Stammzellen spenden, um Leben zu retten: Anna Bartl lässt sich von Renate Steigenberger Blut abnehmen. 

Stammzellen-Spende am Tölzer Landratsamt

133 Freiwillige lassen sich typisieren

  • schließen

Bad Tölz – 133 Menschen beteiligten sich am Freitag an der Typisierungsaktion „Oberland gegen Blutkrebs“ im Tölzer Landratsamt.

Organisiert hatte die Stammzellen-Spende die Regionalgruppe des Vereins „Blut – Bürger für Leukämie- und Tumorerkrankte“ mit Sitz in Königsdorf. Geschäftsführerin Susanne Bogner freute sich über die große Resonanz: „Wir sind sehr zufrieden. 133 Spender – das sind viel mehr als beim letzten Mal.“ 77 Menschen waren zur ersten Typisierungsaktion im Oberland im Januar 2016 nach Murnau gekommen.

Laut dem Krebsregister Bayern erkranken in Oberbayern jedes Jahr 1238 Menschen neu an Blutkrebs. Damit ist die Krankheit die viert-häufigste Krebsart im Regierungsbezirk.

Neun Helfer, darunter auch ein Arzt der Kreisklinik Wolfratshausen, nahmen den Freiwilligen am Freitag von 11 bis 17 Uhr Blut ab. Rund zehn Milliliter sind nötig, damit Labormitarbeiter die gewünschten Informationen destillieren können. Die DNA-Merkmale der Spender werden in ein weltweites Register eingespeist. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie bei zwei Menschen übereinstimmen, liegt bestenfalls bei 1:20 000. Wer tatsächlich als Stammzellen-Spender in Frage kommt, müsste für die erste Untersuchung nur nach Gauting (Landkreis Starnberg) fahren. Dort hat die „Aktion Knochenmarkspende Bayern“ (AKB) ihren Sitz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto überschlägt sich auf der B11
Sie waren im Mietwagen unterwegs - und erlitten am Freitagabend in Kochel einen schweren Unfall, bei dem sich ihr Pkw überschlug: Ein Mann und seine Beifahrerin wurden …
Auto überschlägt sich auf der B11
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Unfall in Kochel: Pkw hat sich überschlagen
Unfall in Kochel: Pkw hat sich überschlagen
Festwoche Gaißach: Heute Tag der Nachbarschaft, Vereine und Betriebe
Festwoche Gaißach: Heute Tag der Nachbarschaft, Vereine und Betriebe

Kommentare