+
Schauplatz mehrerer Prügeleien am Wochenende: der Tölzer Amortplatz.  

Polizei musste eingreifen

Schlägerei: Frauen geraten sich in die Haare

Ein ziemlich gewalttätiges Wochenende hat der Tölzer Polizei viel Arbeit beschert. Gleich mehrfach mussten die Beamten zu Prügeleien ausrücken. Zweimal waren sich Frauen in die Haare geraten.

Bad Tölz/Waakirchen - Worum es in Fall eins ging, schreibt die Polizei nicht. Die zwei jungen Damen gerieten jedenfalls am frühen Samstagmorgen gegen 2.30 Uhr vor einem Lokal am Amortplatz aneinander. Der Streit eskalierte, als die 18-jährige Waakirchnerin der 16-jährigen Tölzerin mehrfach mit den Fäusten gegen den Kopf schlug. Dabei wurde die 16-Jährige leicht verletzt, musste sich vor Ort aber nicht ärztlich behandeln lassen. Zudem wurde ihre Brille beschädigt.  

Auch interessant: Neuer Vorstoß für Tempo 30

Die Waakirchnerin stand ganz erheblich unter Alkoholeinfluss. Bei der 18-Jährigen wurden über 1,5 Promille gemessen. Gegen sie wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. 

Lesen Sie hier: Die schönsten Bilder vom Start in den Advent

Eine halbe Stunde ging’s am Amortplatz erneut zur Sache. Diesmal waren gleich vier Frauen in eine Handgreiflichkeit verwickelt. Eine Tölzerin (21) schlug – angeblich grundlos – einer 16-jährigen Tölzerin mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer erlitt einen Bluterguss am Auge. Ihrer Begleiterin, eine 17-jährige Gmunderin, wurde zeitgleich von der Freundin der 21-Jährigen in den Bauch geschlagen. Die bisher unbekannte Täterin wird als 30 Jahre alt, kräftig, schulterlange, brauen Haare und mit tiefer Stimme beschrieben. Die Polizei (Telefon 0 80 41/76 10 60) bittet um Hinweise.

Die dritte Schlägerei ereignete sich in der Nacht zum Sonntag um 1.30 Uhr in einem Lokal in der Wachterstraße. Ein betrunkener Tölzer schlug auf zwei 21-Jährige aus Gmund und Kreuth ein, weil die angeblich seine Freundin angerempelt hatten. Beide mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Alle Infos aus der Region lesen Sie hier

chs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannte zerstechen Reifen an Vereinsbus
Was die Täter geritten haben mag? Unbekannte haben den Bus eines Tölzer Vereins massiv beschädigt.
Unbekannte zerstechen Reifen an Vereinsbus
Brauneck-Drama: Münchner rutscht aus und stürzt in den Tod
Am Brauneck kam es zu einem tödlichen Bergunglück. Ein Mann stürzte 100 Meter in die Tiefe und starb. Er war zusammen mit seiner Ehefrau wandern.
Brauneck-Drama: Münchner rutscht aus und stürzt in den Tod
Raues Fahrwasser für Tourenanbieter
Nach der ersten Saison mit den neuen Regeln auf der Isar beklagen die Unternehmer eine einseitige Belastung.
Raues Fahrwasser für Tourenanbieter
Zwei Verletzte bei Unfall am Moraltpark
War der Blinker an oder nicht? Um diese Frage zu klären, sucht die Polizei nach Zeugen. Es geht um einen Unfall, der sich am Samstag am Moraltpark ereignete.
Zwei Verletzte bei Unfall am Moraltpark

Kommentare