+
Extasy-Tabletten

Polizeistreifte stoppt flotten Hascher

  • schließen

Bad Tölz - Mit seiner riskanten Fahrweise ist ein 19-jähriger Rollerfahrer am Samstagabend einer Polizeistreife in der Tölzer Innenstadt aufgefallen. Doch das flotte Tempo war nicht das Einzige, was nicht passte.

Der junge Mann raste gegen 23.30 Uhr durch die Nockhergasse. Die Beamten stoppten den Mann und stellten bei ihm Anhaltspunkte für Drogenkonsum fest. Ein entstprechender Test verlief positiv auf Cannabis und Amphetamin. Der 19-Jährige gestand, dass er Extasy eingenommen hatte. Die Polizei veranlasste deshalb eine Blutentnahme. 

Außerdem stellten die Beamten fest, dass an dem Kleinkraftrad ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2015 angebracht war. Da der Roller offenbar schneller als die erlaubten 50 km/h fährt, wurde er zur Überprüfung sichergestellt. 

Der Tölzer muss sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz und womöglich noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölzer Klinik-Wohnheim: „Heruntergekommen und verschmutzt“
Die Aufzüge funktionieren nicht, Gänge und Fenster sind verdreckt. Kein Wunder, dass die Mieter im Personalwohnheim der Tölzer Asklepios-Stadtklinik von einem …
Tölzer Klinik-Wohnheim: „Heruntergekommen und verschmutzt“
Gehölz entlang der B11 wird ab heute zurückgeschnitten
Gehölz entlang der B11 wird ab heute zurückgeschnitten
Keiner will eine Hängepartie
Ungefähr 14 Monate ist das Verdi-Areal jetzt im Besitz des neuen Eigentümers Thomas Gerl aus Straubing. Intern hat er erste Ideen vorgestellt. Entscheidende Schritte …
Keiner will eine Hängepartie

Kommentare