Die Isarpromenade in Bad Tölz.
+
Die Isarpromenade in Bad Tölz.

Privater Sicherheitsdienst

„Stadtstreife“ in Bad Tölz nimmt die Arbeit auf

  • Andreas Steppan
    vonAndreas Steppan
    schließen

Zu Ostern werden in Bad Tölz viele Ausflügler erwartet, an der Isarpromenade werden die Menschen das schöne Wetter genießen. Ein Sicherheitsdienst soll dabei für Ordnung sorgen.

Bad Tölz – In Bad Tölz nimmt am Donnerstag, 1. April, eine „Stadtstreife“ die Arbeit auf. Das teilt Rathaus-Sprecherin Birte Otterbach mit. „Der Termin wurde wegen des zu erwartenden Ausflugsandrangs an den Osterfeiertagen bewusst so gewählt“, erklärt sie.

Wie berichtet hatte der Bau- und Stadtentwicklungsausschuss des Stadtrats im Dezember einstimmig beschlossen, dass von April bis Oktober bis zu 100 Stunden im Monat ein privater Sicherheitsdienst das Stadtgebiet bestreifen soll. Der Auftrag wurde laut Otterbach ausgeschrieben und an die Firma SSI GmbH vergeben.

Stadtstreife in Bad Tölz ist Ergänzung zum kommunalen Ordnungsdienst

„Ergänzend zum Kommunalen Ordnungsdienst werden abends und an den Wochenenden Zweierteams in der Stadt unterwegs sein und nach dem Rechten sehen“, so die Pressesprecherin. Dabei würden die Frauen und Männer des privaten Sicherheitsdienstes immer erst das Gespräch, um die Bürger für ein mögliches Fehlverhalten zu sensibilisieren. „Lediglich in gravierenden Fällen rufen sie zur Unterstützung die Polizei hinzu.“

In der Mitteilung wird Bürgermeister Ingo Mehner (CSU) zitiert: „Gerade in den Sommermonaten gibt es in Bad Tölz immer wieder Situation, in denen Regeln missachtet werden.“ Freunde an der Isar zu treffen sei absolut in Ordnung. „Es muss aber sichergestellt sein, dass Abstände eingehalten und auch Lärmbelästigung vermieden wird – auch über die Dienstzeiten unserer kommunalen Überwacher hinaus.“ Mehner zeigt sich zudem überzeugt, dass die Stadtstreife das „subjektive Sicherheitsempfinden“ vieler Tölzer erhöhe.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Bad-Tölz-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare