1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Bad Tölz

Neues Spurgerät für Kirchseeloipe kostet 124.000 Euro

Erstellt:

Kommentare

null
Dafür, dass die Kirchseeloipe auch im kommenden Winter gut gespurt werden kann, sorgt jetzt die Stadt. © Becker

Die Kirchseeloipe ist nicht nur sehr schön, sondern auch sehr beliebt. Damit sie auch im nächsten Winter in gutem Zustand ist, lässt sich Stadt Bad Tölz einiges springen.

Bad Tölz Nicht zum ersten Mal wurde in den Gremien des Tölzer Stadtrats über ein neues Loipenspurgerät für die Kirchseeloipe gesprochen. Das alte Gerät von 1987 verursacht seit einigen Jahren hohe Reparaturkosten und ist nur noch sehr eingeschränkt nutzbar. In Absprache mit dem Skiclub Tölz hat sich die Verwaltung ein Angebot für ein neues Spurgerät machen lassen. Der Kässbohrer Pisten-Bully würde netto 124 000 Euro kosten, trug Kurdirektorin Brita Hohenreiter im Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsausschuss vor. Erfreulich sei, dass es eine staatliche Förderung aus dem Fördertopf für touristische Infrastrukturmaßnahmen gebe, die rund 45 oder sogar 50 Prozent ausmache.

Lesen Sie auch: Die Jachenauer Loipen werden teurer - aus gutem Grund

Aus Sicht der Kurdirektorin ist die Anschaffung alternativlos, da die Kirchseeloipe eine der schönsten der Region sei und gerade in den schwachen Wintermonaten zu den touristischen Attraktionen der Stadt zähle. Das Langlaufangebot flankiere zudem in idealer Weise das Tölzer Gesundheitskonzept.

Lesen Sie auch: Wetter-Orakel Sepp Haslinger: Schlechte Nachrichten für Weihnachten und Ostern in Bayern

Das Stadtbauamt hat auch geprüft, ob ein günstiges Gebrauchtgerät zu beschaffen ist. Am Markt sei aber praktisch keines erhältlich. Ein Spuren durch private Unternehmer stellt laut Hohenreiter keine Alternative dar, da die Loipenspurgeräte erstens in ihren jeweiligen Einsatzgebieten benötigt würden, zum anderen sehr aufwendig mit dem Tieflader transportiert werden müssten. Einfache Anbaugeräte an Traktoren würden nicht die erforderliche Qualität für eine Loipe bieten.

Einmütig stimmte der Ausschuss schließlich der Neuanschaffung zu. Das Loipenspurgerät soll übrigens heuer noch kommen, beantwortete Hohenreiter die entsprechende Frage von Skiclub-Vorstand und Stadtrat Ingo Mehner (CSU).  cs

Auch interessant

Kommentare