1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Bad Tölz

„Wollen russische Künstler nicht haftbar machen“: Quartett aus Moskau in Bad Tölz willkommen

Erstellt:

Kommentare

Kommt auch in die Kurstadt: Das „Borodin Quartet“ aus Moskau ist im Januar 2023 zu erleben.
Kommt auch in die Kurstadt: Das „Borodin Quartet“ aus Moskau ist im Januar 2023 zu erleben. © Simon van Boxtel

Die neue Saison der Klassik-Reihe Quartettissimo in Bad Tölz wartet wieder mit hochkarätigen internationalen Ensembles auf. Mit dabei sind auch Musiker aus Russland.

Bad Tölz – Nach der Saison ist vor der Saison: Nach den erfolgreichen Quartettissimo-Konzerten im Tölzer Kurhaus startete der Verein Klangerlebnis bereits jetzt den Kartenvorverkauf für die nächste Saison, die am Donnerstag, 3. November, mit dem Gastspiel des „Belcea Quartets“ aus London eröffnet wird. Mit berechtigtem Stolz sprechen die Eheleute Susanne und Christoph Kessler von der „5. Jubiläumssaison 22/23“, war doch am Anfang nicht abzusehen, wie erfolgreich sich ihr internationaler Streichquartett-Zyklus in der Provinz behaupten kann.

Neue Saison von Quartettissimo in Bad Tölz

„Das haben wir auch der Stadt Bad Tölz mit zu verdanken, die uns den dafür bestens geeigneten Kurhaussaal zur Verfügung stellt und uns auch sonst großartig unterstützt“, betonte Christoph Kessler in den Räumen der Tourist-Info bei der Präsentation des Programms 22/23 im Beisein von Susanne Frey-Allgaier. Eintrittskarten für die drei Konzerte können über die verschiedenen Vertriebswege bei München Ticket und der Tourist-Info erworben werden. Beim Abo für alle drei Abende wird ein Rabatt von 15 Prozent gegenüber den Einzelkarten gewährt, für Schwerbehinderte und Jugendliche gibt es Ermäßigungen von 50 Prozent.

Drei weltweit führende Streichquartette treten in zweimonatigen Abständen im Tölzer Kurhaus auf: Am 3. November gastiert das 1995 gegründete „Belcea Quartet“ aus London mit Werken von Haydn, Debussy und Beethoven. Am Sonntag, 15. Januar 2023, spielt das 1945 gegründete „Borodin Quartet“ aus Moskau Werke von Haydn, Schostakowitsch und Borodin und am Sonntag, 19. März, beschließt das ebenso lang bestehende „Juilliard String Quartet“ aus New York mit Werken von Widmann, Ravel und Dvorák den Zyklus. Bei letzterem steht in Aussicht, dass der in München und Berlin ansässige Komponist und Klarinettist Jörg Widmann zur deutschen Erstaufführung seines 10. Streichquartetts persönlich erscheint.

„Borodin Quartet“ aus Moskau tritt in Bad Tölz auf

Im Hinblick auf den Auftritt des geschichtsträchtigen „Borodin Quartets“ aus Moskau betont Christoph Kessler, man „könne und wolle russische Künstler nicht dafür haftbar machen, was Putin mit seinen Kriegsverbrechen der Ukraine und letztlich auch dem russischen Volk antut“. Das „Borodin Quartett“ habe einstmals eng mit Schostakowitsch kooperiert, der in ständiger Todesangst vor den Schergen Stalins lebte.

Für die Konzerte schreibt Susanne Kessler wieder die Programmhefte, die qualitativ über das sonst übliche hinausgehen: Neben der Vita der Komponisten beschreibt sie auch die Werke mit zahlreichen Auszügen aus den Partituren – ausführliche Exposés, die viel zu schade für die Papiertonne sind. Außerdem lädt sie wieder jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn zu Werkseinführungen ein. Das sei, betont sie, insofern wichtig, weil die Konzerte neben Werken der Klassik und Romantik auch „zur neuen Musik hinführen“.

Musiker begeistert von Akustik im Kurhaus Bad Tölz

Übereinstimmend hätten sich alle bislang aufgetretenen Ensembles begeistert über die ausgezeichnete Akustik für Kammermusik im Kurhaus geäußert, betont Christoph Kessler. Deshalb habe der Bayerische Rundfunk hier bereits mehrfach Konzerte aufgezeichnet.

Zwei dieser Konzerte werden übrigens am Ostermontag, 18. April, um 14.05 Uhr sowie am Donnerstag, 28. April, um 20.05 Uhr von Bayern Klassik ausgestrahlt. Alle weiteren Informationen über die Tölzer Konzertreihe sind für Interessierte auf der Website www.quartettissimo.de zu finden.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

(Von Rainer Bannier)

Auch interessant

Kommentare