+
Maria Wighardt-Arnold war eine von vielen, die es sich gestern beim StadtLesen bequem machte und eine Auszeit in der Tölzer Marktstraße genoss. Im Hintergrund die Gondel, in der man auch lesen kann. 

Projekt startet sehr gut

StadtLesen: „Der Ansturm war bombastisch“

  • schließen

Die Marktstraße als Lesemeile: Kaum wurde der Bereich des Projekts StadtLesen am Donnerstagmorgen geöffnet, gab es großen Andrang. Den ganzen Tag über herrschte reges Interesse am Thema Lesen.

Bad Tölz – „Der Ansturm war bombastisch“, sagt Irma Skenderovic, Leiterin des Projekts vor Ort von der veranstaltenden „Innovationswerkstatt“ aus Österreich. Wie berichtet, macht das Projekt vier Tage Station in Bad Tölz. Die Besucher können aus 3000 Büchern von 120 Verlagen kostenlos auswählen.

Die Auswahl an den verschiedenen Büchertürmen ist äußerst groß: Da gibt es – im unteren Bereich – jede Menge Kinderbücher, darüber befinden sich Bücher für Jugendliche und Erwachsene. Vertreten sind sämtliche Genres – vom Krimi bis zum Wanderführer, vom Psychologie-Ratgeber bis zum Strickbuch, von „Homöopathie für Kinder“ bis zum Buch über die Geschichte Europas. Unmittelbar an der Bühne gibt es sehr viele Reisehandbücher, mehrsprachige Literatur und besondere Roman-Empfehlungen.

Gleich zu Beginn stürmten unter anderem 50 Montessori-Schüler das Areal und machten es sich gemütlich. Die Tölzer Schule war vormittags mit den OberstufenSchülern, nachmittags mit den Unterstufen-Schülern anwesend. „Das ist ganz fantastisch hier. Ich komme auch ohne Kinder wieder“, sagte Lehrerin Helga Berg.

Die Schüler griffen eifrig ins Regal – Linda (9) wollte sich ein Häkelbuch „einfach mal anschauen“, Marvin (9) las den „Was ist was“-Band zum Thema Geld, und Hassan (11) war noch auf der Suche „nach dem Buch mit den Weltrekorden“. Wer nicht gleich etwas fand, dem halfen entweder die Pädagogen oder jemand vom Organisationsteam.

Einige der Besucher waren von dem Projekt überrascht – etwa Gérard Vinzent aus Belgien, der regelmäßig Besucher aus seiner Heimat durch Tölz führt. Er machte es sich in der Mittagspause in der Sonne gemütlich und griff zum Reiseführer über Istrien, „denn dort will ich bald hin“. Die Idee des StadtLesens findet er super: „Das ist doch hier ein herrlicher Ort.“

Spontan blieb auch Maria Wighardt-Arnold hängen. „Eigentlich wollte ich mir ein Dirndl kaufen“, erzählt die Urlauberin aus Bad Homburg. „Aber dann haben mich die Bücher mehr fasziniert.“ Sie nahm sich länger Zeit für ein Sachbuch zum Thema Glück. „Ganz faszinierend“, urteilte sie.

Apropos: Nebenbei Kaffee trinken, Eis essen oder im Handy lesen, ist auf den Sesseln, Hängematten und Stühlen auch erlaubt. „Aber wir bringen dann schon mal ein Buch vorbei“, sagt Irma Skenderovic lächelnd. Ziel sei, dass die „Menschen in dem Bereich entschleunigen, entspannen können“.

Am Freitag, 14. Juli, findet angesichts des StadtLesens ein langer Einkaufsabend (bis 20 Uhr) statt. Es beteiligen sich Geschäfte im ganzen Innenstadtbereich, in einigen werden Büchertische passend zum Sortiment aufgebaut. Straßenkünstler bieten Attraktionen dar. Aktiv sind natürlich auch alle Tölzer Buchhandlungen: Bei „Urban“ gibt es heute Abend eine Lesung, beim Winzerer am Samstag eine Kindernacht, und in der Buchhandlung Rupprecht findet noch bis Samstag ein Quiz zu beliebten Bilder- und Kinderbüchern statt, bei dem man auch kleine Preise gewinnen kann. Am Sonntag, dem Familientag, ist der Grüffelo im Laden, steht am Glücksrad und verteilt kleine Andenken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Alm-Abtrieb: B 307 am Wochenende offen
Die B 307 ist vom Sylvensteindamm Richtung Kaiserwacht seit einer Woche gesperrt. Am Wochenende wird die Sperrung aufgehoben.
Alm-Abtrieb: B 307 am Wochenende offen
Heute Großübung von BRK und Feuerwehren im Loisachtal
Heute Großübung von BRK und Feuerwehren im Loisachtal
Lkw beim Abbiegen übersehen
Geduld brauchten am frühen Freitagnachmittag Autofahrer, die auf der B 472 unterwegs waren. Ein Unfall auf Höhe der Abzweigung in die Langau brachte den Verkehr zum …
Lkw beim Abbiegen übersehen

Kommentare