+
An der Tölzer Osterleite haben die Bauarbeiten für ein Wohnhaus mit 18 bezahlbaren Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen begonnen.

Bau hat begonnen

Osterleite: 18 neue Wohnungen zu erschwinglichem Preis

  • schließen

Voraussichtlich bis 2018 bekommt Bad Tölz 33 zusätzliche bezahlbare Mietwohnungen: Zwei größere Projekte sind auf dem Weg. An der Kohlstattstraße steht noch die Baugenehmigung aus, bevor es mit dem Errichten eines Hauses mit 15 Wohneinheiten losgehen kann. Bereits begonnen haben dagegen die Arbeiten an der Osterleite.

Bad Tölz– An der Osterleite baut die Stadt Bad Tölz ein Wohnhaus mit 18 günstigen Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen. Bürgermeister Josef Janker rechnet damit, dass die ersten Bewohner Mitte kommenden Jahres einziehen können.

„Ich bin sehr froh, dass es so zügig geklappt hat“, sagt Janker. Auf der bisherigen Wiese vor dem „Kesselhaus“ investiert die Stadt laut Janker 4,4 Millionen Euro. Ein 30-prozentiger Zuschuss kommt aus einem neuen Förderprogramm für sozialen Wohnungsbau.

Hierbei legt Janker Wert auf die Feststellung, dass das städtische Liegenschaftsamt die Wohnungen selbst belegen werde – also nicht das Sozialamt. Jeder könne sich bewerben. „Natürlich wenden wir bei der Auswahl der Mieter auch soziale Kriterien an“, so der Rathauschef. „Jemand mit einem Bruttogehalt von 4000 Euro hat wahrscheinlich nicht so gute Chancen.“ Zudem spiele es eine Rolle, wie lang jemand schon auf der Warteliste für eine städtische Mietwohnung stehe.

Die Miete wird in dem neuen Haus bei sieben Euro pro Quadratmeter liegen. Dazu kommen die Nebenkosten, die nach Einschätzung des Bürgermeisters aber relativ günstig ausfallen: Wegen der modernen Wärmedämmung könne man sich nämlich viel an Heizkosten sparen.

Obwohl das neue Wohnhaus lediglich über eher kleine Wohnungen verfügt, geht Janker davon aus, dass dadurch indirekt auch Wohnraum für Familien frei wird – dann nämlich, wenn Mieter größerer städtischer Wohnungen, die aber gar nicht (mehr) so viel Platz brauchen, in den Neubau umziehen. „Diese Art von Tausch werden wir sicher anregen.“

Insgesamt biete Bad Tölz derzeit 319 städtische Mietwohnungen an. Zähle man nun die 18 Wohnungen an der Osterleite mit den 15 künftigen an der Kohlstatt zusammen, steige diese Zahl kommendes Jahr um über 10 Prozent, rechnet Janker vor. „Das muss uns erst einmal einer nachmachen.“ An der Kohlstatt ist es allerdings nicht die Stadt selbst, die das geplante Wohnhaus errichtet, sondern die Baugenossenschaft Lenggries – auf einem Grundstück, das die Stadt zu diesem Zweck verkauft, wobei die Stadt 20 Jahre lang ein Belegungsrecht behält. Auch hier – neben dem „Jägerwirt“ – soll der Mietpreis bei sieben Euro pro Quadratmeter liegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto komplett zerkratzt
Das ist bitter: Ein unbekannter Täter hat das Auto eines Heilbrunners (28) derart zerkratzt, dass ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstanden ist.
Auto komplett zerkratzt
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Bad Tölz ist eine der fotogensten Kleinstädte Deutschlands
Bad Tölz gehört zu den fotogensten Kleinstädten Deutschlands. Das sagt zumindest ein neues Ranking.
Bad Tölz ist eine der fotogensten Kleinstädte Deutschlands
Massiven Blumentopf zerstört
Eine ärgerliche Sachbeschädigung meldet die Tölzer Polizei aus Gaißach. In den frühen Morgenstunden des Montags wurde ein massiver Blumentopf aus Stein vor einem Anwesen …
Massiven Blumentopf zerstört

Kommentare