+
Früher Gleisanlage, im Sommer eine Schilfwiese: Diese 5500 Quadratmeter große Fläche oberhalb des Klammerweihers will ein Augsburger Bauträger bebauen. 

Bauausschuss

Stadt: Keine Bebauung am Klammerweiher

Gerüchte haben bereits die Nachbarschaft verunsichert: Ein Bauträger hat offenbar eine Fläche in der Nähe des Tölzer Klammerweihers ins Visier genommen, um dort Wohnhäuser zu errichten. Im Tölzer Bauausschuss gab‘s jetzt Entwarnung.

Bad Tölz– „Stimmt es, dass ein Bauträger die Flächen östlich des Klammerweihers bebauen will?“, fragte René Mühlberger (CSU) im Tölzer Bauausschuss nach. „Ja“, sagte Bauamtsleiter Christian Fürstberger. „Die Firma hat auch bei uns schon nachgefragt.“ Und: „Nein, wir haben nicht vor, die Flächen zur Bebauung vorzuschlagen. Das ist Außenbereich. Außerdem sind da einige Biotope mit drin.“

Was im Ausschuss nicht gesagt wurde und die Nachbarn am Klammerweiher im Vorfeld der Sitzung nachhaltig beunruhigt hatte: Der Augsburger Bauträger bewirbt die fast 0,6 Hektar große Fläche bereits im Internet (protecteg.de/portfolio/). Und die schönen Aufnahmen vom Umfeld des Klammerweihers, die in der Projektbeschreibung zu bewundern sind, wurden allesamt im Sommer gemacht. Das deutet darauf hin, dass das Unternehmen nicht erst seit Kurzem an dem Objekt dran ist.

Die Fläche ist auch historisch interessant. Die Schilfwiese ist aufgeschüttet und bildet den Abschluss der Rangier-Gleisanlage des ersten Tölzer Bahnhofs von 1874. cs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Neben Radwan (CSU) auch Wagner (Linke) im Bundestag?
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse im Tölzer Land? Wie haben die Wähler in Bad Tölz, Lenggries oder Kochel am See abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Neben Radwan (CSU) auch Wagner (Linke) im Bundestag?
Heimspiel der Tölzer Löwen gegen Bad Nauheim
Heimspiel der Tölzer Löwen gegen Bad Nauheim
Tölzer DNL-Team gewinnt mit 2:1 gegen Landshut
Tölzer DNL-Team gewinnt mit 2:1 gegen Landshut
Lösung für die Unfall-Kreuzung
Es war ein Horrorcrash mit zwei Toten heute vor einem Jahr, der das Bauamt Weilheim zum Umdenken brachte. Seitdem wird an einer kreuzungsfreien Lösung für die Ausfahrt …
Lösung für die Unfall-Kreuzung

Kommentare