+
Fürs Tölzer Rathaus wird ein neuer Pressesprecher gesucht.

Neuer Pressesprecher 

Bürgermeister will einen Sparringspartner

Da waren es nur noch drei. Von 70 Bewerbern für den Posten eines Tölzer Pressesprechers ist nach diversen Auswahlrunden ein Trio übrig geblieben. In der Sitzung des Stadtrats am 26. September wird nichtöffentlich die Entscheidung über diese Personalie im Rathaus fallen.

Bad Tölz – Bürgermeister Josef Janker hat genaue Vorstellungen. Er wünscht sich „einen aktiven Ratgeber, einen Sparringspartner und jemanden, mit dem man einen Gedankenaustausch führen kann“. Um zu diesem Ziel zu kommen, hat ein Gremium mit den drei Bürgermeistern, Kurdirektorin Brita Hohenreiter und Kämmerer Hermann Forster vorab neun Bewerber ausgesucht und vergangene Woche zu einer Vorstellungsrunde eingeladen. Sechs davon stellten sich zuvor der Aufgabe, einen Aufsatz über „Wohnen in Bad Tölz“ zu recherchieren und schreiben. Da hätten manche eher oberflächlich, einige aber auch sehr gründlich gearbeitet, sagt Janker.

Ein tiefen Einblick ins Können der zumeist kommunalpolitisch erfahrenen Bewerber erhoffte sich die Rathausspitze auch durch ein Rollenspiel. Die Bürgermeister fungierten dabei als Pressevertreter und versuchten, den Bewerbern auf den Zahn zu fühlen. „Eine interessante Erfahrung“, sagt Janker.

Zu den Fragen, denen sich der angehende Pressesprecher stellen musste, gehörte auch, was er tun würde, wenn er er eine völlig konträre Meinung zum Bürgermeister vertreten müsse. Bei der Antwort trennte sich laut Bürgermeister schon die Spreu vom Weizen.

Die deutliche Mehrheit der Bewerber war übrigens weiblich. Die Herkunft der meisten Kandidaten ist die Region. Aber auch ein Hamburger wollte Chef der Tölzer Rathaus-Pressestelle werden, die künftig direkt beim Bürgermeister angesiedelt ist.

Der oder die Neue stammt aus der näheren Umgebung. Anfangen soll er oder sie je nach Kündigungsfrist im alten Job zum Jahresende. „Möglichst bald jedenfalls“, sagt der Bürgermeister, „ich brauche dringend jemanden.“

chs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölzer Krampus-Lauf: Zu gruslig für Kinder
Nur noch zwölfmal schlafen, dann kommt das Christkind – wenn man schlafen kann. Nach dem Krampus-Lauf am Samstag durch die Tölzer Fußgängerzone scheinen nämlich manche …
Tölzer Krampus-Lauf: Zu gruslig für Kinder
Erstes Weihnachtskonzert des Tölzer Gymnasiums
Erstes Weihnachtskonzert des Tölzer Gymnasiums
Kontrolle verloren: Auto landet in Wiese
In der Wiese endete am Montagnachmittag die Fahrt eines 19-Jährigen aus Linden. Der junge Mann hatte die Kontrolle über seinen BMW verloren.
Kontrolle verloren: Auto landet in Wiese
Tölzer Knabenchor singt für FC Bayern 
Tölzer Knabenchor singt für FC Bayern 

Kommentare