Schulleiter Klaus Koch (li.) und sein Stellvertreter Bernd Daiberl im Tölzer Förderzentrum.
+
Schulleiter Klaus Koch (li.) und sein Stellvertreter Bernd Daiberl.

Abschied von Bernd Daiberl

Tölzer Förderschule: Konrektor geht nach Altenstadt

Ein Wechsel in der Führungsspitze der Tölzer Förderschule steht bevor. Konrektor Bernd Daiberl (49) wechselt zum 1. August in selber Funktion an das Sonderpädagogische Förderzentrum in Altenstadt.

Bad Tölz - Der Wechsel von Bernd Daiberl ist familiär bedingt. Daiberl kann sich so besser um seine Mutter kümmern.22 Jahre lang prägte der Pädagoge mit seiner Arbeit die Tölzer Förderschule. Sein Chef Klaus Koch findet warme Worte zum Abschied. Daiberl gehöre „zum Inventar der Schule“. Sein Weggang sei ein „großer Verlust“. Der 49-Jährige sei jemand gewesen, der „den Lehreralltag mit sehr viel Herzblut und hellwachem Dasein gelebt hat“. Er habe Stimmungen bei den Schülern und im Kollegium rasch gespürt und spontan und darauf, wenn es sein musste, auch unkonventionell reagieren können. „Wir scheiden“, so Koch, „in Freundschaft.“

Bernd Daiberl, Konrektor der Tölzer Förderschule

Ein bisschen bleibt der bei den Schülern beliebte Daiberl dem Haus verbunden. Er war der Motor hinter der Umbenennung der Einrichtung in Marie-Luise-Schultze-Jahn-Schule, die am 23. Oktober gefeiert wird. Der neue Name soll zum immer wiederkehrenden Schulprojekt werden. Das erforderte gründliche Vorbereitung und viel Arbeit. Eine der Höhepunkte war zweifelsohne das Drehen eines Film über das Leben Schultze-Jahns. Daiberl wird für den Festakt am 23. Oktober nochmals von Altenstadt an seine alte Wirkungsstätte „ausgeliehen“.

Die Nachfolge des beliebten Konrektors ist noch nicht endgültig geklärt. Es gebe aber einen aussichtsreichen Bewerber, sagt Koch. Christoph Schnitzer

Weitere Nachrichten aus der Region Bad Tölz lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Walchensee Kraftwerk: Infozentrum und Gastronomie wieder offen
Die lange Zwangspause ist beendet: Ab Freitag, 14. August, sind das Informationszentrum des Walchenseekraftwerks und auch die Besucherebene in der Maschinenhalle in …
Walchensee Kraftwerk: Infozentrum und Gastronomie wieder offen
Wegen Panne: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Nach der Aufhebung des neuen Bußgeldkatalogs korrigiert der in Bad Tölz ansässige „Zweckverband Kommunales Dienstleistungszentrum“ rund 16.000 Bescheide.
Wegen Panne: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Trinkwasser: Benediktbeurer müssen weiter abkochen - aber es gibt gute Nachrichten
Nach der Verunreinigung des Trinkwassers müssen die Benediktbeurer weiter abkochen. Aber ein Ende dürfte in Sicht sein.
Trinkwasser: Benediktbeurer müssen weiter abkochen - aber es gibt gute Nachrichten

Kommentare