+
Ein Landkreis, ein Tarif, ein Fahrplan: das ist das Ziel.

Arbeitstreffen im Landratsamt

MVV-Erweiterung im Tölzer Land: So ist momentan der Sachstand

  • schließen

Wie steht es um die geplante MVV-Erweiterung im Tölzer Land? Im   Landratsamt gab es jetzt ein Arbeitstreffen.

Bad Tölz/MiesbachDie Erweiterung des MVV-Gebiets auf den Landkreis Miesbach und den südlichen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist das erklärte Ziel der beiden Landräte Josef Niedermaier (Bad Tölz-Wolfratshausen) und Wolfgang Rzehak (Miesbach). Vor wenigen Tagen gab es im Tölzer Landratsamt „ein Arbeitstreffen“, wie Niedermaier erklärt. Mit dabei waren auch MVV-Geschäftsführer Bernd Rosenbusch und Andreas Päschel, Niederlassungsleiter des Regionalverkehrs Oberbayern (RVO).

Angestrebt wird der Beitritt zum Münchner Verkehrsverbund bis spätestens Ende 2023. „Da der RVO Konzessionen für Buslinien hat, die darüber hinauslaufen, ging es um die Frage, wie wir die Übergangsphase gestalten“, berichtet Niedermaier. Es sei um „rein technische“ Dinge in dem Gespräch gegangen.

MVV-Erweiterung: Region braucht Entgegenkommen des RVO

Aber auch aus einem zweiten Grund braucht man das Entgegenkommen des RVO. Der Freistaat strebt bei der Erweiterung des MVV-Gebiets eine größere Lösung an. Es geht also nicht nur um die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach. Vielmehr soll in einer Grundlagenstudie die Wirtschaftlichkeit der Erweiterung von Weilheim-Schongau bis Rosenheim untersucht werden. Teil dieser Studie wird eine Erhebungsphase in den Jahren 2020/2021 sein, in der unter anderem die „vorhandenen verkehrlichen Verflechtungen“ analysiert sowie die Tarifsysteme überprüft und einmalige sowie dauerhafte Kosten abgeschätzt werden sollen. Mit dazu gehören Fahrgastzählungen – „auch in den Bussen des RVO, und in die können wir nicht einfach reingehen. Da braucht es schon den guten Willen des RVO“, sagt Niedermaier.

MVV-Erweiterung für RVO nicht unbedingt ein Vorteil

Für den Verkehrsbetrieb ist die MVV-Erweiterung nicht unbedingt ein Vorteil. Bislang fährt das Unternehmen im Landkreis-Süden in erster Linie eigenwirtschaftlich. Das heißt, der RVO schaut, wo sich Busverbindungen rentieren könnten, beantragt dafür bei der Regierung von Oberbayern eine Konzession und fährt auf eigene Rechnung. Auch die Ticketpreise legt das Unternehmen fest. Im MVV, in dem bislang acht Landkreise, die Stadt München und der Freistaat zusammengeschlossen sind, funktioniert das anders: Alle Linien werden gemeinwirtschaftlich ausgeschrieben. Im Prinzip sagt der Landkreis, von wo nach wo und wie oft Busse fahren sollen. Der MVV schreibt die Linien im Auftrag des Landkreises europaweit aus. Der RVO kann sich bewerben, wäre aber nur ein Anbieter unter mehreren. Der Unternehmer mit dem besten Angebot erhält am Ende den Zuschlag und bekommt monatlich seine Betriebskosten überwiesen. Im Gegenzug erhält der Kreis die Einnahmen aus den Fahrkartenverkäufen.

MVV-Erweiterung: Debatte in Bad Tölz angestoßen

Angestoßen wurde die Diskussion über die MVV-Erweiterung in Bad Tölz. Nach anfänglichem Zögern steht der Landkreis Miesbach nun aber ebenfalls voll hinter dem Projekt. „Ein Beitritt könnte die Verkehrsprobleme entschärfen“, meint Rzehak. „Der öffentliche Personennahverkehr mit dem Bus und auf der Schiene muss endlich eine verlässliche moderne Alternative zum Autoverkehr sein.“  va

Lesen Sie auch:

Gibt der Landkreis Weilheim-Schongau jetzt Vollgas in Richtung MVV?

„Alpenbus“ startet frühestens Ende 2021 - aber hält er auch in Weilheim?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plastik macht Probleme: Bewusstsein ist gestiegen, trotzdem hapert‘s an der Umsetzung
„Bis auf ein paar Idealisten hat sich nichts geändert“: So fällt das Zeugnis im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen aus. Das Bewusstsein um die Müllproblematik wissen …
Plastik macht Probleme: Bewusstsein ist gestiegen, trotzdem hapert‘s an der Umsetzung
Leben ohne Plastik: Tipps und Tricks von Experten aus Bad Tölz-Wolfratshausen
Das Bewusstsein um Thema Plastik ist gestiegen. Trotzdem hapert es laut Experten an der Umsetzung. Praktische Tipps für den Alltag.
Leben ohne Plastik: Tipps und Tricks von Experten aus Bad Tölz-Wolfratshausen
Tölz Live: Tipps gegen Langeweile und Vorschau auf Dienstag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Tipps gegen Langeweile und Vorschau auf Dienstag
Opferstock-Diebstahl: Schon wieder Diebe in der Kirche
In Bad Tölz hatte der Mesner per Wildkamera das Treiben der Diebe gefilmt. Das verhinderte aber nicht, dass schon wieder Geld aus einem Opferstock verschwand, diesmal …
Opferstock-Diebstahl: Schon wieder Diebe in der Kirche

Kommentare