+
Freuen sich auf das „Job-Event“: Die Organisatorinnen (v. li.) Katharina Panholzer, Sabine Ostermann und (re.) Nicola Schackmann sowie Irina Schwindt von der Stadtbibliothek. 

Aktionstag

Neuer Job gesucht? Event in der Tölzer Stadtbücherei zeigt die Möglichkeiten

  • schließen

Offene Stellen auf der einen Seite, nach Jobs suchende Arbeitnehmer auf der anderen: Das „Job-Event“ am Mittwoch, 15. Mai, in der Stadtbibliothek Bad Tölz möchte das miteinander verbinden und eine Plattform bieten.

Bad Tölz – Hinter dem Angebot stehen drei Frauen: Sabine Ostermann, Nicola Schackmann und Katharina Panholzer kommen aus Penzberg. Seit vier Jahren organisieren sie Veranstaltungen für Menschen, die sich beruflich neu orientieren möchten.

„Es gibt über 100 offene Stellen in der Region“, sagte Ostermann bei einem Pressegespräch am Dienstag – und zwar in allen Branchen und für alle Qualifikationen. Bei dem „Job-Event“ sollen nun für diese Stellen die passenden Bewerber gefunden werden. Viele Fachkräfte wüssten gar nicht, was für Möglichkeiten es direkt in der Region gebe. Gerade mit Blick auf die Work-Life-Balance und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sei wohnortnahe Beschäftigung immer wichtiger.

Angefangen hatte das „Job-Event“ als Veranstaltung für Frauen, die etwa nach der Familienphase wieder in den Beruf einsteigen wollten. Immer mehr aber kamen auch Männer auf die Organisatorinnen zu. Deshalb ist der Abend nun offen für alle.

Über 20 Aussteller werden sich vor Ort präsentieren. Daneben gibt es verschiedene Experten, die in Kurz-Vorträgen Informationen zum Netzwerken, dem richtigen Outfit für Bewerbungen und den wichtigsten Themen rund um die Selbstständigkeit geben.

Einen wichtigen Teil nimmt an diesem Abend aber auch das Job-Speed-Dating ein. Hierbei erhalten Bewerber die Möglichkeit, sich in aller Kürze möglichen Arbeitgebern zu präsentieren, aber auch Arbeitnehmer können sich ein Bild von potenziellen Angestellten machen. Im Internet ist vorab zu sehen, welche Firmen welche Jobs anbieten. Am Abend selbst sitzen dann maximal vier Bewerber bei den jeweiligen Unternehmen am Tisch und haben 15 Minuten Zeit für ein kurzes Kennenlernen. Maximal drei verschiedene Kurz-Gespräche kann jeder Bewerber aussuchen. „Das hat sich so bewährt“, sagt Schackmann. Und auch, wer beim Speed-Dating selbst nicht zum gewünschten Gespräch kommt, hat im Anschluss die Gelegenheit, mit allen Betrieben zu sprechen.

Lesen Sie auch: Kronleuchter von Thomas Mann erstrahlt nun in Tölz

„Die heimelige Atmosphäre hat große Vorteile“, sagt Schackmann. „Man ist nicht so nervös, wie bei einem Bewerbungsgespräch.“ Außerdem trauen sich die Interessierten im ungezwungenen Rahmen eher, sich auch mal bei einem Betrieb vorzustellen, an den sie sonst vielleicht keine Bewerbung schicken würde. Die Rückmeldungen seien sehr positiv.

Für die Veranstaltung in Tölz würden sich die Organisatorinnen noch Betriebe aus Hotellerie und Gastronomie wünschen. Wer teilnehmen möchte, soll sich unter 0 88 56/8 05 31 11 melden.

Das „Job-Event“

Das „Job-Event“ findet am Mittwoch, 15. Mai, in der Stadtbibliothek Bad Tölz statt. Einlass ist ab 19 Uhr, das Speed-Dating beginnt um 20 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht notwendig. Weitere Informationen im Internet auf www.Das-Job-Event.de.

Lesen Sie auch:

Das Erfolgsrezept der Grünen: Darum wächst die Partei auch im Tölzer Land und Ost-West-Verbindung durchs Oberland: Der Alpenbus und seine Tücken

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölzer Tafel gibt zuOstern Lebensmittel aus
Wegen der Corona-Krise mussten die Tafeln zuletzt ihr Engagement zurückschrauben. Für die Osterfeiertage soll es nun aber eine Lebensmittelausgabe  geben.
Tölzer Tafel gibt zuOstern Lebensmittel aus
Tölzer Stadtrat: Weixner folgt auf Beyer
Der neue Tölzer Stadtrat ist noch nicht einmal zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengetreten, da gibt es in der Grünen-Fraktion schon die erste personelle Änderung.
Tölzer Stadtrat: Weixner folgt auf Beyer
Tölzer Stadtwerke bauen Nahwärme-Versorgungsnetz aus
Ende 2020 stehen alte Ölheizungen vor dem Aus, ab 2026 sollen noch nicht einmal mehr neue eingebaut werden dürfen. So sieht es das Klimapaket der Bundesregierung vor. …
Tölzer Stadtwerke bauen Nahwärme-Versorgungsnetz aus
Ausflügler-Andrang - Einheimische trauen sich nicht mehr in den Supermarkt
In Bayern gelten Ausgangsbeschränkungen. Dennoch ist der Andrang - besonders bei gutem Wetter - von Ausflüglern auf den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen enorm. 
Ausflügler-Andrang - Einheimische trauen sich nicht mehr in den Supermarkt

Kommentare