Kamera läuft: Tanja Vogt zeichnet Yoga-Stunden in ihrem Studio auf. 
+
Kamera läuft: Tanja Vogt zeichnet Yoga-Stunden in ihrem Studio auf. 

Corona-Krise 

Yoga fürs Wohnzimmer

  • Andreas Mayr
    vonAndreas Mayr
    schließen

Viele Sportler können durch die Ausgangssperre und das Versammlungsverbot nicht mehr wie gehabt ihrem Training im Verein nachgehen. Jetzt haben sich viele Sport-Programme für zu Hause einfallen lassen. 

Bad Tölz/Wolfratshausen – Gestern hat Antenne Bayern angerufen. Vorgestern der Bayerische Fußballverband. Und alle wollen mit Norbert Junius sprechen – mit dem Mann, der in der Corona-Krise die Fußballer unterhält. Der stellvertretende Abteilungsleiter der Fußballer beim TuS Geretsried hat vor knapp einem Jahr den vereinseigenen Kanal TuS-TV initiiert. Nun sendet er täglich Videos auf Facebook und Instagram, in denen die jungen Kicker ihre Hände waschen, nebenbei den Ball jonglieren – oder die Übungen ihrer Trainer zuhause nachmachen. Das ist das neue Modell angesichts von geschlossenen Turnhallen und Sportplätzen: Wer nicht mehr im Verein seinem Hobby nachgehen darf, soll das wenigstens daheim, im Garten oder im Wohnzimmer, machen können. Die Geretsrieder Fußballer versorgen seit Freitag ihre Kicker mit Anleitungen im Internet.

Sportübungen für die eigenen Vier-Wände 

Der Judoverein Ammerland hat Trainingspläne samt Fotos hochgeladen. Auch Tanja Vogt vom Zentrum für Yoga, Meditation und Gesundheit in Ascholding saß schon vor der Kamera. Wenn es nach Junius geht, sollen noch viel mehr Vereine und Einrichtungen folgen, das Konzept kopieren. „Die Gesellschaft muss in allen Bereichen zusammenhalten“, betont er.

Seit sechs Tagen sendet Junius. Den ersten Clip lieferte Daniel Dittmann, der F-Jugend-Trainer. So etwas wie der Produktentwickler. Mittwoch vor einer Woche hatte er noch über das Corona-Virus gescherzt. Donnerstagnacht realisierte er, dass er seine Minis so schnell nicht mehr auf dem Platz sehen wird. Freitag filmte er mit Kollege Florian Gottschalk die ersten Übungen, schickte sie an die Eltern. „In dem Alter brauchen die Kinder Training“, findet Dittmann. Jeden Freitag erhalten seine Fußball-Zwerge einen neuen Wochenplan samt Aufwärmen, drei Übungen und einem Wettkampfmodus in fünf Stufen (von Vorrunde bis Finale). „Kann man alles auch drin machen“, sagt der 20-Jährige. Die Reaktion der Eltern bestätigt ihn in seiner Arbeit. Sie schickten Videos zurück, die ihre Kleinen beim Training im Garten zeigen. „Super, super“ sei die Resonanz von allen Seiten, sagt Vize-Chef Junius. „So etwas habe ich nur bei unserer Sendung TuS-TV erlebt.“ Ihm gehe das Herz auf beim Anblick der kickenden Jugend. Deshalb auch die Botschaft des Vaters von drei Fußballern an alle Trainer und Eltern: „Schickt alles, was ihr habt. Her damit.“

Eltern reagieren auf Home-Training der Fußball-Zwerge positiv 

Tanja Vogt braucht die Hilfe ihrer Sportler nicht. Sie produziert die Videos selbst in ihrem Yoga-Studio. Seit Montag ist es geschlossen. Doch keiner soll auf Stunden verzichten und gleichzeitig „Kraft und Stabilität“ in den schweren Zeiten finden, sagt Vogt. Die Trainerin bietet zwei Pakete. Einmal geführte Meditationen zum Anhören, die auf die spezielle Situation angepasst sind. Ihr geht’s um Ruhe. „Dass sich jeder erdet.“ Etwa zehn bis 15 Minuten dauern die Einheiten. Zum anderen lädt sie Filme von ganzen Yoga-Stunden mit bis zu 60 Minuten Länge auf ihre Internetseite. Auch kurze Sequenzen – einen Sonnengruß am Morgen oder eine Übung am Abend – dreht sie. „Ideen sind genug da“, betont Vogt. In den nächsten Tagen geht sie die weitere Umsetzung an. Die Videos sieht Vogt als Unterstützung für die vielen Betroffenen.

Online-Trainingsnachweis soll andere im Judoverein anspornen 

Im Judoverein hat Andreas Schaubmar, der Vorsitzende, einen weiteren Trend ausgemacht. Eltern und Sportler schicken Videos in die internen Online-Gruppen. Sozusagen als Trainingsnachweis, der natürlich wieder den Rest anspornt. „Öffentlich zugänglich sind die nicht“, erklärt Schaubmar, doch erste Vorschläge für Einheiten stehen auf der Homepage und der Facebookseite der Judoka.

Fußballer Junius freut diese Entwicklung im Landkreis. Er betont: „Das ist das Allerwichtigste: Dem Corona-Virus etwas Positives entgegensetzen und ein neues Wir-Gefühl schaffen.“ 

Lesen Sie auch: 

Das Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: immer aktuell 

Karl Hirsch muss sein Tölzer Fitness-Studio schließen 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Unfall auf regennasser Fahrbahn: Mutter verliert Kontrolle
Als eine Autofahrerin (33) am Dienstag ihr Fahrzeug bei Langau (Gemeinde Bad Heilbrunn) gegen einen Baum setzte, war auch vier vierjähriges Kind mit im Pkw.
Unfall auf regennasser Fahrbahn: Mutter verliert Kontrolle
Konstantin Reetz verlässt die Geschäftsleitung der Stiftung Nantesbuch
Zum 1. Januar des kommenden Jahres gibt es in der Geschäftsleitung der Stiftung Nantesbuch einen Wechsel: Konstantin Reetz wechselt zurück in seine Funktion als Berater.
Konstantin Reetz verlässt die Geschäftsleitung der Stiftung Nantesbuch
Tölz live: Fahrrad aus Schuppen im Badeteil gestohlen
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Fahrrad aus Schuppen im Badeteil gestohlen

Kommentare