Stadt Bad Tölz warnt vor unseriösem Anzeigen-Angebot

Bad Tölz - Mit einer unseriösen Masche geht derzeit eine Firma vor: Sie will Tölzer Unternehmen zu einer Unterschrift unter einer Anzeigenvorlage bringen.

Die Stadt Bad Tölz warnt vor einem unseriösen Anzeigen-Angebot. Laut Pressemitteilung werden derzeit Unternehmen telefonisch und per Fax kontaktiert. Die offensichtlich aus der Schweiz stammende „Medienconcept AG“ legt ihnen dabei eine Anzeigenvorlage aus der städtischen Broschüre „Bad Tölz aktuell“ vor. Es wird folgendermaßen vorgegangen: Zunächst werden die Firmen angerufen und auf den Auslauf ihrer Anzeigenbuchung in der „Bürgerinformationsbroschüre“ hingewiesen. Man müsse, so die Anruferin, um die Anzeige nicht zu verlängern ein Fax unterzeichnen, das kurz darauf bei den Unternehmen ankommt. Die Stadt Bad Tölz weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei nicht um einen Partner oder eine Publikation der Stadt handelt und rät dringend davon ab, solche Anzeigenaufträge zu unterzeichnen. Bereits im Juli 2015 trat eine Firma aus Luxemburg mit derselben Vorgehensweise in Bad Tölz in Erscheinung. Im Zweifelsfall sollen Firmen mit der Tölzer Wirtschaftsförderung, der Tourist Info oder dem Partner für die Anzeigenberatung Kontakt aufzunehmen. Dieses ist die Firma Lackermeier/SL Advertising aus Bad Tölz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Waldbrand auf dem Jochberg: „Hinter eurer Hütte brennt der Berg“
Dem Feuer am Graseck/Jochberg in der Neujahrsnacht sind nicht nur dutzende Hektar Wald zum Opfer gefallen. Niedergebrannt ist auch eine Hütte im Bereich der Geißalm. …
Waldbrand auf dem Jochberg: „Hinter eurer Hütte brennt der Berg“
Tölzer wird neuer Polizeichef in Wolfratshausen
Tölzer wird neuer Polizeichef in Wolfratshausen
Vater-Tochter-Gespann führt Geschäfte der ReAL GmbH
Vater-Tochter-Gespann führt Geschäfte der ReAL GmbH

Kommentare