+
Parkgebühren per App bezahlen - das geht in Penzberg schon eine ganze Weile. 

Park-App

Stadt Bad Tölz „ist dran am Handyparken“

Parkgebühren einfach mit dem Handy bezahlen - das soll bald in Bad Tölz möglich sein.

Bad Tölz – „Das ist schon praktisch“, sagt der Kollege und Münchner Andreas Steppan, der auf seinem Handy eine Park-App geladen hat. Wenn er in der Landeshauptstadt parkt, muss er am Parkautomaten bei Ankunft und Wegfahrt nur sein Handy zücken. Das lästige Kleingeldsuchen entfällt. Und das Beste: „Es wird minutengenau abgerechnet und die Parkgebühr automatisch von meinem Konto abgezogen.“

So eine Park-App soll es nun bald auch in der Stadt Bad Tölz geben. Im Bauausschuss sowie im Stadtrat wurden die rechtlichen Grundlagen dafür in einer Satzung beschlossen. Bauamtsleiter Christian Fürstberger wies aber darauf hin, dass die praktische Umsetzung noch einige Monate dauern könne. „Technisch ist das nämlich nicht ganz so einfach.“ Fürstberger erwartet auch nicht „den großen Run“ aufs Handyparken. „Aber wir sind dran.“

Die Stadt überarbeitet derzeit einige ihrer zum Teil überalterten Satzungen. Darunter auch die Parkgebührenordnung. Damit werden eine Reihe von Rahmenbedingungen festgelegt. Der Gebührenrahmen reicht demnach von 10 Cent pro Stunde (Stadtwerke) bis 1,50 Euro (Mühlgasse). Die Mindestgebühr wird für 30 Minuten erhoben (Ausnahme Handyparken). Die Höchstparkdauer wurde von vier auf 48 Stunden erhöht. Damit können, so Fürstberger, Wohnmobile am Parkplatz Muchgaragen länger stehen bleiben. Das werde so ohnehin bereits praktiziert, sagte der Bauamtschef. Carsharing-Fahrzeuge sind von der Parkgebühr befreit. Und: Elektrofahrzeuge dürfen an den Ladestationen gebührenfrei stehen. Natürlich nur während der Ladezeit.

Vorreiter ist Bad Tölz mit diesem Vorstoß übrigens nicht.Diese Rolle haben zwei Kommunen im Loisachtal übernommen. Und auch in Penzberg gibt es das Angebot schon eine ganze Weile. cs

Lesen Sie auch:

Parksünder: Lenggries will mehr Kontrolle

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Andreas Bourani im Maierhof: Gewaltige Wohlfühl-Hits
Ein paar Lieder dauert es, bis das Eis gebrochen ist im Maierhof. Doch dann zeigt Andreas Bourani beim Open-Air-Konzert, warum es sich lohnt, ihn live zu hören – mit …
Andreas Bourani im Maierhof: Gewaltige Wohlfühl-Hits
Frau (46) rastet nach Brand aus und beschimpft Nachbarin
Sehr ungewöhnlich endete ein Einsatz der Arzbacher Feuerwehr am Sonntagabend. Der Grund: Eine Frau, in deren Wohnung ein Feuer verhindert worden war, rastete aus und …
Frau (46) rastet nach Brand aus und beschimpft Nachbarin
Neue Regeln für Bootsfahrer: Weniger Lärm, weniger Alkohol und „die Isar sagt Danke“
Die Verhaltensregeln für Freizeitkapitäne auf der Isar im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gelten seit drei Monaten. Landrat Josef Niedermaier zog am Montag eine erste …
Neue Regeln für Bootsfahrer: Weniger Lärm, weniger Alkohol und „die Isar sagt Danke“
Lenggries: Wer wird Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler?
Der Lenggrieser Bürgermeister Werner Weindl  (CSU) hört 2020 auf. Noch gibt es keine Bewerber für die Nachfolge - auch bei den Freien Wählern nicht. 
Lenggries: Wer wird Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler?

Kommentare