+
Einer für alles: Während in Bad Tölz-Wolfratshausen jeder Bürger die eigenen Wertstoffe sortiert und wegbringt, gibt es in umliegenden Landkreisen einen Gelben Sack, in dem alle Wertstoffe entsorgt werden.

Wie sollen Wertstoffe entsorgt werden?

Petition für den Gelben Sack

  • schließen

Bad Tölz-Wolfratshausen - Es ist mühsam jedes Stück Folie in der Wertstoffinsel zu entsorgen, findet Alexander Hofmann. Deswegen hat der Gaißacher eine Onlinepetition gestartet  Unterschriften für den Gelben Sack.

Gelber Sack oder selbst trennen? Im Landkreis ist eine Diskussion entbrannt, wie Werstoffe am sinnvollsten entsorgt werden sollten. Nun hat Alexander Hofmann aus Gaißach die Initiative ergriffen und eine Online-Petition gestartet. Seine Forderung: Gelber Sack für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Alexander HofmannInitiator der Online-Petition für den Gelben Sack

„Ich wollte das schon länger machen, und weil ich auf Facebook ein Bild von einer überfüllten Wertstoffinsel gesehen habe, habe ich es jetzt angepackt“, sagt Hofmann. Der 31-Jährige arbeitet in der Pflege und stammt aus Thüringen. Von dort ist er den Gelben Sack, in den alle Wertstoffe geworfen werden dürfen, gewohnt. In Gaißach hingegen sei das Trennen mühsam. „Ich hab’ Frau, Tochter und betreibe nebenbei ein Fotostudio im Keller, da fällt einiges an Verpackungsmüll an.“

All die Wertstoffe sammle er in der Garage – sauber ausgewaschen, damit nichts stinkt. Er sei zwar prinzipiell fürs Trennen, aber das Konzept im Landkreis hält er für überholungsbedürftig. „Ich bringe die Wertstoffe immer fleißig nach Greiling und bin damit teilweise eine Stunde beschäftigt“, sagt Hofmann. Als er sich an die WGV wandte, habe die Antwort gelautet, er könne ja daheim vorsortieren. „Dann müsste ich in meiner Garage aber zig Tüten aufhängen“, kritisiert der Gaißacher.

Die Onlinepetition startete Sonntagabend. Seitdem haben sich 207 Unterstützer eingetragen (Stand: Dienstag, 17 Uhr). Die Unterzeichner pflichten Hofmann in ihren Kommentaren bei. „Es gibt den Gelben Sack schon seit über zehn Jahren. Es wird Zeit das er endlich auch hier kommt“, schreibt etwa ein Geretsrieder. Ein Wolfratshauser meint: „Die Sortierstationen sind ekelhaft und stinken.“ Einige sind auch der Meinung, es würde mehr getrennt werden, wenn es einen Gelben Sack gäbe. „Das Tölzer Konzept ist veraltete und wird immer mehr boykottiert“, argumentierte ein anderer Geretsrieder.

Es gibt bisher aber auch ein Contra-Argumente im Internet. „Das Tölzer Konzept hat uns über Jahre einen stabilen Müllpreis gebracht“, kommentierte etwa jemand in der Debatte. Zudem sei er dagegen, mit dem Gelben Sack weiteren Müll zu produzieren.

Alexander Hofmann lässt das nicht gelten. Es stimme zwar, dass mit den Säcken zusätzlicher Plastikmüll anfalle. Aber „in Thüringen war das System immerhin ordentlicher als es hier an den Wertstoffinseln ist“, sagt er. Zumal die Müllgebühren heuer gestiegen sind. „Ich hab’ jetzt eine Rechnung bekommen über 32 Euro für Biomüll und sechs Euro für Papier.“ Das sei zwar ein niedriger Betrag im Jahr, weswegen er darauf nicht rumreiten wolle. „Aber prinzipiell ist das etwas doof“, findet der 31-Jährige.

Unterschreiben können Unterstützer noch 179 Tage. Hofmann will die Liste dann ausdrucken und der WGV übergeben. „Ich hoffe, dass sie darüber nachdenken“, sagt der Gaißacher. WGV-Geschäftsführer Reiner Späth steht dem völlig offen gegenüber. „Wir leben in modernen Zeiten, und das ist ein Mittel der Meinungsäußerung“, sagt Späth über die Petition.

Der WGV-Chef sei gestern morgen von einer Mitarbeiterin darauf aufmerksam gemacht worden. „Mal schauen, wie viele sich eintragen, das ist dann vielleicht mal ein Fingerzeig.“ Alleine entscheiden kann Späth allerdings nicht, ob das Tölzer Modell umorganisiert wird. „Da hängt ein gewisser Prozess dran“, sagt Späth. Erst müsse der Verwaltungsrat der WGV darüber sprechen. Kommt es zu einer Satzungsänderung, entscheidet der Kreistag. Und das müsste mit den Dualen Systemen, also dem Betreiber des grünen Punkts, abgestimmt werden.

Abstimmung im Internet

Die Online-Petition ist zu finden auf der Seite www.openpetition.de unter dem Titel „Gelber Sack für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Diese Jugendlichen haben nur uns“
Seit zweieinhalb Jahren werden im Landkreis unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut. Im Kreis-Jugendausschuss gab es nun Erfahrungsberichte.
„Diese Jugendlichen haben nur uns“
Zwei Frauen erbeuten Abendkleid
In einem Modegeschäft in der Tölzer Badstraße wurde ein Abendkleid entwendet. Zwei orientalisch aussehende Frauen hatten dort Sachen anprobiert und dann den Laden …
Zwei Frauen erbeuten Abendkleid

Kommentare