Aus dem Stadtrat

Nichtöffentliche Liste: Wo könnte man in Bad Tölz bauen?

Wo könnte man in Tölz noch bauen? Eine nichtöffentliche Liste zählt verschiedene Standorte auf. Sie war zuletzt Thema im Stadtrat.

Bad Tölz – Welche bebaubaren Flächen sind im Besitz der Stadt, wo könnte preisgünstiger Wohnraum geschaffen werden? Auf Antrag der Tölzer CSU wurde dem Stadtrat nun eine Liste mit Grundstücken vorgelegt, die allerdings nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Zuhörer und Presse mussten in der jüngsten Stadtratssitzung also mit den Anmerkungen der Stadträte dazu vorliebnehmen.

Andrea Grundhuber (Grüne) war eher verärgert über die Liste, ist in ihr doch auch jenes Grundstück an der Königsdorfer Straße (frühere Tennisplätze) als bebaubar aufgeführt, das der Stadtrat bereits zweimal für nachkommende Generationen zurückgestellt hat. „Da war ich schon sehr überrascht, dass das jetzt wieder als bebaubar erscheint.“ Man müsse auch Grünflächen und Parks in Tölz erhalten.

Bürgermeister Josef Janker, stets ein entschiedener Befürworter der Bebauung an dieser Stelle, wollte sich die Rüge nicht gefallen lassen. „Es ging um eine Liste mit allen bebaubaren Flächen. Und dazu gehört dieses Grundstück“, beschied er knapp und bekam Beifall von Josef Steigenberger (CSU). Man könne nicht immer nach dem Motto „Wasch’ mich, aber mach’ mich nicht nass“ mehr Wohnraum fordern und dann solche Bauflächen herausnehmen. Er dankte der Verwaltung für ihre Mühe, bekam dafür aber den spöttischen Hinweis von Willi Streicher (SPD), dass diese Liste ein längst bekanntes Papier sei.

Florian Rein (FWG) wollte wissen, ob denn der Kogel-Hangfuß, wo das Heizwerk der Stadtwerke angedacht ist, nicht auch bebaubar wäre. Für ein Heizwerk schon, nicht aber für Wohnungen, antwortete Bauamtsleiter Christian Fürstberger. Die Hanglage sei viel zu steil und allenfalls für einen kompakten Industriebau wie das Heizwerk denkbar.

Christoph Schnitzer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Für Euch werden jetzt die Weichen neu gestellt“
Endlich geschafft! 65 Absolventen der Südschule erhielten am Freitag ihre Abschlusszeugnisse. Diese sind laut Schuldirektor Christian Müller „die verdienten Ergebnisse …
„Für Euch werden jetzt die Weichen neu gestellt“
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Zwei fleißige „Kümmerer“
Zwar steht im September erst einmal die Abstimmung über den Bundestag an. Die CSU ist aber bereits für die Landtags- und Bezirkstagswahl 2018 gerüstet. Am Freitagabend …
Zwei fleißige „Kümmerer“

Kommentare