1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Bad Tölz

Straßenpfosten aus Metall auf Gleise geworfen: Bub (12) legt mit Streich Zugverkehr lahm

Erstellt:

Von: Andreas Steppan

Kommentare

Am Bahnübergang bei Warngau überquert ein Zug der BRB mit hoher Geschwindigkeit das Gleis, die Vollbremsung hat gerade begonnen
Der Zugverkehr in Bad Tölz musste am Samstag kurzzeitig unterbrochen werden. (Symbolfoto) © Lennart Preiss/dpa

Schwere Folgen hätte das Handeln eines Zwölfjährigen haben können. Wegen seiner Aktion musste am Samstag kurzzeitig eine Bahnstrecke in Bad Tölz gesperrt werden.

Bad Tölz - Ein zwölfjähriger Bub hat am Samstag kurzzeitig den Zugverkehr in Bad Tölz lahmgelegt. Wie die Polizei berichtet, beobachteten Passanten gegen 17 Uhr, wie das Kind von der Fußgängerüberführung an der Straße Am Schuß aus einen Straßenpfosten aus Metall in die Mitte der Bahngleise warf.

Zwölfjähriger wirft in Bad Tölz Metallpfosten auf Bahngleis

Die Zeugen verständigten sofort die Polizei. Erst nachdem die Beamten den Pfosten von den Schienen entfernt hatten, konnten sie die Strecke wieder für den Bahnverkehr freigeben.

„Ein Fremdschaden entstand durch das unüberlegte Handeln des Jungen nicht“, schreibt die Polizei. Dennoch sei gegen den Buben, der aus Oberhaching (Kreis München) kommt, ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet worden.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Bad-Tölz-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare