Immer aktuell

Tölz live: Burschenverein lädt zum Oldtimertreffen ein

Alle Autoren
    schließen
  • Stefanie Wegele
    Stefanie Wegele
  • Elena Royer
  • Felicitas Bogner
    Felicitas Bogner
  • Melina Staar
    Melina Staar
  • Christiane Mühlbauer
    Christiane Mühlbauer

Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion. 

  • Hier gibt es alle Kurz-News aus der Redaktion stets aktuell.
  • Der Tölzer Puls zum Nachfühlen in unserem exklusiven Minuten-Archiv: Tölz live bis zum 19. Juli
  • Besonderer Fokus liegt auf Staus, Blitzer, Wetter und spannenden Events, immer aktuell.
  • Vermisst du eine Meldung? Dann sag uns flott Bescheid! Entweder unter redaktion@toelzer-kurier.de, oder via Facebook, oder du rufst kurz an unter 08041/767946.

Dienstag, 3. August:

17.31 Uhr: Zu einem Oldtimertreffen für Autos, Motorräder und Traktoren lädt der Burschenverein Fischbach am kommenden Sonntag, 8. August, ein. Los geht’s ab 10 Uhr in Oberfischbach-Hoheneck. Für das leibliche Wohl und musikalische Umrahmung ist gesorgt. 

16.20 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Aus dem Garten einer 74-jährigen Gaißacherin ist ein lebensgroßes, weiß-goldenes Deko-Schaf mit Glocke um den Hals verschwunden. Der Diebstahl ereignete sich laut Polizei im Zeitraum von Donnerstag, 29. Juli, um Mitternacht bis Montag um 17 Uhr in Untergries/Ötz. Beim Abtransport des „Schafs“, das von der Besitzerin „als sehr schwer“ beschrieben wird, beschädigte der unbekannte Täter zudem den Maschendrahtzaun. Der Beuteschaden beläuft sich auf rund 350 Euro, der Sachschaden am Gartenzaun auf etwa 250 Euro. Hinweise zu dem Diebstahl werden unter der Telefonnummer 0 80 41/76 10 60 bei der Polizei entgegengenommen.

Immer aktuell: Der Newsblog Tölz live

15.30 Uhr: Zum Thema „Jugend & Pandemie“ findet gerade ein Gespräch im Tölzer Café Love statt. Mit dabei sind die Bundestagskandidaten der Grünen Klaus Bär und Kathrin Henneberger sowie Landtagsabgeordneter Hans Urban. Außerdem nehmen Sandra Kresta und Sabine Grasberger als Vertreter des Kreisjugendrings, Kreisjugendpflegerin Verena Peck, sowie Klaus Koch und Teresa Wimmer teil.

„Jugend und Pandemie“ heißt das Thema einer Gesprächsrunde mit Klaus Bär und Kathrin Henneberger.

14.27 Uhr: Im Rahmen der Hauptversammlung der Lebenshilfe Kreisvereinigung wurde auch die Vorstandschaft gewählt. In die Ämter des 1. und 2. Vorsitzenden wurden nochmals mit großer Mehrheit Prof. Martin Lechner und Bernd Angermann gewählt. Sie kündigten aber an, aus Altersgründen ein letztes Mal für dieses Amt zur Verfügung zu stehen. Unterstützt werden beide von Stefan Sobek, langjähriges Mitglied des Vorstandes, sowie von Renato Wittstadt und Katharina Bauer (beide neu gewählt). Nicht mehr zur Verfügung gestellt hatten sich nach langjähriger Vorstandstätigkeit Angela Lössl, Gudrun Wallner und Helga Heumann sowie Beirätin Anja Larbolette. Sie wurden von Lechner mit einem großen „Dankeschön“ für ihr ehrenamtliches Engagement verabschiedet.

Lenken für die kommenden drei Jahre die Geschicke der Lebenshilfe-Kreisvereinigung Bad Tölz-Wolfratshausen: Katharina Bauer, Bernd Angermann (2. Vorsitzender), Dr. Martin Lechner (1. Vorsitzender), Stefan Sobek und Renato Wittstadt (von links).

13.17 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Zu mehreren Sachbeschädigungen kam es am vergangenen Wochenende in Bad Tölz. Laut Polizei beschmierten Unbekannte einen Bauzaun an der Marktstraße und Werbeplakate eines Einzelhandelsgeschäfts mit schwarzem Stift. Unter anderem wurde ein Hakenkreuz festgestellt. Auch ein Plakat einer Zimmerei wurde mit diversen Zeichen versehen. Der mögliche Tatzeitraum liegt zwischen Samstag, gegen 18 Uhr, und Montagmorgen.

11.43 Uhr: Der SSC Jachenau hat eine neue Vorstandschaft. Bei der jüngsten Versammlung wurden Barbara Müller (Beisitzer), Andreas Danner (Kassier), Regina Oswald (Sportwart alpin), Florian Hartl (2. Vorstand), Steffi Melichar (Schriftführer), Sepp Danner (Sportwart nordisch), Karl Kiefersauer (1. Vorstand), Christoph Hartl (Beisitzer) und Tom Stöger (Beisitzer) gewählt.

Vorstandschaft des SSC Jachenau (v. li.): Barbara Müller (Beisitzer), Andreas Danner (Kassier), Regina Oswald (Sportwart alpin), Florian Hartl (2. Vorstand), Steffi Melichar (Schriftführer), Sepp Danner (Sportwart nordisch), Karl Kiefersauer (1. Vorstand) und Christoph Hartl (Beisitzer). Nicht auf dem Bild ist Tom Stöger (Beisitzer).

10.30 Uhr: Erfrischendes Angebot für alle Schüler im Landkreis: Die Sparkasse verschenkt Gutscheine für zwei Kugeln Eis. Diese können in den Geschäftsstellen abgeholt werden. Einlösen kann man die Gutscheine bei zehn kooperierenden Eisdielen in Wolfratshausen, Geretsried, Bad Tölz, Lenggries, Benediktbeuern und Kochel. Wo genau, steht auf den Gutscheinen.

Die Sparkasse verschenkt Eis an Schüler.

9.43 Uhr: Am kommenden Sonntag, 8. August, findet ab 10 Uhr ein Oldtimertreffen (Auto, Motorrad, Traktoren) in Oberfischbach Hoheneck statt. Für das leibliche Wohl mit musikalischer Umrahmung ist gesorgt.

Montag, 2. August:

17.15 Uhr: Heute begann die Firma Kilian Willibald aus Lenggries damit, im Auftrag der Stadt Bad Tölz zwischen der Staatsstraße 2072 und der so genannten Zwickerwiese eine Baustraße anzulegen. Sie erschließt das Baugebiet Hintersberg 2, wo die Stadt bekanntlich Wohnraum für einheimische Familien schaffen will. Die neue Straße, die etwa auf halber Strecke zwischen dem Tölzer Ortsende und dem Gasthof Walgerfranz beginnt, soll den Baustellenverkehr aufnehmen. Danach wird das Neubaugebiet über die Heißstraße erschlossen. Der Auftrag an die Firma Willibald war vom Stadtrat in nichtöffentlicher Sitzung vergeben worden. Die Kosten belaufen sich nach Auskunft von Bürgermeister Ingo Mehner auf 270.000 Euro. 

Um das Baugebiet Hintersberg 2 zu erschließen, wurde nun eine Baustraße angelegt.

16 Uhr: Zur monatlichen Inforunde trifft sich der Freundeskreis Stadtmuseum am Dienstag, 3. August, um 19.30 Uhr im Gasthaus Schlössl. Besprochen werden Möglichkeiten, an der medialen Vorstellung des neu konzipierten Stadtmuseums mitzuwirken.

14:33 Uhr: Einen neuen Vorstand hat die katholische Landjugend Lenggries kürzlich gewählt: Jan Dornseifer (Fähnrich), Max Jöchler (Fahnenbegleiter), Michael Gerg (Beisitzer), Josef Wasensteiner (Vorstand), Lisa Merk (Vorständin), Thomas Ertl (Beisitzer), Max Danner (Fahnenbegleiter), Maria Wasensteiner (Schriftführerin) und Theresa Mürnseer (Kassierin).

Die neue Vorstandschaft der katholischen Landjugend Lenggries (v. li.): Jan Dornseifer (Fähnrich), Max Jöchler (Fahnenbegleiter), Michael Gerg (Beisitzer), Josef Wasensteiner (Vorstand), Thomas Ertl (Beisitzer), Max Danner (Fahnenbegleiter), Maria Wasensteiner (Schriftführerin) und Theresa Mürnseer (Kassierin). Nicht auf dem Foto: Lisa Merk (Vorständin).

13:30 Uhr: Wolken und Sonne wechseln sich heute in Bad Tölz ab.

Immer wieder schaut der blaue Himmel durch die Wolken durch.

12:15 Uhr: Unter Drogeneinfluss setzte sich ein Gaißacher (63) ans Steuer seines Autos. Laut Polizei wurde er am Sonntag gegen 8.15 Uhr im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Ortsteil Rain angehalten. Da er Anzeichen von Drogenkonsum zeigte, wurde ein Test durchgeführt. Dieser war positiv auf THC. Der 63-Jährige wurde zur Blutentnahme in die Dienststelle gebracht. Ihn erwartet eine Anzeige.

11:19 Uhr: Mit drei Jungen im Schlepptau schwimmt ein Schwanenpaar derzeit in der Isar.

Eine Schwanenfamilie ist in der Isar unterwegs.

9:59 Uhr: Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr alarmiert: möglicher Küchenbrand im Pater-Rupert-Mayer-Heim, hieß es. Tatsächlich war aber ein Wasserschlauch in der Küche geplatzt. Das austretende heiße Wasser erzeugte Wasserdampf, was wiederum die Brandmeldeanlage aktivierte. Die angerückte Feuerwehr Bad Tölz konnte wieder abziehen.

Sonntag, 1. August:

17.11 Uhr: Eine 1:3-Niederlage gegen den SV Mehring musste Landesligist SV Bad Heilbrunn am Sonntag hinnehmen. Maxi Specker hatte die Hausherren in der 48. Minute mit 1:0 in Führung geschossen. Zwischen der 62. und 69. Minute drehten die Gäste mit zwei Toren aber das Spiel, ehe sie in der fünften Minute der Nachspielzeit noch den Endstand herstellten.

16 Uhr: Zur Stunde findet eine Diskussion im Kloster Schlehdorf zu dessen Umwandlung statt. Auf dem Podium sitzen Anna Schölß (Künstlerin), Johannes Hochholzer (Wogeno), Sr. Josefa Thusbaß sowie Ulrike Rose (Kulturmanagerin).

Diskussion über die Umwandlung des Klosters Schlehdorf (v. li.): Anna Schölß (Künstlerin), Johannes Hochholzer (Wogeno), Sr. Josefa Thusbaß sowie Ulrike Rose (Kulturmanagerin)

15.15 Uhr: Mit unangemessenem Verhalten ist ein Tölzer am vergangenen Freitagvormittag in der Öffentlichkeit in Erscheinung getreten. Laut Polizeibericht fiel der Mann, den die Beamten bereits als „Staatsleugner“ kennen, gegen 10.50 Uhr auf der Tölzer Isarbrücke auf, da er zum wiederholten Mal einen seiner mitgeführten Hunde nicht angeleint hatte. Als die Beamten die Situation aufnahmen, zeigte er sich „gewohnt aggressiv“, so die Polizei, und beleidigte die Beamten – sowohl lautstark mit Worten als auch Gesten. Den 37-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung sowie ein Anzeige wegen Verstoß gegen die Leinenpflicht.

13.22 Uhr: Der Turnverein Benediktbeuern-Bichl sucht dringend eine Übungsleiterin oder einen Übungsleiter für das Gerätturnen, während der Schulzeit jeweils dienstags von 16.15 bis 19 Uhr in der Turnhalle Benediktbeuern. Das Turnangebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren. Wie der Verein mitteilt, ist das Angebot eher auf Freizeit- als auf Leistungssport ausgerichtet. Der Übungsleiter sollte Erfahrung im Bereich Gerätturnen mitbringen und motiviert sein, Kindern die Freude an der Bewegung zu vermitteln. Ein Übungsleiterschein wäre gut, ist aber kein Muss. Er kann auch im Rahmen der Tätigkeit erworben werden. Der Zeitaufwand wird vergütet. Interessenten werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0176/62 97 10 47 zu melden

12.47 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Ohne Führerschein war ein 38-jähriger Tölzer unterwegs, als er am Freitag in eine Verkehrskontrolle geriet. Laut Polizei wurde er gegen 10.30 Uhr angehalten. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Rollerfahrer keinen Führerschein besitzt. Er durfte nicht weiterfahren, sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Auch gegen die Fahrzeughalterin, eine 33-jährige Tölzerin, wurde ein Strafverfahren eingeleitet, da sie dem 38-Jährigen das Fahren mit ihrem Roller erlaubt hatte.

11.46 Uhr: Vergangene Nacht musste die Tölzer Feuerwehr zur Rehgrabenstraße ausrücken. Laut Leitstelle blockierte dort ein umgestürzter Baum die Straße. Mit der Kettensäge wurde der Baum, der auch drei Fahrzeuge leicht beschädigt hatte, klein schneiden, so dass die Straße wieder befahren werden konnte.

10.12 Uhr: Das Wetter ist heute nicht gut: Dauerregen und relativ kalt.

Regentag in Tölz.

Freitag, 30. Juli:

18.01 Uhr: Die Bergwacht-Bereitschaften Bad Tölz und Lenggries führen am Samstag, 31. Juli, zwischen 9 und 15 Uhr eine gemeinsame Hubschrauberübung mit der Bundespolizei im Bereich Anderl Alm/ Brauneck durch. Übungsziel ist der standardisierte Ablauf zwischen Hubschrauber und Bergwacht bei Einsätzen mit der Rettungswinde. Aus Sicherheitsgründen sollte ein großer Abstand zu den Übenden eingehalten werden. Die Bergwacht bittet um Verständnis für die notwendigen Flüge in diesem Zeitraum. 

17 Uhr: 500 Euro Schaden hinterließ ein Unbekannter am Renault eines 45-Jährigen Jachenauers. Der Mann hatte den Firmenwagen am Mittwoch gegen 11.30 Uhr neben einem dunklen Audi auf dem Parkplatz einer Lenggrieser Metzgerei an der Tölzer Straße abgestellt. Als er gegen 11.45 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er den Schaden an der Fahrertür fest. Der dunkle Audi war nicht mehr vor Ort. Hinweise unter Ruf 0 80 41/76 10 60.

16 Uhr: Bad Tölz ist nach wie vor ein Heilbad. Das stützt sich auf die Prädikate Moorheilbad und Heilklimatischer Kurort, die regelmäßig überprüft werden. Zum Beispiel durch regelmäßig stattfindende Messungen der Luftqualität. Das ist soweit Routine, wie die Tölzer Kurdirektorin Brita Hohenreiter in der jüngsten Sitzung des Stadtrats berichtete. Neu ist, dass der Freistaat die Anforderungen an Kurorte vor einigen Jahren erhöht hat. Regelmäßig muss nun auch ein ganzer Katalog von Fragen rund um das Rahmen-Angebot vor Ort gecheckt werden. Ist etwa ein Kurpark vorhanden, wie sieht das Veranstaltungs- und Unterhaltungsprogramm für die Gäste aus? „Infrastruktur und Hardware halt“, fasste es Hohenreiter zusammen. Die Tourist-Info-Chefin findet die neuen Anforderungen auch gar nicht schlecht. „Es gibt Orte, die da nicht ganz so viel machen.“ Sie habe keine Zweifel, dass Bad Tölz gut abschneiden werde. Die Überprüfung wird zusammen mit dem Lufthygiene- und Bioklima-Gutachten gemacht. Der Stadtrat beschloss einmütig, dass man sich dem Check stellen werde.

14.13 Uhr: Die Lenggrieser Blaskapelle spielt am heutigen Freitag, 30. Juli, um 19 Uhr bei schönem Wetter ihr Kurkonzert im Lenggrieser Kurgarten. Der Zugang zum Kurgarten ist nur über die Stefan-Glonner-Straße möglich.

12.39 Uhr: Aufgrund der schlechten Witterung und der voranschreitenden Erosion muss die Mautstraße Vorderriß –Wallgau weiterhin gesperrt bleiben. Die Mautstraße wird voraussichtlich ab Mittwochabend, 4. August, wieder für den Verkehr freigegeben.

12 Uhr: An diesem Freitag startet das „Kanapee-Musik-Open-Air“ im Tölzer Rosengarten mit Helmut Schleich. Diese Veranstaltung und einige weitere sind bereits ausverkauft. Noch wenige Karten gibt es für die Veranstaltung am Sonntag, 1. August, mit Chris Boettcher, für das Konzert mit Evelyn Huber am Mittwoch, 18. August, und für den Abend mit Simon Pearce am Donnerstag, 26. August. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Restkarten auf www.kartenengl.de, auf www.brotzeitundspiele.de sowie im „Dahoam am Rosengarten“-Laden.

10.33 Uhr: Der Tag in der Kurstadt startet heute mit vielen Sonnenstrahlen und Temperaturen um die 23 Grad.

Donnerstag, 29. Juli:

17.28 Uhr: Beim Tennisclub Kochel hat sich nach zehn Jahren als Vorstand Peter Gunzner von diesem Amt zurückgezogen. In der Jahresversammlung wurde als Nachfolgerin Franziska Kohn gewählt, berichtet der Club. Der Vorstand besteht nun aus (v. li.) Joe Binder (Kassenprüfer), Andreas Raffeiner (BTV u. BLSV-Beauftragter), Peter Gunzner (Beisitzer und Corona-Beauftragter), Lutz Föllmer (Jugendsportbeauftragter und Tennistrainer) Franziska Kohn (Vorstand), Florian Schuldlos (Zweiter Vorstand), Karl Asenstorfer (Beisitzer), Severin Dersch (Internet- und IT-Beauftragter), Andreas Hechler (Sportwart und Schriftführer) und Hans Rest (Kassenprüfer). Nicht auf dem Bild sind Iris Hamann (Kassenwart) und Toni Raffeiner (Platzwart). Die Versammlung wurde draußen auf dem Clubgelände durchgeführt. Das Team verabschiedete Gunzner rührend.

Franziska Kohn führt jetzt den Kochler Tennisclub.

16.26 Uhr: Ein 27-Jähriger aus Heilbrunn wurde am Mittwoch gegen 22.30 Uhr im Birkenweg in Heilbrunn einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Das berichtet die Polizei. Er gab an, nichts getrunken zu haben. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab aber einen Wert von rund 0,6 Promille. Den Mann erwarten nun ein Bußgeld und ein Geldbuße, so die Polizei. 

14.27 Uhr: In der Reihe „Natursommer im Loisachtal“ findet am kommenden Samstag, 31. Juli, eine Fledermausführung statt. Treffpunkt ist um 20 Uhr im Innenhof des Maierhof neben dem Klosterparkplatz in Benediktbeuern. Die Teilnehmer beobachten Fledermäuse bei der nächtlichen Jagd und belauschen mithilfe eines Detektors auch ihren „Gesang“. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung in der Gäste-Information, Telefonnummer 0 88 57/248, erforderlich. Die Veranstaltung ist geeignet für Familien mit Kindern ab 6 Jahren und findet nur bei trockener Witterung statt. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder. Die aktuell gültigen Coronaregeln sind einzuhalten.

13.24 Uhr: 2000 Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter am Auto einer Kochlerin an. Ereignet hatte sich der Vorfall am Dienstag. Die 37-Jährige hatte ihren Renault Megane zwischen 8 und 11.45 Uhr auf einem öffentlichen Parkplatz in der Tölzer Bockschützstraße abgestellt. Als sie zu ihrem Wagen zurückkam, bemerkte sie, dass die Motorhaube auf der rechten Seite stark eingedrückt war. Offenkundig hatte sich jemand mit Schwung auf die Motorhaube gesetzt und diese dabei eingedrückt. Sachdienliche Täterhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0 80 41/76 10 60 entgegen.

12.15 Uhr: Mit einem gut besuchtem Gottesdienst und anschließendem Empfang im Garten des Bonhoeffer-Hauses in Benediktbeuern hat die evangelische Kirchengemeinde Kochel von Pfarrerin Anna Ammon Abschied genommen. Zwei Jahre lang war Ammon im Loisachtal tätig und wurde sehr geschätzt. Auch Vertreter aus den Kommunen sowie von katholischen Kirchengemeinde waren anwesend und gaben ihr gute Wünsche mit auf ihren weiteren Weg. Ammon wechselt wie berichtet als theologische Referentin an die Augustinum-Schulen in München. Unser Bild zeigt Frank Bauer (Bürgermeister aus Großweil), Anton Ortlieb (Bürgermeister aus Benediktbeuern), Dekan Heinrich Soffel, den katholischen Pfarrer Pater Heiner Heim (im Namen der Gemeinschaft Benediktbeuern-Bichl/Kochel), Pfarrerin Anna Ammon, Dr. Herrmann Tebber und Kerstin Nonn vom Kirchenvorstand sowie Pfarrerin Elke Binder.

Zwei Jahre lang war Pfarrerin Anna Ammon im Loisachtal tätig und wurde sehr geschätzt.

10.50 Uhr: Im Rahmen der Reihe „Natursommer im Loisachtal“ findet am morgigen Freitag, 30. Juli, eine Imker-Führung am Gasthof Rabenkopf in Ried statt. Beginn ist um 17 Uhr. Die Teilnehmer erhalten bei dem Ausflug in die Welt der Bienen interessante Infos zur Königinnenzucht und zu Bienenprodukten mit anschließender Honigkostprobe. Die Führung findet nur bei trockener Witterung statt. Es darf bei Teilnehmern keine Bienenstichallergie vorhanden sein. Die Kosten betragen fünf Euro pro Person (vier Euro mit Gästekarte), für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren drei Euro. Kinder bis sechs Jahre sind frei. Die Anmeldung ist über die Tourist-Information Kochel am See unter der Telefonnummer 0 88 51/338 oder per E-Mail über info@kochel.de vorzunehmen. 

9.33 Uhr: Seit Mittwoch gibt es eine größere Störung bei den Kabel Deutschland-Vodafone-Kunden in Bad Tölz. In Teilen der Stadt funktionieren weder Telefon noch Internet noch Fernsehen.

Mittwoch, 28. Juli:

17.50 Uhr: Die Gäste-Info Bad Heilbrunn lädt am Samstag, 31. Juli, um 20 Uhr zu einer Lichternacht mit Musik in den Kräuterpark ein. Die Band „Louisiana Moon“ und Christoph Engel aus Bad Heilbrunn werden den Abend gemeinsam gestalten. Die Künstler werden aus ihren eigenen Repertoires Musik zum Besten geben. Auch gemeinsam werden sie musikalisch um die Welt reisen und, inspiriert von vielen Lichtern, den Park musikalisch verzaubern. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Kursaal statt. Es gelten die üblichen Corona-Regeln. Kartenbestellungen bitte per Mail an info@bad-heilbrunn.de oder telefonisch unter 0 80 46/323. Einlass ist 18.30 Uhr. Wegen der Kontaktdatenerfassung sollte man rechtzeitig kommen. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 12 Euro, an der Abendkasse 14 Euro

16.25 Uhr: Für ihren ehrenamtlichen Einsatz bei der Feuerwehr Benediktbeuern gab es vor Kurzem Geschenkkörbe für Konrad Geier und Thomas Rest. Rest war sechs Jahre Vorstand, Geier ebenfalls sechs Jahre Schriftführer.

Konrad Geier (li.) und Thomas Rest (re.) scheiden aus dem Vorstandsteam aus.

13.31 Uhr: Die Bergwacht Bereitschaften Bad Tölz und Lenggries führen am Samstag, 31. Juli zwischen 9 und 15 Uhr eine gemeinsame Hubschrauberübung mit der Bundespolizei im Bereich Anderl Alm/ Brauneck durch. Übungsziel ist der standardisierte Ablauf zwischen Hubschrauber und Bergwacht bei Einsätzen mit der Rettungswinde. Aus Sicherheitsgründen sollte ein großer Abstand zu den Übenden eingehalten werden. Die Bergwacht bittet um Verständnis für die notwendigen Flüge in diesem Zeitraum.

Die Bergwacht Lenggries übt

12.19 Uhr: Die Pfarrei gibt bekannt: Am kommenden Sonntag (1. August) wird bei allen Gottesdiensten der Pfarreiengemeinschaft Benediktbeuern mit Bichl und Kochel, sowie in der Diözese Augsburg, eine Sonderkollekte durchgeführt für die Menschen der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein Westfalen. Spenden können auch außerhalb der Gottesdienste im Briefkasten beim Pfarramt Benediktbeuern abgegeben werden.

11.24 Uhr: Die Polizei meldet: Ein Zeuge informierte die Polizei am Dienstag gegen 21 Uhr darüber, dass sich auf dem Dach des ehemaligen, alten Moralt-Komplexes mehrere Personen befinden würden. Vor Ort trafen die Beamten einen Security-Mitarbeiter an, der ihnen den Weg zum Dach zeigte. Die dort angetroffenen Jugendlichen, vier Mädchen im Alter zwischen 15 und 16 Jahren, aus Bad Tölz und Wackersberg, wurden von den Beamten durchsucht und ein Platzverweis erteilt. Im Anschluss wurden die Eltern verständigt.

10.40 Uhr: Bis zum 29. Juli kann man sich noch anmelden für die Kanadiertour auf der Loisach: Jugendliche ab 12 Jahren, die ein „chilliges Abenteuer“ mit dem Kanu auf der Loisach erleben möchten, haben dazu Gelegenheit am Dienstag, 3. August, von 9 bis 15 Uhr. Mit dabei ist Erlebnispädagoge Matthias Fischer vom Zentrum für Umwelt und Kultur. Kosten: 25 Euro. Voranmeldung über das Internet unter www.zuk-bb.de. Dort steht auch, was mitzubringen ist.

Dienstag, 27. Juli:

15.45 Uhr: Zu einem Einsatz rückte am Dienstag gegen 5 Uhr die Feuerwehr Ellbach aus. Angefordert worden waren die Aktiven, um den Landeplatz für einen vom Rettungsdienst nachgeforderten Hubschrauber auszuleuchten. Nach 45 Minuten konnten die 15 Einsatzkräfte wieder abrücken.

Um das Ausleuchten eines Hubschrauber-Landeplatzes kümmerte sich die Feuerwehr Ellbach

15.08 Uhr: Einen Exhibitionisten nahm die Polizei am Montagabend fest. Der 29-jährige Pakistani, der in Tölz lebt, hatte in einem Zug von München in die Kurstadt Reisende verbal belästigte. Dann onanierte er vor zwei 15-Jährigen und weigerte sich, den Zug zu verlassen. Die Zugbegleiterin informierte die Bundespolizei, die den Mann in Holzkirchen vorläufig festnahm. Die Beamten brachten ihn zur Bundespolizeiwache am Münchner Ostbahnhof. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn läuft ein Strafverfahren wegen exhibitionistischen Handlungen und Erregung öffentlichen Ärgernisses.

13.11 Uhr: Die Polizei meldet: Am Montag gegen 10 Uhr fuhr eine 54-jährige Polizeiangestellte der PI Bad Tölz mit ihrem Dienst-Fahrzeug der Marke BMW vom Landratsamt kommend in Richtung des ehemaligen Kasernen-Haupttors. Nach der Rechtskurve (auf Höhe des Sparkassen-SB-Häuschens) fuhr in diesem Moment eine 37-jährige Tölzerin mit ihrem VW rückwärts aus einer Parklücke und kollidierte mit dem Dienst-Pkw. Verletzt wurde niemand. Schaden: 2500 Euro.

Der Spenglerweg ist in diesem Abschnitt gesperrt

11.45 Uhr: Der sogenannte „Spenglerweg“ in Fall muss von der Kohlstattwies bis zur Wiesalm aufgrund von Unwetterschäden und Brückensanierungsarbeiten für Fußgänger, Fahrräder, und KFZ ab sofort gesperrt werden. Es besteht akute Absturzgefahr, teilt der Forstbetrieb Bad Tölz mit.

Die Anmeldung für die Realschule ist heuer schon früher.

10.15 Uhr: Die Realschule Bad Tölz teilt mit: Eltern, deren Kinder vom Gymnasium oder von der Mittelschule zum kommenden Schuljahr an die Staatliche Realschule übertreten sollen, können die Anmeldung heuer schon früher, nämlich am Freitag, 30. Juli, vornehmen. Das Sekretariat steht dafür von 9 bis 14 Uhr zur Verfügung. Zur Anmeldung sind neben dem Jahreszeugnis (Original) auch die Geburtsurkunde (Original), der Impfausweis, ein Passbild und gegebenenfalls Unterlagen zu Lese-Rechtschreib-Störungen oder Sorgerechtsangelegenheiten mitzubringen. Auch die Anmeldeformulare sollten nach Möglichkeit bereits ausgefüllt mitgebracht werden. Sie stehen auf der Homepage der Schule unter www.realschule-bad-toelz.de zum Download bereit. Für Fragen ist das Sekretariat unter der Telefonnummer 0 80 41/7 85 60 oder per E-Mail an sekretariat@rsbadtoelz.de erreichbar.

Montag, 26. Juli:

16.43 Uhr: Die Asklepios-Stadtklinik Bad Tölz teilt mit: „Seit rund zwölf Monaten verfügt die Asklepios Stadtklinik über eine Hauptabteilung für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde/ Kopf-Hals-Gesichtschirurgie. Nun können sich die Patienten über eine weitere wichtige Säule der HNO-Versorgung im Landkreis freuen. Der neue HNO-Ambulanzbereich der Klinik wurde eingeweiht. Alle HNO-Patienten werden dort in einer offenen Sprechstunde nach Terminvereinbarung ambulant versorgt. Darüber hinaus werden alle HNO-Notfälle rund um die Uhr und ohne Voranmeldung behandelt.“

Chefarzt Prof. Ulrich Harréus untersucht eine Patientin in der neuen HNP-Klinikambulanz in Bad Tölz.

15.09 Uhr: Zum 165-jährigen Bestehen hat Michael Gößl, Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern, haute der Tölzer Firma Wiedemann eine Ehrenurkunde überbracht. Gegründet 1856 als Seifenfabrik, handelt es sich heute um eine Parfümeriekette mit 23 Standorten.

Gratulantenschar (v. li.): Renate Waßmer (Vizepräsidentin IHK für München und Oberbayern), Bürgermeister Ingo Mehner, IHK-Hauptgeschäftsführer Manfred Gößl sowie (v. re.) Landrat Josef Niedermaier, Kreis-Wirtschaftsförderer Andreas Roß und Stadtrats-Wirtschaftsreferentin Andrea Niedermaier feierten mit der Inhaberfamilie Peter, Monika und Christian Wiedemann (4. v. re.) das 165-jährige Bestehen des Tölzer Betriebs.

13.47 Uhr: Das heutige mild-sommerliche Wetter regt viele Menschen zu einem Bummel durch die Tölzer Marktstraße an. Im Moment ist es sonnig bei Temperaturen um die 24 Grad. Erst für den Abend sind Gewitter vorhergesagt.

Die Marktstraße in Bad Tölz.

12.45 Uhr: Einem elfjährigen Tölzer wurde am Sonntag im Zeitraum von 20.30 bis 21.30 Uhr sein CUBE-Mountainbike in Schwarz/Orange „Am Lettenholz“ von unbekannten Tätern entwendet. Der junge Mann stellte sein Fahrrad vor dem Wohngebäude Nummer 10 im Fahrradständer ab und sperrte es mit einem schwarzen Kabel-Spiralschloss ab. Als er wenig später zurückkam, war das Fahrrad nicht mehr da. Beuteschaden laut Polizei: rund 350 Euro. Hinweise unter der Telefonnummer 08041-76106-0 bei der Polizeiinspektion Bad Tölz erbeten.

11.45 Uhr: Der Kreistag kommt an diesem Montag zur Sitzung in der Mehrfachturnhalle des Geretsrieder Schulzentrums zusammen. Beginn ist um 14 Uhr. Unter anderem werden drei neue Kreistagsmitglieder vereidigt. René Mühlberger (CSU) rückt für Anton Demmel nach. Mechthild Felsch (Grüne) kommt für Felix Mattes. Ebenfalls ihr Mandat legt Monika Achermann-Weinert (ÖDP) nieder. Für sie rückt Manuel Tessun nach.

11.09 Uhr: Während das Unwetter am Sonntagabend im Landkreis Weilheim-Schongau eine Schneise der Verwüstung geschlagen hat, ging es im Tölzer Land glimpflich ab. Zwar stand zwischenzeitlich einiges an Wasser auf den Fahrbahnen - wie hier am Isarkai. Die Feuerwehr Bad Tölz meldete aber nur drei kleinere Einsätze. In einem Fall ging es um die Sicherung eines Baums, der drohte, auf ein Gebäude zu fallen. Schwerpunkt der Feuerwehreinsätze war Königsdorf.

Viel Regen und kleinkörnigen Hagel brachte das Unwetter am Sonntag gegen 18 Uhr.

9.59 Uhr: Auf Initiative des Alpenvereins München & Oberland wird zur Stunde das Problem Müll in den Bergen verstärkt in den Fokus gerückt. - und zwar bei einer Wanderung ab der Waldherralm auf den Heiglkopf. Die „Null-Müll-Tour“ steht auch im Zusammenhang mit der Initiative „Naturschutz beginnt mit dir“, die Tölzer Land Tourismus und Untere Naturschutzbehörde heuer gestartet haben.

Null-Müll-Tour ab der Waldherralm

Sonntag, 25. Juli:

17.30 Uhr: Zelten und Feuermachen ist im Naturschutzgebiet verboten. Das hinderte zwei Berliner allerdings nicht daran, genau das zu tun. Am Freitag gegen 21 Uhr ging bei der Polizei die Mitteilung über ein Lagerfeuer neben einem Zelt an der Geschiebesperre zwischen Fall und Vorderriß ein. Vor Ort trafen die Beamten einen 23-jährigen Berliner und eine 21-jährige Berlinerin mit ihrem Pkw etwa 500 Meter flussaufwärts der Geschiebesperre an. Gegen die beiden wurde Anzeige erstattet. Das Lagerfeuer löschten die beiden ab und räumten den illegalen Zeltplatz. 

17 Uhr: Rund 5000 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Unfallverursacher an einem geparkten Wagen. Nach Angaben der Polizei hatte ein 52-jähriger Tölzer seinen schwarzen VW-Multivan am Freitag zwischen 12.15 und 14.25 Uhr in der Bairawieser Straße 5 am rechten Fahrbahnrand geparkt. In dieser Zeit wurde der Wagen von dem Unbekannten angefahren. Dieser kam vermutlich von den gegenüberliegenden, quer zur Fahrbahn situierten Parkplätzen. Am Multivan wurde die linke Schiebetüre eingedrückt. Hinweise unter Telefon 0 80 41/76 10 60.

16 Uhr: Nach der wetterbedingten Absage lädt die Tourismusseelsorge Bad Tölz am Mittwoch, 28. Juli, um 17 Uhr nochmals zu einer „meditativen Wanderung in die Sommernacht“ ein. Unter dem Thema „Wohin des Wegs?“ wird ein von Maria Ruhdorfer und Herbert Konrad gestalteter Rundweg ab Fischbach über Wolfsöd, Rothenrain und Huppenberg Gelegenheit zu Besinnung schenken. Ein Gasthausbesuch ist anschließend möglich. Die Gebühr beträgt 7 Euro. Anmeldung unter Telefon 0 80 41/60 90 sowie auf www.kbw-toelz.de.  

14.45 Uhr: Bereits am Samstagabend ging ein heftiges Gewitter über dem Landkreis nieder - und auch heute könnte es wieder krachen. Der Deutsche Wetterdienst warnt bis Mitternacht: „Ab dem Nachmittag werden aus den Alpen heraus teils schwere Gewitter erwartet, die nordost- bis ostwärts ziehen. Lokal muss dabei mit heftigem Starkregen um 30 l/m² in kurzer Zeit, Hagel um 3 cm Korndurchmesser und schweren Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) gerechnet werden. Am Alpenrand können orkanartige Böen bis 110 km/h (Bft 11) auftreten. Am Abend besteht dann zunehmend die Gefahr von mehrstündigem Starkregen. Örtlich können dann zwischen 40 und 60 l/m² innerhalb weniger Stunden zusammenkommen, vereinzelt sind selbst Mengen bis 80 l/m² nicht ausgeschlossen (extremes Unwetter!). Dies ist eine Vorabinformation, die auf das Potenzial für schwere Gewitter hinweist. Akute Warnungen werden bei Bedarf ausgegeben.“

14.01 Uhr: Längere Zeit hatte sich die Lieferung der Parkautomaten für das Walchensee-Südufer verzögert. Mittlerweile aber stehen die Automaten, sodass Badegäste - zusätzlich zu den 5 Euro Maut - zwischen Einsiedl und Niedernach 5 Euro Parkgebühr pro tag bezahlen müssen.

Die neuen Parkautomaten am Walchensee-Südufer.

12.30 Uhr: Selbst leichter Regen, der zwischenzeitlich einsetzte, schreckte am Samstagnachmittag weder Teilnehmer noch Zuhörer ab. Beim dreistündigen Musizieren und Singen im Lenggrieser Kurpark zugunsten der Flutopfer in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz waren die Sitzgelegenheiten stets gut belegt. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Stefan Klaffenbacher sorgten bei dem von Erika Werner initiierten Benefizkonzert der Fischbacher Chor, Eva und Andreas Pehl, der Xang Pop-Rock-Chor (Foto), Hanna und Cameron Paul, Felix Wiehler sowie die Isarwinkler Jugendkapelle für ein abwechslungsreiches Programm. Die Moderation hatte Anne Kanzler übernommen. Der Eintritt zum Konzert war frei, es konnte jedoch gespendet werden. Wer die Aktion noch unterstützen möchte, kann dies weiterhin tun. Das Spendenkonto bei der Gemeinde Lenggries hat die IBAN DE06 7016 95 98 0005 7150 08. Bitte Verwendungszweck „Lenggries hilft“ angeben.

Benefizkonzert im Lenggrieser Kurgarten.

11.30 Uhr: Der Familientag in der Eichmühle musste abgesagt werden. Nach dem Unwetter vom Vorabend stehen noch Wiesen unter Wasser.

10 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Am Freitag gegen 22.30 Uhr kontrollierte eine Streife der PI Bad Tölz am Parkplatz an der Arzbacher Straße einen 45-jährigen Tölzer, der in seinem Fahrzeug saß. Ein Alkotest ergab einen Wert von nahezu 1,65 Promille. Der Fahrzeugschlüssel des Tölzers wurde daraufhin sichergestellt.

Freitag, 23. Juli:

17.45 Uhr: Die Musikkapelle Gaißach veranstaltet am kommenden Sonntag, 25. Juli, ein Freiluftkonzert vor dem Musikheim an der Erlenstraße in Gaißach/Untergries. Nun haben sich die Musiker dazu entschlossen, daraus ein Benefizkonzert zu machen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Diese gehen an die Flutopfer im Kreis Ahrweiler. Auch die Einnahmen aus dem Getränke- und Grill-Verkauf kommen den Geschädigten zugute. Beginn ist um 10.30 Uhr. Auch nach dem Konzert wird zur Unterhaltung aufgespielt. Bei schlechter Witterung wird das Konzert um eine Woche verschoben. Aktuelle Informationen auf www.musikkapelle-gaissach.de. Es gelten die aktuellen Corona-Auflagen mit Maskenpflicht bis zu den Sitzplätzen. 

Die Musikkapelle Gaißach veranstaltet am Sonntag, 25. Juli, ein Benefizkonzert für die Flutopfer.

16.30 Uhr: In der Reihe Natursommer im Loisachtal wird eine Erlebniswanderung für Familien mit Kindern ab 5 Jahren angeboten. Dabei lernen die Teilnehmer spielerisch die Lebensweise des Bibers kennen und besuchen ein Biberrevier mit Biberdamm. Treffpunkt ist am Mittwoch, 28. Juli, um 10 Uhr der Innenhof des Maierhofs am Kloster. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung in der Gäste-Information Benediktbeuern, Telefon 0 88 57/ 248, erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder. Die Coronaregeln sind einzuhalten. 

15.40 Uhr: Bestes Sommerwetter herrscht heute in Tölz. Auf den Straßen ist entsprechend viel los.

Ein schöner Sommertag ist heute in Tölz.

15.02 Uhr: Die Auszubildenden für das Schreinerhandwerk im Landkreis haben ihre praktische Prüfung mit einem Gesellenstück abgelegt. Die Werke der 44 Prüflinge werden nun von der Schreiner-Innung bewertet und der Öffentlichkeit vorgestellt. Ausgestellt sind die Gesellenstücke an diesem Sonntag im großen Sitzungssaal des Landratsamtes. Geöffnet ist von 10 bis 17 Uhr. Es gilt die Coronaregelung mit Abstand und Maskenpflicht. 

13.50 Uhr: Mit einer Lärmdemo möchte Fridays for Future Bad Tölz auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen. Dafür ziehen sie zur Stunde durch die Stadt. Im Anschluss an die Demo soll es noch eine Exkursion in die Isarauen zusammen mit Stadtratsmitglied Richard Hoch geben.

Junge Erwachsene der Fridays for Future-Bewegung zogen mit Plakaten durch die Stadt

12.57 Uhr: Die Baufirma Hölzl betreibt am Kranzer in Reichersbeuern eine Bauschutt-Recyclinganlage. Die dort bestehende Halle im südlichen Bereich des Grundstücks soll nun abgerissen und durch eine neue Halle zur Lagerung und Untersuchung des angelieferten Materials ersetzt werden. Außerdem sollen am bestehenden Sortiergebäude drei zusätzliche Boxen errichtet werden. Der gültige Bebauungsplan sieht eine Grenzbebauung ohne Abstandsflächenübernahme mit dem auf der Westseite befindlichen Gebäude vor. Der Antrag wurde ohne Diskussion von den Gemeinderäten in Reichersbeuern genehmigt.

11.42 Uhr: Das Musikzentrum Trommelfell ist auch in diesem Jahr wieder dabei beim Oach-Festival im Freibad Eichmühle. Verschiedene Gruppen der Musikschule musizieren am Freitag, 23. Juli, von 13 bis 16.30 Uhr. Der Eintritt für Nachmittagskonzerte beträgt 1 Euro. Es spielen die Gruppen Crazy Guys, Isargrollen, Sonic 5, Franzi & Friends, B & B (Bild vom Konzert 2019) und die Formation Wigheads. Die Trommelfell-Band RDW mit einem Überraschungsgast spielt zudem ab 19 Uhr im Vorprogramm von Guitar Gangsters und AY/CY.

Verschiedene Gruppen der Musikschule musizieren am Freitag, 23. Juli, von 13 bis 16.30 Uhr.

10.28 Uhr: Die Mautstraße Wallgau-Vorderriß wird wegen der Behebung der Hochwasserschäden heute ab 19 Uhr voll gesperrt. Der Forstbetrieb arbeitet an einer Behelfslösung, die aber nicht vor Ende der nächsten Woche fertig sein wird.

Donnerstag, 22. Juli:

18.00 Uhr: Ein wunderschöner Sommertag neigt sich langsam dem Ende. Nach wie vor hat es 24 Grad an der Tölzer Isarpromenade.

Freude auf den Feierabend beim Blick aus dem Redaktionsfenster.

16.38 Uhr: . Aufgrund der aktuellen Lage warnt das Landratsamt derzeit vor dem Bootfahren auf der Isar. Denn das kann gefährlich sein. Nach jedem Hochwasser ist damit zu rechnen, dass neue, tückische Gefahrenstellen im Wildfluss wie Baumhindernisse in Verbindung mit starker Strömung, Treibholz, Abflusshindernisse oder ein veränderter Flusslauf entstehen .Das Landratsamt appelliert an die Eigenverantwortung, die immer geboten ist. Grundsätzlich sind auf der Isar immer eine geeignete Ausrüstung und auch ein angepasstes und vorausschauendes Fahrkönnen notwendig. In diesem Zusammenhang wird auch auf die Regeln gemäß der Gemeingebrauchsverordnung vom 18. April 2019, der sogenannten Bootfahrverordnung, hingewiesen. Dort wird auf die geeignete Ausrüstung, wie z.B. dass Nichtschwimmer und Kinder Schwimmwesten tragen müssen aber auch auf andere Regelungen eingegangen. Das Befahren erfolgt stets auf eigene Gefahr. Weitere Informationen unter: www.lra-toelz.de/wildfluss-isar-wichtige-informationen

15.33 Uhr: Um Besucheransammlungen zu vermeiden, wird der Einlass für das „Oach-Festival“ laut Stadtwerken am Freitag, 23. Juli und Samstag, 24. Juli, auf 17 Uhr vorgezogen. Am Sonntag, 25. Juli, findet ab 9 Uhr ein Familientag statt. Besucher müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Baden (bis 16 Uhr) kostet am Freitag und Samstag 1 Euro. 

13.26 Uhr: Die Organisation „Fridays for Future“ ruft zum bundesweiten Klimastreik an diesem Freitag, 23. Juli, auf, um für sofortigen Klimaschutz zu protestieren. An diesem Tag laden die Tölzer Mitglieder von „FFF“ sowie die „Parents for Future Bad Tölz und Umgebung“ zur Lärmdemo in Bad Tölz ein. Sie wollen darauf aufmerksam machen, dass die Folgen des Klimawandels schon jetzt und hier, im Oberland, in Bayern und in ganz Deutschland zu spüren sind. Beginn ist um 13 Uhr am Tölzer Rathaus. Im Anschluss ist eine Exkursion in die Isarauen mit Stadtratsmitglied Richard Hoch geplant. Dort ist sichtbar, wie sich die frühere Auenlandschaft vor allem durch den Sylvensteinspeicher verändert hat und welche Auswirkungen das auf die Artenvielfalt hat. Wer daran teilnehmen möchte, bringt ein Fahrrad mit. 

12.10 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz muss ein 18-jähriger Autofahrer aus Dietramszell rechnen. Nach Angaben der Polizei stoppten Beamte den jungen Mann im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Dienstag gegen 23 Uhr in der Buchener Straße in Bad Tölz. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,0 Promille. Da der 18-Jährige Anzeichen von Drogenkonsum zeigte, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser war positiv auf THC. Daher wurde der Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus Bad Tölz gebracht.

11.04 Uhr: Heute um 19.30 Uhr findet in der Katholischen Kirche in Kochel die musikalische Abendandacht „Solavoce - Vokalmusik zu Salomons Hohelied der Liebe“ statt.

10.00 Uhr: Der Tag in der Kurstadt startet warm und sonnig. Auf Temperaturen bis zu 25 Grad kann man sich heute freuen.

Mittwoch, 21. Juli:

17.42 Uhr: Ein Wellenreiter nutzt gerade die starke Strömung der Isar. Er hat dafür ein Seil an der Isarbrücke befestigt, an dem er sich festhält.

Wellenreiter auf der Isar.

17.31 Uhr: Der nächste Flohmarkt in Lenggries ist am 24. Juli von 8 bis 16 Uhr. Standaufbau ab 6 Uhr. FFP 2-Masken für alle sind vorgeschrieben. Es muss auf den nötigen Abstand geachtet werden. Händler sind nicht zugelassen. Weitere Infos unter Telefon 08041 795 66 44 oder 01520 890 1869.

16.27 Uhr: Eine Führung zum Beweidungsprojekt in der Pupplinger Au bietet der Isartalverein am Samstag, 31. Juli, für alle Interessierten an. Im Rahmen des Beweidungsprojekts, für das der Isartalverein die Projektträgerschaft übernommen hat, sind heuer die Rinder zum 12ten mal in der Au. Die Führung wird wieder von Joachim Kaschek (Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt) und Markus Henning (Maschinenring Wolfratshausen) geleitet. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr vor dem Gasthaus Aujäger, Austraße 4 in Egling. Vom Parkplatz in Puppling geht es mit dem Rad zu den Koppeln in der Pupplinger Au. Vor Ort wird die besondere Ökologie der Oberen Isar, vor allem aber der Schneeheide-Kiefernwälder vorgestellt. Voraussichtlich werden wir die Murnau-Werdenfelser Rinder, die heuer auch von Rindern anderer Rassen unterstützt werden, bei ihrer Arbeit als Landschaftspfleger sehen. Der Einfluss der Rinderbeweidung auf den Schneeheide-Kiefern Wald wird besonders vorgestellt. Teilnehmer, die kein eigenes Rad mitbringen können, melden sich bitte beim Veranstalter, damit genügend „Leihräder“ besorgt werden können. Eine Anmeldung ist möglich vorzugsweise per E-Mail unter Markus.Henning@mr-wolfratshausen.de oder telefonisch unter 0 81 71/42 16 0.

15.27 Uhr: Wer macht denn sowas? Mitten in Bad Tölz hat ein Unbekannter eine Restmülltonne gestohlen. Nach Angaben der Polizei hat eine 40-jährige Tölzerin aus der Kohlstattstraße bei der Polizeiinspektion Bad Tölz Anzeige wegen Diebstahls ihrer Tonne erstattet. Am 28. April war der Geschädigten vom Abfallwirtschaftsunternehmen des Landratsamtes Bad Tölz-Wolfratshausen die Restmülltonne zugestellt worden. Am 17. Juli musste die Tölzerin dann feststellen, dass die Mülltonne von einem unbekannten Täter entwendet worden war. Eine Suche im Umkreis und Befragungen der Anwohner blieben bislang ohne Ergebnis. Der Beuteschaden beläuft sich auf etwa 40 Euro. Hinweise: 08041/76 10 60.

14.37 Uhr: Ein Jubiläum feiert die Pfarrei Reichersbeuern-Greiling am kommenden Samstag. Denn vor 40 Jahren wurde das Pfarrheim in Reichersbeuern eingeweiht. Aus diesem Anlass findet am Samstag, 24. Juli, die Abendmesse um 19 Uhr in Reichersbeuern bei schönem Wetter im Garten des Pfarrheims statt. Bei schlechtem Wetter wird die Messe in der Kirche abgehalten.

13.25 Uhr: Neu präsentiert sich nun die Internetseite der Gemeindeverwaltung Kochel am See. Die Seite wurde im gleichen Erscheinungsbild wie die Tourismusseite komplett neu erstellt, teilt die Gemeinde in einer Pressemitteilung mit. Sie könne nun von den Mitarbeitern einheitlich im Hintergrund gepflegt werden, um die Seite auch stets auf aktuellsten Stand zu halten. Neu ist beispielsweise der Live-Ticker, der in Zukunft auf einen Blick über Straßensperrungen, Hinweise und aktuelle Nachrichten informiert.

Präsentieren die neue Seite: Bürgermeister Thomas Holz und Leiter der touristischen Abteilung Daniel Weickel.

12.26 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Zu einem Unfall mit einem Verletzten kam es am Dienstagabend. Laut Polizei fuhr ein 23-jähriger Mann aus Aying mit seiner KTM auf der B11 am Kesselberg. In der Schaukurve rutschte er mit seinem Motorrad weg und fiel zu Boden. Hierbei erlitt er Abschürfungen an der linken Schulter und am linken Knie .Das Motorrad rutschte über den Asphalt, es kam jedoch zu keinerlei Beschädigungen oder auslaufenden Betriebsstoffen. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Murnau gebracht. Um die Abschleppung des Motorrades kümmerten sich anwesende Freunde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 1.000 Euro.

11.04 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Dienstag gegen 23 Uhr, wurde in der Buchener Straße in Bad Tölz ein 18-jähriger Dietramszeller kontrolliert. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,0 Promille. Da der junge Mann Anzeichen von Drogenkonsum zeigte, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser war positiv auf THC. Der junge Mann wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus Bad Tölz verbracht. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

10.02 Uhr: Heute ist viel los auf den Straßen. Vor allem auf der B 472, ab Höhe Blomberg, kommt es gerade zu Verkehrsbehinderungen. Grund ist eine Baustellenampel. Es staut sich bis nach Bad Heilbrunn und in der Gegenrichtung bis zum Treibhaus.

Stau auf der B 472 vor dem Blomberg.

Dienstag, 20. Juli:

18.18 Uhr: Großen Schaden, aber keine Verletzten gab es am Montagnachmittag bei einem Unfall auf Höhe Bichl-Nord. Wie die Polizei Kochel berichtet, wollte gegen 15 Uhr ein Münchner (82) mit seinem Mercedes von Bichl kommend an der Einmündung in die St 2063 nach links Richtung B 472 abbiegen. Dabei übersah er offenbar den Ford einer 40-jährigen Frau aus Benediktbeuern, die von der B 472 kommend geradeaus Richtung Penzberg weiterfahren wollte. Bei dem Zusammenstoß, den die Benediktbeurerin nicht mehr verhindern konnte, wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von insgesamt 13 000 Euro, heißt es im Pressebericht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. 

17.20 Uhr: Die Loisach führt in Schlehdorf noch immer gut Wasser, wie dieses Foto von unserem Leser Siegfried Benke zeigt. „Die die Wirkungen des vielen Regens sind noch zu sehen. Der Uferweg an der Schlehdorfer Bucht war überschwemmt“, berichtet er. Am Dienstagabend war die Meldestufe wieder unterschritten, so die Info vom Hochwassernachrichtendienst Bayern (Bayerisches Landesamt für Umwelt).

Am Dienstagabend war die Meldestufe wieder unterschritten, so die Info vom Hochwassernachrichtendienst Bayern.

 15.58 Uhr: Zum zweiten Konzert in der Reihe „Sommerkonzerte 2021“ wird am Sonntag, 25. Juli, in der Lenggrieser Waldkirche gegeben. Bei diesem Kammermusikabend für Blockflöte, Harfe, Hackbrett, Trompete, Orgel und Cembalo kommen Raritäten von Purcell, Vinci, Chiesa, Scarlatti, Moretti und Bédard zu Gehör. Es spielen Valentin Steffens (Orgel und Cembalo), Florian Briksa, Elisabeth Rossa, François Heulin und Rita Reiter (jeweils Altblockflöte), Regina Graf (Hackbrett), Johanna Pongratz (Harfe) und Georg Gögele (Trompete)- Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. 

14.40 Uhr: Ein Lkw-Fahrer mit litauischem Kennzeichen hat sich gerade in Tölz gehörig verfahren und war auf dem Weg in die Nockhergasse. Dort konnte er aber nicht mehr rangieren, geschweige denn wenden. Die Polizei kam und regelte den Verkehr, damit der Lkw-Fahrer rückwärts Richtung Isarbrücke fahren konnte. Dann wurde ihm erklärt, wie er richtig zu seinem Ziel kommt.

Rückwärts musste der Lkw zur Isarbrücke fahren.

13.26 Uhr: Aus dem Kochler Polizeibericht: „Am Donnerstag, 15.07.2021, hatte gegen 8 Uhr ein 8-jähriger Schüler aus dem Loisachtal seine Armbanduhr Marke Swatch in einem auch für andere zugänglichen Schrank vor dem Klassenzimmer in der Grund- und Mittelschule Benediktbeuern abgelegt. Mittags bemerkte er das Fehlen der blauen Uhr im Wert von ca. 150 Euro, die dann am Montag, 19.07.2021, gegen 13.45 Uhr von einer Mitschülerin neben dem Radschuppen der Schule erheblich beschädigt aufgefunden wurde. Hinweise auf den Täter sind derzeit noch nicht vorhanden.“ 

11.59 Uhr: Die Brücke zwischen Tutzing und Starnberg ist wieder befahrbar, so die Bahn. Die Streckensperrung ist aufgehoben. Es muss aber noch mit Folgeverzögerungen und Teilausfällen gerechnet werden.

11.28 Uhr: Aufgrund einer beschädigten Brücke zwischen Tutzing und Starnberg kommt es auf den Strecken München Hauptbahnhof - Kochel / Weilheim zu Beeinträchtigungen. Das teilt die Deutsche Bahn mit. Die Strecke ist derzeit im betroffenen Abschnitt gesperrt. Die Züge aus Richtung Kochel wenden vorzeitig in Tutzing. Es wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Tutzing und Starnberg eingerichtet. Ab / bis Starnberg soll man die S-Bahnen der Linie S 6 nutzen.

10.30 Uhr: Noch immer führt die Isar in Tölz viel Wasser. Gelegentlich sieht man auch großes Treibgut.

Viel Wasser in der Isar.

Rubriklistenbild: © Pröhl/merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare