Polizei 

Radlfahrer stürzt schwer auf Isarbrücke

Bad Tölz - Ein Fahrrad-Helm hätte vermutlich Schlimmeres verhindern können. So verletzte sich ein Tölzer (57) am Sonntag so schwer am Kopf, dass er mit dem Heli ins UKM gebracht werden musste.

Schwere Kopfverletzungen hat sich ein Tölzer am Sonntag bei einem Sturz mit seinem Fahrrad in seiner Heimatstadt zugezogen. Wie die Polizei mitteilt, überquerte der 57-Jährige um 10.05 Uhr auf dem rechten Gehweg die Isarbrücke in Richtung Badeteil. Als er den Kreisverkehr in Richtung Badstraße verlassen wollte, stürzte er aus bislang unbekannter Ursache. Eine Fremdbeteiligung schließt die Polizei aus. Der Rettungsdienst brachte den Mann zunächst in die Asklepios-Stadtklinik, von wo aus er mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus nach Murnau gebracht werden musste. Das Fahrrad der Marke Simplon blieb unbeschädigt, der Fahrradfahrer hatte keinen Helm getragen. (sis)

Rubriklistenbild: © REUTERS

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chorfestival: Es gibt noch Karten für heute Abend
Das Galakonzert beginnt um 19.30 Uhr im Kurhaus. Karten gibt es an der Abendkasse. Unser Bild zeigt den Knabenchor aus Dubna/Russland.
Chorfestival: Es gibt noch Karten für heute Abend
Nächtliche Sperrung am Sylvenstein
Auf eine nächtliche Straßensperrung müssen sich Autofahrer auf der Bundesstraße 307 zwischen der Faller Klamm-Brücke und dem Sylvensteindamm einstellen.
Nächtliche Sperrung am Sylvenstein
Wer baut heuer die originellste Seifenkiste?
Die Seifenkisten-Freunde sitzen in den Startlöchern. Nach dem Erfolg bei der Premiere 2015 hat der Wintersportverein (WSV) Schlehdorf beschlossen, das Rennen im …
Wer baut heuer die originellste Seifenkiste?

Kommentare