Polizei vernimmt zahlreiche Zeugen 

Stichflamme in Tölzer Kellerbar: Genauer Ablauf weiter unklar

  • schließen

Wie genau kam es zu der Stichflamme in einer Tölzer Kellerkneipe, durch die vier Menschen schwer verletzt wurden? Diese Frage ist auch knapp zwei Wochen später noch nicht abschließend geklärt.

Bad Tölz – Nach dem fatalen Unglück in der Tölzer Bar  fährt die Kripo Weilheim,die die Ermittlungen übernommen hat, aktuell mit der Befragung zahlreicher Zeugen fort.

Dies teilt Stefan Sonntag, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, auf Anfrage mit. Demzufolge haben sich nach dem jüngsten Zeugenaufruf mehrere Personenbei der Kripo gemeldet, die sich in der fraglichen Nacht zum Sonntag, 8. April, in dem Lokal an der Badstraße aufgehalten haben. Dort passierte das Unglück, als nach einem in dem Lokal offenbar üblichen Ritual als Showeffekt die feuerfeste Theke angezündet wurde. Mutmaßlich hat ein Gast Alkohol in die Flammen gespuckt, sodass es zu der Verpuffung kam.

Laut Stefan Sonntag sind bei zwei Menschen die Verletzungen „sehr schwerwiegend“. Sie liegen noch immer im Krankenhaus. Bei einer Person sei der Gesundheitszustand nach wie vor „bedenklich“.

Die Kripo ist weiterhin daran interessiert, mit allen Menschen zu sprechen, die in der Unfallnacht in dem Lokal waren oder sich in der näheren Umgebung befanden. Wer bisher keinen Kontakt zur Polizei hatte – „auch wenn er die Verpuffung nicht unmittelbar beobachtet hat“, so Sonntag – wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0881/64 00 bei den ermittelnden Beamten zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölzer fährt 1200 Kilometer durch Kambodscha - um Geld zu sammeln
Kann man die Leidenschaft fürs Motorradfahren mit aktiver Entwicklungshilfe verknüpfen? Man kann. Sebastian Bolligs fährt 1200 Kilometer durch Kambodscha. Für jeden …
Tölzer fährt 1200 Kilometer durch Kambodscha - um Geld zu sammeln
Leserfoto des Tages: Was für eine Aussicht
Leserfoto des Tages: Was für eine Aussicht
Was Regina Mayer in einer indischen Garküche erlebte
Dietramszell - Was für ein Abenteuer: Auf Einladung des Bayerischen Rundfunk haben Regina Mayer, Seniorchefin vom Huber in Linden, und Mitarbeiterin Franziska Obermüller …
Was Regina Mayer in einer indischen Garküche erlebte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.