+
Mit einem Besen lotst eine Beamtin die Schwäne behutsam zurück zum Isar-Ufer.

Weg zur Isar nicht gefunden

Polizei hilft orientierungslosen Schwänen

Kurioser Einsatz für die Tölzer Polizei: Die Beamten zeigten am Sonntagmorgen zwei Schwänen den Weg zurück ins Wasser. 

Zahlreiche Bürger riefen am Sonntag gegen 8.50 Uhr besorgt bei der Tölzer Polizei an. Der Grund: Zwei Schwäne liefen offensichtlich orientierungslos auf dem Gehweg über die Isarbrücke hin und her. Anscheinend suchten sie den Weg zurück ins Wasser. 

„Da die Streifenbeamten vor Ort keinen Alkoholgeruch bei den Tieren feststellen konnten, wurden die beiden Schwäne behutsam zur Isar zurückgelotst, wo sie von ihren Artgenossen freudig empfangen wurden“, heißt es im Polizeibericht. (sis)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trauer um Gina Ruck-Pauquèt: „Sie nahm jeden so an, wie er war“
Mutig, tapfer, selbstbestimmt und diszipliniert, aber zugleich sensibel und zurückhaltend: So beschreiben ihre Freunde Gina Ruck-Pauquèt. Die erfolgreiche …
Trauer um Gina Ruck-Pauquèt: „Sie nahm jeden so an, wie er war“
Kochel asphaltiert im Gewerbegebiet: Zwei Tage Behinderungen 
Die Gemeinde Kochel wird in der kommenden Woche im Gewerbegebiet Pessenbach die Deckschicht herstellen lassen. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen. 
Kochel asphaltiert im Gewerbegebiet: Zwei Tage Behinderungen 
Tölz live: Aufgepasst: Jetzt wird‘s stürmisch - Landkreis ist Pilotregion für Mountainbike-Projekt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Aufgepasst: Jetzt wird‘s stürmisch - Landkreis ist Pilotregion für Mountainbike-Projekt
Schreck in der Nacht: Fremder Mann steht in der Wohnung
Eine Gaißacherin hört nachts ein Geräusch im Flur und denkt, ihr Kind kommt nach Hause. Stattdessen steht ein fremder Mann vor ihr.
Schreck in der Nacht: Fremder Mann steht in der Wohnung

Kommentare