Ausnüchterungszelle
+
In einer Ausnüchterungszelle ähnlich dieser endete für einen 28-Jährigen der Samstagaabend.

28-jähriger stand unter Alkohol- und Marihuana-Einfluss

Mann außer Rand und Band springt vor Autos

Marihuana und Alkohol waren schuld: Am Samstag geriet ein 28-Jähriger Migrant in Bad Tölz völlig außer Rand und Band. Wie die Polizei schreibt, sprang der erheblich betrunkene Mann gegen 18.35 Uhr schreiend vor mehrere Autos in der Sachsenkamer Straße.

Bad Tölz – Ein Unfall konnte nur durch die Vollbremsung mehrerer Autofahrer verhindert werden. Auf ein Fahrzeug schlug er mit den Händen ein. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der 28-Jährige kurz darauf mit zwei seiner Landsleute (22 und 27 Jahre alt) am Tölzer Bahnhof angetroffen werden.

Eine Nacht in der Ausnüchterungszelle

Das Trio hat laut Polizeibericht gegen einige Corona-Auflagen verstoßen. Ferner wurde bei dem 28-Jährigen, der in Freilassing wohnt, Marihuana gefunden. Er wurde wegen Trunkenheit in Gewahrsam genommen und musste eine Nacht in der Haftzelle verbringen. chs

Lesen Sie auch: Schuss im Franziskanergarten ruft Polizei auf den Plan

Mini-Malteser in der Natur ausgesetzt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare