+
Symbolfoto

26-Jähriger muss in Ausnüchterungszelle

Mit 2,5 Promille ans Steuer gesetzt

Statt in der Disco landete ein Miesbacher in der Nacht zum Samstag in der Ausnüchterungszelle der Tölzer Polizei. Besonders brisant daran: Der 26-Jährige war mit über 2,5 Promille im Blut noch Auto gefahren.

Bad Tölz - Auffällig wurde der Mann nach Angaben der Polizei gegen 2.45 Uhr, als er Einlass in eine Diskothek im Moraltpark begehrte. Doch weil er sichtlich stark betrunken war, wiesen ihn die Türsteher ab. Die Sicherheitsleute sahen dann, wie der Miesbacher in seinen BMW stieg und davonfuhr. Das teilten die Türsteher der Polizei mit. Eine Streife hielt den BMW-Fahrer wenig später im Stadtgebiet an. Ein Alkoholtest brachte den ungewöhnlich hohen Promillewert zu Tage. Auf der Dienstelle führten die Beamten anschließend einen Bluttest bei dem Miesbacher durch und nahmen ihm den Führerschein ab. Die Polizei teilt weiter mit: „Da der junge Mann so betrunken war, dass er eigentlich nicht mehr Herr seiner Sinne war, wurde er in Gewahrsam genommen und ausgenüchtert.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Baum trifft beinahe Bichler Ehepaar
Das hätte schlimm ausgehen können: Bei Fällarbeiten im Lainbachtal wurde ein Ehepaar beinahe von einem Baum getroffen. Gegen den Mann, der dafür verantwortlich ist, …
Baum trifft beinahe Bichler Ehepaar
Motorradfahrer prallt gegen Opel
3000 Euro Schaden entstand am Montag bei einem Unfall bei Bad Tölz. Und die Feuerwehr musste ausrücken.
Motorradfahrer prallt gegen Opel

Kommentare