+
Ins Röhrchen blasen musste am Samstag ein 31-Jähriger.

Polizeikontrolle

Rasant unterwegs: Polizei stoppt betrunkenen Tölzer

Einen betrunkenen Tölzer stoppte die Polizei am Samstag.

Bad Tölz - Es war am Samstag gegen 1.35 Uhr, als der 31-jährige Tölzer aufgrund seiner rasanten Fahrweise der Polizei auffiel. Die Beamten stoppten den Mann im Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle.

Im Rahmen der Kontrolle stellten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem Tölzer  fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert von 0,69 mg/l. Das sind knapp 1,4 Promille.

Führerschein des Tölzers wird sichergestellt

Der Wagen wurde daraufhin verkehrssicher abgestellt, beim Beschuldigten wurde eine Blutentnahme veranlasst. Den Führerschein des Tölzers stellten die Beamten sicher. Der 31-Jährige darf nun bis zur Herbeiführung einer richterlichen Entscheidung kein Kraftfahrzeug mehr führen. va

Lesen Sie auch:

Frau sucht verzweifelt nach ihrem Bruder: 

„Er ist recht auffällig“ - Viele Hinweise  bei Tölzer Polizei eingegangen

Als das Tölzer Land im Schnee versank: Ein Jahr nach dem Katastrophenfall

Frontalkollision bei Gaißach:BMW kracht auf Mietauto - Fünf Verletzte und 80.000 Euro Schaden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölzer Polizei verfolgt hellblaues Einhorn
Polizeimeldungen in Faschingszeiten sind manchmal skurril. Dieses Mal geht es um Sachbeschädigung. Der Täter: ein hellblaues Einhorn.
Tölzer Polizei verfolgt hellblaues Einhorn
Tölz live: Fridays for Future: Wieder Demo in Tölz
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Fridays for Future: Wieder Demo in Tölz
Bestellvorgang dauert zu lange: Mann dreht in McDonald's völlig durch - Polizei muss einschreiten
Ein McDonald‘s-Kunde eskalierte komplett, weil ihm die der Bestellvorgang offenbar viel zu lange dauerte. Die Polizei musste anrücken.
Bestellvorgang dauert zu lange: Mann dreht in McDonald's völlig durch - Polizei muss einschreiten
VW will von der Feuerwehr Lenggries-Anger ein Fahrzeug zurück
Sieben Jahre war in Lenggries ein Fahrzeug bei der Feuerwehr Anger im Einsatz. Jetzt ist die Gemeinde mit einem Rückruf des Herstellers konfrontiert.
VW will von der Feuerwehr Lenggries-Anger ein Fahrzeug zurück

Kommentare