Maler Albert Spethmann: Das Werkverzeichnis ist fertig

Es wurde am Montagabend im Tölzer Landratsamt vorgestellt. Spethmann lebte von 1894 bis 1986 und zählt zu den produktivsten und interessantesten Künstlern, die in Bad Tölz ansässig waren. Unser Bild zeigt Initiator Walter Frei und seinen künstlerischer Berater Fritz Bernigshausen, Archivar Joschi Müller, Spethmann-Enkelsohn Cord-Christian Schmidt mit Tochter Laura, Fotograf Hias Krinner und Gertrud Kell vom Landratsamt. Mehr zum Thema lesen Sie morgen im Tölzer Kurier. (Foto: Bannier)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Das war Wahnsinn“
Feine, irische Folkmusik auf Instrumenten wie Akkordeon, Flöte und Gitarre füllte vor Kurzem die Räume der Alten Madlschule in Bad Tölz. Zu Ehren des heiligen Patrick …
„Das war Wahnsinn“
Alles im Fluss – wenn gut gebohrt ist
In gar manch bäuerlicher Werkstatt finden sich heute noch alte Werkzeuge, von denen die Jungen nicht wissen, wofür sie einst verwendet worden sind. Wenn diese alten …
Alles im Fluss – wenn gut gebohrt ist
Neue Hochglanz-Therme eröffnet am Montag - mit ungewöhnlicher Vorgabe
Nicht nur der Putzdienst hat in den vergangenen Tagen ganze Arbeit geleistet. Überall stehen Erholungsliegen, Orchideen und Palmen zieren Beckenrand und Ruhebereiche des …
Neue Hochglanz-Therme eröffnet am Montag - mit ungewöhnlicher Vorgabe
„Zammlebn“ gilt für alle
Auch mit denen, die aus der Fremde nach Deutschland kommen, zusammenleben – eben zammlebn: Das möchte der gleichnamige Verein aus Benediktbeuern tun.
„Zammlebn“ gilt für alle

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare