+
Die Sperrstunde hat der Gesetzgeber eigentlich auf die sogenannte „Putzstunde“ zwischen 5 und 6 Uhr früh reduziert.

Verstoß gegen Gaststättengesetz

Musik und Getränke in der „Putzstunde“

Um 5.30 Uhr früh noch Musik und Betrieb in einem Lokal: Das rief am Samstagmorgen die Polizei am Amortplatz auf den Plan. Das Lokal musste schließen.

Bad Tölz - Eigentlich, so schreibt die Polizei, gibt es laut Gesetzgeber die Sperrstunde gar nicht mehr, außer es gibt spezielle örtliche Regelungen. Zweite Ausnahme: Zwischen 5 und 6 Uhr ist die sogenannte Putzstunde, in der alle Lokale und Diskotheken schließen müssen. Ausgerechnet in dieser Zeit bekam die Tölzer Polizei am Samstagmorgen den Anruf einer Anwohnerin, dass in der Diskothek am Amortplatz immer noch Gäste seien und Musik laufe. Die Streife stellte vor Ort tatsächlich fest, dass sich im Lokal noch einige Gäste mit Getränken aufhielten. Sie wurden des Lokals verwiesen und der Betrieb eingestellt. Die Betreiber müssen sich auf eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Gaststättengesetz gefasst machen.

chs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von der Leichtigkeit des Kabaretts
Max Uthoff hat sein Publikum in der Kochler Heimatbühne begeistert. Dies tat er auf amüsante, aber auch auf ernste Weise.
Von der Leichtigkeit des Kabaretts
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Bürgermeister schlägt nach Biker-Tod am Kesselberg Alarm: „Für Feuerwehr kaum noch leistbar“
Am Dienstagabend stirbt ein Biker am Kesselberg - nach langer Reanimation durch  Feuerwehrler. Der Bürgermeister schlägt nun Alarm und spricht von einer „enormen …
Bürgermeister schlägt nach Biker-Tod am Kesselberg Alarm: „Für Feuerwehr kaum noch leistbar“
Ferienpass vorgestellt: Viel Spaß bei 879 Veranstaltungen
Zartrosa Papier, ein Passfoto war direkt auf der ersten Seite einzukleben, und es folgten gerade einmal acht Busfahrten, Spielfeste und einige Eintrittsvergünstigungen: …
Ferienpass vorgestellt: Viel Spaß bei 879 Veranstaltungen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.