+
Bislang standen die Häuschen am Kranzer. Nach der Auflösung der Asylbewerber-Unterkunft hat die Stadt fünf Mobilheime gekauft.

Stadt Tölz kauft Häuschen aus Reichersbeuern

Mobilheime: Jetzt Häuschen für Familien in Not

  • schließen

Früher waren die Mobilheime Unterkünfte für Asylbewerber in Reichersbeuern. Jetzt kaufte sie die Stadt Bad Tölz für die Unterbringung von Obdachlosen.

Bad TölzEin Brand, ein finanzieller Engpass, ein Vermieter, der Eigenbedarf anmeldet – es gibt viele Gründe, warum Familien ihre Wohnung verlieren. Angesichts der angespannten Lage auf dem Mietmarkt ist es oft nicht leicht, eine neue Bleibe zu finden. Werden Familien in Bad Tölz obdachlos, muss sich die Stadt um sie kümmern. Bereits im Mai hatte der Haupt- und Finanzausschuss dem Kauf von sogenannten Mobile Homes zugestimmt, die künftig als Notunterkunft zur Verfügung stehen sollen.

Die kleinen Mobilheime standen bislang am Kranzer und boten Asylbewerben Obdach. Nach der Auflösung der Gemeinschaftsunterkunft hat die Stadt nun fünf Häuschen von der Verwaltungsgemeinschaft Reichersbeuern erworben. Geplant ist, die Mobilheime diese Woche nach Bad Tölz zu bringen und zu einem späteren Zeitpunkt an der Kohlstattstraße auf dem Gelände des alten Rot-Weiß-Clubhauses aufzustellen. „Ein Bauantrag wurde inzwischen eingereicht“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Da es sich um einen genehmigungspflichtigen Sondertransport handelt, der von der Polizei begleitet werden muss, kann die Anlieferung nur nachts erfolgen. Diese ist vorgesehen in den Nächten zu Mittwoch und zu Donnerstag, 11./12. September. Laut vorläufiger Terminplanung des beauftragten Logistikunternehmens ist in beiden Nächten in der Zeit zwischen 20 und 1 Uhr beim Abladen mit einer Lärmbelästigung im Bereich der Kohlstattstraße zu rechnen.

Tödlicher E-Bike-Unfall in Untersteinbach: Penzberger zu Geldstrafe verurteilt

Bürgermeister Josef Janker bittet alle Anwohner um Verständnis und bedankt sich für die Geduld: „Der nächtliche Transport ist für alle Beteiligten eine Belastung, dessen sind wir uns wohl bewusst. Allerdings können wir uns über die rechtlichen Vorgaben zu einem Transport dieser Art nicht hinwegsetzen. Ich entschuldige mich für die Beeinträchtigungen der nächtlichen Ruhe bereits jetzt und danke Ihnen allen für Ihr Verständnis.“

Lesen Sie auch: Zweitwohnsitze: Kochel prüft Verbot

Die Mobile Homes werden zunächst auf dem südlichen Parkplatz an der Kohlstatt-straße (P16) zwischengelagert. Die Entscheidung für eine Familiennotunterkunft an dieser Stelle war gefallen, nachdem das Landratsamt die Genehmigung an der Stadtwaldstraße versagt hatte.

Eine Familien-Notunter-kunft stelle eine Pflichtaufgabe einer Kommune dar, heißt es in der Mitteilung. Die Mobilheime werden für Familien vorgehalten, die unversehens in eine Zwangslage geraten sind und vorübergehend keine Wohnung haben. „Sie stehen nicht für die Unterbringung von Langzeitobdachlosen zur Verfügung.“ 

Neue Pfarrerin Anna Ammon tritt in Kochel ihr Amt an

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missglückter Einbruchsversuch in Bichl: Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung
So klein der Schaden ist, so groß muss der Schrecken für die Bewohner gewesen sein: Ein Unbekannter hat versucht, in eine Wohnung in Bichl einzubrechen.
Missglückter Einbruchsversuch in Bichl: Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung
Tölz live: 1000 Besucher beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: 1000 Besucher beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr
Penzberger verliert am Wörnerweg die Kontrolle über sein Auto
Ein Autofahrer raste am Freitag in Bad Heilbrunn gegen einen Baum. An der Unfallhergang erinnern kann er sich nicht - obwohl der Alkoholtest negativ war.
Penzberger verliert am Wörnerweg die Kontrolle über sein Auto
Nach neun Jahren Suche traurige Gewissheit: Vermisste tot aufgefunden - Kripo ermittelt
Nach neun Jahren gibt es für die Angehörigen traurige Gewissheit: Marion K. aus Bad Tölz ist tot. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.
Nach neun Jahren Suche traurige Gewissheit: Vermisste tot aufgefunden - Kripo ermittelt

Kommentare