+
Die provisorischen Ampeln auf der Tölzer Flinthöhe werden im Sommer durch neue Anlagen ersetzt - und nicht nur diese.

Sperrungen nachts und am Wochenende

Neue Ampeln, neue Fahrbahn

  • schließen

Bad Tölz und Benediktbeuern bekommen neue Ampeln. Weil das Staatliche Bauamt das Aufstellen der Signalanlagen gleich mit einer Erneuerung der Straßendecke verbindet, wird daraus eine große, millionenschwere Aktion. Im Juni geht’s los.

Bad Tölz– Das weckte ungute Erinnerungen und strapazierte die Nerven der Autofahrer: Am Freitagnachmittag fielen auf der Flinthöhe sämtliche Ampeln an der Bundesstraße 472 aus – mit entsprechenden Folgen im Feierabendverkehr. Bis Redaktionsschluss stand die Ursache für den Kollaps noch nicht fest. Die erste These: ein Blitzeinschlag während eines Gewitters, das über Bad Tölz niederging.

Mit den Ampeln auf der Flinthöhe hatten die Tölzer schon vor einigen Monaten schlechte Erfahrungen gemacht: Pünktlich zu Leonhardi hatte die alte Anlage den Dienst versagt. Bis ein ersatzweise aufgestelltes Provisorium effektiv programmiert war, dauerte es Wochen. Und in der Zwischenzeit gab’s jede Menge Stau.

Die Hoffnung auf weniger störanfällige Zeiten ruhen jetzt auf neuen Ampeln, die das Staatliche Bauamt im Sommer aufstellen will. Das Ganze – verbunden mit einer Erneuerung der Straßendecke – wird eine größere Aktion, die stolze 3,75 Millionen Euro kostet und sich über Monate hinzieht. Den Ablaufplan hat der zuständige Abteilungsleiter Martin Herda nun auf Anfrage des Tölzer Kurier bekannt gegeben.

„Grundsätzlich stammen im Landkreis viele Anlagen aus den 1980er-Jahren“, erklärt Herda. „In vielen Fällen würde sich eine Reparatur nicht mehr lohnen.“ Daher hat das Staatliche Bauamt nun gleich ein größeres Paket von neuen Ampeln geschnürt – und erhofft sich dadurch bei der Auftragsvergabe einen günstigeren Preis. 

Jetzt also gibt es gleich sieben neue Ampelanlagen:

-auf der Flinthöhe an der Kreuzung zum Gewerbering, vor dem ehemaligen Kasernen-Haupttor und am Maxlweiher.

-am Moraltverteiler.

-an der Ausfahrt Bad Tölz-Mitte der B 472 (Richtung Arzbacher Straße).

-an der Kreuzung zwischen Osterleite und Staatsstraße 2072 (Bahnhof-/Wachterstraße).

-an der B 11, Ortsdurchfahrt Benediktbeuern.

Weil für die Ampelanlagen ohnehin die Straße aufgerissen werden muss, um Induktionsschleifen im Boden zu verlegen, nutzt die Behörde die Gelegenheit, um in den betroffenen Bereichen auch die Fahrbahndecke zu erneuern. Die Straßenarbeiten werden laut Herda im Juni und Juli, eventuell bis Anfang August, durchgeführt. Genaue Termine stehen nicht fest. 

:

-B 472 vom Blomberg bis zur Ausfahrt Bad Tölz-Mitte: jeweils mit nächtlicher Vollsperrung (18 bis 6 Uhr) in zehn Nächten.

-Schleife von der Ausfahrt Bad Tölz-Mitte hinunter zur Staatsstraße 2072 und ein 300 Meter langes Stück Richtung Arzbach: drei Nächte Vollsperrung.

-B 472 vom Haupttor bis zur Abzweigung der Töl 12 nach Greiling: Arbeiten unter Vollsperrung von einem Freitagabend bis zu einem Montagmorgen.

-B 472 vom Haupttor bis zur Abzweigung der Ortsverbindungsstraße nach Gaißach: fünf bis sieben Nächte Vollsperrung.

-jeweils etwa 150 Meter auf der B 13 vom Moraltverteiler aus nach Norden und Süden: vier Nächte Vollsperrung mit Umleitung über Lenggries.

-etwa 100 Meter der B 13 vom Haupttor in Richtung Sitec/Holzkirchen: zwei Nächte Vollsperrung.

Im Anschluss an die Straßenarbeiten werden die Ampeln aufgestellt. „Dafür wird werktags von 9 bis 15 Uhr gearbeitet, und es dauert sechs bis acht Wochen“, erklärt Herda. Für die Autofahrer werde es dabei aber nur „minimale Beeinträchtigungen“ geben. „Bis Mitte Oktober soll alles fertig sein.“ Außer am Moraltverteiler werden alle Ampelanlagen mit Signalen für blinde Fußgänger ausgestattet sein.

Der Deckenbau kostet drei Millionen Euro. Für die Ampeln hat das Staatliche Bauamt eine Summe von 750 000 Euro veranschlagt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf der Straße von BMW bedrängt
Erst verfolgte er sie mit eingeschaltetem Fernlicht, dann fuhr er neben ihr her und versuchte, sie von der Straße zu drängen: Mit einem rabiaten BMW-Fahrer bekam es am …
Auf der Straße von BMW bedrängt
Lenggrieser Pflegeheim: So geht es nach dem Baubeschluss weiter
Die Gemeinde Lenggries baut ein neues Pflegeheim. Das war aber nicht der einzige Beschluss, der in der Sitzung fiel. So geht es jetzt weiter
Lenggrieser Pflegeheim: So geht es nach dem Baubeschluss weiter
Tölz live: Heilbrunner Baustelle: B472-Freigabe um 18 Uhr
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Heilbrunner Baustelle: B472-Freigabe um 18 Uhr
„Solch ein Tafelsilber darf man nicht verschenken“
Für die einen ist es eine Bauruine, für die anderen ein architektonisches Juwel: Das Verstärkeramt am Ortseingang von Kochel. Der Weilheimer Architekt Heiko Folkerts …
„Solch ein Tafelsilber darf man nicht verschenken“

Kommentare