Cannabis in Bad Tölz sichergestellt.
+
Das sichergestellte Rauschgift.

Kontrolle am Tölzer Bahnhofsplatz

Schleierfahnder finden Marihuana bei 33-Jährigem

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    vonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen

Mit Drogen erwischte die Polizei einen 33-Jährigen am Tölzer Bahnhofsplatz. Die Durchsuchung seiner Wohnung brachte noch mehr Marihuana ans Licht.

Bad Tölz-Wolfratshausen - Es war am Freitagvormittag gegen 9.30 Uhr, als die Schleierfahnder der Grenzpolizei Murnau am Bahnhofsplatz in Bad Tölz einen 33-jährigen Koch überprüften. Während der Kontrolle versuchte der Mann noch, etwas aus seiner Hosentasche wegzuwerfen. Dieses Manöver bemerkten die Schleierfahnder allerdings.

Im Tütchen, das der Mann wegwerfen wollte, war Marihuana

Warum sich der Koch des kleinen roten Tütchens entledigen wollte, war auch schnell klar: In der Tüte befand sich eine geringe Menge Marihuana. In der Jackentasche entdeckten die Polizeibeamten dann noch einen angerauchten Joint.

Weiteres Marihuana in der Wohnung des 33-Jährigen gefunden

Anschließend durchsuchten die Schleierfahnder noch die Wohnung des 33-Jährigen. Dort fanden sie weiteres Marihuana - etwa zehn Gramm - und Cannabissamen (zirka 5 Gramm). Das Rauschgift wurde eingezogen und ein Strafverfahren gegen den Koch eingeleitet.

Lesen Sie auch: Das Schicksal der 21 Mini-Malteser bewegte viele: Nach Hunde-Drama: Happy End für gerettete Mini-Malteser aus dem Wald - „Sind gesund und munter“. Von der Tölzer Klinik und eine Hebamme fordert ein Ehepaar hingegen Schadenersatz und Schmerzensgeld. Nach der Geburt musste ihr Kind reanimiert werden. Heute hat die Tochter neurologische Beeinträchtigungen.

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare