Mercedes streift Linienbus, Fahrer begeht Unfallflucht

Als er auf der Flinthöhe einen wartenden Bus überholte, hat ein Autofahrer am Mittwoch den Bus gestreift. Den Unfall hat der 85-Jährige möglicherweise gar nicht bemerkt.

Bad Tölz - Denn er fuhr danach einfach weiter. Laut Polizei hatte der Busfahrer (54) des RVO gegen 12.45 Uhr an der Haltestelle Anton-Höfter-Straße angehalten, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen. Der Rentner aus Bad Tölz touchierte im Vorbeifahren mit seinem Mercedes die linke hintere Seite des Busses. Der 54-Jährige gab zwar Handzeichen, doch der Senior hielt nicht an und beging somit Unfallflucht. Der Sachschaden hielt sich mit geschätzt 250 Euro allerdings in Grenzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Kreisverkehr: Ab September geht’s in Lenggries rund
In Lenggries haben an der Einmündung der Bergbahn- in die Wegscheider Straße die Arbeiten für den neuen Kreisverkehr begonnen. Ab September geht’s dort dann richtig …
Neuer Kreisverkehr: Ab September geht’s in Lenggries rund
Abschied von Karlheinz Peters: Ein „Münchner Grantler“ mit glanzvoller Opernkarriere
Er konnte auf eine ungewöhnliche und lange Karriere als Opernsänger zurückblicken. Am Ende aber hatten Karlheinz Peters die Kraft und die Lebenslust verlassen. Am 10. …
Abschied von Karlheinz Peters: Ein „Münchner Grantler“ mit glanzvoller Opernkarriere
Landratsamt macht ernst: Bald deutliche Einschränkungen für Isar-Bootsfahrer
Das Landratsamt ist fest entschlossen, den Bootsverkehr auf der Isar zu reglementieren. Die geplante Verordnung könnte für kommerzielle Anbieter, aber auch private …
Landratsamt macht ernst: Bald deutliche Einschränkungen für Isar-Bootsfahrer
Bürgerentscheid zum Bichler Hof: Initiatoren drängen auf Termin am 14. Oktober
In einem Brief an Bürgermeister Josef Janker und alle Stadträte machen sich die Initiatoren des Bürgerbegehrens zum Bichler Hof dafür stark, dass der Bürgerentscheid am …
Bürgerentscheid zum Bichler Hof: Initiatoren drängen auf Termin am 14. Oktober

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.