+
Michael Lindmair (re.), 2. Bürgermeister Bad Tölz.

„Wir sehen uns nicht als Dreigestirn“

So sieht Michael Lindmair seine Rolle als 2. Bürgermeister von Bad Tölz

  • Andreas Steppan
    vonAndreas Steppan
    schließen

Michael Lindmair hatte jetzt seinen ersten Auftritt als 2. Bürgermeister - dabei wäre er doch eigentlich gern 1. Bürgermeister geworden. Im Interview erklärt er, wie er seine Funktion ausfüllen will.

Bad Tölz – Michael Lindmair ist erstmals öffentlich als 2. Bürgermeister von Bad Tölz in Erscheinung getreten: Er leitete die jüngste Sitzung des Bau- und Stadtentwicklungsausschusses. Der 1. Bürgermeister Ingo Mehner war an diesem Tag bei einer Sitzung des Städtetags. Kurier-Redakteur Andreas Steppan fragte bei Lindmair, der bei der Wahl am 15. März selbst für die Freie Wählergemeinschaft für das Amt des Bürgermeisters kandidiert hatte, nach, wie ihm die Premiere gefallen hat.

Herr Lindmair, wie haben Sie sich als Leiter der Bauausschuss-Sitzung gefühlt? Gut – oder haben Sie gedacht: „Eigentlich sollte ich doch immer hier sitzen“?

Es war ein gutes Gefühl, es war spannend. Ich hatte eine gewisse Grundnervosität, aber die war schnell verflogen. Mit der Erweiterung der Jahnschule stand ja auch gleich ein großes Thema auf der Tagesordnung, das in Tölz in den nächsten Jahren präsent bleiben wird. Den Gedanken, den Sie ansprechen, hatte ich für keine Sekunde.

Wie zeitaufwendig ist das Amt des 2. Bürgermeisters?

In Stunden lässt sich das schwer beziffern. Die Sitzungsleitung war jetzt mein erster öffentlicher Auftritt als 2. Bürgermeister. Die Arbeit aber hat bereits seit meiner Wahl begonnen. Der 3. Bürgermeister Christof Botzenhart und ich sind zum Beispiel bei Sitzungen im Rathaus und weiteren Gesprächsterminen dabei. Unter anderem waren wir mit Herrn Dr. Mehner zu dritt beim Antrittsbesuch in Greiling. Man muss schließlich auch als 2. und 3. Bürgermeister in den Themen drin sein und kann sich nicht erst dann in die Materie einarbeiten, wenn der Vertretungsfall eintritt. Zudem ist man nie nicht 2. Bürgermeister. Die Öffentlichkeit nimmt einen in stärkerem Maß als Ansprechpartner wahr. Was momentan noch übersichtlich ist, sind öffentliche Termine, weil ja noch kaum etwas stattfindet.

Wie lässt sich dieses Amt mit Ihrer beruflichen Tätigkeit verbinden?

Da ich als Immobilienmakler selbstständig bin, lässt es sich koordinieren. Diese Überlegung muss man natürlich anstellen, bevor man kandidiert. Der 2. und 3. Bürgermeister müssen zeitliche Flexibilität mitbringen.

Wie definieren Sie für sich persönlich das Amt des 2. Bürgermeisters? Wollen Sie etwas Bestimmtes erreichen?

Klar kann man als 2. Bürgermeister etwas erreichen und bestimmte Themen einbringen. Ich definiere das Amt aber als Dienst an der Stadt und an den Bürgern. Die eigenen Interessen sollten da in den Hintergrund treten. Ich habe in jeder Diskussion meine persönliche Einschätzung, verfolge als 2. Bürgermeister aber keine eigene Agenda. Die ersten Wochen haben gezeigt, dass Herr Mehner, Herr Botzenhart und ich vertrauensvoll zusammenarbeiten. Wie wollen aber auch nicht als Dreigestirn wahrgenommen werden. Wenn der 1. Bürgermeister da ist, dann sitzen Herr Botzenhart und ich im Stadtrat nicht vorne mit ihm am Tisch, sondern als Stadträte in den Reihen unserer Fraktionen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei warnt vor gefälschtem Papier zur Maskenpflicht
Auch wenn eine kursierende Fälschung den Menschen etwas anderes weismachen soll: Ladeninhaber dürfen Maskenmuffel vor die Tür setzen oder sich Atteste vorlegen lassen.
Polizei warnt vor gefälschtem Papier zur Maskenpflicht
Angriff auf Lenggrieserin an der Isar: Polizei hofft weiter auf heiße Spur auf Glatzkopf
Ein Unbekannter hat am Lenggrieser Isarufer eine 31-Jährige angegriffen. Der Täter ist auf der Flucht. Die Kripo  hoffte  wegen der auffälligen Beschreibung auf Hinweise.
Angriff auf Lenggrieserin an der Isar: Polizei hofft weiter auf heiße Spur auf Glatzkopf
Wegen Ministeriums-Panne bei neuem Bußgeldkatalog: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Eigentlich sollte der neue Bußgeldkatalog die Strafen für Tempo-Sünder deutlich verschärfen. Nun bekommen im Oberland rund 700 Raser ihren Schein zurück.
Wegen Ministeriums-Panne bei neuem Bußgeldkatalog: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Führung in Benediktbeuern enthüllt die Geheimnisse der Fledermaus
Die Fledermaus-Exkursionen im ZUK in Benediktbeuern sind spannend und unterhaltsam. Und man kann dabei sogar Batmans kleine Brüder singen hören.
Führung in Benediktbeuern enthüllt die Geheimnisse der Fledermaus

Kommentare