Ein Blick in die Probenstudios in München. Derzeit stehen die Buben beim Singen weit auseinander.
+
Ein Blick in die Probenstudios in München. Derzeit stehen die Buben beim Singen weit auseinander.

Vom 17. bis 31. Oktober

Talentsuche beim Knabenchor: Info-Tage für Eltern und Kinder

  • Christiane Mühlbauer
    vonChristiane Mühlbauer
    schließen

Beim Tölzer Knabenchor beginnt am kommenden Wochenende die Talentsichtung. Es gibt verschiedene Termine in den Probenstudios in München – und noch sind viele frei.

Bad Tölz/München – „Die Anmeldungen sind bislang leider gering“, bedauert Geschäftsführerin Barbara Schmidt-Gaden. Sie führt dies vor allem darauf zurück, dass die Talent-Scouts heuer keine Besuche in Schulen durchführen konnten. Normalerweise kommt ein Knabenchor-Team in die ersten Klassen, macht spielerische Gesangsübungen und überreicht den Talentiertesten dann ein Einladungsschreiben an die Eltern zu Vorsingen.

Heuer gab es Info-Mappen für die Kinder. „Leider war der Rücklauf nicht groß“, sagt Schmidt-Gaden. Sie hofft, dass in den kommenden Wochen noch mehr Eltern beziehungsweise Kinder Interesse zeigen. Die Talentsuche läuft vom 17. bis 31. Oktober. Eingeladen sind Buben im Vorschulalter sowie der ersten und zweiten Klasse.

Für einen Informationsbesuch in den Probenstudios muss man sich heuer anmelden, die Termine kann man (noch) frei wählen. Sie sind samstags um 11, 14 und 16 Uhr sowie sonntags um 14 und um 16 Uhr. Zudem kann man am Freitag, 30. Oktober, um 16 Uhr kommen.

Der Chor arbeitet schon seit Monaten mit einem Hygienekonzept. Das gilt natürlich auch für die Talentsichtung.

Während die Eltern Informationen über den Chor, die Stimmbildung, Probenablauf, Opern- und TV-Auftritte sowie über Konzertreisen erhalten, führen Stimmbildner mit den Kindern erste musikalische Gesangsübungen durch. „Die Buben werden zwei bis drei Lieder singen, ein Klassiker ist ,Erdbeereis und Leberkäs‘“, erklärt Schmidt-Gaden lächelnd. Eine Beurteilung erhalten die Eltern dann einige Tage später mit der Post. Buben, die als talentiert eingestuft werden, sind dann zu einem Schnuppermonat mit vier Probenterminen eingeladen, voraussichtlich im Dezember. „Im Januar sollte dann die Entscheidung fallen, ob das Kind in den Chor eintritt oder nicht.“

Lesen Sie auch: Helga Schmidt-Gaden feiert 80. Geburtstag

Schmidt-Gaden zufolge leiden alle Knabenchöre derzeit unter Nachwuchsproblemen. Problematisch sei auch, dass es zurzeit kaum Auftritte gebe. Von normalerweise 45 Konzerten in der Vorweihnachtszeit stehen derzeit gerade einmal 15 im Kalender. In der Regel treten die Jüngsten auch in Seniorenheimen und Krankenhäusern auf. „Aber auch diese Freude werden wir heuer nicht überall machen können“, bedauert die Geschäftsführerin. Ein Heim habe immerhin die Möglichkeit, ein Konzert aus der Kapelle im hauseigenen TV-Kanal zu streamen. In Tölz soll der Knabenchor am 4. Dezember im Kurhaus auftreten.

Anmelden zur Talentsuche: Alle Termine und Uhrzeiten stehen im Internet auf www.toelzerknabenchor.de. Anmeldung unter Telefon 089/7 24 41 94 13 oder per E-Mail an chorbuero@toelzerknabenchor.de

Lesen Sie auch: Was man nur beim Thomas-Mann-Festival in Bad Tölz erleben kann

Auch interessant

Kommentare