Immer aktuell: Der Newsblog Tölz live
+
Immer aktuell: Der Newsblog Tölz live

Immer aktuell

Tölz live: Loisachbrücke im Moos gesperrt

Alle Autoren
    schließen
  • Stefanie Wegele
    Stefanie Wegele
  • Christiane Mühlbauer
    Christiane Mühlbauer
  • Andreas Steppan
    Andreas Steppan
  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    Veronika Ahn-Tauchnitz

Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion. 

  • Hier gibt es alle Kurz-News aus der Redaktion stets aktuell.
  • Der Tölzer Puls zum Nachfühlen in unserem exklusiven Minuten-Archiv: Tölz live bis zum 19. August
  • Besonderer Fokus liegt auf Staus, Blitzer, Wetter und spannenden Events, immer aktuell.
  • Vermisst du eine Meldung? Dann sag uns flott Bescheid! Entweder unter redaktion@toelzer-kurier.de, oder via Facebook, oder du rufst kurz an unter 08041/767946.

Mittwoch, 8. September:

11.10 Uhr: Einer 21-jährigen Frau aus Wackersberg wurde im Zeitraum von Montag, 18 Uhr, bis Dienstag, 12 Uhr, ihr Mountainbike der Marke Bergamont von unbekannten Tätern entwendet. Das Rad befand sich vor der Haustüre „Am Hoheneck“ und war mit einem Zahlenschloss gesichert. Das Mountainbike wird wie folgt beschrieben: schwarz mit weißer Schrift, die mit Rot umrandet ist. Hinten ist ein Schutzblech angebracht. das Rad verfügt über Klick-Pedale. Der Beuteschaden beläuft sich auf 800 Euro. Hinweise unter der Telefonnummer 08041/76106-0.

9.35 Uhr: Aufgrund von Sanierungsarbeiten ist die Loisachbrücke im Moos zwischen Benediktbeuern und Großweil von Montag, 20. September, bis einschließlich Freitag, 24. September, komplett gesperrt. Dies bedeutet, dass ab Benediktbeuern der sogenannte Triftkanal in Richtung Eichsee und Großweil für Fußgänger und Radfahrer nicht erreichbar ist. Die Umleitung erfolgt ab der Lainbachbrücke über Brunnenbach – Ort – Kochel am See – Schlehdorf.

Dienstag, 7. September:

17.09 Uhr: KoKi, das Netzwerk frühe Kindheit vom Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen, und das Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen bieten Müttern und Vätern in der Erziehungszeit in Bad Tölz Beratungsgespräche zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf an - und zwar passenderweise direkt auf dem Spielplatz. Jede und jeder kann dort zwanglos und unverbindlich vorbeischauen und sich Möglichkeiten für die berufliche Zukunft aufzeigen lassen. Termine sind am Montag, 13. September, am Spielplatz Taubenloch, am Dienstag, 14. September, am „Piratenspielplatz“ Königsdorfer Straße und am Mittwoch, 15. September, am Spielplatz am Rehgraben (Schloßplatz).

15.31 Uhr: Das Bayerische Fernsehen begleitet in seiner Reihe „Bergmenschen“ innerhalb der Sendung „Bergauf Bergab“ die Hüttenwirte der Falkenhütte im Karwendel und der Lamsenjochhütte durch die Saison. Die jeweils circa 15-minütigen Episoden kann man sich in der Mediathek anschauen: https://www.br.de/mediathek/sendung/bergmenschen-av:5cdbc71adacad6001adde7eb

Der Bayerische Rundfunk begleitet Familie Rackwitz-Hartmann durch die Saison als Hüttenwirte.

14.18 Uhr: Aus dem Polizeibericht: „Am Montag gegen 16:05 Uhr befuhr ein 14-jähriger Schüler aus Bad Tölz mit dem Mountainbike eines Freundes den Fahrradweg neben der Bundesstraße 472 bergab in Richtung Karwendelsiedlung. Als der Jugendliche seinen vor ihm fahrenden Freund überholen wollte, verlor er die Kontrolle über das Rad und stürzte. Er verletzte sich dabei leicht und wurde mit dem Krankenwagen in die Asklepios Stadtklinik verbracht. Das Fahrrad wurde leicht beschädigt. Ob eventuell eine defekte Hinterrad-Bremse die Unfallursache gewesen sein könnte, muss noch abschließend abgeklärt werden.“

12.53 Uhr: Die Polizei teilt mit: „Derzeit läuft ein größerer Feuerwehreinsatz in Sonderham in der Gemeinde Münsing (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen). Laut ersten Informationen steht ein landwirtschafliches Gebäude in Brand. Eine große Anzahl an Einsatz- und Rettungskräften ist bereits vor Ort.“

11.54 Uhr: An der Tölzer Umgehungsstraße (B472) finden aktuell Ausholzungsarbeiten statt. Hintergrund: Die Fußgängerbrücke, die auf Höhe der Gaißacher Straße die Bundesstraße überspannt, soll durch ein neues Provisorium ersetzt werden. Im Moment fließt der Verkehr weitgehend ungehindert an der Rodungsstelle vorbei, nur die Zufahrt zur Gaißacher Straße und die entsprechende Abbiegespur sind gesperrt.

Ausholzungsarbeiten an der B472 in Bad Tölz.

10.41 Uhr: So schön war heute der Sonnenaufgang über dem Tölzer Badeteil. Das Foto schickte Leser Thomas Mathé.

Der Sonnenaufgang über dem Badeteil Bad Tölz am 7. September 2021.

Montag, 6. September:

17.51 Uhr: Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen waren zuletzt 28 Prozent aller neu abgeschlossenen Arbeitsverträge befristet. 596 von insgesamt 2.102 Neueinstellungen hatten im zweiten Quartal 2020 ein Verfallsdatum. Darauf macht die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) aufmerksam und beruft sich hierbei auf eine Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung. „Befristete Stellen sind im Lebensmittelhandwerk und im Gastgewerbe, aber auch in der Ernährungsindustrie stark verbreitet – und können für die Betroffenen gerade in der Corona-Pandemie zur Falle werden“, sagt Manuel Halbmeier von der NGG-Region Rosenheim-Oberbayern. Die nächste Bundesregierung müsse das Problem dringend in den Griff bekommen und prekäre Jobs eindämmen. 

16.37 Uhr: Zu Verkehrsbehinderungen kommt es aktuell auf der Tölzer Umgehungsstraße. Aus der Tölzer Inspektion heißt es, dass es dort aktuell keinen Polizeieinsatz gebe, sondern ein medizinischer Versorgungseinsatz laufe.

15.44 Uhr: Wer ein Abo oder eine Jahreskarte für eines der vier BRB-Netze besitzt, kann zwei Wochen lang deutschlandweit mit Bus und Bahn im Nah- und Regionalverkehr in diversen Verkehrsverbünden ohne Aufpreis fahren. Mit dieser Aktion bedankt sich die Verkehrsbranche unter Führung des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) bei ihren treuen Kunden. Die bayerische Regiobahn teilt mit, dass sie sich ebenfalls an der Aktion beteiligt. Inhaber eines gültigen Abos oder einer Jahreskarte können sich auf brb.de/aboupgrade informieren und registrieren. Dann kann es für sie von 13. bis 26. September kreuz und quer durch Deutschland gehen.

Die BRB bedankt sich bei ihren treuen Kunden mit einem kostenlosen Abo-Upgrade.

14.50 Uhr: Am Bahnübergang der B 11 mit der Bahnstrecke Tutzing – Kochel südlich von Bichl werden in der Nacht auf Mittwoch, 8. September, Sanierungsarbeiten an den Gleisen durchgeführt. Wie das Staatliche Bauamt Weilheim mitteilt, werden im Zuge der Arbeiten auch an der Asphaltdeckschicht der B 11 Höhenanpassungen vorgenommen. Für diese Arbeiten wird eine Vollsperrung der Bundesstraße von Dienstag, 7. September, 20 Uhr, bis Donnerstag, 9. September, voraussichtlich bis 18 Uhr, notwendig. Der Bundesstraßenverkehr in Richtung Norden wird in diesem Zeitraum durch die Ortsdurchfahrt Bichl umgeleitet. Der Verkehr Richtung Süden wird vor dem Bahnübergang auf die Töl 3 Richtung Kloster Benediktbeuern geführt und anschließend wieder der B11 zugeleitet. Beide Umleitungen werden ausgeschildert. Der Bahnverkehr kann ohne Einschränkungen weiterlaufen. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Bauarbeiten und erhöhte Vorsicht auf den Umleitungsstrecken gebeten.

13.15 Uhr: Aus dem Polizeibericht: „Am Sonntag gegen 13:15 Uhr befuhr ein 42- jähriger Mann aus Tölz mit seinem Mountainbike einen Feldweg in der Nähe der Tölzer Bahnhofstraße in südwestlicher Richtung. In einer Kurve verlor er aufgrund einer Unebenheit im Boden die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Obwohl er einen Fahrradhelm getragen hatte, zog er sich dabei eine Gehirnerschütterung und eine Verletzung im Gesichtsbereich zu. Der Tölzer wurde zur Beobachtung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Agatharied verbracht. Der entstandene Schaden am Fahrrad beläuft sich auf insgesamt 50,- EUR.“

11.49 Uhr: Der Impfbus kommt nach Dietramszell. Wie die Gemeinde mitteilt, steht er am Mittwoch, 8. September, von 15 bis 19 Uhr am Kindergarten in Ascholding (Eglinger Straße 3) und am Donnerstag, 23. September, von 15 bis 19 Uhr am Rathaus (Am Richteranger 10). Dort können sich alle Interessierten kostenlos und ohne Termin mit einem Impfstoff nach Wahl gegen das Coronavirus impfen lassen.

10.36 Uhr: Gleitschirmfliegen mit musikalischer Begleitung: Dieser Anblick bot sich am Sonntag auf dem Blomberg. Nach der Bergmesse der Almbauern hatte sich eine Gruppe Musikanten noch am Gipfelkreuz niedergelassen und spielte zum eigenen Vergnügen weiter - und zur Freude der anwesenden Freizeitsportler.

Blasmusik und Gleitschirmfliegen am Blomberg.

Sonntag, 5. September:

18.01 Uhr: Etwas für die eigenen Gesundheit tun und dabei die örtliche Feuerwehr unterstützen: Unter diesem Motto steht der erste Bayerische AOK-Feuerwehr-Lauf. Vertreter der AOK-Direktion Bad Tölz, der Tölzer Feuerwehr und beteiligter örtlicher Vereine stellten die Aktion jetzt vor.

Das Prinzip: Feuerwehrfrauen und -männer, aber auch alle Interessierten können sich ab diesem Montag auf der Internetseite www.feuer-dich-an.de anmelden – und dann loslaufen. Jeder gelaufene Kilometer wird auf das Konto der jeweiligen Feuerwehr gutgeschrieben. Am Ende können sowohl die besten Läufer als auch die teilnehmenden Feuerwehren mit den meisten erlaufenen Kilometern Preise gewinnen. Die Aktion startet am Freitag, 10. September, und endet am Samstag, 9. Oktober.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Tölz hat sich schon angemeldet. Unterstützung bekommen sie von den Fußballern der Tölzer Vereine SV, SC Rot-Weiß und von Genclikspor.

Für die ersten 15 000 Läufer, die sich anmelden wird zudem je ein Baum für das Waldumbauprogramm der Bayerischen Staatsforsten gepflanzt.

Rührten die Werbetrommel für den AOK-Feuerwehr-Lauf: (v. li.) AOK-Direktor Wolfgang Morlang, Feuerwehr-Vorsitzender Michael Lindmair, Vroni Müller vom SV Bad Tölz, Georg Kastenmüller (SC Rot-Weiß Bad Tölz) und Tarkan Demir (Marketingleiter AOK).

15.55 Uhr: Aus dem Polizeiberiecht: Unter Alkoholeinfluss hat sich ein Heilbrunner am Freitagabend ans Steuer gesetzt – und ging der Polizei bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Bad Tölz ins Netz. Die Beamten hielten den VW des 50-Jährigen gegen 19.50 Uhr in der Badstraße an. Ein Test ergab, dass der Fahrer 0,56 Promille Alkohol im Blut hatte. Deswegen muss sich der Mann laut Polizei auf ein Fahrverbot und eine Geldbuße einstellen.

14.03 Uhr: Im Kreisverkehr am Tölzer Amortplatz kam es am späten Samstagnachmittag zu einem Auffahrunfall. Nach Angaben der Polizei wollte gegen 17.20 Uhr ein 26-jähriger Tölzer mit seinem BMW aus dem Kreisel in Richtung Badstraße ausfahren. Um einen Fußgänger über die Straße zu lassen, musste er anhalten. Hinter ihm reagierte eine Tölzerin (60) zu spät und fuhr mit ihrem Opel auf. Der Sachschaden wird mit rund 1000 Euro beziffert.

13.00 Uhr: Mit einem guten Buch in der Hand machten es sich am Samstag viele Besucher in der Tölzer Marktstraße gemütlich – so auch die zweieinhalbjährige Victoria mit ihrem Eltern Lisa und Ralph Schmidt aus Rottach-Egern. In der Fußgängerzone lud das Stadtmuseum nämlich wieder zu einem Aktionstag in seiner reihe „Stadt-Museum-Sommer“ ein. Und der stand dieses mal ganz im Zeichen vom Literatur und Kultur. Rund ums Winzerer-Denkmal bot der Lions-Club Bücher zum Schmökern und Kaufen an. Und wer wollte, konnte sich vor Ort zum Lesen auf einem Sitzsack oder Strand-Klappstuhl niederlassen

Der Aktionstag zum Thema „Literatur und Kultur“ in der Marktstraße in Bad Tölz war am Samstag (4. September) gut besucht.

11.51 Uhr: Was für eine unappetitliche Entdeckung. An der Eichmühle in Bad Tölz haben Unbekannte einen Haufen verschimmeltes Brot in der Natur entsorgt. „Was denken sich Leute dabei, wenn sie sowas machen?“, fragt sich einen Leserin in einer nachricht an den Tölzer Kurier. „Überall steht, das man Wasservögel nicht füttern soll, und dann schmeißt man so altes Zeug da hin... eine Unverschämtheit!“ Zum Glück fand sich jemand, der diese Sauerei wegräumte.

Ein Haufen verschimmeltes Brot wurde in Bad Tölz in der Natur entsorgt.

10.28 Uhr: Nur einzelne harmlose Schäfchenwolken sind heute am Himmel über Bad Tölz zu entdecken. An diesem durchgängig sonnigen Spätsommer-Sonntag werden heute Temperaturen bis 23 Grad erwartet.

Ein fast wolkenloser Himmel über der Isar und der Franziskanerkirche in Bad Tölz am Sonntag, 5. September.

Freitag, 3. September:

17.42 Uhr: Die Alpenländische Schülermeisterschaft im Fingerhakeln findet an diesem Sonntag, 5. September, beim Gau Auerberg statt. Treffpunkt zur Abfahrt der Isargau-Hakler ist um 7.30 Uhr die Volksschule in Gaißach. Nach fleißigem Training der Schüler hofft sich die Vorstandschaft auf gute Platzierungen.

16.30 Uhr Der VdK-Ortsverband Bad Tölz lädt seine Mitglieder zum monatlichen Stammtisch am kommenden Montag, 6. September, ein. Gespräche bei Kaffee und Kuchen werden von 14.30 bis etwa 16.30 Uhr im „Haus Isarwinkel“ an der Ludwigstraße 6 in Bad Tölz geführt. Die aktuellen Corona-Regeln und Hygienemaßnahmen müssen von allen Teilnehmern beachten werden.

Bei schönem Wetter saßen in Tölz viele Sonnenhungrige auf den Bänken

14.04 Uhr: Das schöne Wetter genossen viele Besucher und Einheimische in Bad Tölz auf den Bänken an der Isar.

12.26 Uhr: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Stadt.Museum.Sommer“ des Tölzer Stadtmuseums wird am Samstag, 4. September, zum Aktionstag mit dem Thema „Literatur und Kultur“ eingeladen. Getreu dem Motto „Lesen ist träumen mit offenen Augen“ wird die Marktstraße zum großen Lesezimmer. Rund um den Winzerer wird von 11 bis 16 Uhr allerlei zum Lesen angeboten. Zum Stöbern, Durchblättern und Kaufen breitet der Lions-Club Bad Tölz seine Bücher aus. Sitzsäcke und Liegestühle laden ein, innezuhalten und gleich vor Ort ein wenig zu träumen. Auch für die Kleinen gibt es ein Angebot. Die Kinderbuchautorin Sandra Schinnagl blättert um 14 Uhr mit den Kleinsten durch ihr neues Buch „Igitt, Blätter mag ich nicht“. Ebenfalls um 14 Uhr gibt es eine Thomas-Mann-Führung mit Martin Hake. Diese dauert etwa eineinhalb Stunden. Für musikalische Unterhaltung sorgen Alexander Stiegler um 15 Uhr und das Ensemble Nebenluft um 16.30 Uhr. Während des Aktionstags bietet Museumsleiterin Elisabeth Hinterstocker Führungen durch das Stadtmuseum an. Ferner hält der Freundeskreis Stadtmuseum einige literarische Überraschungen bereit.

11.30 Uhr: Mit den neuen Corona-Regeln in Bayern ändern sich auch die Voraussetzungen, unter denen die Gemeindebücherei Benediktbeuern besucht werden darf. Ab sofort gilt die 3G-Regel. Diese besagt, dass nur diejenigen Zugang zur Bücherei haben, die entweder geimpft, genesen oder getestet sind. Für Besucher bedeutet dies, dass sie beim Zutritt zu den Räumlichkeiten unaufgefordert einen Nachweis ihrer gültigen Impfung, eine Bestätigung ihrer überstandenen Corona-Infektion oder einen aktuellen negativen Test vorlegen müssen, der nicht vor Ort gemacht werden kann. Kinder sind von dieser Regelung ausgenommen. Schüler gelten wegen der regelmäßigen Tests in der Schule als getestet. Die FFP2-Maskenpflicht entfällt. Ab sofort reicht eine medizinische OP-Maske. 

10.33 Uhr: In der Früh ist das Geländer an der Isarbrücke in Bad Tölz repariert worden. Wie berichtet hatte im Juli ein 19-jäühriger Autofahrer auf der Flucht vor der Polizei das Brückengeländer durchbrochen und war in der Isar gelandet. Wegen der Bauarbeiten gab es einen Rückstau in der Nockhergasse.

Das Geländer an der Isarbrücke in Bad Tölz wurde repariert

Donnerstag, 2. September:

16.56 Uhr: Die Antlaßschützenkompanie Benediktbeuern-Ried begeht am Sonntag, 5. September, ihren Jahrtag. Dazu treffen sich alle Schützen, die Tambours und die Musik um 9.15 Uhr am Café Lugauer zur Aufstellung zum Kirchenzug. Um 10 Uhr beginnt der Gottesdienst unter freiem Himmel im Klosterhof. Die zurzeit gültigen Hygienevorschriften aufgrund der Coronapandemie, insbesondere die Mindestabstände, sind stets einzuhalten. Im Gasthof zur Post gilt die 3G-Regel. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass alle Schützen, trotz des Betriebsurlaubs bei Blumen Rieger, dort am Samstagvormittag einen Hutbüschel kaufen können. 

15.49 Uhr: Ein einmonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße – damit muss ein Gaißacher rechnen. Der Mann war am Donnerstag gegen 0.30 Uhr bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Lenggrieser Straße in Gaißach kontrolliert. Da die Beamten bei dem Fahrer deutlichen Alkoholgeruch feststellten, wurde bei dem 39-Jährigen ein freiwilliger Alko-Test durchgeführt. Der Wert lag nach Angaben der Polizei über 0,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt.

14.42 Uhr: Der coronabedingt bereits einmal verschobene Abend mit Georg Ringsgwandl am Donnerstag, 23. September, im Kurhaus wurde nun endgültig abgesagt. Kunden, die bereits Karten erworben haben, können diese an der Vorverkaufsstelle zurückgeben, bei der diese erworben wurden.

13.58 Uhr: Der Tag des offenen Denkmals steht wieder am Sonntag, 12. September, auf dem Programm. Der Jachenauer Jost Gudelius führt an diesem Tag wieder eine Gruppe Interessierter bei einer Bergwanderung zu historischen Grenzsteinen aus den Jahren 1584/1651. Zunächst steuern die Teilnehmer bei einer 30-minütigen Wanderung die Schronbach-Alm an. Dort befindet sich der erste Grenzstein. Zum zweiten Grenzstein – einem Feldmarch – ist ein Anstieg (30 Minuten) mit 200 Höhenmeter durch den Bergwald am Adamskopf notwendig. Nach dem Abstieg zum Schronbach ist ein 15-minütiger Aufenthalt am zweiten Grenzstein geplant und eine Einkehr an der Schronbach-Alm. Feste Schuhe, eine Brotzeit und Getränke sollten für die Tour mitgenommen werden. Die Teilnahme ist für Kinder ab zehn Jahren geeignet. Die Bergwanderung von insgesamt drei Stunden wird bei jedem Wetter durchgeführt. Treffpunkt ist am Sonntag, 12. September, um 10 Uhr der Parkplatz nördlich des Sylvensteinspeicher unterhalb des Damms an der Isarbrücke.

12.57 Uhr: Einheimische und Gäste sind eingeladen zum Standkonzert der Musikkapelle Jachenau am Freitag, 3. September, in Altlach beim Bräu am Biergartl. Das Konzert unter der Leitung von Kaspar Danner beginnt um 19.30 Uhr. Die Corona-Regeln sind zu beachten. Bei schlechtem Wetter wird das Konzert verschoben. 

11.21 Uhr: Mit den neuen Corona-Regeln in Bayern ändern sich auch die Voraussetzungen, unter denen die Gemeindebücherei in Lenggries besucht werden darf. Wie die Bücherei mitteilt, gilt ab sofort auch hier die 3G-Regel. Diese besagt, dass nur diejenigen Zugang zur Bücherei haben, die entweder geimpft, genesen oder getestet sind. Für Besucher bedeutet dies, dass sie beim Zutritt zu den Räumlichkeiten unaufgefordert einen Nachweis ihrer gültigen Impfung, eine Bestätigung ihrer überstandenen Corona-Infektion oder einen aktuellen negativen Test vorlegen müssen, der nicht vor Ort gemacht werden kann. Kinder sind von dieser Regelung ausgenommen. Schüler gelten wegen der regelmäßigen Tests in der Schule als getestet. Die FFP2-Maskenpflicht entfällt, ab sofort reicht eine medizinische OP-Maske.

10.32 Uhr: Die Rettungseinheiten Feuerwehr, Bergwacht und Polizei führen an diesem Donnerstag, 2. September, ab 19 Uhr eine Großübung am Blomberg durch. Die kurzzeitige Sperrung von Gleitschirmflieger-Startplätzen und Forststraße ist ausgeschildert. Die Feuerwehr Wackersberg beteiligt sich an der Gemeinschaftsübung am Blomberghaus. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr das Gerätehaus. Die Vorstandschaft erwartet eine vollzählige Beteiligung aller Aktiven.

9.49 Uhr: Die Musikkapelle Gaißach nimmt den zweiten Anlauf und veranstaltet am kommenden Sonntag, 5. September, die traditionelle Bergmesse auf der Schwaiger Alm, unterhalb des Rechelkopfs. Die Messe, bei der der verstorbenen Mitglieder der Gaißacher Kapelle gedacht wird, beginnt um 11 Uhr. Anschließend wird zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Für Verpflegung wird gesorgt. Auch findet um 8.30 Uhr die Sonntagsmesse in der Pfarrkirche St. Michael statt. Es gelten die aktuellen Hygienemaßnahmen.

Mittwoch, 1. September:

18.20 Uhr: Heute hat das neue Ausbildungsjahr begonnen. Auch bei der Stadt Bad Tölz und ihren Betrieben haben mehrere junge Leute ihre Lehre angefangen. Zum Start wurden sie vom 2. Bürgermeister Michael Lindmair begrüßt und im Team willkommen geheißen.

2. Bürgermeister Michael Lindmair (re.) begrüßt die neuen Azubis der Stadt Bad Tölz vor dem Rathaus.

16.17 Uhr: Die Tölzer Stadtkapelle beendet ihre Sommerpause und spielt ihr nächstes Kurkonzert am Sonntag, 12. September, um 19.30 Uhr im Tölzer Kurhaus. Auf dem Programm steht zum Beispiel der Herzog-von-Braunschweig-Marsch, die Ouvertüre „Das goldene Schloss“, der Marsch „Virubus Unitis“ und “Portrait“ von Henry Mancini.

15.06 Uhr: Achtung Autofahrer: Das Staatliche Bauamt Weilheim teilt mit, dass die B472 im Bereich Gaißacher Straße von Montag, 6., bis Freitag, 10. September, halbseitig gesperrt wird. Grund sind Gehölz-Fällarbeiten. Diese sind im Vorfeld des Neubaus einer Fußgängerbrücke nötig. Das an dieser Stelle seit den 1990er-Jahren bestehende Provisorium wird ersetzt.

14.18 Uhr: Unter dem Titel „Obersalzbergstraße 66. Aspekte zur Erinnerungskultur“ veranstaltete das Freilichtmuseum Glentleiten eine Vortrags- und Gesprächsreihe. Dieseist nun komplett auf dem YouTube-Kanal der Bezirkseinrichtung zu sehen ist. Anlass für die Beschäftigung mit diesem hochaktuellen Thema an der Glentleiten gab der Wiederaufbau eines Wohnhauses aus dem Ortsteil Resten in der Gemeinde Berchtesgaden, das ursprünglich die Adresse „Obersalzbergstraße 66“ trug und Luftlinie nur wenige hundert Meter von Hitlers „Berghof“ entfernt lag. Bei den Vorträgen kommen renommierte Fachleute zu Wort, etwa der Leiter der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, Prof. Dr. Jörg Skriebeleit, der sich seit langem mit „Erinnerungskultur“ beschäftigt.

Die Hofanlage des Marosen-Lehens in den 1930er/1940er Jahren.

13.25 Uhr: Aus dem Polizeiberiecht: „Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Nacht auf Mittwoch wurde gegen Mitternacht in der Penzberger Straße in Bichl ein 34-jähriger Mann aus Geretsried kontrolliert. Die Beamten stellten bei der Kontrolle Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 0,7 Promille, worauf die Weiterfahrt unterbunden wurde. Den Geretsrieder erwarten nun ein Fahrverbot und eine Geldbuße.“

11.30 Uhr: Josef Rohrmoser aus Bad Heilbrunn wurde am Sonntag zum Bezirksvorsitzenden der Jungen Union gewählt. Rohrmoser gehört dem Heilbrunner Gemeinderat an und ist Kreisvorsitzender der Jungen Union. Auf Bezirksebene setzte er sicgh in einer Kampfabstimmung gegen Christoph Picker aus Satrnberg durch.

Christian Doleschal (Landesvorsitzender der JU Bayern), Josef Rohrmoser (Bezirksvorsitzender der JU Oberbayern), Stefanie Hümpfner (Spitzenkandidatin der JU Bayern für die Bundestagswahl) und Daniel Artmann (Bezirksvorsitzender der JU Oberbayern 2017-2021; v. li.).

Dienstag, 31. August:

18.12 Uhr: Erneut ist ein hochwertiges E-Bike in Bad Tölz gestohlen worden. Die Tat ereignete sich im Zeitraum zwischen Freitag, 27. August, um 8 Uhr und vergangenen Samstag um 16 Uhr. Der bisher unbekannte Täter stahl aus einer versperrten Tiefgarage in der Höckhstraße das neuwertige rote Herren-E-Bike der Marke Orbea/Wild FS. Das Rad, das einem 55-jährigen Tölzer gehört, war mit einem Kabelschloss an ein weiteres E-Bike angeschlossen. Letzteres war laut Polizei deutlich gebrauchter und von niedrigerem Zeitwert. Vermutlich deshalb ließ es der Täter zurück. Das Kabelschloss, mit dem die beiden Räder verbunden waren, wurde nicht mehr aufgefunden. Der Beuteschaden beläuft sich auf rund 6700 Euro. Hinweise werden von der Polizei Tölz unter der Nummer 0 80 41/76 10 60 erbeten. 

16.40 Uhr: Insgesamt gibt es im Landkreis laut Agentur für Arbeit derzeit noch 296 unbesetzte Lehrstellen. Auf der anderen Seite sind noch 68 junge Erwachsene auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Auf einen Bewerber kommen also rein rechnerisch vier offene Stellen.

15.21 Uhr: Die für Donnerstag, 2. September, beim Wackersberger „Altwirt“ geplante Hauptversammlung der Jagdgenossenschaft Wackersberg, verbunden mit dem traditionellen Jagdessen, muss erneut abgesagt werden und wird später nachgeholt.  

14.27 Uhr: Die BRB weist darauf hin, dass der aktuell seitens der Lokführergewerkschaft GDL angekündigten Streik ab Donnerstag , 2 Uhr, bis 7. September, 2 Uhr, die Deutsche Bahn betrifft, nicht aber die BRB selbst bestreikt wird. „Wir gehen aktuell davon aus, dass die BRB-Züge weiterhin fahrplanmäßig verkehren“, heißt es auf der Facebookseite des Unternehmens. Sollten allerdings auch die die Fahrdienstleiter der DB AG streiken, kann es auch zu Zugausfällen bei der BRB kommen.

Zu Zugausfällen könnte es ab Donnerstag auf der Strecke der Kochelseebahn kommen.

13.25 Uhr: Die Lesung zum Thema Fernweh, die an diesem Dienstag auf den Stufen vor dem Tölzer Vitalzentrum stattfinden sollte, muss erneut abgesagt werden. Das Wetter ist zu schlecht. Die Veranstaltung soll nun Ende September nachgeholt werden.

12.25 Uhr: Aufgrund der massiven Regenfälle in den vergangenen Tagen ist die Grundstraße zwischen Königsdorf und Geretsried wegen Überflutung derzeit nicht befahrbar und gesperrt. Wann die Sperrung – gekennzeichnet durch Baken – aufgehoben wird, hänge davon ab, ob die weiteren Niederschläge tatsächlich so heftig ausfallen, wie von den Meteorologen vorhergesagt, teilte André Murach, Leiter des Bauamts im Königsdorfer Rathaus, am Dienstag auf Anfrage mit. 

11.42 Uhr: Vom 6. bis 17. September üben in den Gemeindebereichen Bad Tölz, Gaißach, Greiling, Reichersbeuern und Sachsenkam US-Streitkräfte. Geplant sind Fallschirmabsprünge und das Abwerfen von Lasten mit Nebelmunition und Leuchtmittel. Im Einsatz sind zwei Hubschrauber sowie spezielle Radfahrzeuge. Auch Nachtübungen sind in dieser Zeit geplant. Es wird darum gebeten, sich von der übenden Truppe und den Abwurfgegenständen fernzuhalten. Etwaige Übungsschäden sind innerhalb eines Monats beim Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen zu melden. Einschränkende Bedingungen oder Einwendungen gegen die Übung sind dem Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen (Tel. 08041/505-0) sofort mitzuteilen.

10.30 Uhr: Zum nächsten Kurkonzert lädt die Lenggrieser Blaskapelle am Freitag, 3. September, ein. Beginn ist um 19 Uhr im Kurgarten an der Stefan-Glonner-Straße. Ausschließlich über diese ist auch der Zugang zum Kurgarten möglich. Bis zum Platz müssen die Besucher FFP2-Masken tragen. Auch die Kontaktdaten der Gäste werden erfasst. Das Konzert findet nur bei schönem Wetter statt.

9.40 Uhr: Noch einmal erhöht wurde die Abgabe von Wasser aus dem Sylvenstein an die Isar. Derzeit strömen 63 Kubikmeter pro Sekunde aus dem Speicher. Normalerweise sind es etwa 20.

Montag, 30. August:

17 Uhr: Weiter erhöht wurde die Abflussmenge aus dem Sylvensteinsee. Momentan strömen 50 Kubikmeter pro Sekunde in die Isar, die mittlerweile ihrem Namen „die Reißende“ alle Ehre macht. Problematisch ist die erhöhte Abgabemenge für die Unterlieger des Stausees nicht.

Deutlich unter der ersten Meldestufe blieb die Isar am Montagnachmittag.

16 Uhr: Zur Stunde besucht Bernd Sibler, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, das Kloster Benediktbeuern. Gemeinsam mit dem CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan informiert er sich über die Bauarbeiten im Kloster und die Situation der Katholischen Stiftungshochschule.

Staatsminister Bernd Sibler (2.v.li) besucht das Kloster Benediktbeuern.

14.45 Uhr: Die anhaltenden Regenfälle haben den Pegel der Isar im Lauf des Tages weiter ansteigen lassen. Die erste Meldestufe ist aber noch weit entfernt. Diese lieg an der Tölzer Isarbrücke bei zwei Metern. Um 14.30 Uhr lag der Wasserstand unter der Brücke bei 1,50 Metern. Seit 12 Uhr wurde die Wasserabgabe am Sylvenstein sukzessive leicht erhöht. Strömten am Morgen noch knapp 24 Kubikmeter pro Sekunde aus dem Stausee in die Isar, waren es um 14 Uhr schon knapp 36 Kubikmeter - bei 118 Kubikmeter Zufluss zum See.. Der Seespiegel des Sylvensteins stieg allerdings trotz der anhaltenden Regelfälle nur sehr moderat. Normalerweise liegt er um diese Jahreszeit bei 750 Metern über Meereshöhe, am Montagnachmittag (14.30 Uhr) waren es 751,27 Meter.

14.09 Uhr: Wegen der anhaltenden Regenfälle und der Vorhersage von weiteren ergiebigen Regenfällen im Alpenraum werden die Asphaltierungsarbeiten der Mautstraße Vorderriß-Wallgau, die für heute geplant waren, verschoben. Neuer Termin ist die Nacht auf Freitag, 3. September. Die Sperrung der Mautstraße erfolgt dann von Donnerstag, 2. September, um 12 Uhr bis Freitag, 3. September, um 7 Uhr. 

13.21 Uhr: Der Heilbrunner Josef Rohrmoser ist zum Bezirksvorsitzenden der oberbayerischen Jungen Union gewählt worden. Rohrmoser führt zudem den Kreisverband im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Josef Rohrmoser, Kreis- und Bezirksvorsitzender der JU

12.15 Uhr: Das Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) am Kloster Benediktbeuern lädt am Donnerstag, 14. Oktober, zu einem Fachtag unter dem Motto „Umweltbildung und Schöpfungsverantwortung“ ein. Im Mittelpunkt stehen pädagogische Ansätze und Beispiele für mehr Partizipation und Nachhaltigkeit. Im Kern geht es darum, wie man das Engagement junger Menschen fördert und vor Ort konkret handelt. Es gibt fünf Workshops zu verschiedenen Themen. Vorgestellt wird unter anderem die Klimawerkstatt im ZUK, in dem Schüler über die globalen Auswirkungen ihres Einkaufsverhaltens lernen. Eingeladen zu dem Fachtag sind Bildungsakteure, pädagogische Mitarbeiter, Lehrer der Sekundarstufen eins und zwei sowie Multiplikatoren aus den Bereichen Kirche, nachhaltige Entwicklung und globalem Lernen. Den Fachtag leiten Martin Malkmus vom ZUK und Claudius Hillebrand vom Jugendpastoralinstitut Don Bosco. Die Teilnahme kostet 30 Euro, Essen ist inklusive. Anmeldeschluss ist der 5. Oktober. Weitere Infos bei Regina Folte, Telefon 0 88 57/88-759. Die Anmeldung läuft über www.zuk-bb.de. 

10.27 Uhr: Am Mittwoch, 1. September, findet noch einmal die Andacht zum Frauen-30er in der Lenggrieser Pfarrkirche vor dem Marienaltar um 19 Uhr statt. Die musikalische Gestaltung übernimmt die 18-Saiten-Musi. 

9.23 Uhr: Es regnet. Der Deutsche Wetterdienst warnt noch bis Dienstagabend im Tölzer land vor ergiebigen Dauerregen. Die Isar in Bad Tölz ist auf jeden Fall gut gefüllt.

Die Isar im Dauerregen

Sonntag, 29. August:

18.40 Uhr: Die Polizei meldet: Sein Urlaub in Bad Tölz endete für einen 83-Jährigen mit einer schweren Verletzung. Laut Polizei war der Mann aus Niestetal (Landkreis Kassel) mit einem E-Bike in der Stadt unterwegs und kam, als er an einer Ampel wieder losfahren wollte, zu Sturz. Er fiel so unglücklich auf eine Verkehrsinsel, dass er sich den Oberschenkelhals brach. Das Bayerische Rote Kreuz brachte ihn zur Versorgung ins Krankenhaus.

16.50 Uhr: Der Sachausschuss Senioren der Pfarrei St. Michael Kochel am See lädt am Donnerstag, 16. September, zu einem Lichtbildervortrag zur Rückschau auf die Veranstaltungen der Jahre 2018 und 2019 ein. Im Anschluss an den Vortrag präsentiert Sr. Herta Haug, Mission-Dominikanerin aus Schlehdorf, ihr neues Buch „Lebenserinnerungen“ (Gott führte mich hinaus ins Weite – er geht auch an Deiner Seite). Beginn ist um 14 Uhr im „Gasthof Post“ in Kochel am See. Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln. Wer kommen möchte, wird gebeten, sich vorher anzumelden.

14.29 Uhr: Die Polizei meldet einen Diebstahl aus einem Patientenzimmer in Gaißach: Laut Polizeibericht entwendete am Freitag, 27. August, in der Zeit von 19 bis 19.45 Uhr ein Unbekannter das Mobiltelefon, Marke Apple, Modell IPhone XR, rot/schwarz, mit transparenter Schutzhülle. Das Telefon hatte die 15-jährige Eigentümerin in ihrem Patientenzimmer in der Fachklinik versteckt zurückgelassen. Als sie zurück ins Zimmer kam, stellte sie den Diebstahl fest. Der Wert des Geräts wird auf 300 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei.

An der Lenggrieser Isarbrücke haben Unbekannte randaliert.

12.53 Uhr: An der Lenggrieser Isarbrücke haben offenbar Unbekannte randaliert: Die Hundetoilette war vom Sockel gerissen und von der Brücke in die Isar geschmissen worden, ein Hinweisschild war abgerissen, ein Pfahl mit den Wanderweghinweisen abgebrochen und umgeschmissen. Das meldet unser Leser Wolfgang Müller aus Lenggries.

11.40 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Am Samstag, 28. August, in der Zeit von 12.30 bis 15 Uhr, stieß ein unbekanntes Fahrzeug gegen den linken Außenspiegel des an der Buchener Straße ordnungsgemäß geparkten VW Caddy einer 51-jährigen Mittenwalderin. Ein unbekannter Zeuge befestigte an der Windschutzscheibe des Caddy eine Mitteilung, in der er ein Tölzer Kennzeichen als Unfallverursacher benannte. Dieses ist jedoch nicht vergeben. Da der unbeteiligte Zeuge weder seine Personalien hinterließ, noch weitere Angaben zum unfallverursachenden Fahrzeug machte, gestalten sich die Ermittlungen hierzu nach Angaben der Polizei schwierig. Der Mittenwalderin entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Hinweise zu den beiden Taten erbittet die Polizei Bad Tölz unter der Telefonnummer 08041/76106-0.

Das letzte August-Wochenende ist völlig verregnet.

10.26 Uhr: Regen, Regen, Regen: Das letzte August-Wochenende fühlt sich nach November an. Nur wenige Menschen sind auf den Straßen und an der Isar unterwegs.

Freitag, 27. August:

17:43 Uhr: Veranstaltungstipps fürs Wochenende:

Samstag: Kanapee-Festival in Bad Tölz, Lenze und die Buam, 20 Uhr, Rosengarten +++ Ausstellungseröffnung, Ausstellung der Künstlergruppe „PAREA ART“, 15.30 Uhr, Kreuzgang des Benediktbeurer Klosters, geöffnet täglich von 9 bis 17 Uhr +++ Franz-Marc-Museum in Kochel am See, geöffnet Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr (mit Online-Reservierung, Besuch mit FFP2-Maske) +++ Informationszentrum am Walchenseekraftwerk, geöffnet 10 bis 17 Uhr (ohne Voranmeldung, es gelten die aktuellen Hygieneregeln, keine Führungen möglich). 
Sonntag: Konzertreihe Stadt mit der besonderen Note, Musik zum Frühschoppen mit den Blasensteinern, 10.30 Uhr, Tölzer Kurhaus (Eintritt frei) +++ Tölzer Kurhaus, Das Kriminal Dinner „Mord im Dorf“, 17 bis 19.30 Uhr (89 Euro) +++ Kloster Benediktbeuern, Führung, 13 und 14.30 Uhr, Treffpunkt Klostereingang vor dem Klosterladen (es gelten die aktuellen Corona-Sicherheitsmaßnahmen) +++ Freilichtmuseum Glentleiten, geöffnet von 10 bis 17 Uhr (mit Anmeldung). 

16.35 Uhr: Mit seinem Wagen überschlug sich ein Kochler bei einem Unfall in Peiting (Landkreis Weilheim-Schongau): Laut Polizei fuhr der 37-Jährige am Freitag gegen 0.30 Uhr mit seinem Pkw auf der B 23 von Peiting in Richtung Rottenbuch. Nach eigenen Angaben musste der Mann wegen eines Wildwechsels ausweichen und geriet dadurch nach rechts auf das Bankett und anschließend in den Graben. Dort überschlug sich der Wagen. Der Kochler wurde leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei Alkoholgeruch fest. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Der Schaden am Auto beläuft sich auf rund 6000 Euro. 

15.34 Uhr: Das Impfmobil des Landkreises steht am Samstag, 28. August, an der Herzogstandbahn - und zwar von 12 Uhr bis 18.30 Uhr.

14.13 Uhr: 7000 Euro Sachschaden entstand am Donnerstag gegen 18.40 Uhr bei einem Unfall in Lenggries. Laut Polizei befuhr ein 77-jähriger Lenggrieser mit seinem Toyota Auris die Adolf-Kolping-Straße und wollte an der Einmündung zur Marktstraße nach rechts in diese einfahren. Dabei übersah er allerdings eine von links kommende, vorfahrtsberechtigte 61-jährige Lenggrieserin in ihrem VW Passat. Es kam zum Zusammenstoß.

13.15 Uhr: In Kochel läuft seit diesem Donnerstag der Ufermarkt. An der Seepromenade bieten Künstler, Kunsthandwerker und Aussteller modernes und traditionelles, außergewöhnliches und edles Kunsthandwerk an. Es gibt bayerische Bierspezialitäten und Schmankerl im überdachten Biergarten direkt am See. Auch die Wasserwacht Kochel ist in diesem Jahr mit einem Infostand und vielen Aktionen dabei. Es werden Spenden gesammelt für den Neubau der Bootshütte. Man kann seine „Erste Hilfe“ auffrischen oder auch mal eine Reanimation ausprobieren. Es wird Kinder- und Wundenschminken angeboten, und beim Entenschießen gibt es tolle Preise zu gewinnen. Als Hauptgewinne winken täglich eine Bootsfahrt mit der Wasserwacht, eine Freifahrt mit der Herzogstandbahn und ein Tagesticket für das Vitalbad im Trimini. Der Markt geht bis Sonntag. Geöffnet ist am Freitag bis 21 Uhr. Am samstag läuft der Verlauf von 11 bis 21 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Die Wasserwacht ist beim Kochler Ufermarkt mit dabei.

12.25 Uhr: Die Freiwillige Feuerwehr Benediktbeuern sagt ihre für den kommenden Sonntag, 29. August, an der Tutzinger Hütte unterhalb der Benediktenwand geplante Bergmesse ab. Der Grund dafür sind die schlechten Wetteraussichten fürs kommende Wochenende. Es gibt keinen Ersatztermin.

10.56 Uhr: Die Bergmesse und das Bergfest am Buchberg am kommenden Sonntag, 29. August, ist aufgrund der schlechten Wetterprognosen abgesagt. Die heilige Messe findet um 10 Uhr in der Tölzer Stadtpfarrkirche für die verstorbenen Mitglieder der Tölzer Schützenkompanie statt.

Der Himmel über Tölz ist bedeckt.

10.18 Uhr: Dauerregen über dem Tölzer Land bestimmt den Freitagvormittag. Die Stimmung ist herbstlich.

Donnerstag, 26. August:

17.41 Uhr: Anders als am Mittwoch vermeldet, gilt für die Freibäder Benediktbeuern und Bichl ab diesem Freitag keine 3G-Regel. Man sei einer Falschmeldung des Gesundheitsministeriums aufgesessen. Diese habe schriftlich mitgeteilt, dass die 3G-Regel auch für Freibäder gelte, so der Benediktbeurer Rathaus-Geschäftsleiter Michael Herrmann. „Nachdem sich dankenswerterweise auch unser Landtagsabgeordneter Martin Bachhuber vermittelnd eingesetzt hat, wurde bereits einen Tag später durch das Ministerium dessen eigene Aussage revidiert und mitgeteilt, dass die 3G-Regeln nun nicht gelten beim Besuch von Freibädern. Dies ist nun der aktuell geltende Sachstand, der nun hoffentlich auch bestehen bleibt.“

16.43 Uhr: Schürfwunden am rechten Bein hat sich am Mittwochvormittag eine 71-Jährige aus Benediktbeuern bei einem Verkehrsunfall in Murnau zugezogen. Wie die Polizei mitteilt, übersah ein 55-jähriger Penzberger um 9.20 Uhr mit seinem Ford am Parkplatz des Tengelmann-Center eine Fußgängerin, die die Straße querte. Der linke Außenspiegel touchierte die Fußgängerin, woraufhin die 71-Jährige stürzte. Sie wurde zur weiteren Abklärung in die Unfallklinik Murnau gebracht.

15.21 Uhr: Schwer verletzte wurde eine 64-Jährige am Mittwoch bei einem E-Bike-Unfall in Greiling. Die Frau aus Marburg (Hessen) fuhr gegen 11.30 Uhr mit ihrem Pedelec der Marke Lapierre auf dem Radweg neben der Bundesstraße 472 von Bad Tölz in Richtung Greiling. Dabei übersah sie nach Angaben der Polizei am Ende des Fahrradwegs einen mittig fest montierten Poller. Sie fuhr gegen das Hindernis und stürzte. Obwohl sie einem Helm trug, zog sich die Frau laut Polizei schwere Verletzungen am Kopf und im Gesicht zu. Der Notarzt vor Ort alarmierte einen Rettungshubschrauber. Dieser brachte die Marburgerin ins Unfallklinikum nach Murnau. Der entstandene Sachschaden an dem E-Bikewird auf zirka 500 Euro geschätzt.

14.27 Uhr : Aus einem Rasengarten eine Blumenwiese machen und lernen, wie man mit einer Sense richtig umgeht – das zeigt Otto Gion im Rahmen des „Natursommers im Loisachtal“ bei einem Kurs im Klostergarten. Er erklärt die Handhabung von Sense, Wetzstein und Dengelhammer. Treffpunkt ist am Samstag, 28. August, um 9 Uhr die ZUK-Rezeption im Maierhof (neben Klosterbräustüberl). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung in der Gäste-Information Benediktbeuern, Telefon 0 88 57/248, erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro. 

13.36 Uhr: In der Lenggrieser Pfarrkirche St. Jakob erklingt am Freitag, 27. August, ein Klassikkonzert. Beginn ist um 20 Uhr. Es singt Hans Peljak. Begleitet wird der Sänger von Alexander Pointner mit der Orgel. Aufgeführt werden Werke von Schubert, Brixi, Rheinberger, Rossini und anderen. Der Eintritt ist frei, ein freiwilliger Kostenbeitrag ist willkommen.

11.50 Uhr: Die Feuerwehr Benediktbeuern sagt ihre für Sonntag geplante Bergmesse wegen der Wetterlage ab. Es gibt keinen Ersatztermin in diesem Jahr. 

10.30 Uhr: Durchschnaufen und die klare Gebirgsluft genießen: Einen Tag nach dem 0:3 in Kaiserslautern und der ersten Saisonniederlage des TSV 1860 betrieb der Löwen-Fanclub Isar-Loisach alpine Frustbewältigung: Ein knappes Dutzend Mitglieder wanderte zur Tölzer Hütte am Brauneck und machte damit Wirt Georg Glaßner eine Freude, berichtet der Fanclub in einer Pressemitteilung. Glaßner hatte nämlich alle Fanclubs der „Blauen“ aufgefordert, ihm auf dem Berg einen Besuch abzustatten. „Und da wir ja gewissermaßen der Platzhirsch unter den Löwen-Fanclubs in unserer Gegend sind, haben wir uns das nicht zweimal sagen lassen“, sagt Sepp Mayr, der Vorsitzende der Isar-Loisach-Löwen.

Ein knappes Dutzend Mitglieder wanderte zur Tölzer Hütte am Brauneck und machte damit Wirt Georg Glaßner eine Freude.

9.45 Uhr: Der Garten- und Verschönerungsverein Benediktbeuern beginnt am Samstag, 4. September, mit dem Obst pressen. Termine dafür können im Laufe der ersten Septemberwoche ausschließlich online auf www.gvv-benediktbeuern.de ausgewählt werde. Der Ablauf zum Obst pressen ist ähnlich dem aus dem Vorjahr. Die Hygienevorschriften zur Corona-Pandemie müssen eingehalten werden. Es dürfen aber wieder gebrauchte Kartons verwendet werden. Die zeitlichen Abläufe sind dieses Jahr etwas gestrafft, ohne dass Wartezeiten entstehen. Das Wichtigste ist laut Mitteilung, dass die Kunden den Saft vom eigenen Obst erhalten und dass alles hygienisch sauber abläuft.

Mittwoch, 25. August:

17.40 Uhr: Noch bis Sonntag, 5. September, geht das „Kanapee-Festival“ im Tölzer Rosengarten. Einiges ist ausverkauft, für manches gibt es aber noch Karten – etwa für Freitag, 27. August, wenn das Theaterstück „Der Gott des Gemetzels“ (Foto) aufgeführt wird. Karten gibt’s auch noch für die Auftritte von „Lenze & de Buam“ am Samstag, 28. August, für das „Sepalot Quartet“ am Donnerstag, 2. September, für Christian Maier am Freitag, 3. September, und für „Wedaleichdn“am Sonntag, 5. September. Die Karten (nur für zwei Personen) kosten 48 Euro. Reservierungen auf www.kartenengl.de, auf www.brozeitundspiele.de und im Laden „Dahoam im Rosengarten“ in Bad Tölz. 

16.30 Uhr: Die Coronakrise gibt allen Selbstständigen und Betrieben die Chance oder erfordert die Notwendigkeit, an den Stellschrauben zur Sicherung der Existenz zu drehen, um in folgenden Bereichen Verbesserungen zu erreichen: Businessplan, Vertrieb, Marketing, Kosten, Prozesse, Qualität. Die Aktivsenioren setzen deshalb in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises aktuell in diesen Themen einen Beratungsschwerpunkt. In den Beratungen geht es aber auch wie bisher um die Themen Hilfe und Tipps bei Förder- und Überbrückungsanträgen, Tragfähigkeitsbescheinigung, Bewertung des Businessplans oder Einschätzung der persönlichen Talente und Qualitäten für eine Selbstständigkeit. Die nächste kostenfreie Beratungssprechstunde findet am Donnerstag, 2. September, statt. Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Landkreis-Wirtschaftsförderung, Telefon 0 80 41/505-288 oder -204 oder per E-Mail an wifoe@lra-toelz.de. 

15.30 Uhr: Heuarbeit in Abrain bei Kirchbichl. Die Bauern haben es für die Planung der Feldarbeit draußen gerade nicht leicht, weil es so oft regnet.

Bauern bei der Heuernte in Abrain bei Kirchbichl.

14.30 Uhr: Der Fischbacher Frauenkreis unternimmt heuer wieder einen Familienausflug zum Skyline-Park bei Bad Wörishofen. Treffpunkt zur Abfahrt ist für unternehmungslustige Mamas und Omas mit Kindern beziehungsweise Enkelkindern am Donnerstag, 2. September, um 7.45 Uhr am Penny-Parkplatz in Oberfischbach. Der Frauenkreis trägt die Bus-Kosten. Anmeldungen bis spätestens Montag, 30. August, um 17 Uhr bei Rosi Baumgartner unter Telefon 0 80 41/7 51 04 oder 01 74/9 27 75 53.

13.27 Uhr: Die Lesung am Donnerstag, 26. August, im Stadtmuseum „Ludwig Thoma – ein eigener Mensch“ mit Klaus Wittmann ist ausverkauft. Es werden auch am Veranstaltungsabend keine weiteren Plätze vergeben.

11.58 Uhr: Auch in den Schwimmbädern in Benediktbeuern und Bichl gilt aller Voraussicht nach ab Freitag, 27. August, die 3G-Regel. Diese tritt, wie berichtet, im Landkreis dann in Kraft, sofern auch an diesem Mittwoch die Sieben-Tage-Inzidenz wieder über 35 liegt. Wie die Verwaltungsgemeinschaft Benediktbeuern-Bichl mitteilt, müssen Besucher des Alpenwarmbads Benediktbeuern wie auch bisher schon vorab online eine Eintrittskarte buchen. Am Einlass müssen sie dann glaubhaft machen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind, und zwar mittels eines aktuellen Tests beziehungsweise eines Impf- oder Genesenen-Nachweises. Das gilt auch für das Naturfreibad in Bichl. Hier werden die Besucher eingelassen, bis eine Höchstgrenze erreicht ist. 

10.30 Uhr: Autofahrer aufgepasst: Im Bad Heilbrunn wird gleich zwei Mal auf der B472 geblitzt: Zum einen im Ortsbereich zwischen Supermarkt und Seniorenheim sowie zum anderen im Ortsteil Untersteinbach.

Dienstag, 24. August:

17.37 Uhr: Die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) hält am Samstag, 28. August, und Sonntag, 29. August, zwei Schwimmkurse zur Auffrischung ab. Die Kurse finden von 8.30 bis 10 Uhr im Lenggrieser Bad Isarwelle statt. Kinder, die diesen Kurs besuchen wollen, müssen schon mindestens einmal an einem Seepferdchen-Schwimmkurs teilgenommen haben. Ziel ist es „sicher(er) schwimmen zu lernen“. Somit werden die bereits erworbenen Schwimmkenntnisse der Kinder wieder aufgefrischt beziehungsweise vertieft. Anmeldungen sind möglich bis Donnerstag, 26. August, bei der Gemeinde Lenggries, E-Mail: schwimmen.lenggries@gmail.com. Der Kurs kostet 20 Euro zuzüglich Eintritt fürs Bad.

16 Uhr: Die Einwohnerzahl im Landkreis ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Lebten am 31. Dezember 2019 127.917 Menschen zwischen Icking und der Jachenau, waren es am 31. Dezember 2020 128.212. Das ist ein Anstieg um 295 Personen. Den größten Zuwachs unter den Gemeinden verzeichnete Dietramszell: Hier stieg die Einwohnerzahl um 124.

15 Uhr: Pandemiebedingt musste die Bergwacht Bad Tölz im März bereits das Frühjahrssingen absagen. Nun ist klar: Auch der Ausweichtermin am 26. September kann nicht stattfinden. Das nächste Singen im Tölzer Kurhaus ist geplant für Samstag, 2. April 2022. Die Mitwirkenden sind: Siegi Götze, Rotofenmusi, Sagschneider Dreigsang, Wengerboch Musi und die Rimstinger Sänger. Erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Bitte einfach das neue Datum darauf eintragen.

13.47 Uhr: Gute Nachricht für die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Wie der Stimmkreisabgeordnete Martin Bachhuber mitteilt, gewährt ihnen der Freistaat Bayern in diesem Jahr 517.000 Euro aus den Mitteln der Vereinspauschale – das sind um 21.100 Euro mehr als im Jahr 2020.

Möglich wurde dieser Anstieg dadurch, dass auch in diesem Jahr die eigentlich für die Vereinspauschale zur Verfügung stehenden Mittel in Höhe von 20 Millionen Euro wieder verdoppelt wurden. „Mit dieser Maßnahme sollen die Vereine in der Corona-Krise erneut ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand schnell und unbürokratisch unterstützt werden“, betont Bachhuber.

12 Uhr: Der Tag in Bad Tölz präsentiert sich heute sehr trüb. Immer wieder gibt es Regen. Die Berge verstecken sich hinter dichten Wolken.

Trüber Tag in Bad Tölz

11.07 Uhr: Folgende Züge der Kochelseebahn fahren laut DB am Dienstag trotz des Streiks:

RB 59614 Kochel Abfahrt 11:15 Uhr - Tutzing Ankunft 11:51 Uhr
RB 59638 Kochel Abfahrt 12:58 Uhr - Tutzing Ankunft 13:34 Uhr
RB 59620 Kochel Abfahrt 14:45 Uhr - Tutzing Ankunft 15:24 Uhr
RB 59646 Kochel Abfahrt 16:16 Uhr - Tutzing Ankunft 16:53 Uhr

RB 59621Tutzing Abfahrt 12:03 Uhr - Kochel Ankunft 12:38 Uhr
RB 59625 Tutzing Abfahrt 13:43 Uhr - Kochel Ankunft 14:17 Uhr
RB 59631 Tutzing Abfahrt 15:33 Uhr - Kochel Ankunft 16:08 Uhr
RB 59645 Tutzing Abfahrt 17:30 Uhr - Kochel Ankunft 18:08 Uhr

10.25 Uhr: Die Deutsche Bahn informiert zum Streikgeschehen: Der Zugbetrieb konnte zwischen Kochel und Tutzing teilweise wieder aufgenommen werden. Die Online-Auskunft, für Züge zwischen Kochel und Tutzing der DB Regio Bayern, ist aktualisiert.

10.18 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Im Zeitraum zwischen Samstag um 13.45 Uhr und Montag um 6.30 Uhr versuchten ein oder mehrere unbekannte Täter, mit einem spitzen Gegenstand eine Türe zu einer Metzgerei in der Marktstraße/Rathausgasse aufzuhebeln. Da dies nicht gelang, wurde gewaltsam gegen die Türe geschlagen. So wurde das Schließblech aus dem Türrahmen gerissen. Jedoch konnte die Türe dadurch immer noch nicht geöffnet werden. Ob die Täter bei der weiteren Tatausführung gestört wurden oder aufgrund des „Scheiterns an der Türe“ aufgaben, konnte noch nicht festgestellt werden. Es wurden keine Gegenstände entwendet; der entstandene Sachschaden an der Türe beläuft sich auf rund 200 Euro.

Montag, 23. August:

17.30 Uhr: Der Spanisch-Stammtisch (Tertulia) ist eine Gelegenheit, sich im kleinen Kreis auf Spanisch auszutauschen. Jeder, der Spanisch relativ fließend oder fließend spricht oder einfach dabei sein möchte, ist eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Das nächste Treffen ist am Freitag, 27. August, um 19 Uhr im „Klosterbräustüberl“ (möglichst im Biergarten). Eine Reservierung ist erforderlich bei Monika Roehl, Telefon 0 88 56/9 35 32 88, E-Mail: monika.roehl@t-online.de.

16.45 Uhr: Der Männergesangsverein im Liederkranz Benediktbeuern-Bichl feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Gründungsjubiläum. Nach der Corona-Pause beginnt der Chor am Donnerstag, 26. August, mit den Gesangsproben. Beginn ist um 20 Uhr im Probenraum. Alle Sänger und die, die Gefallen am Singen haben, sind zum Probesingen eingeladen. Außerdem findet eine Vorbesprechung zum Gründungsjubiläum statt. Weitere Informationen unter Telefon 0 88 57/69 27 17 oder 0 88 57/595.

15.25 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Am Samstag gegen 20.42 Uhr befuhr ein 54-jähriger Mann aus Egling mit seinem Mountainbike der Marke Cannondale die Bachstraße in Richtung Ellbacher Moor. Kurz nach Beginn des Schotterweges musste er bremsen, da eine Katze über den Weg lief. Durch das Bremsen verlor der Eglinger laut Polizei die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte ohne Fremdeinwirkung nach vorne über den Lenker. Bei dem Sturz zog sich der Mann Schürfwunden und Rippenbrüche zu und wurde ins Krankenhaus Bad Tölz zur ambulanten Behandlung gebracht.

14.15 Uhr: Die SPD Lenggries lädt am Freitag, 27. August, zur Ortsversammlung ein. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gasthaus Altwirt. Dabei stellt sich unter anderem Bundestagsdirektkandidat Hannes Gräbner vor.

13.23 Uhr: Am Sonntagabend gegen 17.10 Uhr befuhr eine 39-jährige Frau (Lkr. Bayreuth) mit einem Audi A4 die A95 in Richtung München und verlor kurz vor der Anschlussstelle Murnau/Kochel die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte gegen die Mittelschutzleitplanke. Die alleine in ihrem Fahrzeug sitzende Fahrerin blieb unverletzt. Am noch fahrbereiten Pkw entstand im linken Heckbereich ein Schaden von rund 5000 Euro. Der Schaden an der Mittelschutzleitplanke beträgt rund 500 Euro. 

12.26 Uhr: Einen Schutzengel hatte am Sonntag eine Königsdorferin (48). Sie überschlug sich mehrfach mit ihrem Auto, wurde dabei aber nur leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich laut Polizei am Sonntag gegen 10.15 Uhr auf der Staatsstraße 2370 auf Höhe der Abzweigung Winkl im Gemeindebereich Eurasburg. Die 48-Jährige war zu dieser Zeit mit ihrem Mazda von Quarzbichl in Richtung Beuerberg unterwegs. In einer Kurve kam der Pkw alleinbeteiligt nach rechts aufs Bankett. Die Fahrerin steuerte gegen und riss das Lenkrad nach links. Dadurch kam der Mazda von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb circa sieben Meter von der Straße entfernt im Graben auf dem Dach liegen. Die Königsdorferin konnte sich selbstständig aus dem Wrack befreien. Sie wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie nach der Erstversorgung in ein umliegendes Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Beuerberg war vor Ort und kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle und um auslaufende Betriebsstoffe. Die Staatsstraße war für etwa eine halbe Stunde halbseitig gesperrt.

11.36 Uhr: Das nächste Mal hält das Impfmobil des Landkreises am Mittwoch, 25. August, am Sportpark auf der Flinthöhe. Von 18 bis 22.30 Uhr können sich nicht nur die Zuschauer des SV-Spiels dort ohne Voranmeldung impfen lassen.

10.31 Uhr: Am Mittwoch, 25. August, um 19 Uhr findet wieder in der Lenggrieser Pfarrkirche vor dem Marienaltar zu Ehren der Mutter Gottes eine Andacht statt. Musikalisch wird die feierliche Andacht von der „Feine-Soatn-Blosn“ umrahmt.

9.11 Uhr: Die BRB weist darauf hin, dass auch die zweite Streikaktion der GDL ausschließlich die Deutsche Bahn betrifft, nicht aber die BRB bestreikt wird. „Wir gehen davon aus, dass die BRB-Züge fahrplanmäßig verkehren und unsere Fahrgäste weiterhin in regelmäßiger Taktung bequem reisen können“, erklärt BRB-Geschäftsführer Fabian Amini. Eine Einschränkung nennt er allerdings: „Sollte DB-Personal in Streik treten, das für die Infrastruktur zuständig ist, sind auch Verspätungen und Zugausfälle bei der BRB nicht ausgeschlossen.“

Sonntag, 22. August:

17.39 Uhr: Die Polizei hat am Donnerstag bei Bichl einen 21-jährigen Autofahrer gestoppt, der mutmaßlich unter Drogen stand. Laut Bericht hielten die Beamten den Mann im VW im Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle gegen 11.15 Uhr auf der Staatsstraße an und überprüften ihn. Bei der Kontrolle wies der 21-Jährige aus Benediktbeuern drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Der Benediktbeurer gab an, mehrmals in der Woche Cannabis zu konsumieren. Daher wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und der Mann zur Blutentnahme gebracht. Sollte die Blutprobe bestätigen, dass der Mann sich nach dem Konsum illegaler Droge ans Steuer gesetzt hatte, käme ein hohes Bußgeld und Fahrverbot auf den Fahrer zu. Der zusätzliche Fund von Cannabis und eines Gebrauchsutensils bei dem 21-Jährigen führte nach Angaben der Polizei darüber hinaus zur Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

16.23 Uhr: Die Alpenvereinssenioren sind am Montag, 23. August, wieder unterwegs. Ein Teil der Weitwanderer hat das Ticket zur Weilheimer Hütte gewonnen und ist bereits informiert. Die übrigen Weitwanderer haben einen freien Montag. Die Kurzwanderer gehen durch das Ellbacher Moos nach Ellbach. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Bahnhof Bad Tölz. Vorgesehen ist eine Einkehr beim „Schützenwirt“ in Ellbach. 

15.28 Uhr: Mit einem falschen Hundert-Euro-Schein hat ein Mann am vorletzten Sonntag seine Taxifahrt in Bad Tölz bezahlt. Wie die Polizei berichtet, stieg der Mann gegen 6.30 Uhr am Isarkai in ein Taxi und ließ sich zum Bahnhof fahren. Die sieben Euro Fahrgeld bezahlte er mit einem Hundert-Euro-Schein und ließ sich 93 Euro zurückgeben. Dass er Falschgeld erhalten hatte, fiel dem Taxifahrer (59) aus Schliersee erst später auf, berichtet die Polizei. Der Fahrgast war laut Taxifahrer zirka 30 Jahre alt, hatte eine kräftige Statur und sah mit schwarzen Haaren und Vollbart südländisch aus.

14.11 Uhr: Einen hohen Beuteschaden vermeldet die Tölzer Polizei nach dem Aufbruch von einem Süßigkeiten-Automaten an der Talstation der Blombergbahn. Die Tat ereignete sich in der Nacht zum Freitag um kurz vor zwei Uhr morgens. Mittels Fußtritten brachen die Unbekannten den „Flummi-Automaten“ auf und entwendeten das darin befindliche Münzgeld. Die Summe wird mit rund 600 Euro angegeben. Der Sachschaden am Automaten beträgt laut Polizei rund 800 Euro. Die Unbekannten rissen außerdem die an der Schautafel verschraubte Spendenkasse des Kunstvereins herunter und entwendeten diese. Diese Schadenshöhe kann bislang noch nicht beziffert werden. Der Kunstverein betreibt den Kunstwanderweg am Blomberg und bittet damit um Spenden.Wer die Täter gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 0 80 41/76 10 60 zu melden.

13.02 Uhr: Wie die Lenggrieser Bergwacht ausgerüstet ist und wie eine Rettung abläuft, erfahren die Teilnehmer der Führung für Gästekinder am kommenden Montag, 23. August. Außerdem gibt es Vorführungen und es werden Dias gezeigt. Der Besuch bei der Bergwacht ist für die ganze Familie geeignet und beginnt um 14 Uhr. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung bei der Tourist-Information unter der Telefonnummer 0 80 42/5 00 88 00 notwendig.

11.44 Uhr: In der Reihe „Natursommer im Loisachtal“ wird am Freitag, 27. August, ein Besuch beim Imker angeboten. Die Teilnehmer erhalten Einblicke in die Bienenhaltung und erfahren, wie Völker vermehrt und die Königinnen gezüchtet werden. Zudem gibt es Informationen über Bienenprodukte. Im Anschluss darf Honig gekostet werden. Die Führung findet nur bei trockener Witterung von 17 bis 18.30 Uhr statt. Wichtig ist, dass die Teilnehmer keine Bienenstichallergie haben. Kosten: 5 Euro für Erwachsene (mit Gästekarte 4 Euro), Kinder von 7 bis 12 Jahren zahlen 3 Euro. Anmeldung bei der Tourist-Info Kochel unter Telefon 0 88 51/338 oder per E-Mail an die Adresse info@kochel.de. 

10.30 Uhr: Autofahrer aufgepasst: Auf der B472 in Untersteinbach steht Radar.

Das wird schön am Wochenende: Unsere Veranstaltungstipps

SAMSTAG:

  • Führung „Auf den Spuren von Thomas Mann“, 10 Uhr, Treffpunkt Brunnen am Max-Höfler-Platz, Bad Tölz.
    (5 Euro).
  • Plaudereien am Klavier mit Timm Tzchschel und Elisabeth Artmeier, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal (Eintritt frei), Bad Tölz.
  • Kanapee-Festival, Fenzl, 20 Uhr, Rosengarten, Bad Tölz.
  • KlangKunst im Pfaffenwinkel, Abschlusskonzert des Sommerworkshops „Venezianische Mehrchörigkeit“, 17 Uhr, Basilika (Eintritt frei, weitere Infos auf www.klangkunst-im-pfaffenwinkel.de), Benediktbeuern.
  • Marienkonzert mit Hans Peljak und Alexander Pointner, 19.30 Uhr, Marienkirche, Benediktbeuern.
  • Lenggrieser Flohmarkt, 8 bis
  • 16 Uhr (Aufbau ab 6 Uhr), Festplatz (mit FFP2-Masken und Abstand von 1,5 Metern).
  • Hochseilgarten Isarwinkel, Märchenshow – Geschichten vom Nebelberg, 15 und 20.45 Uhr, Hochseilgarten Isarwinkel am Brauneck (Eintritt Erwachsene 20 Euro, Kinder 10 Euro, Tickets online auf www.AerialArt.de/agenda); Ausweichtermine bei schlechtem Wetter: 22. August.

SONNTAG:

  • Flohmarkt Bad Tölz, Einlass für Aussteller ab 7 Uhr, Aufbau ab 8 Uhr, Gelände Moraltpark (Infos zur Online-Standbuchung und den Ticketpreisen unter www.toelzer-flohmarkt.de).
  • Konzertreihe Stadt mit der besonderen Note, Musik von bayrisch-böhmisch bis Jazz und Pop mit der Greilinger Fuiznmusi, 10.30 Uhr, Kurhaus Bad Tölz (Eintritt frei).
  • Kanapee-Festival, Monobo Son, 20 Uhr, Rosengarten, Bad Tölz.
  • Trachtenverein Edelweiß, Brauchtumsveranstaltung, 12.30 Uhr, Kurhausterrasse Bad Tölz (Eintritt frei).
  • Musikwoche Benediktbeuern, Konzert der Dozenten, 19.30 Uhr, Barocksaal des Klosters (Eintritt: 15 Euro; Rentner, Studenten und Schüler 10 Euro, Kinder bis 14 Jahren frei).

Freitag, 20. August

17.19 Uhr: Zu zweit auf dem E-Scooter: Dieses Verhalten wurde am Donnerstag einem 34-Jährigen aus dem Landkreis in München-Trudering zum Verhängnis. Laut Polizei ließ er sich gegen 21 Uhr von einer Münchnerin (41) auf so einem Roller transportieren. Beim Überfahren eines Bordsteins kippten sie um und verletzten sich. Die Frau wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung und eines Verstoßes gegen die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung angezeigt.

16.02 Uhr: Um über die Details der Baustelle und Arbeiten zur Umgestaltung der Freiflächen im Gries (wir berichteten) zu informieren und die Ausführung des Pflasterbelages zu erläutern, hat die Stadt eine Musterfläche anlegen lassen. Interessierte können diese im Foyer des Hauses Schulgraben 2 in Augenschein nehmen. Die Ausstellung ist jederzeit zugänglich. Aufkleber an den Fenstern des Hauses weisen auf die Ausstellung hin. Bürgermeister Ingo Mehner lädt alle Bürger ein, sich ein Bild vom endgültigen Pflaster zu machen: „Wir hatten schon zuvor eine Testfläche am Jungmayrplatz. Hier haben wir Erfahrungen gesammelt, die in die ausführliche Ausführungsplanung eingeflossen sind“, so Mehner laut einer Rathaus-Mitteilung. Damit habe man ein besseres Ergebnis erzielt. Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Pflaster im Wildverband und dem breiten Saum aus Gredplatten dem Gries zu dem Auftritt verhelfen, das es verdient“, so Mehner.

13.22 Uhr: Ein provisorisches Stück Holzzaun, zusätzlich durch ein Gitter abgesperrt: Über dieses Bild am Geländer der Tölzer Isarbrücke wundert sich aktuell so mancher Passant, insbesondere Ausflügler und Urlauber. Was dahinter steckt: An dieser Stelle hatte in der Nacht zum 28. Juli ein 19-jähriger Königsdorfer aus der Flucht vor der Polizei mit seinem Auto das Geländer durchbrochen, war mit seinem Fahrzeug in die Isar gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt.

Diese provisorisch abgesicherte Lücke im Geländer der Tölzer Isarbrücke zeugt von einem schlimmen Unfall in der Nacht zum 28. Juli.

12.35 Uhr: Der Obst- und Gartenbauverein Wackersberg ehrte in seiner Jahresversammlung Gründungsmitglieder, die seit 25 Jahren dabei sind: Susanne März, Ernst März, Cilli Leismüller, Barbara Sappl, Resi Scheifl, Christa Hanfstingl, Resi Pfluger, Regina Kohlauf, Elfriede Krammer, Regina Singer, Cilli Monn, Helene Willibald, Rosmarie Geisreiter, Hans Demmel, Erika Frühholz, Sepp Frühholz, Anni Fast, Kathi Benz, Resi Rammelmaier, Barbara Kaiser, Christa Schöffmann, Maria Pfluger, Burgl Heufelder, Rosemarie Probst, Alois Waldherr, Andreas Stumpf und Johanna Probst.

Die geehrten Gründungsmitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Wackersberg.

11.26 Uhr: Gute Nachricht für die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Wie der Stimmkreisabgeordnete Martin Bachhuber mitteilt, gewährt ihnen der Freistaat Bayern in diesem Jahr 517.000 Euro aus den Mitteln der Vereinspauschale – das sind um 21.100 Euro mehr als im Jahr 2020. Möglich wurde dieser Anstieg dadurch, dass auch in diesem Jahr die eigentlich für die Vereinspauschale zur Verfügung stehenden Mittel in Höhe von 20 Millionen Euro wieder verdoppelt wurden. „Mit dieser Maßnahme sollen die Vereine in der Corona-Krise erneut ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand schnell und unbürokratisch unterstützt werden“, betont Bachhuber.

9.55 Uhr: Das HOG (Harley Owners Group) Isartal-Chapter Bavaria verkaufte an einem Sand beim „Harley-Treffen light“ in Bad Tölz Patches, Harley-Davidson-Sticker, Poster, Bandanas und Kaffeetassen. Die Einnahmen daraus wurden nun der Gruppe um den Biker Charity Run Süd überreicht. Der Freundes-Chapter Fulda-Rhön und der Isartal-Chapter rundeten den Betrag auf 1000 Euro auf. Damit hat der Vorstand des Biker Charity Run, Harald Forster, mittlerweile 6000 Euro gesammelt, die er als traditionelle Jahresspende an die Kinder-Rheuma-Klinik in Garmisch-Partenkirchen weiterleiten wird. 

Die Betreuer des Verkaufstandes (v.li.): Marco Olbrich-Baier, Rainer Hild, Director Matthias Kunze, Harald Forster, Treasure und Lady of Harley Officer Martina Wedhorn, Geli Forster, Peter und Heidi Braun.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare