+
Stellen gemeinsam im Tölzer Stadtmuseum aus: Birgit Niedernhuber (li.) und Angela Sommerhoff. 

Kultur

Neue Ausstellung im Stadtmuseum: „Wenn Engel ihreFlügel schwingen“

Der Tölzer Christkindlmarkt bekommt ab diesem Wochenende eine besinnliche Station: Das Stadtmuseum zeigt die Ausstellung „Wenn Engel ihre Flügel schwingen“.

Bad Tölz– Die Skulpturen von Birgit Niedernhuber und Gemälde von Angela Sommerhoff sind in den vorderen Räumen an der oberen Marktstraße zu sehen sowie im hinteren Saal im Erdgeschoss. Die verbindende Note ist auf den ersten Blick zu erkennen, aber schwer in Worte zu fassen. Zum einen die Abstraktion, zum anderen das Filigrane in den Skulpturen wie auf den Leinwänden. Dabei arbeiten beide Künstlerinnen auch durchaus in sehr unterschiedlicher Art und Weise. In Sommerhoffs Tölzer Atelier entstehen Werke nach speziellen Themen. Für die Ausstellung wählte sie „Kraftorte“. Ihr Gemälde mit dem Titel „Flügelschlag“ ist lichtreich mit einem leuchtenden, orangefarbenen Zentrum. Am unteren Bildrand sieht eine graue Aquarelllinie wie ein Zweig aus.

Daneben, auf einer feingliedrigen Arbeit von Niedernhuber, balanciert eine kleine Figur Richtung Astende. Ihr wünscht man unwillkürlich den Flügelschlag eines Schutzengels. Niedernhuber zeigt erneut ihre wundersamen Skulpturen. In den Naturformen alten Holzes entdeckte die Reichersbeurer Künstlerin Figuren, die sie mit nur geringen Mitteln ans Licht brachte. Unter ihnen taucht immer wieder ein Engel auf. „Engel fertige ich ab und an auch für Taufen an“, erklärt Niedernhuber. Durch ihre religiöse Erziehung sei sie mit den Himmelsboten „verwurzelt“. Zu sehen sind auch wenige Bronzen, die einen schwergewichtigen Gegensatz zum Holz bilden. Sommerhoff ist „fest davon überzeugt“, dass jeder einen Schutzengel habe. Betrachtet man ihr Bild „Wirbelsturm“, so wirkt das Rot im Zentrum leuchtend, aber nicht bedrohlich. In ihren Gemälden sind ihr Schönheit und Licht sehr wichtig. Viele Menschen verbinden diese Begriffe mit Engeln. Wer sich ein anderes Bild von ihnen machen möchte, weitab vom Klischee „fliegendes Wesen mit lockigem Haar“, wird in der Ausstellung fündig.  

Die Ausstellung

„Wenn Engel ihre Flügel schwingen“, Gemälde von Angela Sommerhoff und Skulpturen von Birgit Niedernhuber, ist bis Sonntag, 22. Dezember, im Tölzer Stadtmuseum zu sehen, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, jeweils 10 bis 17 Uhr (montags geschlossen). (Birgit Botzenhart)

Lesen Sie auch:

Wirtshauskultur in Bad Tölz: „Die Stadt ist zum Teil tot“

Chillen und grooven vor Weihnachten: Tölzer Gymnasiasten begeistern mit Konzerten

Polizisten beschimpft und angegriffen: Tölzer (33) bekommt Bewährungsstrafe

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

VW will von der Feuerwehr Lenggries-Anger ein Fahrzeug zurück
Sieben Jahre war in Lenggries ein Fahrzeug bei der Feuerwehr Anger im Einsatz. Jetzt ist die Gemeinde mit einem Rückruf des Herstellers konfrontiert.
VW will von der Feuerwehr Lenggries-Anger ein Fahrzeug zurück
Beim Bichler Faschingszug gab‘s: Spott und Häme bei Wind und Wetter
Greta Thunberg versohlt Donald Trump den Hintern, eine Kuh wird vom TÜV auf Abgase geprüft und ein pink-farbener Krampus auf Pumps streichelt die Besucher mit seiner …
Beim Bichler Faschingszug gab‘s: Spott und Häme bei Wind und Wetter
Mädchen (6) stürzt mit Fahrrad auf viel befahrene Straße in Bad Tölz
Dieser Unfall hätte böse enden können. Nur mit Vollbremsung und Ausweichmanöver konnte ein Autofahrer in Bad Tölz verhindern, ein Kind auf der Straße zu erfassen.
Mädchen (6) stürzt mit Fahrrad auf viel befahrene Straße in Bad Tölz
Stromausfall in Wackersberg und im Loisachtal: 5000 Haushalte betroffen
Im südlichen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen kam es in den frühen Morgenstunden zu einem mehrstündigen Stromausfall. Ein Bayernwerk-Sprecher erklärt den Grund.
Stromausfall in Wackersberg und im Loisachtal: 5000 Haushalte betroffen

Kommentare