Konzert der Sixtiner

Überirdisch schöne Musik

Bevor der Tölzer Knabenchor am  Dienstag, 27. Juni, zu seiner Reise nach Rom aufbricht, um für Papst Franziskus zu singen, war der Päpstliche Chor der Sixtinischen Kapelle in München zu Gast.

Bad Tölz/München – Für die Sänger aus Rom war der Besuch eine Premiere – und sie begeisterten bei einem Konzert in der Theatinerkirche.

Auf dem Programm standen erlesene geistliche Werke, überwiegend aus dem 16. und frühen 17. Jahrhundert, darunter das berühmte „Miserere mei“ von Gregorio Allegri. Der Komponist war einst selbst Mitglied im Chor der Sixtinischen Kapelle, deshalb war diese Aufführung auch für das Publikum etwas ganz Besonderes.

Der Tradition folgend, sangen einige Männer im Falsett, also mit der Kopfstimme eine Oktave höher. „Das ist überirdisch schön“, raunte eine der Besucherinnen.

Zum Schluss sangen sie „Tu es Petrus“ – jenes Werk, das erklingt, wenn der Papst die Sixtinische Kapelle betritt. Das Publikum in der fast voll besetzten Kirche dankte dem Chor mit begeistertem Applaus und freute sich noch über eine Zugabe.

Nach der musikalischen Höchstleistung stand noch der gesellige Teil des Abends an. Für die Sänger ging’s in den Augustiner-Klosterwirt. „Wir haben 64 Schweinsbraten bestellt, und weil danach immer noch Hunger da war, gab’s noch für alle Apfelstrudel“, sagt Barbara Schmidt-Gaden, Geschäftsführerin des Tölzer Knabenchors, schmunzelnd. Schon am Vorabend hatten die Eltern der Tölzer ein bayerisches Büfett für die Gäste hergerichtet. Von denen ist Schmidt-Gaden ganz begeistert. „Die Buben sind unheimlich lebendig, quirlig und einfach wahnsinnig lieb.“

Am morgigen Dienstag gibt es ein Wiedersehen in Rom. Direkt vom Flughafen geht es für die Tölzer in den Vatikan. Am Mittwoch gestaltet der Knabenchor ein Exklusiv-Konzert in der Sixtinischen Kapelle für geladene Gäste, am Donnerstag einen ökumenischen Gottesdienst gemeinsam mit dem Päpstlichen Chor. müh/va

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf dem Summer Village ist grade richtig viel los!
Auf dem Summer Village ist grade richtig viel los!
Löwen-Fanclub: Sepp Mayr löst „Záto“ Schwerdtner ab
Es gab schon Momente im Leben eines Löwen-Fans, in denen eine Mitgliederversammlung für größere Begeisterung gesorgt hat. Denn als sich der Löwen-Fanclub Isar-Loisach im …
Löwen-Fanclub: Sepp Mayr löst „Záto“ Schwerdtner ab
Eine Brücke zwischen Deutschen und Flüchtlingen bauen
Zu einem ganz besonderen Kabarett wird an diesem Samstag, 22. Juli, nach Benediktbeuern eingeladen: Zu Gast ist der Syrer Firas Alshater.
Eine Brücke zwischen Deutschen und Flüchtlingen bauen

Kommentare