Profi-Erzählerin und gerne in den Bergen unterwegs: Ursula Weber aus Tölz hat jetzt ein Wanderbuch geschrieben. 

Tölzer Erzählerin schreibt Buch

Auf den Spuren von Nixen und Rittern in der Region: Spannendes Wanderbuch von Ursula Weber

  • schließen

Als Erzählerin von Sagen und Märchen hat sich Ursula Weber einen Namen gemacht. Jetzt hat die Tölzerin ein Wanderbuch geschrieben, das zu besonderen Orten in der Region führt.

Bad Tölz– „Wandern auf märchenhaften Pfaden“ heißt ein Buch, das seit wenigen Tagen erhältlich ist. Darin stehen 14 Touren mit 30 Geschichten vom Werdenfelser übers Tölzer Land bis hin zum Wendelstein.

Die Idee dazu kam der Tölzerin Uschi Weber im vergangenen Jahr, als sie an einem Erzählfestival in Österreich teilnahm. „Alle Sagen und Märchen, mit denen ich mich beschäftige, haben einen Platz im Oberland“, sagt Weber. Deshalb lag es für sie auf der Hand, ein Buch mit Wandertouren dorthin zu schreiben. Die Idee kam gut an: „Ich habe zwei Verlage angeschrieben und zwei Zusagen erhalten.“

15 Touren zwischen Werdenfels und Wendelstein

Weber entschied sich für den Volk-Verlag in München und stellte 15 Touren zusammen, die sie in leicht, mittel und schwer unterteilt. Weber beschreibt nicht nur gut lesbar deren Verlauf, sondern hat zu jeder Runde auch mehrere Sagen, Märchen und Legenden zu Papier gebracht. Hinweise auf besondere Stellen – etwa Bäume oder Quellen – sind bereits im Text enthalten. Passend dazu gibt es Karten mit dem Wegverlauf sowie Informationen zu Einkehrmöglichkeiten und Internet-Adressen, etwa von Tourist-Infos.

Weber ist selbst eine leidenschaftliche Wanderin. „Ich wollte, dass die Touren gut zusammenpassen, abwechslungsreich und schön sind“, sagt sie. Es sollte eine Mischung aus „Wander- und Ausflugsbuch“ werden, das sich an alle Generationen richtet. Zudem legte sie Wert darauf, die Erzählgenres zu variieren. So umfasst die Sammlung Teufels-, Wilderer- und Schelmengeschichten, aber auch mystische Erzählungen und Märchen.

So schreibt Weber über Wetterhexen in der Partnachklamm. Im Kapitel zu Bad Heilbrunn berichtet sie von den geheimnisvollen Künsten von Kräuterfrauen. Und bei der Beschrebung einer Tour nahe Bad Tölz geht es um die Isarnixe. Sie erzählt von einem Zauberknopf an der Sunntraten in Gaißach, und zum Schauplatz Lenggries gibt es eine Geschichte über eine kleine weise Natter. An der Hochalm rüber Richtung Tegernsee wird über Goldsucher berichtet, und im Tegernseer Tal geht es um Wilderer und die Raubritter auf der Ringseeinsel. Der Leser erfährt auch, was es mit den Teufelsgräben in Dietramszell und Holzkirchen auf sich hat.

Lokale Geschichte im Fokus

Weber, ausgebildete Journalistin und bekannt durch das „Drachengold“-Erzählfestival, hat zudem Wert darauf gelegt, auch etwas über die Gemeinden selbst und ihre reale Geschichte zu schreiben, zum Beispiel über die Bedeutung der Adelheidquelle in Bad Heilbrunn und die Geschichte des Ringbergschlosses nahe Kreuth. Am Walchensee geht es auch um König Ludwig II.

Die ansprechenden Fotos im Buch stammen von Weber oder ihrem Lebensgefährten Alexander Voss. Als sie die Touren drei-, viermal abgingen, „ist mir wieder mal bewusst geworden, wie schön es im Oberland ist und wie man hier Kraft tanken kann“, sagt die Tölzerin. Sie geht auch gerne mal im Regen, „weil dann die Stimmung in der Natur so besonders ist“. Das Buch, sagt sie, soll „eine Schatzkiste sein“: „Man wird vieles neu entdecken, auch wenn man schon oft daran vorbei gelaufen ist.“

Mit Ursula Weber wandern

Sowohl am 23. August als auch am 20. September bietet Ursula Weber in Zusammenarbeit mit der Tölzer Tourist-Info gemeinsame Wanderungen an, bei denen sie an den entsprechenden Plätzen eine Sage, eine Legende oder ein Märchen erzählt.

Das Buch „Wandern auf märchenhaften Pfaden“ ist im Volk-Verlag in München erschienen. Das Taschenbuch (Klappbroschur) umfasst 184 Seiten und kostet 16,90 Euro. Erhältlich ist es überall im Buchhandel. Infos zu den Wanderterminen auf www.erzählzauber.de oder Telefon 0 80 41/7 86 70 (Tourist-Info).

Lesen Sie auch:

Nicht nur das Wandern boomt: Vermieter freuen sich über bestes Geschäft seit Jahren

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lkw steckt unter Brücke fest: 80-jähriger Fahrer will nichts bemerkt haben
Spektakulärer Unfall in Bichl: Ein Lastwagen legte erst die Kochelseebahn lahm, dann blieb er unter einer Brücke stecken. Der Sachschaden ist hoch.
Lkw steckt unter Brücke fest: 80-jähriger Fahrer will nichts bemerkt haben
B13: 85-Jährige kracht in BMW und stirbt
Eine 85-jährige Lenggrieserin wurde am Freitag bei einem Unfall auf der B 13 bei Lenggries getötet, eine weitere Frau schwer verletzt.
B13: 85-Jährige kracht in BMW und stirbt
Riesiger Rettungseinsatz: Skifahrer lösen Lawine aus - und wollen Strafe nicht bezahlen
Der 6. Januar 2019 hätte für drei Freunde beinahe in einer Katastrophe geendet. Sie lösten eine Lawine und einen großen Rettungseinsatz aus. Die Strafe wollten sie aber …
Riesiger Rettungseinsatz: Skifahrer lösen Lawine aus - und wollen Strafe nicht bezahlen
B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau: Arbeiten gehen weiter, Ampelschaltung sorgt für Stau
Die Sperrung der Bundesstraße 2 zwischen Eschenlohe und Oberau ist vergessen. Nun gehen die Arbeiten weiter. Der erste Stau kam am Freitag.  
B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau: Arbeiten gehen weiter, Ampelschaltung sorgt für Stau

Kommentare