Brand an Zugstrecke: S-Bahn-Verkehr steht still - Großeinsatz läuft

Brand an Zugstrecke: S-Bahn-Verkehr steht still - Großeinsatz läuft
Starkoch Johann Mikschy zeigt sein Gänsebraten-Paket 
+
Die fertige Festtagsgans von Starkoch Johann Mikschy kann man inklusive Beilagen, Vor- und Nachspeise sowie Wein bestellen.

„Original und Regional“

Nur noch warmmachen: Starkoch verschickt komplettes Festtagsmenü per Post - „Nachfrage steigt jedes Jahr“

  • Felicitas Bogner
    vonFelicitas Bogner
    schließen

Die fertige Festtagsgans von Starkoch Johann Mikschy kann man inklusive Beilagen, Vor- und Nachspeise sowie Wein bis vor die Haustür bestellen. Die Nachfrage ist imens.

  • Ein Tölzer Koch geht an diesem Weihnachten mit einer ganz besonderen Geschäftsidee an den Start.
  • Kunden in ganz Europa können ihr Festtagsmenü bei ihm online bestellen.
  • Die ersten Gänse fliegen schon nach London.

Bad Tölz – In diesen Tagen fliegt die erste bayerische Gans des Tölzer Starkoch Johann Mikschy (49) nach London. Das Ziel eines anderen Vogels ist Gran Canaria. Die Gänse fliegen freilich nicht selber: Sie sind kühl verpackt, gestopft mit einer selbstkreierten Maronen-Apfel-Füllung und komplett fertig fürs Weihnachtsessen

„Gänsebraten.de“ heißt die Online-Plattform und das Unternehmen von Mikschy, das seit vier Jahren bayerische Freiland-Gänse und Enten fix und fertig zu diversen Destinationen schickt. Sie sind vorgegart, gefüllt und mit feinem Blaukraut und Soße garniert. Wahlweise wird der Braten samt Wein, Vor- und Nachspeise pünktlich zum vereinbarten Termin direkt an die Haustür geliefert. Mikschys Ziel dabei: „Meinen Kunden Zeit zu schenken, es gibt nichts Wertvolleres.“

Weihnachtsbraten fix und fertig nach Hause liefern lassen 

In langen Schlangen beim Einkaufen anstehen, stundenlang in der Küche schuften und danach aufräumen und putzen? Das alles nimmt der Koch den Kunden ab. Tatsächlich muss der Endverbraucher nur noch wenige Handgriffe erledigen: Auspacken, für 60 Minuten in den Ofen schieben und den knusprigen Vogel genießen. Und selbst beim Essen des Feiertagsschmauses wird einem noch Arbeit abgenommen: Der Braten ist schon von Beinen und Knochen befreit – Mikschys Alleinstellungsmerkmal in der Express-Gans-Branche. „Das ist eine französische Methode“, schwärmt der Chefkoch, der insgesamt zwölf Jahre lang auf Wanderjahren war. 

Die Liste der Sterneküchen, in denen er sein Können perfektioniert hat, ist dabei so beispiellos wie lang: „Ich habe unter anderem in der Aschauer Residenz von Heinz Winkler, im Bayerischen Hof München, bei Käfer und im Berliner Adlon gekocht.“ Seit fast 20 Jahren betreibt er nun das „ViCulinaris“ – derzeit noch in Bad Tölz.

Wenn Mikschy den Kochlöffel rührt, gibt es ein unantastbares Credo: Alles, was auf seinen Tellern oder eben in den Express-Paketen landet, ist Handarbeit, ohne jeglichen Geschmacksverstärker, ohne Weichmacher oder Konservierungsstoffe. „Ich bin jahrelang durch Bayern gereist, um die besten Enten und Gänse mit optimalen Haltungsbedingungen zu finden“, sagt er.

„Qualität, Originalität, Regionalität“ 

Fündig wurde er auf einem Weiler in der Nähe von Altötting. Aus Respekt vor Tier und Natur wird alles verarbeitet. Aus Knochen und Kleinteilen entsteht die Soße, aus anderen Stücken werden Aufstriche wie Rillette, Schmalz oder Leberpastete kreiert.

Knapp 1000 Gänse- und Entenbraten europaweit verschickt 

Vergangenes Jahr verschickte Mikschy zirka 700 Braten in ganz Europa. Heuer rechnet er mit knapp 1000 Stück. Wer noch einen haben möchte, sollte sich beeilen. Schließlich werden Mikschys Gänse immer gefragter. „Jedes Jahr steigen meine Verkaufszahlen um rund 20 Prozent“, berichtet er. Dabei lautet sein Erfolgsrezept: „Qualität, Originalität und Regionalität.“ Außerdem achtet er bei seinem Kühl- und Verpackungsmaterial auf Nachhaltigkeit.

Von Weihnachtsliedern wie „Last Christmas“, die in der Vorweihnachtszeit  pausenlos in Kaufhäusern, Lokalen oder aus dem Radio zu hören sind, sind manche Leute gehörig genervt. Was passiert, wenn es manche einem zu dumm wird und auf welche Idee die Polizei in Schwaben jetzt kam,lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er galt schon als genesen: Familienvater erleidet heftigen Corona-Rückfall - „Nie gedacht, dass es so endet“
Miklas Spohr aus Benediktbeuern infizierte sich im März mit dem Coronavirus. Der Fotograf und Sportlehrer galt als topfit. Nun kämpft er seit Monaten um seine Gesundheit.
Er galt schon als genesen: Familienvater erleidet heftigen Corona-Rückfall - „Nie gedacht, dass es so endet“
Seitdem gelähmt: Bergsteiger geht betrunken auf Toilette, fällt aus Hütte - und verklagt Wirt
Der Streit um den folgenschweren Sturz eines Familienvaters aus der Tutzinger Hütte hat erneut ein Gericht beschäftigt. Das OLG München klärte in der Verhandlung die …
Seitdem gelähmt: Bergsteiger geht betrunken auf Toilette, fällt aus Hütte - und verklagt Wirt
Corona-Infektionen in Tölzer  und Geretsrieder Asyl-Unterkunft: Keine neuen Fälle
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Corona-Infektionen in Tölzer  und Geretsrieder Asyl-Unterkunft: Keine neuen Fälle
Unfall bei Kirchbichl: Totalschaden
Das Auto ist ein Totalschaden - aber glücklicherweise wurde niemand verletzt bei einem Unfall am Montagnachmittag.
Unfall bei Kirchbichl: Totalschaden

Kommentare