+
Die Sperrstunde hat der Gesetzgeber eigentlich auf die sogenannte „Putzstunde“ zwischen 5 und 6 Uhr früh reduziert.

Verstoß gegen Gaststättengesetz

Musik und Getränke in der „Putzstunde“

Um 5.30 Uhr früh noch Musik und Betrieb in einem Lokal: Das rief am Samstagmorgen die Polizei am Amortplatz auf den Plan. Das Lokal musste schließen.

Bad Tölz - Eigentlich, so schreibt die Polizei, gibt es laut Gesetzgeber die Sperrstunde gar nicht mehr, außer es gibt spezielle örtliche Regelungen. Zweite Ausnahme: Zwischen 5 und 6 Uhr ist die sogenannte Putzstunde, in der alle Lokale und Diskotheken schließen müssen. Ausgerechnet in dieser Zeit bekam die Tölzer Polizei am Samstagmorgen den Anruf einer Anwohnerin, dass in der Diskothek am Amortplatz immer noch Gäste seien und Musik laufe. Die Streife stellte vor Ort tatsächlich fest, dass sich im Lokal noch einige Gäste mit Getränken aufhielten. Sie wurden des Lokals verwiesen und der Betrieb eingestellt. Die Betreiber müssen sich auf eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Gaststättengesetz gefasst machen.

chs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handwerkerhof wird eingeweiht: Gaißachs Existenzgründer unter einem Dach
Es ist ein Pilotprojekt mit Alleinstellungsmerkmal für Gaißach: Der neue Handwerkerhof. In keiner Kommune in weitem Umkreis gibt es etwas Vergleichbares. Am Samstag ist …
Handwerkerhof wird eingeweiht: Gaißachs Existenzgründer unter einem Dach
Kripochef: Danke fürs Danke aus Höfen
Mit Höchststrafen für die Täter fiel vor knapp zwei Wochen das Urteil im Doppelmord von Höfen. Der Fall war auch ein großer Erfolg für die Polizei. Markus Deindl, der …
Kripochef: Danke fürs Danke aus Höfen
Glockenlaufen, Hutschn und Musik
Am Wochenende ist Kirchweih. Hier ein Überblick, was am Samstag, Sonntag und Montag im Tölzer Land sowie im Freilichtmuseum Glentleiten geboten wird.
Glockenlaufen, Hutschn und Musik

Kommentare