Neuregelung beim UNterhaltsvorschuss 

Mehr Unterstützung für Alleinerziehende

  • schließen

Eine Neuregelung soll ab diesem Sommer Alleinerziehenden unter die Arme greifen – und zwar jenen, bei denen ein Elternteil nicht bereit ist, Unterhalt für seine Kinder zu zahlen.

Bad Tölz-Wolfratshausen - Bislang funktioniert der so genannte Unterhaltsvorschuss so: Der Staat bezahlt dem alleinerziehenden Elternteil – in den meisten Fällen ist das die Mutter – einen Betrag, den er dann versucht, vom Vater wiederzubekommen. Es galt: Gezahlt wurde für Kinder bis zwölf Jahre, aber maximal sechs Jahre lang. Ab dem Sommer haben alle Kinder bis 18 Jahre Anspruch auf den Vorschuss.

Wie viele Alleinerziehende im Landkreis betroffen sind, kann Landratsamts-Sprecherin Marlis Peischer nicht benennen. Fest stehe: „Alle, die jetzt schon den Vorschuss beziehen, werden ab dem Sommer automatisch berücksichtigt.“ Andere, bei denen beispielsweise die Zahlungen bereits eingestellt wurden, müssten den Vorschuss neu beantragen. „Die können wir leider nicht anschreiben, weil wir nicht ihre aktuellen Daten haben“, so Peischer. Betroffene sollen sich beim Jugendamt melden. „Da das Gesetz noch nicht gilt, gibt es auch noch kein Fristen“, sagt die Sprecherin.

Der Unterhaltsvorschuss beträgt für Kinder bis sechs Jahre 150 Euro pro Kind und Monat, für Kinder bis elf Jahre 201 Euro und für Kinder ab zwölf 268 Euro pro Monat. Bedingung: Der Unterhaltsvorschuss wird nur gezahlt, wenn das alleinerziehende Elternteil mindestens ein Bruttogehalt von 600 Euro im Monat hat und zusätzlich auf Hartz IV angewiesen ist. Bisher wurde der Vorschuss einkommensunabhängig bezahlt. Nun soll er auch die Kinderarmut eindämmen. Das lassen sich Bund und Länder gemeinsam rund 350 Millionen Euro kosten.

Die Neuregelung sei auch eine Herausforderung für das Jugendamt. Dort rechnet man laut Peischer mit einer Verdoppelung der Fallzahlen. Die bürokratische Arbeit wird sich in jedem Fall auch erhöhen. „Ob deswegen mehr Personal eingestellt werden muss, ist noch nicht bekannt.“

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Termine des Tages: Das steht an am Mittwoch
Termine des Tages: Das steht an am Mittwoch
„Schenker-Treff“ in Benediktbeuern muss ausziehen
Die Tage des beliebten „Schenker-Treffs“ in der Benediktbeurer Dorfmitte sind gezählt. Ende August müssen die Ehrenamtlichen aus den Räumen ausziehen. Sie hoffen, rasch …
„Schenker-Treff“ in Benediktbeuern muss ausziehen
Auto komplett zerkratzt
Das ist bitter: Ein unbekannter Täter hat das Auto eines Heilbrunners (28) derart zerkratzt, dass ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstanden ist.
Auto komplett zerkratzt
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Kommentare