+
Viele neue Bürgermeister werden im Tölzer Land nach dem 15. März 2020 im Amt sein. 

Die meisten haben schon nominiert

Kommunalwahl 2020: Alle Bürgermeisterkandidaten im Tölzer Land - ein Überblick

  • schließen

Am 15. März 2020 ist Kommunalwahl im Tölzer Land. Bei den Bürgermeistern ist einiges offen. Hier bieten wir Ihnen einen Überblick über alle Kandidaten.

  • Die Kommunalwahl 2020 in der Region Bad Tölz wirft ihre Schatten voraus. 
  • In den meisten Gemeinden haben sich die Kandidaten fürs Bürgermeisteramt bereits positioniert.
  • Hier haben wir alle Bürgermeisterkandidaten für das Tölzer Land. 
  • Abgestimmt wird am 15. März nicht nur über Bürgermeister- und den Landratsposten, sondern auch über die Sitze in den Gemeinderäten und die 60 Sitze im Kreistag. 

Bürgermeisterkandidaten in Bad Tölz

Amtsinhaber Josef Janker (CSU) tritt nach zwölf Jahren im Amt aus Altersgründen nicht mehr an. Vier Kandidaten bewerben sich um die Nachfolge. Ingo Mehner kandidiert bei der CSU. Für die Freien Wähler geht Michael Lindmair. ins Rennen, für die Grünen Franz Mayer-Schwendner. Alle drei sitzen bereits im Stadtrat. Noch nicht im Gremium vertreten ist Michael Ernst, der für die SPD kandidiert. 

Bürgermeisterwahl im Loisachtal:

Bad Heilbrunn: Amtsinhaber Thomas Gründl (CSU) tritt wieder an. Seit zwölf Jahren ist er im Amt. Wie 2008 bekommt er Konkurrenz von Konrad Specker, der für die Freien Wähler ins Rennen geht. Neben ihren beiden Listen, gibt es auch noch eine der Grünen. Alle drei Parteien sind derzeit auch schon im Gemeinderat vertreten.

Benediktbeuern: Hier wird am 15. März kein Bürgermeister gewählt. Nach dem plötzlichen Tod von Amtsinhaber Hans Kiefersauer wurde der neue Bürgermeister bereits im Sommer gewählt. Neuer Rathauschef ist Toni Ortlieb (BBV).

Bichl: Hier sitzt AmtsinhaberBenedikt Pössenbacher (UBB) fest im Sattel. Seit 2008 führt er die Amtsgeschäfte in der Gemeinde. Aller Voraussicht nach wird er keinen Gegenkandidaten haben. Im Dorf gibt es zudem wieder nur eine Einheitsliste für den Gemeinderat.

Kochel am See: Auch für den Kochler Bürgermeister Thomas Holz (CSU) dürfte es eine gmahde Wiesn sein. Ein Gegenkandidat ist für ihn nicht in Sicht. Seit 2007 - damals wurde außertourlich gewählt - ist Holz, der auch Vize-Landrat ist, im Amt. Bei den Gemeinderäten haben die Bürger mehr Auswahl. Die Idee von Holz, nur eine Einheitsliste aufzustellen, scheiterte. Derzeit sind sieben Parteien und Gruppierungen im Gemeinderat vertreten. 

Schlehdorf: AmtsinhaberStefan Jocher tritt wieder an. Seit 2002 ist er für die „Wählergruppe Loisach“ im Amt. Ein Gegenkandidat ist derzeit nicht in Sicht.

Bürgermeisterwahl im Isarwinkel:

Gaißach: Amtsinhaber Stefan Fadinger (CSU) dürfte der einzige Bewerber bleiben. Kurios: In den vergangenen 70 Jahren hatten die Gaißacher überhaupt erst einmal die Auswahl unter zwei Kandidaten. Das war 2012 als Fadinger zum ersten Mal antrat und haushoch gegen Andreas Dachs gewann. Fadinger wird 2020 bereits acht Jahre im Amt sein, normal wären für eine Amtszeit sechs. Da in Gaißacher aber außertourlich gewählt wurde, wurde im Zuge der Harmonisierung die Amtszeit verlängert. 

Greiling: Auch in Greiling dürfte die Bürgermeisterwahl eine klare Sache sein. Amtsinhaber Anton Margreiter - seit 2008 im Amt - tritt für die Freien Wähler wieder an. 

Jachenau: Seit der Bürgerversammlung ist klar: Amtsinhaber Georg Riesch will nicht mehr. In seine Fußstapfen möchte sein Stellvertreter Klaus Rauchenberger treten. 

Lenggries: Spannend wird es in Lenggries. Bei der Bürgerversammlung im Frühjahr hatte Amtsinhaber Werner Weindl (CSU) relativ überraschend mitgeteilt, dass er nach 24 Jahren nicht mehr antreten wird. Bei den Parteien begann die Suche nach einem Nachfolger. Die CSU schickt Christine Rinner ins Rennen. Für die SPD tritt Tobias Raphelt an. Nach sechs Jahren Pause stellt die SPD auch wieder eine Gemeinderatsliste auf. Die Freien Wähler haben Markus Landthaler nominiert. Auch die Bayernpartei stellt einen Kandidaten, Wolfgang Morlang. Erstmals wird es 2020 auch eine Liste der Grünen geben. Sie stellen aber - so Stand jetzt - keinen Bürgermeisterkandidaten.

Sachsenkam: Der Kandidat, der sich um die Nachfolge von Hans Schneil (CSU/Bürgerliche) bewirbt, ist im Landkreis kein Unbekannter. Andreas Rammler (CSU/Bürgerliche) machte bislang aber eher als Mitglied der Punkrockband Scorefor und Vorsitzender des FC-Bayern-Fanclubs Schlagzeilen. Nun möchte er Bürgermeister seiner Heimatgemeinde werden. Für den Gemeinderat gibt es übrigens dieses Mal zwei Listen. Neben Rammlers Gruppierungen haben auch die Grünen erstmals Bewerber aufgestellt.

Reichersbeuern:Lange sah es so, als ob Ernst Dieckmann ohne Gegenkandidat bleibt. Der Freie Wähler, der 2014 gegen Amtsinhaberin Maria Fährmann (CSU) gewann, konnte sich auf einen entspannten Wahlabend einstellen. Jetzt aber gibt es einen Herausforderer: Georg Miederer von der gemeinsamen Liste Bündnis 90/Die Grünen, ÖDP und Unabhängige Bürger Reichersbeuern (UBR) erhebt ebenfalls Anspruch auf den Bürgermeistersessel im Reichersbeurer Rathaus.

Wackersberg: Die Suche nach einem Nachfolger von Alois Bauer gestaltete sich schwierig. Mit Jan Göhzold (FWG) - derzeit Geschäftsleiter und Kämmerer im Rathaus - haben sich die beiden Ortslisten nun aber auf einen Bewerber geeinigt. 

Lust auf mehr Kommunalwahl?

Alles Wissenswerte rund um die Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gibt es hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bichls schwärzester Tag: Heute vor 75 Jahren fielen dutzende Bomben auf den Bahnhof
Am 22. Februar 1945, also vor 75 Jahren, gab es den schwersten Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg im Landkreis. Zeitzeugen haben noch beklemmende Erinnerungen an diesen …
Bichls schwärzester Tag: Heute vor 75 Jahren fielen dutzende Bomben auf den Bahnhof
Liveticker: Tölzer Löwen zerlegen EHC Freiburg in drei Minuten
Gegen die stabilste Abwehr der DEL 2 müssen die Tölzer Löwen an diesem Freitag antreten. Wie die Partie gegen den EHC Freiburg verläuft, können Sie ab 19.15 Uhr im …
Liveticker: Tölzer Löwen zerlegen EHC Freiburg in drei Minuten
Das wird schön am Wochenende: Unsere Tipps
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Das wird schön am Wochenende: Unsere Tipps
Wildwestmanieren verstopfen Kochler Straßen
Kochels Bürgermeister Thomas Holz stellte jetzt im Gemeinderat erste Auswertungen zur Verkehrsanalyse für das Walchensee-Konzept vor.
Wildwestmanieren verstopfen Kochler Straßen

Kommentare