+
Das Jahr 2018 steht vor der Tür

Tipps für Silvester

Feiern, essen, Party machen

Mit gutem Essen, einer fetzigen Party oder Kulturprogramm: Im Landkreis gibt es ein ganzes Feuerwerk an Möglichkeiten, wie man ins neue Jahr starten kann.

Bad Tölz-Wolfratshausen – In Bad Tölz hat das „Gasthaus“ zwar keine Plätze mehr für sein Silvestermenü frei, öffnet für das Party-Volk aber den Keller. Das Gewölbe ist laut „Gasthaus“-Chef Claus Hühnlein „ab Mitternacht für gute Musik, gute Drinks und ein gemütliches Zusammensitzen für alle offen.“ Auch im Kurhaus, im „Alpha Omega“ und im „Kult“ gibt es Silvester die Möglichkeit zum Feiern. Andi Hollweck, Veranstalter der Kurhaus-Party sagt: „Es gibt noch Karten an der Abendkasse.“ Diese kosten 18 Euro.

Wer statt Pop eher Klassik bevorzugt, ist beim Silvesterkonzert in der Stadtpfarrkirche richtig. „Karten dafür kosten 12 Euro und sind sehr begehrt“, sagt Kirsten Rieger von der Tölzer Tourist-Info. Ganz kostenlos gibt es das mit Musik unterlegte Feuerwerk der Stadt Bad Tölz am Kurhaus.

Kultur am Silvesterabend steht auch am Schlossplatz auf dem Programm: Die Vorstellungen im Marionettentheater sind laut Theaterleiter Albert Maly-Motta jedoch restlos ausgebucht.

Einen Abschied – nicht nur vom alten Jahr – gibt es im „Pistolero“ im Moraltpark. Am Silvesterabend öffnet der Club zum letzten Mal unter der Führung von Kristin und Florian Haupt. „Da überkommt einen schon Wehmut“, sagt Kristin Haupt. Zum Abschluss wird aber noch einmal richtig gefeiert: „Wir haben von 22 Uhr bis zum Morgengrauen offen“, sagt Haupt. Um Mitternacht gibt es Glühwein, Prosecco und ein Feuerwerk für die Gäste.

In Wackersberg legt in der „Waldherralm“ der Lenggrieser DJ „OvationSepp“ ab 22.30 Uhr auf. „Da dürfen alle kommen“, sagt Chefin Gabi Papesch. Sie bucht den DJ schon seit Jahren. „Er spielt alles bunt gemischt. Wir feiern im Wintergarten. Auf der Veranda stehen Feuerkörbe für die Raucher.“ Für ihr Silvester-Menü davor sind Papeschs ausgebucht.

In Walchensee gibt’s zum Jahreswechsel einen Glühweinstand. „Der steht am neuen Haus für Begegnungen. Der Verkehrsverein betreibt ihn von 14 bis 18 Uhr“, sagt Monika Werdecker von der Tourist-Information. Wer danach Essen gehen möchte, findet in den Walchenseer Lokalen „Gasthof Edeltraut“ und im „Seestüberl“ noch freie Plätze. „Allerdings sind wir schon ziemlich voll“, sagt „Seestüberl“-Chef Manfred Teller. Ab 18 Uhr serviert er ein Vier-Gang-Menü. Im Gasthof Edeltraut gibt’s ein bayerisches Drei-Gang-Menü. Juniorchefin Alexandra Öttl betont aber: „Es besteht kein Menü-Zwang.“

In Lenggries betreibt die Bergwacht den Glühweinstand am Rathausplatz von 10 bis 16 Uhr und von 23 bis 2 Uhr. „In der Gastronomie gibt es zudem viel Live-Musik“, berichtet Anneliese Kaltenhauser von der Tourist-Info. Beim „Jäger von Fall“ haben Tanz-Fans noch die Möglichkeit, für die Silvester-Gala Plätze zu ergattern. Chef Reinhard Breul bietet Sektempfang, Büfett, Live-Musik und eine Tombola. „Da kamen in den letzten Jahren immer an die 600 Euro zusammen, die der Lebenshilfe zugutekommen.“ (nl)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eishockeyspieler Klaus Kathan spendet 1883 Euro für Tölzer Hilfsaktion
Große Geste eines großen Eishockeyspielers: Klaus Kathan spendet den Erlös seines Abschiedsspiels an die Hilfsaktion der Heimatzeitung. 
Eishockeyspieler Klaus Kathan spendet 1883 Euro für Tölzer Hilfsaktion
Mehr Wohnraum in Bad Heilbrunn: Gemeinde lässt Häuser am Unterfeld zu
Wohnraum ist knapp  - auch in Bad Heilbrunn. Doch nun hat die Gemeinde den Weg frei gemacht, damit an der Unterfeldstraße gebaut werden kann.
Mehr Wohnraum in Bad Heilbrunn: Gemeinde lässt Häuser am Unterfeld zu
Kinder- statt Biergarten: Lenggries nutzt altes Hotel nun als Kita
Die Gemeinde Lenggries braucht mehr Betreuungsplätze. Deshalb plant sie einen neuen Kindergarten im ehemaligen Gasthaus Post. Den Bedarf erkannte der Gemeinderat am …
Kinder- statt Biergarten: Lenggries nutzt altes Hotel nun als Kita
Opferstock aus Kirche gestohlen: Verhalten von zwei Mädchen wirft Fragen auf
Der Diebstahl eines Opferstocks aus der Tölzer Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt beschäftigt derzeit die Tölzer Polizei. Die Angelegenheit wirft nämlich einige Fragen …
Opferstock aus Kirche gestohlen: Verhalten von zwei Mädchen wirft Fragen auf

Kommentare