Der Verletzte war betrunken und randalierte.

18-jähriger Lenggrieser

Randale imKrankenhaus

Verletzt, 18 Jahre alt, betrunken und dann auch handgreiflich werden gegen die Helfer: Da hört der Spaß auf. Das Krankenhaus-Personal rief die Polizei, um einem Lenggrieser Herr zu werden.

Bad Tölz - Samstag, kurz nach Mitternacht, wurden die Beamten in die Tölzer Stadtklinik gerufen, weil ein 18-Jähriger in der Notaufnahme zum Randalieren begonnen hatte. Der Lenggrieser war vom Rettungsdienst eingeliefert worden, weil er angeblich auf den Kopf gefallen war und sich eine Wunde an der Nase zugezogen hatte. Der junge Mann war betrunken. Er beleidigte die Angestellten in der Klinik und versuchte nach ihnen zu treten. Die Polizeibeamten empfing der Bursche mit einem Schwall Beleidigungen. Nachdem er dann doch noch untersucht werden konnte, wurde er in die Obhut seiner Eltern übergeben. Gegen ihn wird nun wegen Beleidigung ermittelt. Die Polizei würde interessieren, wie sich der 18-Jährige verletzt hat. Hinweise bitte unter Telefon 0 80 41/76 10 60.

chs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Vier Bier zu viel: Autofahrt in Kochel mit ernsten Folgen
Welche ernsten Folgen eine betrunkene Autofahrt haben kann, demonstrierte nun ein junger Mann. Er hatte in Kochel am See einen Unfall verursacht.
Vier Bier zu viel: Autofahrt in Kochel mit ernsten Folgen
Ein guter Tag zum Wandern - in sämtliche Richtungen
Ein guter Tag zum Wandern - in sämtliche Richtungen
Kinderzirkus klatscht und singt in der Lenggrieser Mehrzweckhalle
Im Zirkus-Camp in Lenggries bereiten Kinder aus einheimischen und Flüchtlingsfamilien gemeinsam eine große Aufführung vor. Sie ist am Freitag in der Lenggrieser …
Kinderzirkus klatscht und singt in der Lenggrieser Mehrzweckhalle

Kommentare