+
Symbolbild

Spiegel abgefahren und geflüchtet

  • schließen

Schnell identifiziert wurde ein Unfallflüchtiger, der am Dienstag den Spiegel eines Daimler abgefahren hatte.

Bad Tölz - Schnell aufklären konnte die Tölzer Polizei eine Unfallflucht, die sich am Dienstag auf der Flinthöhe in Bad Tölz ereignet hat. Dort war gegen 15.45 Uhr ein Mann (67) aus dem Landkreis Traunstein mit seinem Daimler Sprinter auf der Tegernseer Straße unterwegs. Auf Höhe des Lettenholzes wollte er nach links auf die B 13 in Richtung Holzkirchen abbiegen. Da die Ampel rot war, musste er laut Polizei aber auf der Linksabbiegerspur stehen bleiben. Ein zunächst unbekannter Wohnmobilfahrer fuhr rechts neben dem Sprinter in Richtung Greiling vorbei. Dabei touchierte das Fahrzeug der Marke Fiat den rechten Außenspiegel des Daimler. Ohne sich um den Schaden von rund 500 Euro zu kümmern, fuhr der Mann weiter. Der Fahrer des Daimler merkte sich aber das Kennzeichen. So konnte die Polizei den Unbekannten schnell als einen 70-jährigen Mann aus Gmund identifizieren. Er muss sich wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Vom Makler eiskalt über den Tisch gezogen“
Bürgermeister Josef Janker erklärt im Stadtrat, warum die Stadt 2002 beim Kauf des Tölzer Bahnhofs nicht zum Zug kam.
„Vom Makler eiskalt über den Tisch gezogen“
Karwendel-Höhenweg offiziell vorgestellt
Karwendel-Höhenweg offiziell vorgestellt
Beim ZUK ist alles im grünen Bereich
Ein ausgeglichener Haushalt, renovierte Gästezimmer im Maierhof, weiterhin sehr gute Besucherzahlen und neue Projekte für Schulen: Mit dieser positiven Bilanz wartete …
Beim ZUK ist alles im grünen Bereich

Kommentare