+
Von Donnerstag bis Sonntag findet in der Tölzer Marktstraße das Projekt „StadtLesen“ statt. Über 3000 Bücher aller Genres stehen kostenlos zur Verfügung. Die Veranstalter werden rund 100 Sitzgelegenheiten schaffen.

Projekttage in der Marktstraße

Lesen, was das Herz begehrt

  • schließen

Leseratten können sich ab Donnerstag in Tölz buchstäblich austoben: Beim Projekt „StadtLesen“ kann man aus 3000 Büchern auswählen und sich ein schönes Platzerl zum Schmökern suchen – mitten in der Marktstraße. Zudem gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm und einen langen Einkaufsabend.

Bad Tölz– Weil das Interesse bei einer Internet-Abstimmung so groß war, macht das Projekt „StadtLesen“ Station in Bad Tölz. Die Idee stammt eigentlich aus Österreich. Unter der Schirmherrschaft der Unesco wird diese Veranstaltung in verschiedenen (Groß-)Städten dort sowie in Deutschland, der Schweiz und in Italien durchgeführt.

Die Aufbauarbeiten beginnen an diesem Mittwoch in der Marktstraße. Zwischen Winzerer-Denkmal und Schulgasse werden eine Bühne, Büchertürme und rund 100 Sitzgelegenheiten aller Art aufgestellt, so dass man es sich auf vielfältige Weise gemütlich machen kann. „Es wird auch eine Lese-Gondel geben“, verrät Lucia Zampino von der Tourist-Info.

Das gesamte Angebot ist übrigens kostenlos. Ab Donnerstag (und an allen Tagen bis einschließlich Sonntag) kann man um 9 Uhr morgens die ersten Bücher aus den Regalen ziehen und bis zum Einbruch der Dunkelheit lesen. Offizielle Eröffnung ist am Donnerstagabend um 19 Uhr durch Zweiten Bürgermeister Andreas Wiedemann. Pate der Veranstaltung ist die Schriftstellerin Nicola Förg, die am Donnerstag nach der Ansprache von Wiedemann aus ihrem aktuellen Krimi „Scharfe Hunde“ vorlesen wird (auf der Bühne; bei Regen im Marionettentheater).

Am Freitag wird es dann bunt: Beim „Integrationslesetag“ werden auch Bücher in fremden Sprachen angeboten. Vormittags sind Schulen und Kindergärten eingeladen. Von 16 bis 20 Uhr gibt es zudem einen langen Einkaufsabend. Im ganzen Innenstadt-Bereich werden engagierte Händler vor ihren Läden spezielle Büchertische aufstellen, die zum jeweiligen Sortiment passen, etwa zu den Themen Sport oder Kosmetik. Verschiedene Straßenkünstler sorgen für südländisches Flair – Schnellzeichner, Luftballonmodellierer und Stelzen-Geher. In der Buchhandlung Urban findet um 19 Uhr die Lesung „Dolce Vita in Bayern“ statt.

Am Samstagabend trifft sich der Literaturkreis der Stadtbibliothek um 19 Uhr am Winzerer-Denkmal. Jeder, der die Runde kennenlernen will, ist eingeladen. Und von 21 bis 23 Uhr können Kinder ab acht Jahren in der Buchhandlung Winzerer weiterlesen.

Zum Abschluss findet am Sonntag ein großer Familienlesetag statt. Der Grüffelo, der Drache Kokosnuss und der kleine Rabe Socke kommen höchstpersönlich vorbei und erzählen um 10, 15, 16 und 17 Uhr auf der Bühne aus ihrem Leben. Ab 12 Uhr gibt es ein Kinderprogramm mit Fotodruck, Schminken und Luftballonmodellage.

„Beim StadtLesen ist für jeden etwas dabei“, sagt Stadtbücherei-Leiterin Melanie Sappl. „Alle Beteiligten freuen sich auf sehr viele Besucher.“

Infos im Internet

Das ganze Programm von „StadtLesen“ kann man auch im Internet auf
www.bad-toelz.de (Veranstaltungen) einsehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krämpfe im Bein: Wanderer in Not
Ein erschöpfter Bergsteiger hat in der Nacht zum Freitag die Helfer der Bergwachtbereitschaften Lenggries und Benediktbeuern auf Trab gehalten.
Krämpfe im Bein: Wanderer in Not
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Das Sommerfest "Buntes Bad Tölz" ist in vollem Gange.
Alle Tölzer sind herzlich zur Feier am Bürgerhaus Lettenholz eingeladen. arp
Das Sommerfest "Buntes Bad Tölz" ist in vollem Gange.
Sparkasse verleiht Bürgerpreis an viele engagierte Ehrenamtliche
Sparkasse verleiht Bürgerpreis an viele engagierte Ehrenamtliche

Kommentare