Martinsritt in Reichersbeuern
+
Martinsritt in Reichersbeuern

Immer aktuell

Tölz live: Martinsritt in Reichersbeuern

Alle Autoren
    schließen
  • Silke Scheder
    Silke Scheder
  • Melina Staar
    Melina Staar
  • Andreas Steppan
    Andreas Steppan
  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    Veronika Ahn-Tauchnitz

Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.

  • Hier gibt es alle Kurz-News aus der Redaktion stets aktuell.
  • Der Tölzer Puls zum Nachfühlen in unserem exklusiven Minuten-Archiv: Tölz live bis zum 20. Oktober .
  • Besonderer Fokus liegt auf Staus, Blitzer, Wetter und spannenden Events, immer aktuell.
  • Vermisst du eine Meldung? Dann sag uns flott Bescheid! Entweder unter redaktion@toelzer-kurier.de, oder via Facebook, oder du rufst kurz an unter 08041/767946.

Mittwoch, 11. November:

18.06 Uhr: Wer sich über das Blaulicht gewundert hat: Die Feuerwehr ist ausgerückt, weil eine Wohnung geöffnet werden musste.

16.30 Uhr: Seit vielen Jahren macht sich Brigitte Lautenbacher aus Bauerbach (Landkreis Weilheim-Schongau) für die Hilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ stark, bei der notleidende Kinder beschenkt werden. Auch heuer bittet sie wieder um Spenden – trotz und gerade wegen der Corona-Krise. „Unter dem Motto ,Jetzt erst recht‘ wollen wir darauf aufmerksam machen, dass gerade die Schwächsten unserer Weltbevölkerung am meisten unter dem Pandemie leiden und auf unsere Mithilfe angewiesen sind“, so Lautenbacher über das Hilfsprojekt. „Für den Päckchenpacker bietet sich eine wunderbare Chance, soziale Nähe auf Distanz herzustellen.“ In Bad Tölz werden Päckchen bei „Arag“ an der Arzbacher Straße 3 angenommen. In Penzberg von der Immobilien GbR Köbler und Leiss in der Karlstraße 57, dem Oberland Versicherungsservice GmbH in der Bahnhofstraße 6 sowie von der Familie Born, Grube 4b. Informationen, was beim Herrichten der Päckchen zu beachten ist, gibt es auf www.die-samariter.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/mitpacken/. Dort kann auch eine Liste mit Geschenkideen für Kinder verschiedenen Alters abgerufen werden. „Weihnachten im Schuhkarton“ ist eine Aktion des Vereins „Samaritan’s Purse“.

14.47 Uhr: In respektvollem Abstand haben die Mädchen und Buben der Kinderkrippe Reichersbeuern am Mittwoch den Martinsritt erlebt. Luise Dachsberger trabte auf ihrem Pferd und mit einem wallenden roten Mantel als St. Martin verkleidet an den Kindern vorbei. Die Kleinen hielten dazu ihre selbst gebastelten Laternen fest in den Händen.

Martinsritt in Reichersbeuern

14 Uhr:  Rund 5000 Euro Sachschaden entstand am Samstagnachmittag bei einem Unfall in Bad Tölz. Gegen 14.15 Uhr befuhr eine 25-jährige Tölzerin mit ihrem VW die Lenggrieser Straße. Ein Fahrschulauto der Marke Mercedes wartete an der Einmündung in die B 13, bis der vorfahrtsberechtigte Verkehr vorbeigefahren war. Die 25-Jährige schaute laut Polizei zwar nach links, übersah aber den stehenden Mercedes und fuhr diesem hinten auf.

12.33 Uhr: Noch bis 13 Uhr wird auf dem Wochenmarkt in der Tölzer Marktstraße verkauft. Beim Anstehen an den Standln achten die Kunden auf Abstände und tragen Masken.

Noch bis 13 Uhr kann man auf dem Wochenmarkt einkaufen.

11.28 Uhr: Eigentlich sollten seit 9. November Hangsicherungsarbeiten am Blomberg laufen. „Allerdings ist es der ausführenden Firma coronabedingt aktuell nicht möglich, die Bauarbeiten am Blomberg durchzuführen. Die Hangsicherung muss deshalb auf das kommende Frühjahr verschoben werden.“, berichtet die Stadt.

10.31 Uhr: Erst klaute er einen Geldbeutel, dann hob er auch noch Geld der Bestohlenen am Automaten ab: Hinweise auf einen Dieb erbittet die Polizei (0 80 41/76 10 60). Die Tat ereignete sich bereits am 24. September, wurde aber erst diese Woche angezeigt. Zwischen 9.40 und 10.15 Uhr war eine Tölzerin (68) laut Polizei beim Einkaufen in einem Discounter an der Demmeljochstraße. Der Unbekannte stahl die Börse aus der Tasche der Frau. Dann hob er am Automaten Geld ab, insgesamt 2000 Euro. Dies war ihm laut Polizei möglich, weil die Frau Karte und PIN zusammen im Portemonnaie aufbewahrt hatte.

Immer aktuell informiert mit dem Newsblog des Tölzer Kurier

9.28 Uhr: Die szenischen Aufführungen der „Heiligen Nacht“ im Tölzer Marionettentheater müssen in diesem Jahr coronabedingt gestrichen werden. Umso mehr freut sich Klaus Wittmann, dass er die bekannte Weihnachtsgeschichte von Ludwig Thoma an zwei besonderen Plätzen mit hervorragender Musik- sowie Gesangsbegleitung vortragen darf: Am Samstag, 12. Dezember, um 19.30 Uhr im Kurhaus zusammen mit dem Trio Ossiander-Darchinger. Karten für 20 Euro gibt es in der Tourist-Information. Am Sonntag, 20. Dezember, liest Wittmann zweimal im Barocksaal im Kloster Benediktbeuern: um 15 und um 18 Uhr. Musikalisch begleitet wird er vom Trio Korntheuer-Staltmeier und Rainer Gruber am Akkordeon. Karten für 20 Euro gibt es ab 1. Dezember im Klosterladen

Dienstag, 10. November:

17.41 Uhr: Heute Abend trifft sich der Wackersberger Gemeinderat um 19 Uhr in der Aula der Grundschule in Höfen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamts Weilheim zur Kostensteigerung beim Hochwasserschutz am Arzbach sowie die Vergabe der Tiefbauarbeiten zur Reparatur des Lehnbauernalmweges.

16.35 Uhr: Nach 45 Jahren als Vorsitzender des Kreisbildungswerks Bad Tölz wurde Karl Schambeck Mitte Oktober in der Mitgliederversammlung verabschiedet. Als Nachfolger wurde Bernhard Schütze gewählt.

Karl Schambeck (re.) wurde von Pastoralreferent Herbert Konrad (li.) und Geschäftsführer Andreas Käter (2.v. re.) verabschiedet. Sein Nachfolger ist Bernhard Schütze.

15.10 Uhr: Aufgrund des Lockdowns im Kulturbereich muss „Quartettissimo“ das geplante Konzert mit dem Jerusalem Quartet am 13. November im Tölzer Kurhaus absagen. Ersatztermin ist der 23. Januar 2022.

13.41 Uhr: Unter der Voraussetzung, dass die Coronaverordnungen ab Dezember wieder Veranstaltungen erlauben, finden im Lenggrieser „KKK“ in diesem Jahr noch folgende Veranstaltungen statt: Am Dienstag, 1. Dezember, ist ein Auftritt von Philipp Weber geplant; er stellt im Brauneck-Hotel sein neues Programm „KI – Künstliche Idioten“ vor. Beginn ist um 20 Uhr. Für eine Nachmittags-Zusatzvorstellung von Liedermacher Werner Schmidbauer mit seinem Programm „Bei mir“ gibt es noch Karten. Termin ist am Samstag, 12. Dezember, um 16.30 Uhr im „Kramerwirt“ in Arzbach. „Auch das Christkind muss dran glauben“, sagt Kabarettist Michael Altinger in seiner gleichnamigen Lesung aus seinem „total verlogenen autobiografischen Weihnachtsbuch“, mit dem er am Sonntag, 13. Dezember, im Gasthaus Kramerwirt auftritt. Beginn ist um 19 Uhr; Einlass ab 18.30 Uhr. Karten für diese Veranstaltung und Infos gibt es unter Telefon 0 80 42/91 24 65, Reservierung ist auch per E-Mail möglich an sabine@kkk-lenggries.de. Die Veranstalter von „Kleinkunst und Kultur“ informieren rechtzeitig, wenn die Auftritte abgesagt werden müssen.

12.15 Uhr: Ein Dankeschön an alle Ehrenamtlichen: Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner verlost einen Aufenthalt im Bayerischen Staatsbad Bad Bocklet. Zehn Inhaberinnen und Inhaber einer gültigen Ehrenamtskarte haben die Möglichkeit, jeweils zwei Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen für zwei Personen zu gewinnen. Das schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Die Gutscheine sind zwei Jahre gültig. Wer teilnehmen möchte, sendet eine E-Mail mit dem Stichwort „Nikolausverlosung“ und mit Angabe des vollständigen Namens, Anschrift und Telefonnummer an verlosung.ehrenamtsikarte@stmas.bayern.de. Einsendeschluss ist der 5. Dezember.

11.30 Uhr: Die nächste Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Bad Tölz findet heute im Sitzungssaal des Rathauses statt. Beginn des öffentlichen Teils ist um 17 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Neufassungen der Satzungen für die Erhebung der Hundesteuer sowie über die Benutzung der Stadtbibliothek. Außerdem geht es um Zuschussanträge der Volkshochschule und der Gebirgsschützenkompanie Ellbach. 

10.40 Uhr: Die evangelische Kirchengemeinde Bad Tölz lädt am kommenden Samstag, 14. November, wieder zu einer Orgelvesper in die Johanneskirche ein. Beginn ist um 19 Uhr. Das Thema ist dieses Mal das Kirchenlied „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ von Georg Neumark. So stehen auf dem Programm verschiedene Bearbeitungen des Chorals, unter anderem von Johann Sebastian Bach aus den Schübler-Chorälen, eine Partita von Georg Böhm oder eine zeitgenössische Fassung von Johannes Matthias Michel. An der Orgel ist Dekanatskantorin Elisabeth Göbel zu hören, Liturg ist Pfarrer Johannes Schultheiß. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, am Ausgang werden Spenden für die „German Doctors“ erbeten. Die Organisation ist in zahlreichen Ländern tätig, wo sie Menschen den Zugang zu medizinischer Versorgung ermöglicht. 

Montag, 9. November:

17.42 Uhr: Heute startet in Bichl die Aktion St.-Martins-Fenster: Im Dorfgebiet sind Fenster individuell mit St. Martins- oder erbstmotiven gestaltet. Beleuchtet werden sie von 17 bis 20 Uhr.

17.17 Uhr: Der Obst- und Gartenbauverein Bad Tölz gedenkt seiner verstorbenen Mitglieder am Sonntag, 22. November. Beginn ist um 8.30 Uhr in der Mühlfeldkirche.

16.08 Uhr: Die Gemeinde Lenggries hat die Kläranlage im vergangenen Jahr auf anaerobe Schlammfaulung umgestellt. Seitdem wird das Faulgas in einem Blockheizkraftwerk verbrannt, Wärme und Strom entstehen auf diese Weise. Das senkt die Betriebskosten. Dazu beitragen kann auch eine Entscheidung, die der Werkausschuss in seiner heutigen Sitzung zu fällen hat. Es geht um die Frage, mit welcher Technik künftig der Klärschlamm entwässert werden soll. Bislang kommt dazu in regelmäßigen Abständen eine externe Firma aufs Gelände, die eine mobile Presse mitbringt. Das kostet einiges an Geld. Daher möchte die Gemeinde nun selbst eine Schlammentwässerungsanlage bauen. Die Werkausschusssitzung beginnt um 18 Uhr im Rathaus. Direkt im Anschluss tagt der Bauausschuss – ebenfalls im Sitzungssaal.

15.15 Uhr: Das regionale Gesprächsforum zur Zukunft der Landwirtschaft und zum Erhalt der Artenvielfalt im Grünland, das am Samstag, 21. November, in der Kochler Heimatbühne stattfinden sollte, wird aufgrund der aktuellen Coronasituation abgesagt. Geplant ist, die Veranstaltung am 20. November 2021 nachzuholen. 

14.16 Uhr: Das für Mittwoch, 11. November, geplante Erzählcafé zum Thema „Wie kann ich mich auf mein Lebensende vorbereiten?“ mit Dr. Michael Zoelch wird aufgrund der derzeitigen Situation auf einen späteren Termin verschoben.

13.15 Uhr: Zum ehrenden Gedenken der Toten beider Weltkriege, der Opfer von Gewaltherrschaft, Vertreibung und Flucht, findet am Sonntag, 15. November, um 10 Uhr in der Stadtpfarrkirche ein Gedenkgottesdienst statt. Die Mitwirkung der Fahnenabordnungen der Vereine, der Marsch zur Franziskanerkirche und die Gedenkfeier vor dem Kriegerdenkmal können aufgrund der aktuellen Situation leider nicht stattfinden. Zur würdigen Gestaltung des Volkstrauertages werden die drei Bürgermeister der Stadt Bad Tölz im stillen Gedenken Trauerkränze an den Gedenkstätten am Kriegerdenkmal, an der Mühlfeldkirche, am Kriegerdenkmal in Ellbach sowie am Spielhahnjägerdenkmal ablegen. 

11.30 Uhr: Im Frühjahr wurde er bereits wegen Corona in den Herbst verschoben. Da die Situation es aber auch jetzt nicht zulässt, muss der Jahrtag des Trachtenvereins Jachenau nun komplett entfallen.

10.33 Uhr: Die neuen Stufen im Bürgergarten vor dem Rathaus laden zum Verweilen ein. Viele genossen dort zuletzt die herbstliche Sonne. Die Pflasterarbeiten im Bürgergarten verzögern sich derweil aufgrund der Corona-Pandemie noch, wie die Stadt in einer Pressemitteilung bekannt gibt.

Sonntag, 8. November:

16.59 Uhr: Die Osterleite ist wieder für den Verkehr frei gegeben.

16.13 Uhr: In Bad Tölz kommt es gerade zu Verkehrsbehinderungen im Bereich Osterleite. Grund ist ein Polizeieinsatz.

15.41 Uhr: Wie die Gemeinde Bad Heilbrunn mitteilt, muss aufgrund der hohen Corona-Infektionszahlen dieses Jahr auf die Ausrichtung des Volkstrauertags am Sonntag, 15. November, verzichtet werden. 

12.41 Uhr: Es sei ihr egal. Dann ging sie davon. So reagierte eine Opel-Fahrerin (59) aus Greiling, als sie eine Zeugin zur Rede stellte. Die Frau hatte am Samstag gegen 11.40 Uhr an der Salzstraße in Bad Tölz beim Einparkten den bereits geparkten VW Golf eines Münchners (33) touchiert. Nach Angaben der Polizei war die Lücke zu klein. Der Polizei und dem Geschädigten war die Unfallflucht nicht egal: An beiden Fahrzeugen waren Lackabschürfungen erkennbar. Der Sachschaden beträgt zirka 400 Euro.

11 Uhr: In Benediktbeuern hätte heute eigentlich die Leonhardi-Wallfahrt stattgefunden. Es gibt einen feierlichen Gottesdienst, den derzeit Pater Heiner Heim in der Basilika hält.

10.28 Uhr: Nachdem es am Tölzer Gymnasium bereits drei Covid-19-Fälle in der Q 12 gab, ist nun auch in der Q 11 ein Schüler positiv getestet worden. Das geht aus einem Elternbrief von Schulleiter Alexander Göbel hervor. Weitere Infos zur Corona-Situation im Landkreis finden Sie hier

10.14 Uhr: Auf der B 472 im Ortsbereich Bad Heilbrunn (Höhe Tankstelle) steht ein Blitzanhänger. Er kann in beide Richtungen blitzen.

Freitag, 6. November:

17.50 Uhr: In einem Ferienkurs im Sommer hat Lea Moissl das Skat-Spielen für sich entdeckt. Nun war die Schülerin des Tölzer Gymnasiums sogar schon bei der Tegernseer-Tal-Meisterschaft vor Kurzem in Bad Wiessee erfolgreich. Laut Albert Vosseler vom Tölzer Skat-Club „Gesellige Runde“ erspielte die 13-Jährige „hervorragende 1206 Punkte“ und sicherte sich den Sieg beim Jugendturnier. Auch ihre Mitspieler Jakub Osvald (11) und Kilian Beck (13) schlugen sich wacker: Jakub landete auf dem zweiten Platz, Kilian auf dem dritten. Die beiden Buben besuchen ebenfalls das Gabriel-von-Seidl-Gymnasium. Die drei waren zwar die einzigen Teilnehmer an dem Jugendturnier. Vosseler zufolge tat das ihrer Begeisterung aber keinen Abbruch.

Erfolgreicher Skatnachwuchs: (v. li.) Tölzer-Skatclub-Ehrenvorsitzender Georg Voss, Kilian Beck, Siegerin Lea Moissl, Jakub Osvald und Albert Vosseler vom Tölzer Skat-Club „Gesellige Runde“.

16.45 Uhr: Wegen der Pandemie fällt die Jahreshauptversammlung des Trachtenvereins Edelweiß Bad Tölz am Freitag, 13. November, aus. Das teilt der Verein mit.

14.37 Uhr: Der angekündigte Leonhardiumritt am Sonntag in Greiling entfällt. Der ebenfalls angekündigte Wortgottesdienst um 10 Uhr in der Greilinger Kirche St. Nikolaus wird aber stattfinden. 

13.23 Uhr: Ein Opel-Fahrer (48) aus Wackersberg hat am Donnerstag einen Skoda-Fahrer (31) aus Lenggries in eine gefährliche Situation gebracht. Anschließend eskalierte die Situation. Wie die Polizei mitteilt, wollte der Lenggrieser den Wackersberger gegen 7.40 Uhr auf der Kreisstraße TÖL 7 im Gmeindegebiet Königsdorf überholte. Während des Überholvorgangs zog der Fahrer des Opel plötzlich auf die Gegenfahrbahn. Der Skoda-Fahrer musste ausweichen und abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.
 In Königsdorf konnte der Lenggrieser den Wackersberger zum Anhalten bringen und stellte ihn zur Rede. Dabei geriet die Situation außer Kontrolle. Beide Verkehrsteilnehmer traten jeweils auf das Fahrzeug des anderen ein. Die Polizei schätzt den Sachschaden beider Fahrzeuge auf etwa 1700 Euro. Der Wackersberger fuhr nach dem Streit davon, konnte aber zwischenzeitlich ermittelt werden.

12.26 Uhr: Der Schaden ist behoben, alle Jachenauer sollten wir Netz haben. Das teilt die Deutsche Telekom mit. Wie berichtet waren zwischenzeitlich 200 Jachenauer ohne Telefon, nachdem am Mittwoch bei Baggerarbeiten im Lenggrieser Ortsteil Leger ein Glasfaserkabel beschädigt worden war.

11.30 Uhr: Auch, wenn die Leonhardifahrt wegen Corona abgesagt werden musste: Einige Gespanne sind doch auf den Tölzer Kalvarienberg gefahren und umrunden die Kapelle. Auch ein paar Zuschauer vor Ort. 

Ein Gespann auf dem Kalvarienberg in Bad Tölz.

10.19 Uhr: Bei Bauarbeiten im Lenggrieser Ortsteil Leger ist am Mittwoch ein Glasfaserkabel beschädigt worden – mit erheblichen Folgen für die Jachenau: Nach Angaben der Telekom waren im Sonnental zwischenzeitlich knapp 200 Kunden ohne Telefon- und Internetanschluss. Wie die Telekom auf Nachfrage mitteilte, konnten die Techniker vor Ort das kaputte Kabelstück am Donnerstag ersetzen. Gearbeitet wurde bis Einbruch der Dunkelheit. Gut die Hälfte der betroffenen Anschlüsse funktionierten zu diesem Zeitpunkt wieder. Die restlichen 100 Kunden sollten im Laufe des Freitags wieder Netz haben: Die Techniker arbeiten laut Telekom mit Hochdruck daran, den Schaden zu beheben. Das Unternehmen bittet um Geduld – und Verständnis.

9.21 Uhr: Eigentlich ist heute der höchste Tölzer Feiertag. In normalen Jahren würde sich in diesen Minuten der Zug der festlich geschmückten Wagen im Badeteil Richtung Kalvarienberg in Bewegung setzen. Doch in Zeiten von Corona ist die Leonhardifahrt mit tausenden Besuchern nicht möglich. Auch die Wallfahrt am Sonntag in Benediktbeuern ist abgesagt. Stattdessen bleibt der stille Dank an den Rossheiligen. Dafür wird der eine oder andere heute wohl auch zur Leonhardikapelle auf den Kalvarienberg pilgern. In der Nähe steht auch die Figur des heiligen Leonhard. In diesen Tagen trägt auch er einen Mund-Nasen-Schutz, wie das Bild von Frank Oberhauser beweist.

Der heilige Leonhard am Tölzer Kalvarienberg

Donnerstag, 5. November:

17.24 Uhr: Der Sachsenkamer Max Kropius tritt heute Abend bei „The Voice of Germany“ auf. Die Sendung beginnt um 20.15 Uhr auf Pro7.

16.36 Uhr: Einen klassischen Erste-Hilfe-Lehrgang für alle bietet der BRK-Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen am 12. und 19. November in der Rettungswache Geretsried an. Die Teilnehmer erlernen dort die Kenntnisse und Fähigkeiten, um bei nahezu jedem Notfall in Beruf und Freizeit richtig helfen zu können. Die Zielgruppe sind Führerscheinanwärter, Mitarbeiter in Betrieben (Ersthelfer), Übungsleiter, Trainer, Wanderführer und alle Interessierten. Die Kosten betragen 50 Euro pro Person. Für Ersthelfer im Betrieb besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme durch die BG/KUVB/LUK. Derzeit sind für die oben genannten Termine noch freie Plätze verfügbar. Anmeldung online über die Homepage www.kvtoel.brk.de (Kursangebote), per E-Mail an bildung@kvtoel.brk.de oder telefonisch unter 0 81 71/43 06 19.

Immer aktuell informiert mit Tölz live.

15.10 Uhr: Am Donnerstag gegen 8 Uhr waren die zwei Mercedes, einer weiß, der andere weiß mit schwarzem Dach, auf der Autobahn A 95 im Bereich der Anschlussstelle Wolfratshausen in Richtung München unterwegs. Dabei fiel laut Polizei einigen Verkehrsteilnehmern die aggressive Fahrweise auf. Dabei fuhren beide Fahrzeuge extrem auf vorausfahrende Autos auf, bevor diese dann sowohl links als auch rechts überholt wurden. Bei der Überprüfung der Halteradressen in München konnten die Personalien der verantwortlichen Fahrzeugführer festgestellt werden. Nun bittet die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim um Mithilfe: Wer hat die beiden auffälligen Mercedeslimousinen heute früh auf der A 95 beobachtet und kann Angaben zur Fahrweise machen? Wer wurde durch die aggressive Fahrweise, insbesondere durch den knappen Abstand gefährdet oder genötigt? Hinweise sind erbeten an die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim unter 0881/640-302.

14.12 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Eine 40-jährige Tölzerin stellte ihr weiß/rosafarbenes Mountainbike der Marke Bergamont/Vitox (mit rosa Streifen und weiß-rosa Sattel) am Freitag, 30.10.2020, gegen 07:30 Uhr in der Peter-Freisl-Straße gegenüber der Hausnummer 4 an der dortigen Bushaltestelle abgesperrt an einen Baum. Als die Tölzerin das Rad am Mittwoch, 03.11.2020 gegen 15:00 Uhr wieder abholen wollte, konnte sie nur noch das auseinandergerissene Zahlenschloss auffinden. Ein bisher unbekannter Täter muss das Mountainbike im oben genannten Zeitraum entwendet haben. Der Beuteschaden des „doch sehr auffälligen Rades“ beläuft sich auf zirka 400 Euro.

13.17 Uhr: Der Sachausschuss „Kinder und Familie“ des Lenggrieser Pfarrgemeinderats lädt Kinder mit Laternen und Eltern zu einem alternativen Martinsgang ein. Ab Freitag, 6., bis Sonntag, 14. November, ist die Mantelteilung im großen Fenster des Pfarrheims (Gartenseite) zu sehen. Über die Homepage der Pfarrei www.erzbistum-muenchen.de/pfarrei/st-jakob-lenggries kann man die Martinsgeschichte herunterladen und sie dann auf seinem Smartphone vor Ort oder auch zuhause anhören. Am Schriftenstand der Pfarrkirche liegen ab sofort Handzettel mit Gebeten und kurzen Impulsen aus

12.10 Uhr: Die beiden Harfen-Konzerte von Evelyn Huber am Sonntag, 29. November, im Barocksaal des Klosters Benediktbeuern werden verschoben. Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit bzw. können bei den VVK-Stellen, wo sie gekauft wurden, wieder zurückgegeben werden. Sobald ein neuer Termin feststeht, wird dieser umgehend bekannt gegeben, teilt Veranstalter Günter Sirsch von den „Oberland Konzerten“ mit. Angedacht wird derzeit Ende Januar.

11.36 Uhr: Das Lenggrieser „KKK“ hat für einige der im November geplanten Vorstellungen einen Ersatztermin gefunden. Am Donnerstag, 19. November, wäre eigentlich die Sängerin Claudia Koreck zu Gast gewesen – sie tritt jetzt am Donnerstag, 16. September 2021 auf. Die Veranstalter Sabine und Stefan Pfister bitten um Verständnis und hoffen auf die Treue ihrer Gäste, die Karten auch für diesen Zeitpunkt zu behalten. Wer aber keine Zeit hat, soll bitte bis spätestens 8. November Bescheid geben, ob eine Kartenrückgabe gewünscht wird oder ob über den Betrag ein Gutschein ausgestellt werden darf. Wer nichts von sich hören lässt, dessen Tickets behalten ihre Gültigkeit. Ebenso gibt es eine Terminverschiebung für den Auftritt des Wiener Musikkabarettisten Jo Strauß und Band. Neues Datum ist Sonntag, 31. Januar, im Gasthof Kramerwirt in Arzbach (Beginn 19 Uhr). Die bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit. Weitere gibt’s unter Telefon 0 80 42 /91 24 65, oder sabine@kkk-lenggries.de.

10.30 Uhr: Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie muss die für 13. November angesetzte Jahreshauptversammlung des Wasserbeschaffungsverbands (WBV) Arzbach-Schlegldorf verschoben werden. Sobald eine Durchführung einer Mitgliederversammlung wieder möglich ist, wird diese nachgeholt und der neue Termin rechtzeitig bekannt gegeben.

9.30 Uhr: Die Arbeiten im Tölzer Taubenloch gehen in den Endspurt. Noch im November soll die Umgestaltung des kleinen Parks, der dann unter anderem Sitzmöglichkeiten an der Isar bietet, abgeschlossen sein.

Das Tölzer Taubenloch wird umgestaltet.

Mittwoch, 4. November:

17.20 Uhr: In der Fachklinik Bad Heilbrunn gilt seit dem vergangenen Samstag ein absolutes Patienten-Besuchsverbot. Es gebe keinen konkreten Hintergrund dafür, heißt es. Es handle sich vielmehr um eine prophylaktische Vorsichtsmaßnahme. „Der Schutz und die Sicherheit unserer Patienten sowie unserer Mitarbeiter steht für uns an oberster Stelle“, sagt der Kaufmännische Direktor der Fachklinik Alexander Heim. Die aktuell steigenden Corona-Fallzahlen lassen der Klinik keine andere Wahl, so Heim in einer am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung. „Unsere Patienten sind teilweise älter, haben ein geschwächtes Immunsystem oder Vorerkrankungen, die einen schweren Covid 19-Krankheitsverlauf nach sich ziehen können.“ Dies gelte es zu verhindern“, erklärt Heim. Das Verbot gilt bis auf Weiteres für alle klinischen Bereiche der Fachklinik Bad Heilbrunn. „Bitte klären Sie wichtige Anliegen und Abstimmungen telefonisch ab. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung“, so Heim. Die Rezeption der Fachklinik Bad Heilbrunn ist telefonisch zu erreichen unter 0 80 46/ 18-0.

15.37 Uhr: Einen sehr hohen Wasserstand hatte zuletzt der Walchensee. Wie berichtet musste die Wasserwacht am vergangenen Wochenende einen Katamaran einfangen, der sich aufgrund der Wassermenge selbstständig gemacht hatte und in den See hinaus getrieben war. Laut Theodoros Reumschüssel, Pressesprecher des Betreibers Uniper-Wasserkraft, gibt es für den Walchensee eine behördlich festgelegte Seepegelgrenze. Diese liege derzeit bei 30 Zentimetern über einem festgelegten Wert, „die insbesondere zur Einspeicherung erhöhter Zuflüsse genutzt wird“. Nun trat in der seltene Fall ein, dass erhöhte Zuflüsse eingespeichert wurden. Die Regenfälle hätten daher einen Anstieg des Wasserstands um 19 Zentimeter zur Folge gehabt. Dies sei aber alles noch innerhalb der zulässigen Menge. Der Gebirgssee zeigt sich derzeit in den schönsten Herbstfarben.

14.22 Uhr: In Wolfratshausen läuft ein Großeinsatz der Polizei. Dort wurde am Campingplatz eine Person mit Stichverletzungen aufgefunden. Der mutmaßliche Täter ist flüchtig. Alle weiteren Information gibt es hier.

14.03 Uhr: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage findet im November keine Sitzung des Greilinger Gemeinderats statt. Da alle gemeldeten Tagesordnungspunkte noch fristgerecht in der Dezembersitzung behandelt werden können, wäre eine Einberufung in der momentanen Situation nicht zu rechtfertigen.

13 Uhr: In Lenggries hat die Tafel die Verteilung von Lebensmitteln eingestellt. Zu viele Helfer gehören selbst der Risikogruppe an. Als Ersatz verteilt die Tafel Lebensmittelgutscheine von örtlichen Supermärkten an die bedürftigen Menschen. Diese werden - ganz kontaktlos - in die Briefkästen eingeworfen. Birgitta Opitz von der Lenggrieser Tafel ermutigt auch die Sozialcardbesitzer, die bislang nicht zur Tafel gekommen sind, aber nun Unterstützung brauchen, sich zu melden. Erreichbar ist sie unter der Telefonnummer 08042/5211. Niemand müsse sich schämen, sich zu melden. Anfragen würden ganz diskret behandelt.

11.22 Uhr: In Reichersbeuern wird ab diesem Mittwoch die Raiffeisenstraße Ost auf Höhe der Hausnummer 10 gesperrt. Grund dafür sind umfangreiche Bauarbeiten an einem benachbarten Grundstück. Die Sperrung kann je nach Baufortschritt bis zu drei Wochen dauern. Die Zufahrt für die Anwohner ist jeweils von der Sachsenkamer Straße beziehungsweise von der Tegernseer Straße möglich.

10.23 Uhr: Auch während der Corona-Pandemie bleibt das Bildungs- und Lern-Angebote des Kreisbildungswerks über den gesamten November bestehen. Natürlich müssen dabei die gegebenen Infektionsschutzmaßnahmen berücksichtigt und eingehalten werden. „Zu unserem Hygienekonzept, welches wir stetig anpassen, gehört sowohl vorab die Registrierung in unsere Kurse und Vorträge als auch die Implementierung von kleineren Lerngruppen oder digitalen Unterrichtsformen. Damit wir alle gesund bleiben“, heißt es in einer Pressemitteilung. Detaillierte Informationen bezüglich der Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Corona gibt es auf www.kbw-toelz.de

Dienstag, 3. November:

17.45 Uhr: Der Jachenauer Gemeinderat tagt heute Abend. Unter anderem geht es um die Ortsgestaltungssatzung. Aufgrund der Corona-Auflagen sind keine Zuhörer zugelassen. Die Öffentlichkeit wird durch die Presse hergestellt, so die Gemeinde.

16.30 Uhr: Zu einem Einsatz rückte die Tölzer Feuerwehr am vergangenen Samstag aus. Kurz nach 22 Uhr hörten Passanten, die sich zur Beobachtung des Vollmonds in der Nähe befanden, den Feueralarm im Blomberghaus. Sie eilten zum Gebäude und fanden auf der Terrasse einen qualmenden Abfalleimer vor, den sie mit Wasser löschten. Dann meldeten sie den Vorfall der Integrierten Leitstelle. Die Feuerwehr kontrollierte schließlich den Außenbereich gründlich und stellte fest, dass lediglich Rauch ins Gebäude gezogen war und daher die Anlage ausgelöst worden war. So mussten die Helfer nicht gewaltsam ins Innere eindringen.

15.30 Uhr: Die Büchereien sind vom Teil-Lockdown dieses Mal übrigens nicht betroffen. Die Tölzer Stadtbibliothek hat an diesem Dienstag noch bis 18 Uhr geöffnet. In Lenggries kann man sich bis 19 Uhr noch mit Lesestoff eindecken.

14.45 Uhr: Woher kommt der neue Antisemitismus in Deutschland? Mit dieser Frage befasst sich am Sonntag, 8. November, ein Vortrag im Waldkirchenforum in Lenggries. Der rassistische Antisemitismus ist eine Erscheinung aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Er war aber vorbereitet durch eine 2000-jährige Geschichte des religiösen Antijudaismus. Dachte man in Deutschland, durch die Schrecken der Schoa sei der Antisemitismus für immer unmöglich geworden, so zeigte sich in der letzten Zeit, wie sehr man sich da getäuscht hat. Es ist Zeit, neu nachzudenken über Antijudaismus und Antisemitismus, die nach wie vor auch in den Kirchen zuhause sind. Referent ist Dr. Rainer Oechslen, Islambeauftragter der evangelischen bayerischen Landeskirche. Beginn ist um 11 Uhr in der evangelischen Waldkirche. Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter Tel: 08042/2463 oder pfarramt.lenggries@elkb.de

13.44 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Am Freitag gegen 18:30 Uhr stellte ein 21-jähriger Mann aus Oberfischbach (Wackersberg) sein weißes Trekking-Rad der Marke Cheyenne/TX420Light Tour am Bahnhofsparkplatz ab und versperrte es. Als der junge Mann am Sonntag gegen 11 Uhr zum Abstellplatz zurückkam, musste er feststellen, dass das Schloss aufgebrochen und das Fahrrad verschwunden war. Ein bisher unbekannter Täter muss das Trekking-Rad im o.g. Zeitraum entwendet haben. Der Beuteschaden beläuft sich auf 100 EUR, der Schaden am zerstörten Schloss auf zirka 30 Euro.

12.25 Uhr: Die für 13. November geplante Bürgerversammlung in Dietramszell ist aufgrund der Corona-Situation abgesagt. Ob es einen Nachholtermin gibt, steht noch nicht fest.

11.20 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Deutlich zu viel getrunken hatte ein Lenggrieser, als er am Sonntagnachmittag in Lenggries einen Unfall baute. Laut Polizei befuhr ein 36-jähriger Münchner mit seinem Opel die Isarstraße und musste an einem Stopp-Schild anhalten. Der hinter ihm fahrende Lenggrieser (55) reagierte zu spät und fuhr mit seinem Skoda auf. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten bei dem Lenggrieser Alkoholgeruch. Der Alkotest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Den Lenggrieser erwartet ein Führerscheinentzug und eine Geldstrafe.

9.35 Uhr: Der Tag beginnt in Bad Tölz eher grau. Trotzdem gibt es stimmungsvolle Aufnahmen von der Isar, wie das Bild von Alois Ostler beweist.

Novembermorgen an der Isar in Bad Tölz.

Montag, 2. November:

17.34 Uhr: Die Adventsfenster sind in Bichl eine schöne Tradition. An jedem Dezembertag bis Weihnachten öffnet sich in der Gemeinde ein adventlich gestaltetes Fenster. Dazu wird eine Geschichte erzählt, ein Gedicht vorgelesen oder ein Lied gehört – als Einstimmung auf die „staade Zeit“. Corona macht zwar viele schwieriger, doch das Dorf soll sich trotzdem wieder in einen lebendigen Adventskalender verwandeln. Sollte es die Infektionslage zulassen, treffen sich die Interessierten wieder jeden Tag um 18 Uhr vor dem jeweiligen Fenster – mit Abstand, Mundschutz und ohne Bewirtung. Wer ein Adventsfenster gestalten möchte, kann sich ab sofort dafür anmelden – und zwar bis spätestens Freitag, 20. November. Meldung sind telefonisch bei Diana Ruf unter 0 88 57/69 75 66 oder per Mail an diana.ruf@gmx.de möglich. 

Immer aktuell informiert mit dem Newsblog aus der Kurier-Redaktion.

16.58 Uhr: Die Gemeinde Benediktbeuern teilt mit, dass seit 1. November die Winteröffnungszeiten am Wertstoffhof gelten. Bis 30. April hat der Wertstoffhof nun nur noch samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Aufgrund des hohen Anfalls an Laub in diesen Tagen hat der Wertstoffhof jedoch am Mittwoch, 4. November, ausnahmsweise nochmals von 16 bis 18 Uhr geöffnet. 

15.43 Uhr: Am Kolping Gedenktag, Freitag den 4. Dezember findet um 19 Uhr in der Martinskirche in Dietramszell ein Gottesdienst mit dem Präses Pater Bimo statt. Dazu sind alle Kolpingmitglieder und Freunde der Kolpingfamilie Dietramszell herzlich eingeladen.

14. 32 Uhr: Wie die Kolpingfamilie Dietramszell mitteilt, wird die Nikolausaktion am 5. Und 6. Dezember für die Dietramszeller Familien heuer nicht stattfinden können. Bis auf weiteres finden keine Veranstaltungen der Kolpingfamilie Dietramszell statt.

13. 42 Uhr: Einige nutzen die warmen Sonnenstrahlen aus und verbringen die Mittagspause an der Isarpormenade bei herrlichen 20 Grad.

Mittagspause an der Isar bei Sonnenschein

12.19 Uhr:  Der diesjährige Schützenjahrtag der Gebirgsschützenkompanie Ellbach entfällt. „Es war beabsichtigt den Jahrtag in einer der Lage angepassten Form abzuhalten. Leider hat sich die Situation nochmals verschlechtert“, gibt der Schriftführer Thomas Schallhammer in einer Mitteilung bekannt. Die neuen Corona-Regeln zwingen die Vorstandschaft nun zu einer vollständigen Absage. 

11.21 Uhr: Im November gibt es einen Podcast von Hans Urban. Bei „Kunst-Raub“ geht es um die Künstlerszene und die Corona-Pandemie. In der November-Folge von „Land & Landtag“ trifft Hans Urban, MdL Bündnis 90/Die Grünen, Sebastian Horn, Mitbegründer der Bananafishbones und von Dreiviertelblut. Unter dem Titel „KunstRaub“ sprechen der Politiker und der Musiker über die Kunst- und Kulturarmut in Bayern, die alle - Produzenten und Konsumenten von Musik, Theater, Tanz, Kabarett und Film - während der Corona-Krise ereilt hat. Die beiden unterhalten sich darüber, wie sie die erzwungene Kultur-Losigkeit als „EntHeimat-ung“ spüren, wie mit den Konzerten auch das „zusammen Schwitzen, zusammen Tanzen, sich Kennenlernen, sich Verlieben“ nicht mehr stattfinden darf. Über die Schockstarre, die Corona bei vielen Künstlern, so auch bei Horn, ausgelöst hat. Darüber, wie mit den entfallenen Veranstaltungen nicht nur der Künstlern täglich Brot und damit ihre Existenzgrundlage verloren ging, sondern auch - Zitat Horn - „die Grundlage meines Wesens, Ausdruck zu geben dessen, was in mir brennt“.

Folge 9 „Kunst-Raub“ von „Land & Landtag“ geht wie immer am ersten Dienstag des Monats, diesmal am 3. November, online und ist auf Spotify (https://open.spotify.com/show/79uc4tYfHQCiOEHKhfaHxX), über iTunes (https://podcasts.apple.com/de/podcast/land-und-landtag/id1463591914), auf Urbans Homepage (www.hansurban.de) unter dem Schlagwort „Podcast“ oder auf Youtube (https://www.youtube.com/channel/UCrCe4ZGZmOY92zTV9u2BEZw).

9.17 Uhr: Von diesem Montag bis einschließlich Freitag, 6. November, ist die Staatsstraße 2072 zwischen Bäcker und Wieden wegen Baumfällarbeiten teiweise gesperrt. Das gibt die Gemeinde Jachenau auf ihrer Homepage bekannt.

Sonntag, 1. November:

18.05 Uhr: Der ab Montag geltende Lockdown trifft die Gastronomie erneut hart. Als kleine Unterstützung veröffentlicht der Tölzer Kurier wie schon im Frühjahr kostenlos kurze Hinweise auf Lieferdienste und Abholservice. Die Wirte in unserem Verbreitungsgebiet werden gebeten, eine E-Mail mit den entsprechenden Angaben an lokales@toelzer-kurier.de zu schicken.

15.57 Uhr: Da im November aufgrund der Corona-Situation keine kulturellen Veranstaltungen möglich sind, muss das KKK in Lenggries das für kommenden Sonntag, 8. November, geplante Konzert „Auf a Wort - Die Songs von STS“ (samt Zusatzvorstellung am Nachmittag) verschieben. Der neue Termin ist Sonntag, 21. März 2021 um 14 bzw. 19 Uhr. Karten behalten ihre Gültigkeit. Wer an diesem Tag keine Zeit hat, soll sich bis 12. November beim KKK melden.

14.46 Uhr: Die Pflasterarbeiten im Tölzer Bürgergarten verzögern sich coronabedingt erneut. Wie die Stadt in einer Pressemitteilung schreibt, wurde der Steinbruch, aus dem die Pflastersteine bezogen werden, erneut geschlossen worden. Mit den vorrätigen Steinen kann der Bereich vor dem Kassenautomaten Anfang nächste Woche fertiggestellt werden. In dieser Zeit wird der Fußweg zum Steg über den Schulgraben noch einmal gesperrt .Um den Bereich lückenlos zu pflastern, wurde der Kassenautomat abmontiert. Bis auf Weiteres werden die Benutzer des Parkplatzes „Am Schloßplatz“ gebeten, den Kassenautomaten nahe der Ein- und Ausfahrtsschranke zu nutzen. Der Bodenbelag für die neu erstellte Aussichtsplattform ist allerdings vorerst nicht erhältlich. Leider, so die Stadt, sei nicht absehbar, wann sich diese Situation ändert.

12.50 Uhr: Eishockey-Nationalspieler Korbinian Holzer wechselt nach Russland in die KHL. Laut Fachmagazin „Eishockey News“ hat der frühere Tölzer Verteidiger einen Vertrag bei Awtomobilist Jekaterinburg unterschrieben. Holzers Vertrag in der NHL bei Nashville war ausgelaufen. Zuletzt trainierte der 32-Jährige mit den Tölzer Löwen.

11.40 Uhr: Ab dem 9. November finden am Blomberg im oberen Bereich des Rodelweges Hangsicherungsarbeiten statt. Aufgrund von Steinschlaggefahr besteht für Wanderer ein hohes Risiko. Aus diesem Grund sperr die Stadt Bad Tölz den Rodelweg zwischen Stichweg zum Wirtschaftsweg und Bergwachthütte. Je nach Witterung dauern die Arbeiten zwei bis drei Wochen. Die Sperrung gilt immer werktags, an den Wochenenden kann die Stelle passiert werden.

10.36 Uhr: Die neuen Corona-Infektionszahlen erfordern es leider: Ab sofort finden beim Sachsenkamer Chor „Chorella“ montags keine Chorproben mehr statt. 

9.58 Uhr: Allerheiligen ist traditionell der Tag, an dem Menschen ihrer lieben Verstorbenen gedenken. Auf den meisten Friedhöfen entfällt aber in diesem Jahr mit Blick auf die Corona-Lage der traditionelle Gräberumgang.

Freitag, 30. Oktober:

17.30 Uhr: Da derzeit keine Veranstaltungen im in der Asklepios-Stadtklinik möglich sind, kann sich auch die Adipositas-Selbsthilfegruppe Bad Tölz am Mitwoch, 4. November, um 18 Uhr nicht treffen. Laut Pressesprecher Christopher Horn arbeitet das Krankenhaus an einer Möglichkeit, die Veranstaltung künftig digital anbieten zu können.

16.17 Uhr: Die aktiven und ehemaligen Bürgermeister mit den Altlandräten und dem Landrat müssen den traditionellen Jahresabschluss dieses Jahr ausfallen lassen. Die aktuelle Lage erlaubt weder eine Andacht in einer Kirche noch das anschließende gesellige Beisammensein mit etwa 60 Gästen. Das teil Michael Grasl, Sprecher der Bürgermeister im Landkreis, in einer Pressemitteilung mit. Ihm zufolge wurde diese Abschlussfeier in den vergangenen Jahren am letzten Mittwoch im November sehr gut angenommen, weil sich nur einmal im Jahr die amtierenden Kommunalpolitiker mit den Ruheständlern an verschiedenen Orten des Landkreises treffen.

15.22 Uhr: Die Situation hat sich weiter zugespitzt: Die Kultur stirbt“, schreibt Andrea Fessmann in einer Pressemitteilung. Deshalb lädt die aus Bad Tölz stammende Sängerin, Chorleiterin und Kulturschaffende an diesem Samstag erneut zu einem „Requiem für die Kultur“ ein. Beginn ist um 12 Uhr dem Odeonsplatz in München.
Unter dem Motto „Aufstehen für Kultur“ hatten Künstler bereits am vergangenen Wochenende zu einer ähnlichen Kundgebung in der Landeshauptstadt aufgerufen. Man wolle Zeichen setzen, schreibt Fessmann. „Zeichen unserer Verzweiflung, unserer Wut, unserer Ohnmacht, unserer Trauer.“ Auf dem Programm steht erneut das „Requiem“ von Wolfgang Amadeus Mozart. „Dazwischen wird es beim ,Dies iraed‘ einen harten Break geben, eine Trauerrede für die tote Kultur und am Ende eine Schweigeminute.“ Es singen unter anderem Anna Karmasin und Barbara Schmidt-Gaden, Geschäftsführerin des Tölzer Knabenchors und selbst ausgebildete Opernsängerin.

14.25 Uhr: Der Schlehdorfer Schützenverein setzt den Schießbetrieb bis Januar 2021 aus. Die weiteren Termine hängen von der Entwicklung der Pandemie ab.

13.28 Uhr: Die Sanierungsarbeiten zwischen Jachenau und Wegscheid können eine Woche früher als geplant abgeschlossen werden. Das teilt das Staatliche Bauamt in Weilheim mit. Günstige Wetterbedingungen und die Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei Bad Tölz hätten es unter anderem ermöglicht, dass die Staatsstraße 2072 zwischen Jachenau und Wegscheid bereits am heute Nachmittag wieder frei ist.

12.41 Uhr: Nachdem das geplante interreligiöse Friedensgebet kurzfristig abgesagt werden musste, hatten die Veranstalter der christlichen Konfessionen und die Moscheegemeinde Bad Tölz dazu aufgerufen, zuhause eine Kerze als „stehendes Gebet“ für den Frieden zu entzünden. So sollte das Friedensgebet, das gerade in der momentanen Zeit nötiger denn je ist, nicht ausfallen, sondern in einer „privaten“ und doch gemeinschaftlichen Form gebetet werden. Viele Tölzer waren diesem Aufruf gefolgt, und so waren viele Fenster mit einer Kerze erleuchtet.

Weil das Friedensgebet coronabedingt abgesagt werden musste, stellten viele Tölzer eine Kerze ins Fenster.

11.36 Uhr: Das Freilichtmuseum Glentleiten des Bezirks Oberbayern ist noch bis einschließlich Sonntag, 1. November, geöffnet (10 bis 16 Uhr). Danach schließt auch Südbayerns größtes Freilichtmuseum coronabedingt die Tore. Damit endet die Museumssaison 2020 an der Glentleiten früher als geplant, heißt es in einer Pressemitteilung.

10.39 Uhr: Die Abteilung Turnen des TSV Benediktbeuern-Bichl stellt aufgrund der neuen Corona-Regeln alle laufenden Angebote bis auf Weiteres ein. Dies betrifft das gesamte Programm für Kinder und Jugendliche einschließlich Kinderyoga und Bauchtanz. Auch die Angebote für Erwachsene (Pilates, Rückenfit, PhysioMove und das allgemeine Fitness- und Gesundheitstraining) entfallen nach Angaben des Vereins.

9.37 Uhr: Trotz Corona: Der Krieger- u. Veteranenverein Lenggries führt auch dieses Jahr an Allerheiligen an den bekannten Stellen eine Kriegsgräbersammlung durch. Es wird jeweils zu den bekanntgegebenen Zeiten der Andachten unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften gesammelt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Donnerstag, 29. Oktober:

17.20 Uhr: Sachsenkam wollte in diesem Jahr das 1000-jährige Bestehen des Ortes feiern. Die geplanten Festivitäten sind der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Das eingebraute Festbier wird seit dem Sommer an Samstagen von 10 bis 11.30 Uhr vom Festausschuss im Feuerwehrgerätehaus frei verkauft. Am kommenden Samstag, 31. Oktober, besteht noch einmal die Gelegenheit sich zu bevorraten. Denn im November wird der Verkauf unterbrochen und erst wieder am Samstag, 5. Dezember, aufgenommen. Der Festausschuss bittet in diesem Zusammenhang darum, auch an die Rückgabe des Leergutes zu denken.

16.35 Uhr: An der Baustelle auf der B472 (Abzweigung Gaißacher Straße/Am Winet) gibt es aktuell wieder Verkehrsbehinderungen. Eine Fahrspur ist kurzzeitig gesperrt. Arbeiter winken den Verkehr vorbei. In beide Richtungen bilden sich lange Rückstaus.

Lange Rückstaus bilden sich aktuell auf der B 472.

15.36 Uhr: Die aktuell erforderlichen Maßnahmen zur Einschränkung der Verbreitung des Coronavirus veranlassen auch die Stiftung Nantesbuch, ihren öffentlichen Veranstaltungsbetrieb ab Montag, 2. November, bis zum Ende November 2020 einzustellen. Wichtig für Ticketinhaber: Bereits erworbene Karten werden unaufgefordert vollständig zurückerstattet.

14.28 Uhr: Die Agentur für Arbeit im Rosenheim, zu der auch der Landkreis gehört, hat die neuesten Zahlen veröffentlicht. Demnach beträgt die Arbeitslosenquote im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 3,0 Prozent (Vormonat: 3,0; Oktober 2019: 2,1 Prozent). Das entspricht 2112 beschäftigungslosen Bürgern, heißt es in einer Pressemitteilung. Davon sind 1546 Männer und Frauen (46 weniger als vor einem Monat) in den Arbeitsagenturen Bad Tölz und Wolfratshausen gemeldet. 566 Betroffene, 12 mehr als im September, sind beim Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen arbeitslos gemeldet. Insgesamt betreut das Jobcenter 1849 erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die in 1.480 sogenannten Bedarfsgemeinschaften leben. Insgesamt 12 994 Angestellte befinden sich in Kurzarbeit (Stand: 25. Oktober).

13.21 Uhr: Jetzt ist klar: Ein angebranntes Essen hat die Tölzer Feuerwehr vor einer Stunde auf den Plan gerufen. Die Ehrenamtlichen lüfteten die Wohnung in der Marktstraße und rückten wieder ab.

12.25 Uhr: Die Tölzer Feuerwehr ist in der Marktstraße im Einsatz. Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Die Tölzer Feuerwehr wurde in die Marktstraße gerufen.

11.11 Uhr: Dem gestrigen Bund-Länder-Beschluss Folge leistend, bleiben Hallenbad und Eisstadion ab Montag bis Ende November geschlossen. Das teilen die Stadtwerke Bad Tölz in einer Pressemitteilung mit. Bis einschließlich Sonntag, 1. November, bleibt das Hallenbad für den Publikumsverkehr geöffnet. Über den konkreten Termin der erneuten Öffnung beider Freizeiteinrichtungen werden die Stadtwerke Bad Tölz zu gegebenem Zeitpunkt informieren.

10.02 Uhr: Das Thema Maskenpflicht an Grundschulen erregt die Gemüter. Seit die Regelung Anfang der Woche in Kraft getreten ist, gingen allein bei Landrat Josef Niedermaier 160 Nachrichten zu diesem Thema ein. Das teilt Behörden-Sprecherin Marlis Peischer auf Anfrage mit. Ob die vielen E-Mails und Anrufe etwas an der Vorschrift ändern oder nicht, darauf wird Niedermaier unter anderem heute Nachmittag in einer Pressekonferenz eingehen. Neben dem Landrat bezieht auch der Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Stephan Gebrande, Stellung zu den verschärften Regelungen. Wie berichtet wurde am Sonntag im Landkreis der Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen überschritten. Seitdem gilt unter anderem eine Sperrstunde in allen gastronomischen Betrieben ab 22 Uhr

Mittwoch, 28. Oktober:

17.26 Uhr: Eine bemerkenswerte konfessionsübergreifende Zusammenarbeit gibt es in Bad Tölz: Nach Angaben des alt-katholischen Pfarrers Peter Priller feiert seine Gemeinde ab Allerheiligen, 1. November, mit Zustimmung des römisch-katholischen Stadtpfarrers Peter Demmelmair jeden Sonntag um 11.15 Uhr in der Franziskanerkirche Gottesdienst. Die Tenner-Kapelle der Alt-Katholiken ist für die Einhaltung der Corona-Regeln zu klein. Im Sommer hatten die Alt-Katholiken im Garten gefeiert und waren bei Regen in die evangelische Johanneskirche ausgewichen, die jedoch nur abends frei war.

16.17 Uhr: Die Bauarbeiten im kleinen Park am Taubenloch in der Tölzer Innenstadt befinden sich im Endspurt. Arbeiter und Bagger sind dieser Tage lautstark zugange.

Bauarbeiten im Taubenloch in Bad Tölz.

14.40 Uhr: Herbstliches Reinemachen: Ein Betriebshof-Mitarbeiter setzt am Vichyplatz im Tölzer Badeteil den Laubbläser ein.

Laubbläser im Einsatz.

12.20 Uhr: Die Malteser suchen Frauen und Männer im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, die sich ehrenamtlich engagieren und Senioren regelmäßig einen Besuch abstatten oder sie telefonisch kontaktieren möchten. Das ist gerade jetzt in der Corona-Krise wichtig, weil viele Senioren möglichst zu Hause bleiben, um ein Ansteckungsrisiko zu vermeiden. Alle neuen Ehrenamtlichen erhalten eine Helferschulung und werden auf die Besonderheiten des Besuchsdienstes vorbereitet. Wer sich für eine ehrenamtliche Mitarbeit beim Besuchsdienst interessiert oder wer gerne regelmäßig besucht werden möchte, erhält weitere Informationen bei Gertrud Huber, Leiterin des Malteser Besuchsdienstes, unter Tel. 08171/347918-10 oder unter der E-Mail Adresse gertrud.huber@malteser.org

11.05 Uhr: In Bad Tölz waren gerade Feuerwehrsirenen zu hören. Laut Polizei ist eine Brandmeldeanlage in der Fachklinik Gaißach angesprungen. Es handelt sich vermutlich um einen Fehlalarm.

9.46 Uhr: Die Verlegung von Wasser- und Gasleitungen unter der B472 in Bad Tölz hatten zuletzt für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Vergangene Woche war eine Fahrbahn gesperrt, eine Ampel regelte den Verkehr. Seit dem Wochenende führten zwei verschwenkte Fahrbahnen am aufgerissenen Teil der Bundesstraße vorbei. Heute Morgen nun sind beide regulären Fahrbahnen wieder befahrbar. In den Bereich gilt lediglich noch eine Tempobegrenzung. Die Leitungsarbeiten haben sich ganz in die Gaißacher Straße verlagert.

Dienstag, 27. Oktober:

19.12 Uhr: Die Feuerwehr ist zu einem Einsatz ins Tölzer Badeteil ausgerückt. Laut Erstmeldung handelt es sich um einen Sturz in eine Baugrube.

17.21 Uhr: Ein Zeugenaufruf der Kochler Polizei: Ein unbekannter Rowdy hat in der Nacht zum vergangenen Sonntag den VW einer Frau (23) aus Bichl mutwillig beschädigt. Die Sachbeschädigung an dem in der Sindelsdorfer Straße abgestellten Auto passierte nach Polizeiangaben in der Zeit zwischen Samstag, 19 Uhr, und Sonntag, 11 Uhr. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro. Konkrete Hinweise auf den Täter sind nicht bekannt. Die Polizei Kochel bittet deshalb um sachdienliche Hinweise unter Telefon 0 80 41/7 61 06-273. 

16.16 Uhr: Die Polizei meldet: Hoher Sachschaden entstand am Montag in der Früh bei einem Unfall am Greilinger Berg. Gegen 5.55 Uhr war ein 57-jähriger Tölzer mit seinem Hyundai auf der B 472 von Bad Tölz in Richtung Greiling unterwegs und wollte den vor ihm fahrenden Dacia eines 56-Jährigen überholen. Im letzten Moment sah er, dass ihm eine 45-jährige Reichersbeurerin mit ihrem Mercedes entgegenkam. Er versuchte, den Überholvorgang abzubrechen. Dabei rutschte der 57-Jährige aber mit dem Fuß ab und betätigte statt der Bremse das Gaspedal. Er touchierte mit seiner kompletten linken Fahrzeugseite die linke Fahrzeugseite des entgegenkommenden Wagens. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden am Mercedes beläuft sich auf rund 10 000 Euro, der am Hyundai auf zirka 15 000 Euro.

14.22 Uhr: Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie kann das Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) bis auf Weiteres keine betreuten Vogelbeobachtungen an der Moosmühle anbieten. Die Vögel werden aber den Winter über dort trotzdem gefüttert. Wer Möglichkeiten dazu hat, ist herzlich gebeten, bei sich am Haus oder im Garten Vögel zu füttern. Informationen über richtiges Füttern sind über den Landesbund für Vogelschutz (LBV) und über das ZUK zu erhalten.

12.36 Uhr: Die geplante Informationsveranstaltung der Polizei zum Thema Einbruchsschutz am 28. Oktober beim Kaufland in Bad Tölz muss leider auf Grund der steigenden Corona-Zahlen abgesagt werden.

11. 43 Uhr: Der Schützenverein Hoisl Winkl gibt bekannt, dass die Jahreshauptversammlung aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie heuer entfällt.

10.30 Uhr: Aufgrund der Corona-Beschränkungen im Landkreis kann der Repa-Treff des BRK Mehrgenerationenhauses am Freitag, 30. Oktober, im WeltRaum am Vichyplatz nicht stattfinden.

9.41 Uhr: Anders als heute im Tölzer Kurier angekündigt, beginnt die Stadtratssitzung an diesem Dienstag erst um 17 Uhr. Getagt wird im Rathaus. Die Besucherzahl im Sitzungssaal ist weiterhin auf 16 Personen begrenzt. Eine Platzreservierung ist nicht möglich. Es besteht Maskenpflicht. Die Tagesordnung der Sitzung bleibt unverändert. Die Stadtverwaltung wird dem Stadtrat aber vorschlagen, im Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes "SO Wackersberger Höhe" den Satzungsbeschluss zugunsten einer zusätzlichen Auslegung aufzuschieben, um so etwaige Unschärfen transparent zu machen und zweifelsfrei abzuwägen.

Montag, 26. Oktober:

17.30 Uhr: Tipps für den Feierabend

+++ Bad Tölz: Thomas-Mann-Festival, Vortrag „Die Rache des Dionysos. Thomas Manns „Tod in Venedig“ in den Spuren des Euripides“, 19 Uhr, Kurhaus (Eintritt 9 Euro/Anmeldung unter Telefon 0 80 41/78 67 15 oder E-Mail: info@ badtoelz.de) +++ Kochel am See: Turngemeinschaft, Zumba, 19.30 Uhr, Turnhalle +++ Reichersbeuern: SC Reichersbeuern, Ski-Gymnastik „Fit in den Winter“, 19.30 Uhr, Turnhalle +++

16.48 Uhr: Aufgrund von Pflasterarbeiten wird ab dem morgigen Dienstag der Bereich am Tölzer Bürgergarten rund um das Toilettenhaus, den Parkautomaten und den Steg über den Schulgraben gesperrt. Wie die Stadt in einer Pressemitteilung bekannt gibt, muss die Toilettenanlage geschlossen bleiben. Da auch der Kassenautomat kurzfristig abmontiert wird, werden alle Benutzer des Parkplatzes „Am Schlossplatz“ gebeten, den Kassenautomaten nahe der Schranke zu benutzen.

15.35 Uhr: „Noch ein Platz frei“ - so nennt Wolfgang Müller aus Lenggries seine Aufnahme, die er am westlichen Isar-Wanderweg machte.

Noch ist der Platz frei.

14.30 Uhr: Die VPI Weilheim sucht Zeugen: Am gestrigen Sonntagnachmittag, gegen 16 Uhr, meldeten sich beinahe zeitgleich drei Verkehrsteilnehmer Notruf. Sie teilten mit, dass es auf der A 95 wohl mein illegales Autorennen gegeben haben. Demnach sollen sich mindestens acht bis zehn hochklassige oder hochpreisige Sportwägen in Fahrtrichtung Garmisch ein Rennen geliefert haben. Darunter befanden sich Porsche, VW, BMW und Mercedes in grauer, gelber, oranger oder roter Farbe. Der Verlauf des Rennens begann schon im dreispurigen Bereich bei München und zog sich über das Autobahndreieck Starnberg bis mindestens Sindelsdorf hin.  Die Sportwägen sollen hierbei sehr laut gewesen sein und „abartig“ und wie die „Irren“ rechts und links überholt und auch auf dem Standstreifen gefahren sein. Zudem soll ein bis dato noch nicht bekannter weißer VW Golf zum Fahrstreifenwechsel genötigt worden sein. Eine Zeugin wurde auch durch einen auf dem Standstreifen fahrenden orangefarbenen Sportwagen überholt. Teilweise sind die Fahrzeug-Kennzeichen der Raser (insbesondere Münchener-Kennzeichen) bekannt.
Die Ermittlungen stehen jedoch noch am Anfang. In diesem Zusammenhang bittet die Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Weilheim um sachdienliche Hinweise, insbesondere zu den beteiligten Sportwägen (Marke, Farbe, Kennzeichen) sowie zu deren Fahrer oder sonstigen Insassen. Zudem werden Hinweise zu dem geschädigten weißen VW Golf benötigt.  Ebenso sollen sich weitere Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten der Raser geschädigt (etwa durch Ausbremsen, Dichtauffahren) geschädigt wurden, sich melden. Die telefonische Erreichbarkeit der VPI Weilheim hierzu lautet: 0881 / 640-302.

13.30 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Schwerer Fahrradunfall in Bad Heilbrunn. Laut Polizei fuhr ein Sindelsdorfer (63) am Sonntag gegen 13.50 Uhr mit seinem Mountainbike BMC auf dem Forstweg vom Blomberghaus in Richtung Bad Heilbrunn abwärts. Auf dem Forstweg übersah er einen größeren Stein, verlor die Kontrolle über sein Rad und überschlug sich. Er zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum nach Murnau gebracht. Der Schaden am Helm des Radfahrers beträgt etwa 80 Euro, am Mountainbike entstand kein Schaden.

12 Uhr: Die für heute Abend angesetzte Jahreshauptversammlung des Tölzer Skiclubs wurde abgesagt.

10.35 Uhr: Die für heute geplante Tölzer Bürgersprechstunde entfällt, wie die Stadt mitteilt. Weiterhin geöffnet sind die Kurbücherei und der Lesesaal.

Vorschau auf den Tag: Der Lenggrieser Gemeinderat tagt am Montag um 18 Uhr in der Mehrzweckhalle neben der Schule. Unter anderem geht es um den Neubau des Pflegeheims +++ Zu einer Sondersitzung zum Thema Dorferneuerung kommt der Dietramszeller Gemeinderat am Montag zusammen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus in Humbach +++ Die Tafel Loisachtal gibt am Montag um 11.30 Uhr Lebensmittel in der Kochler „Heimatbühne“ aus.

Sonntag, 25. Oktober:

17.15 Uhr: Noch einmal der Hinweis: Der für Sonntagabend im Rahmen des Tölzer Thomas-Mann-Festivals geplante Vortrag von Albert Ostermaier muss wegen Krankheit entfallen.

16.30 Uhr: Es war in den vergangenen Tagen ein Nadelöhr, doch seit Kurzem kann man an der Baustelle auf Höhe der Abzweigung B472/Gaißacher Straße wieder zweispurig vorbeifahren. Trotzdem staut es sich aktuell - wegen des Rückreiseverkehrs aus den Bergen.

Auf der B472 geht es jetzt wieder zweispurig an der Baustelle vorbei.

15.30 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Beim Abbiegen hat eine 45-jährige Lenggrieserin am Freitag gegen 20.15 Uhr, den Gegenverkehr übersehen und so einen Unfall verursacht, bei dem hoher Schaden entstand. Die Skoda-Fahrerin bog nach Polizeiangaben von der Bundesstraße 13 von Bad Tölz kommend ab, um nach Lenggries zu fahren. Zur gleichen Zeit befuhr ein 21-jähriger Lenggrieser die B 13 mit seinem BMW Mini in entgegengesetzter Richtung. Es kam zum Zusammenstoß der Autos. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden von rund 23 000 Euro.

14.30 Uhr: Letzte Chance: Nur noch heute bis 17 Uhr kann man im Tölzer Stadtmuseum die Ausstellung mit Werken des Karikaturisten und Kunstmalers Hans Reiser sehen. Reiser ist seit 50 Jahren Karikaturist des Tölzer Kurier und liefert jeden Samstag einen Beitrag für die Kolumne „Vom Winzerer aufgespießt“.

Künstler Hans Reiser

13.23 Uhr: Viel los ist heute auch auf dem Blomberg, wie die Aufnahme der Panoramakamera beweist.

blomberg.JPG

12.20 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Auf das Auto einer 23-Jährigen aus Holzkirchen hatten es am Freitag gegen 22.50 Uhr zwei Freunde abgesehen. Sie entschlossen sich, während einer Fahrt im Auto ihres 18-jährigen Freundes den VW der Holzkirchnerin zu beschädigen. Im Tölzer Badeteil angekommen, machten sich die 18-Jährige und der 20-Jährige, die beide aus Lenggries stammen, gleich daran, auf das Auto der Holzkirchnerin „einzuwirken“, heißt es im Polizeibericht. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

11.20 Uhr: Wer heute aufs Brauneck will, muss Zeit mitbringen. Derzeit reicht die Schlange der Menschen, die an der Bergbahn (mit Abstand) anstehen, bis zum Parkplatz.

Großer Andrang bei Brauneck-Bergbahn

10.52 Uhr: Aufgrund der aktuellen Coronazahlen wird bei der Zimmerstutzengesellschaft Bichl mit dem Schießbetrieb ausgesetzt. Vorerst letzter Schießtag war am Freitag, 23. Oktober. Das Königsschießen wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Weitere Infos zum Schießbetrieb gibt es unter www.bssb.de.

9.54 Uhr: Das schöne Herbstwetter lockt heute viele Menschen in die Berge. Entsprechend groß ist das Verkehrsaufkommen rund um Bad Tölz. Vor allem auf der B 13 aus Richrung Holzkirchen kommend staut es sich zurück.

Wochenende, 24./25. Oktober:

Das wird schön am Wochenende - unsere Veranstaltungstipps:

Samstag: Tölzer Thomas-Mann-Festival, Lesung der Novelle „Der Tod in Venedig“, mit Schauspieler Thomas Loibl und Gitarrist Perry Schack, 19 Uhr, Kurhaus, (Eintritt 15 Euro/Anmeldung unter Telefon 0 80 41/78 67 15 oder E-Mail: info@badtoelz.de); Stadtführung mit Julia Friedel zum Festival, 14 Uhr, Treffpunkt Winzer-Denkmal, Marktstraße (5/3 Euro) +++ Tölzer Marionettentheater, „Rotkäppchen“, 15 Uhr, Am Schloßplatz 1, nur mit Reservierung, auf der Homepage www.marionetten-toelz.de, Telefon 0 80 41/7 93 51 56, Fax 0 80 41/7 93 35 03 (Eintritt: Erwachsene und Kinder 7 Euro, ermäßigt 5 Euro) +++ Führung auf dem geobiologischen Lehrpfad, 10 Uhr, Kräuter-Erlebnis-Park in Bad Heilbrunn, Anmeldung unter Telefon 0 80 46/323 +++ Konzert mit „Passato Avanti“, 18.30 Uhr, St.-Ulrich-Kirche in Walchensee. 

Sonntag: Tölzer Thomas-Mann-Festival: Stadtführung mit Martin Hake, Treffpunkt 14 Uhr, Stadtbibliothek, Hindenburgstraße 21 (5/3 Euro) +++ Konzert in Bad Tölz mit „The Young Groove teeth-Bigband“, 10.30 Uhr, Kurhaus-Terrasse (Eintritt frei) +++ Stiftung Nantesbuch, Erkundung - Die Magie der Welt unter unseren Füßen, 6 bis 13 Uhr (nur mit Anmeldung, Telefon 0 80 46/2 31 91 15 oder online auf www.stiftung-nantesbuch.de/Eintritt: 70/48 Euro). 

Freitag, 23. Oktober:

17.35 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Lesung Stegreifgeschichten von Wilhelm Diess mit Klaus Wittmann, 19.30 Uhr, Tölzer Marionettentheater (Eintritt: 10 Euro; Platzreservierung unter Telefon 0 80 41/7 93 51 56) +++ Wirtshausmusi mit der Gruppe Tromposaund, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), Gasthaus Bayerischer Löwe in Bichl. 

17.15 Uhr: Eher gering war heute die Beteiligung an der Fridays-for-Future Demonstration: Etwa 20 Teilnehmer zogen durch Bad Tölz und erhoben die Stimme für mehr Klimaschutz.

Recht klein fiel die Klimaschutz-Demo in Bad Tölz an diesem Freitag aus.

16.45 Uhr: Gleich mit zwei Veranstaltungen machen Künstler an diesem Wochenende in München auf ihre prekäre Situation in der Corona-Pandemie aufmerksam. Wie berichtet heißt es diesem Samstag, 24. Oktober, ab 12 Uhr: „Aufstehen für Kultur“. Die Kundgebung sollte zuerst am Odeonsplatz stattfinden, wurde nun aber auf den Königsplatz verlegt.
Auf dem Odeonsplatz findet aber am Sonntag, 25. Oktober, ein „Requiem für die Kultur“ statt. Dazu lädt die aus Bad Tölz stammende Sängerin, Chorleiterin und Kulturschaffende Andrea Fessmann ein. „Unsere Sprache ist die Musik“, sagt sie. „Daher musizieren wir das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart.“ Beginn ist um 15 Uhr. Die Versammlung findet unter Einhaltung aller Hygienevorschriften statt, heißt es in der Ankündigung.

15.45 Uhr: Der für Sonntag, 25. Oktober, im Rahmen des Tölzer Thomas-Mann-Festivals geplante Vortrag mit Albert Ostermaier im Tölzer Kurhaus muss aufgrund von Erkrankung kurzfristig abgesagt werden. Das teilt die Tölzer Tourist-Info mit.

14.41 Uhr: Eine böse Staufalle in Bad Tölz ist beseitigt: Laut Polizei sind jetzt neben der Baustelle auf der B472 (Einmündung gaißacher Straße/Winet) zwei Fahrspuren befahrbar, das heißt, der Verkehr kann in beide Fahrtrichtungen an der Baustelle vorbei fließen, die Ampelregelung entfällt.

13.23 Uhr: Bei schönem Herbstwetter und der aktuellen Farbenpracht der Bäume ist es eine gute Idee, die Mittagspause an der Tölzer Isarpromenade mit Blick auf die Kalvarienbergkirche zu verbringen.

Mittagpause an der Isarpromenade in Bad Tölz.

12.28 Uhr: Nachdem die Neuinfektionen mit Covid-19 angestiegen sind und sich nach den aktuellen Regeln nur Personen zweier Hausstände oder maximal zehn Personen treffen dürfen, haben die Verantwortlichen der Tölzer Alpenvereinssektion die Wanderung zur Achala-Alm und die Kurzwanderung nach Wackersberg abgesagt.  Geplant war die Tour für Montag, 26. Oktober.

11.25 Uhr: Zur Stunde läuft eine Feierstunde am Tölzer Förderzentrum: Die Schule wird heute offiziell auf den namen Marie-Luise-Schultze-Jahn-Schule getauft - im Gedenken an die deutsche Widerstandskämpferin in der Zeit des Nationalsozialismus. Schultze-Jahn lebte in Bad Tölz.

10.30 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Ein elfjähriger Schüler aus Wolfratshausen stellte seinen Skooter am Mittwoch, 21. Oktober, gegen 8 Uhr vor seiner Schule in der Anton-Höfter-Straße ab und verschloss diesen mit einem vierstelligen Zahlenschloss. Nach der Schule hat der Junge dann den Skooter dort vergessen. Als er am Donnerstag gegen 8 Uhr zur Schule kam, war der Roller weg. Das Zahlenschloss hing unbeschädigt auf der anderen Seite des Radelständers. Hinweise unter Telefon 08041/761060. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.

Vorschau auf den Tag: Ein Festakt zur Umbenennung der Förderschule beginnt um 11 Uhr in Bad Tölz +++ Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger besucht um 13 Uhr das Schachtkraftwerk in Großweil +++ Der Förderkreis für Brauchtum und Kultur Benediktbeuern und Umgebung lädt zur Mitgliederversammlung. Beginn ist um 19.30 Uhr in den Gasthof Herzogstand +++ In Walchensee findet die Hauptversammlung des Wasserbeschaffungsverbands statt. Los geht es um 20 Uhr im Gasthaus Edeltraut.

Donnerstag, 22. Oktober:

17.21 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Bad Tölz: Tourist-Information, „Magic Dinner Show“ mit Maxim Maurice, 19 Uhr, Kurhaus (79 Euro; Karten unter Telefon 0 80 41/8 08 93 45; Anmeldung erforderlich) +++ Bayerisches Outdoor-Festival B/O/F/F, Filmvorführung aus verschiedenen Disziplinen des Bergsports (in Anwesenheit der Festivalmacher und mit Moderator Andreas Prielmaier, 20 Uhr, Capitol-Kino am Amortplatz (12 Euro).

16.15 Uhr: Nicht nur die Natur sorgt im goldenen Oktober für eine bunte Landschaft. Auch Mädchen und Buben der Grundschule Wackersberg haben jetzt ihren Teil dazu beigetragen und mit großem Spaß aus Siloballen richtige Kunstwerke geschaffen, indem sie die Plastikfolien mit farbenfrohen Motiven angemalt haben.

Mädchen und Buben bemalten Silo-Ballen.

14 Uhr: Die BRB arbeitet an der Verbesserung der neuen Lintflotte und tut dies in enger Zusammenarbeit mit dem Zughersteller Alstom. So wird Alstom ein Softwareupdate auf alle Fahrzeuge aufspielen, das dafür sorgt, dass die Türfreigabe bei Kupplungsvorgängen schneller funktioniert und Verspätungen vermieden werden können. Dies ist jedoch nicht im laufenden Betrieb, sondern nur in der Nachtabstellung der Fahrzeuge möglich, da für den laufenden Betrieb alle Fahrzeuge den gleichen Softwarestand haben müssen. Geplant ist die Einspielung in der Nacht vom 23. auf den 24. Oktober (Freitag auf Samstag) bei je zirka 3 bis 4 Fahrzeugen an den Bahnhöfen Lenggries, Tegernsee und Bayrischzell. Während der Arbeiten müssen die Motoren der Züge gestartet und die Türen mehrfach geöffnet und geschlossen werden. Die dadurch entstehende Lärmbelästigung der Anwohner in Bahnhofsnähe bittet die BRB zu entschuldigen. 

12.57 Uhr: Trotz steigender Infektionszahlen finden bis auf Weiteres alle BRK Erste-Hilfe-Kurse statt. „Wir haben ein funktionierendes Hygienekonzept mit verschärften Maßnahmen, das eingehalten wird“, heißt es in einer Pressemitteilung.. Nähere Infos unter bildung@kvtoel.brk.de oder Telefon 08171/4306-27, -19.

11.31 Uhr: 0180 / 655 3000: Der Krisendienst Psychiatrie baut in München und Oberbayern seine Hilfeangebote für Menschen in psychischen Notlagen aus. Seit kurzem gelten für die mobilen aufsuchenden Teams neue Einsatzzeiten. Sie sind künftig an 365 Tagen im Jahr von 8 bis 21 Uhr im Einsatz. Bisher waren sie an Wochenenden und Feiertagen erst ab 13 Uhr unterwegs.

10.20 Uhr: Die Mitarbeiter des Tölzer Inklusions-Cafés Miteinand erhalten den bayerischen Diakonie-Preis. Dieser ist mit 1000 Euro dotiert. Die Verleihung beginnt im Moment.

Die Mitarbeiter des Cafés Miteinand.

9 Uhr: Aus gegebenem Anlass bleibt das Wackersberger Rathaus für den Parteiverkehr bis auf Weiteres geschlossen. In dringenden Fällen ist eine Terminvergabe möglich. Terminvereinbarung unter Telefon 08041 / 799 28 – 0 oder E-Mail: info@wackersberg.de

Vorschau auf den Tag: Der Tölzer Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsausschuss tagt am Donnerstag. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus. Berichtet wird über die touristische Entwicklung von Januar bis August +++  Das Informationszentrum am Walchensee-Kraftwerk ist geöffnet von 10 bis 17 Uhr (mit geltenden Hygieneregeln) +++ Das Kreisbildungswerk lädt am Donnerstag, 22. Oktober, zu einem Workshop ein. Die Informationsveranstaltung findet von 18 bis 19.30 Uhr im Landratsamt statt. Veronika Ahn-Tauchnitz, Redaktionsleiterin des Tölzer Kurier, zeigt auf, was alles für eine erfolgreiche Pressearbeit im Verein zu beachten ist und wie ein Verein über Pressemitteilungen, Pressegespräche oder Ortstermine den Weg in die Zeitung schafft. Anmeldungen zum Workshop nimmt das Kreisbildungswerk unter Telefon 0 80 41/60 90 oder per E-Mail an die Adresse info@kbw-toelz.de sowie online auf www.kbw-toelz.de entgegen. Die Kursgebühr beträgt 15 Euro.

Mittwoch, 21. Oktober:

17.30 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Vortrag „Blutegel - ein Geschenk von Mutter Natur“, 18.30 Uhr, Tölzer Haus der Heilung (Anmeldung unter 0176/97 80 86 13) +++ Tölzer Jugend- und Bürgerhaus, geöffnet bis 19 Uhr, General-Patton-Straße 36b +++  

16.15 Uhr: Am Blomberg ist die Tölzer Bergwacht im Einsatz. Auch ein Hubschrauber ist vor Ort. Nach Angaben der Bergwacht war ein Mann ziemlich am Anfang aus der Sommerrodelbahn geflogen. Dabei zog es sich einen offenen Unterschenkelbruch zu. Drei Bergretter und der Bergwachtnotarzt versorgten den Verunglückten. Er wurde mit dem Hubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen.

15.20 Uhr: Auch auf der Staatsstraße 2072 wird gebaut. Zwischen Jachenau und Wegscheid laufen Sanierungsarbeiten. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, werden die größten Schadstellen behoben und in Teilbereichen das Bankett mit Betonsteinen befestigt, teilt das Staatliche Bauamt mit. Die Baukosten in Höhe von rund 320.000 Euro werden vom Freistaat Bayern getragen.

14.40 Uhr: Die Benediktbeurer Bürgerversammlung, die für Donnerstag, 29. Oktober, geplant war, muss leider abgesagt werden. Seit diesem Mittwoch liegt der Inzidenzwert der Neuerkrankungen bei 38,3 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen und überschreitet somit den Signalwert von 35 pro 100.000 Einwohner. „Aus diesem Grund gelten ab sofort und bis auf Weiteres verschärfte Maßnahmen hinsichtlich Kontakten in der Öffentlichkeit. Auch wenn Bürgerversammlungen in §25a der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nicht konkret genannt sind, wird dringend empfohlen von größeren Veranstaltungen Abstand zu nehmen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde. „Die Gemeinde Benediktbeuern wird ihrer Vorbildfunktion mit der Absage der Bürgerversammlung gerecht.“

13.41 Uhr: Ex-Skirennläuferin Martina Ertl-Renz aus Lenggries hat sich von ihrem Mann Sven getrennt. Das gab sie jetzt auf ihrer Facebookseite bekannt. Die Trennung sei einvernehmlich. Näher wolle sie sich dazu nicht äußern.

Martina Ertl-Renz und ihr Mann Sven.

12 Uhr: Der Jahrtag des Veteranen- und Reservistenvereins Bad Heilbrunn findet dieses Jahr am 31. Oktober statt. Aufgrund der aktuellen Pandemielage fällt der Kirchenzug aus. Treffpunkt ist um 9 Uhr in der Kirche. Nach dem Gottesdienst und der kleinen Zeremonie am Kriegerdenkmal treffen wir uns zur Jahresversammlung im Gasthaus Kronschnabl. 

11.08 Uhr: Die Exkursion für Jagdvorstände, heute um 13.30 Uhr, fällt leider kurzfristig aus.

10.41 Uhr: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Landkreis wird der für Sonntag, 25. Oktober, geplante Skiflohmarkt des Skiclubs Gaißach abgesagt. Sollte es die Lage zu einem späteren Zeitpunkt zulassen, wird der Skiflohmarkt nachgeholt und der Termin rechtzeitig über die Presse bekannt gegeben.

Auch interessant

Kommentare