Mobilität und Nachhaltigkeit standen auf dem Programm beim „Stadtradeln“ mit dem Tölzer Bürgermeister Ingo Mehner (li.).
+
Mobilität und Nachhaltigkeit standen auf dem Programm beim „Stadtradeln“ mit dem Tölzer Bürgermeister Ingo Mehner (li.).

Aktion

Radeln mit dem Tölzer Bürgermeister

Wie kann die Rad-Infrastruktur verbessert werden? Dieses und andere Themen standen auf dem Programm beim „Stadtradeln“ am Samstag in Bad Tölz.

Bad Tölz - Rund 30 Bürger wollten am Samstag mit dem Bürgermeister Fahrrad fahren. Unter den Teilnehmern der Tour, zu der Ingo Mehner (li.) zum Auftakt der Aktion „Stadtradeln“ eingeladen hatte, befanden sich allerdings viele Frauen und Männer, die selbst in der Lokalpolitik aktiv sind, wie zum Beispiel – auf dem Foto in der vordersten Reihe – 2. Bürgermeister Michael Lindmair und Ex-Stadträtin Camilla Plöckl. Auch Landrat Josef Niedermaier war mit von der Partie und erklärte, warum es oft so schwierig sei, überörtliche Radwege zu bauen. Häufig hake es bei den Grundstücksverhandlungen – so auch bei der geplanten Verbindung nach Sachsenkam –, und Enteignungen seien, anders als beim Straßenbau, für Radwege kaum durchsetzbar. Die Radlergruppe diskutierte unterwegs auch über weitere Themen rund um Nachhaltigkeit und Mobilität.

Lesen Sie auch:

Tölzer SPD: Wenige Stimmen und keine einzige Spende

Kloster Benediktbeuern: Wann und für wen die Parkgebühren wegfallen

Bad Tölz: Abstand in der Schule, Enge im Bus

Auch interessant

Kommentare