+
Teilnehmer des „Sensologen-Kongresses“ aus den Vorjahren.

Immer aktuell

Tölz Live: Anmelden für „Sensologen-Kongress“

Alle Autoren
    schließen
  • Christiane Mühlbauer
    Christiane Mühlbauer
  • Silke Scheder
    Silke Scheder
  • Melina Staar
    Melina Staar
  • Andreas Steppan
    Andreas Steppan
  • Nora Linnerud
    Nora Linnerud

Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.

+++AKTUALISIEREN+++

Montag, 17. Juni:

13.50 Uhr: Das Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern bietet am Samstag, 29. Juni wieder einen „Sensologen-Kongress“ an, bei dem zusammen mit Otto Gion Wissen und Können rund um die Sensen-Mahd vertieft wird. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr im Allianzsaal im Maierhof. Sensen und Wetzsteine können – sofern vorhanden – mitgebracht und eingesetzt werden. Teilnahmegebühr: 15 Euro. Infos und Voranmeldung (bis 26. Juni) unter Telefon. 0 88 57/8 87 59 oder online über www.zuk-bb.de.

12.50 Uhr: Der Bezirksfischereiverein Bad Tölz ist auch weiterhin stark um den Fortbestand der in heimischen Gewässern vom Aussterben bedrohten „Nasen“ bemüht. 10 000 Kleinfische dieser Art wurden nun im Klammerweiher ausgesetzt. Bei entsprechender Größe dienen die Fische später als Besatz für die Isar. Fischzüchter Holger Steinhörster (Mi.) zeigt dem Vorsitzenden des Bezirksfischereivereins Bad Tölz, Manfred Haff (li.) und Gewässerwart Michael Gilgenreiner (re.) die jungen Nasen. Erste Erfolge der mit viel Aufwand und Geduld betriebenen Arbeit haben sich mit der Rückkehr von Nasen am Mündungseinlauf vom Steinbach in die Isar bereits gezeigt.

11.48 Uhr: Einigen Kochler steht wieder eine schlaflose Nacht bevor. Die Bahn hat für Montagabend wieder lärmintensive Arbeiten angekündigt - zwischen 20 Uhr und Mitternacht.

9.44 Uhr: Das ZDF dreht aktuell eine Szene für die neue Folge von „Tonio & Julia“ auf der Isarbrücke. In der Folge kann es im Laufe des Tages immer wieder mal zu Verkehrsbehinderungen kommen.

9.20 Uhr: Die feierliche Amtseinführung von Pfarrer Chummar Gracious Naralakkattukunnel (58) wurde am Sonntag in der Jachenauer Kirche gefeiert. Pfarrer Gracious, wie er sich der Einfachheit halber nennen lässt, war wie berichtet zum 1. März aus seiner Heimat im südindischen Bundesstaat Kerala in die Jachenau eingeflogen. Sein Orden, die Missionsgemeinschaft vom heiligen Thomas dem Apostel, arbeitet mit der Diözese Augsburg zusammen. Für sechs Monate sollte er im Sonnental die Stellung halten, während die Stelle neu ausgeschrieben wurde. Nachdem ein anderer Kandidat kurzfristig wieder abgesagt hatte, wurde Pfarrer Gracious nun von der Diözese gefragt, ob er nicht auf Dauer bleiben wolle. Der 58-Jährige sagte Ja.

Vorschau auf Montag: In Lenggries tagt der Bauausschuss im Rathaus (18 Uhr) +++ Historischer Verein Bad Tölz, Monatsversammlung, 20 Uhr, Gasthof Zantl. +++ Freiwillige Feuerwehr Heilbrunn, Übung, 19 Uhr, Feuerwehrhaus. +++ Tourist-Information Lenggries, historische Dorfführung „Unterwegs mit dem Flößer“, 10 Uhr (mit Anmeldung, Telefon 0 80 42/50 08-800). 

Sonntag, 16. Juni:

16.10 Uhr: San2 und Sebastian Schwarzenberger spielen am Samstag, 28. Juni, um 20 Uhr im KKK in der Kaminstubn des Arabella Brauneck-Hotels in Lenggries (Nachholtermin für 11. Mai). Karten gibt es im Vorverkauf für 18 Euro bei sabine@kkk-lenggries. de, Telefon 0 80 42/91 24 65, in der Lesebar und im Arabella Brauneck-Hotel sowie für 20 Euro an der Abendkasse.


15.18 Uhr:
Hält das Wetter, oder hält es nicht? Über Bad Tölz hängen schon den ganzen Tag mal mehr, mal weniger düstere Wolken. Gewitter sind möglich. Bis jetzt hält das Wetter aber bei Temperaturen von aktuell um die 16 Grad.

13.55 Uhr: Das Schlauchbootfahren auf der Isar ist laut der neuen  Verordnung seit 1. Juni erlaubt. Dennoch sind heuer gefühlt nicht so viele Schlauchboote auf dem Fluss zu sehen wie in den vergangenen Jahren. Diese Gruppe hat sich heute trotz der ungewissen Wetteraussichten auf den Weg gemacht. 

12 Uhr:Bei der Betriebsversammlung der Bäckerei Eberl in Bichl gab es heuer wieder Auszeichnungen für langjährige Betriebstreue. Allen voran Elisabeth Geiger für 55 Jahre, Wilfried Koritnik für 35 Jahre, Andrea Walter für 20 Jahre und Barbara Lautenbacher für 10 Jahre. Einen besonderer Dank wurde Hannelore Schmid für fast jeder zeitigen Arbeitseinsatz ausgesprochen. Auf dem Foto (v. li.) Bäckerei-Chef Josef Eberl sen. Willi Koritnik, Barbara Lautenbacher, Elisabeth Geiger, Andrea Walter, Karin Eberl und Hannelore Schmid.


10.30 Uhr: Endspurt beim Wahlkampf in Benediktbeuern: Der CSU-Bürgermeisterkandidat Hanns-Frank Seller (2. v. li.) stellt sich im Benediktbeurer Gasthaus Herzogstand vor. Mit dabei beim Frühschoppen mit musikalischer Umrahmung durch die Blaskapelle sind (v. li.) der Lenggrieser Bürgermeister Werner Weindl sowie  Franz Pany, der Stiftungsdirektor der „Katholischen Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern“, und der Schlehdorfer Bürgermeister Stefan Jocher.

Wochenende, 15./16. Juni:

Das wird schön am Wochenende - unsere Veranstaltungstipps:

Samstag:

Stadt mit der besonderen Note mit dem Duo Jiménez/Benedikt Schregle und Michael Gern, 19.30 Uhr, Tölzer Stadtmuseum (Eintritt frei) +++ Tölzer Tourist-Info, Führung „Der Duft von Bad Tölz“, 10 Uhr ab Brunnen am Max-Höfler-Platz +++ Burschenverein Bad Heilbrunn/Oberbuchen, Johannifeuer und Johannifeier, 19.30 Uhr, Dorfplatz +++ Zirkus Montelli, Vorstellung um 16 Uhr, Döllerfeldweg in Kochel am See +++ Verein „Sofia“, Lange Nacht der Bücher mit Gisela Notz, Claudia Pinl, Micheala Karl und Stefan König, ab 18 Uhr in der Kochler Stuben der Heimatbühne +++ Lenggrieser Flohmarkt, 8 bis 16 Uhr, Festplatz an der B 13 (Aufbau ab 6 Uhr) Infos unter 0 15 20/8 90 18 69, Aufbau der Stände ab 6 Uhr möglich (bei Regen entfällt der Flohmarkt).

Sonntag:

Tölzer Kocherlball, 6 bis 10 Uhr, Kurpark (Eintritt frei) +++ Tölzer Flohmarkt, 8 bis 16 Uhr, Festplatz am Moraltpark +++ Trachtenverein Edelweiß, Heimatabend, 19.30 Uhr, Tölzer Kurhaus +++ Benediktbeurer Garten- und Verschönerungsverein, Radl-Ausflug ins Benediktbeurer Moos mit Erklärung der Naturwiesenblumen, Abfahrt 13.30 Uhr an der Sparkasse +++ Benediktbeurer Basilika, Orgelmusik mit Cäcilia Tabellion (Sopran), Anian Schwab (Trompete) und Martin Focke (Orgel), 12.05 Uhr, Basilika +++ Feuerwehr Föggenbeuern/Schützenverein Humbach und Trachtenverein Humbach, gemeinsame Feier zum 20-jährigen Bestehen, Festgottesdienst um 10.30 Uhr im Humbach, anschließend Beisammensein und Leiterer Vierkampf +++ Zirkus Montelli, Familientag, Vorstellung 11 Uhr, Döllerfeldweg in Kochel am See.

Freitag, 14. Juni:

17.40 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Heilbrunner Musikkapelle, Abendkonzert, 19.30 Uhr, Fachklinik (Eintritt frei) +++ Blaskapelle Lenggries, Kurkonzert, 19 Uhr, Kurgarten, Stefan-Glonner-Straße (bei Regen im Alpenfestsaal) +++ Multimedia-Präsentation „Ostsee, Walchensee, Südsee“ mit Florian Huber, 21 Uhr, Lenggrieser Alpenfestsaal (Einlass ab 20.30 Uhr/Eintritt 10 Euro).

16.49 Uhr: Grund zur Freude hatten jetzt die Teilnehmer des Tippspiels „Zehnkampf für Sportexperten“ des Tölzer Kurier und Isar-Loisachboten/Geretsrieder Merkur. Sport-Redakteur Nick Scheder (re.) und die Sponsoren (v. li.) Anna-Maria Scheitterer (AS-Reisecenter) und Willi Streicher (Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen) übergaben die Preise an (ab 3. v. li.) Jakob Albin, Gisela Nigbur, Elisabeth Gerg, Heinz Karg, Richard König, Manfred Kirschneck, Andi Söllner, Thomas Gärner und Rupert Woisetschläger. Gesamtsieger Kirschneck aus Heilbrunn bekam 1000 Euro und scheint ein glückliches Händchen bei seinen Vorhersagen zu haben: „Bei einem anderen Tippspiel, bei dem ich mitgemacht habe, bin ich auch Sieger geworden.“ Seine „Zehnkampf“-Premiere entschied er mit fünf Punkten Vorsprung für sich.

15.55 Uhr: Bei dem Wettbewerb „Sterne des Sports“ zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken und Raiffeisenbanken gesellschaftlich engagierte Vereine aus. Für die Riaffeisenbank im Oberland hat die ehemaligen Spitrzen-Skifahrerin Martina Ertl-Renz aus lenggries heuer die Schirmherrschaft übernommen (im Bild mit Manfred Gasteiger, stellvertertender Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank im Oberland).

13.30 Uhr:Zeugen für einen Geisterfahrer, der in der vergangenen Nacht auf der Garmischer Autobahn unterwegs war, sucht die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim. Am Freitag gegen 2.45 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der Autobahn A 95 in südliche Fahrtrichtung. Kurz vor der Anschlussstelle Murnau/Kochel kam ihm, auf dem aus seiner Sicht linken Fahrstreifen, ein anderes Auto entgegen. Da dieses falsch fahrende Auto sehr langsam unterwegs war, liegt der Verdacht nahe, dass der Fahrer wusste, dass er falsch unterwegs war. Von dem Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich eventuell um einen Audi gehandelt haben könnte. Da auch nur eine Mitteilung bei der Polizei einging, kann es sein, dass der Falschfahrer, unmittelbar nachdem er dem genannten Zeugen aufgefallen war, gewendet hat und dann seine Fahrt in der richtigen Fahrtrichtung fortsetzte. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0881/640-302 zu melden.

12.55 Uhr: Das Wasserwirtschaftsamt Weilheim saniert nahe dem Lenggrieser Ortsteil Leger das Ufer der Jachen. Deshalb weist das gemeindliche Bauamt darauf hin, dass der Forstweg von Leger Richtung Rauchenberg gesperrt ist. Die Sperrung dauert etwa zwei Wochen.

11.55 Uhr: Die Bayerischen Staatsforsten haben die Waldarbeiten rund um den Lenggrieser Geierstein weitestgehend beendet, so dass die Sperrung des Steiges aufgehoben wird. „Es wird aber darauf hingewiesen, weiter achtsam durch die Wälder zu wandern“, so die Gemeinde Lenggries in einer Pressemitteilung. Ein Restrisiko bleibe bestehen, da durch die aufgerissenen Bestände bereits ein kleiner Sturm neuen Schaden verursachen könnte. Die restliche Aufarbeitung der bestehenden Schäden im Gemeindegebiet wird voraussichtlich bis Ende Herbst andauern.

10.41 Uhr: Über den Rechtsstreit zwischen Martina Schwarzmann und dem Lenggrieser Modelabel „Oberlandla“ von Fabio Cinelli hat am Donnerstagabend auch das BR-Magazin „quer“ berichtet. Die Kabarettistin klagt auf Unterlassung, weil sie Urheberrecht an dem Spruch „Mia langts, dass i woas, dass i kannt, wenn i woin dad“ geltend macht, den Cinelli auf T-Shirts druckt und verkauft. 

10 Uhr:Einem Sprung ins Wasser steht eigentlich nichts im Wege, da die Qualität der Badeseen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen einwandfrei ist. Die Wasserproben, die in der 23. Kalenderwoche entnommen und ausgewertet wurden, weisen hervorragende Qualität aus, berichtet das Landratsamt. Lediglich vier Weiher entsprechen qualitativ nicht den hohen Anforderungen der Prüfer. Demzufolge bestehen Badeverbote für Degerndorfer Weiher, Hochlandlager Weiher, Lenggrieser Baggerweiher 2 (am Tratenbach) und Lenggrieser Baggerweiher 4 (Nähe Bretonenbrücke). Die mikrobiologische Auffälligkeit der über die vergangenen Jahre entnommenen Wasserproben deuten darauf hin, dass die vier betroffenen Weiher unter anderem durch Straßenabwässer verunreinigt sind. Da diese Verschmutzungen nicht behebbar sind, bleiben die Weiher dauerhaft für Badegäste gesperrt. In allen anderen Gewässern darf sorgenfrei geplanscht werden. Die Berichte zur Wasserqualität können auf der Homepage des Tölzer Landratsamtes unter www.lra-toelz.de/badegewaesser eingesehen werden.

9.23 Uhr: Im Tölzer Stadtmuseum an der Marktstraße läuft derzeit die Sonderausstellung „100 Jahre Schreinerinnung“. Geöffnet ist sie am Freitag von 10 bis 17 Uhr.

Vorschau auf den Tag: In Sachsenkam ist diesen Freitag und Samstag der Wertstoffhof geschlossen +++ Im Kochler Franz-Marc-Museum gibt es wieder ein Ferienprogramm für Kinder. „Wilde Mahlzeit auf Leinwand“ steht von 10 bis 13 Uhr (ab 5 Jahren) auf dem Programm. „Dinosaurier-Welten aus Ton“ entstehen von 14 bis 17 Uhr (ab 5 Jahren). Anmeldung per E-Mail: besucherdienst@franz-marc-museum.de

Donnerstag, 13. Juni:

17.36 Uhr:Tipps gegen Langeweile: Stadt mit der besonderen Note, „Konzertkrimi“ mit Markus Eberhard, 19.30 Uhr, Tölzer Kurhaus +++ Tölzer Skatclub „Gesellige Runde“, Spielabend und Preisskat, 1. Serie 18.30 Uhr, 2. Serie 20.45 Uhr, „Tölzer Bräustüberl“, Wachterstraße 21 (Gäste willkommen, Info-Telefon 01 51/19 35 76 91) +++ Kino Kochel: Telefon 0 88 51/6 12 42 Das Familienfoto 20 Uhr;

16.40 Uhr: Die Ende vergangenen Oktober durch einen Sturm schwer in Mitleidenschaft gezogene Ramsauer Antoniuskapelle feiert am Sonntag, 16. Juni, das Patrozinium. Der Gottesdienst beginnt um 14 Uhr und wird von einer Bläsergruppe der Bad Heilbrunner Musikkapelle mitgestaltet. Die Renovierungsarbeiten sind zum großen Teil abgeschlossen. Der zeitliche wie auch der materielle Aufwand wurde überwiegend von der Ramsauern selbst getragen. Die Feier, zu der die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen ist, findet bei jeder Witterung statt. 

15.48 Uhr: Ein E-Bike ist am Nachmittag des Pfingstmontags in Lenggries gestohlen worden. Um 13.30 Uhr hatte eine 59-jährige Lenggrieserin ihr Fahrrad der Marke Ghost am Bahnhof abgestellt und mit einem Schloss versperrt. Ihre Tochter sollte damit wenig später nach Hause fahren. Als die Tochter gegen 14.30 Uhr am Bahnhof ankam, war das grün-schwarze E-Bike nicht mehr auffindbar, heißt es im Polizeibericht. Ein bisher unbekannter Täter hatte das Fahrrad offenbar entwendet. Der Schaden beträgt 2850 Euro. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Tölz unter Telefon 0 80 41/76 10 60 erbeten.

14.33 Uhr: Der Tölzer Kocherlball ist ein idealer Anlass, alte Kostüme wieder zum Tanzfest hervorzuholen. Aber heutzutage gehen nicht nur die Kocherl auf den Morgentanz, sondern auch die hohen Herrschaften. Da die Tracht im Isarwinkel ja nie verschwunden ist, passt natürlich genau so ein „modernes Gwand“ zum morgendlichen Fest. Wichtig ist, dass eine fröhliche, festliche und elegante Atmosphäre über dem morgendlichen Kurpark schwebt. Getanzt wird am Sonntag, 16. Juni, um 6 Uhr auf der Tölzer Kurhaus-Terrasse zur Musik von Franz Mayrhofer mit „I Musicanti Bavaresi“ und dem Tanzmeister Peter Hoffmann.

13.17 Uhr:Der Tölzer Nachtflohmarkt in der Marktstraße und an der Isarpromenade findet am 29. Juni von 17 bis 23 Uhr statt (Ausweichtermin: 6. Juli). Die Standplätze für Aussteller sind laut Veranstalter schon alle vergeben „Wir sind ausverkauft“, berichtet Christian Gutmair. 

11.48 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Zu einem Stau im Berufsverkehr führte ein Unfall am Mittwoch. Ein Tölzer (20) war gegen 7.20 Uhr mit seinem Fiat auf der S 2072 in Richtung Norden unterwegs. In Einöd kam ihm ein Geretsrieder (48) mit einem Lkw der Marke MAN entgegen. Der Pkw-Lenker geriet im Bereich einer leichten Kurve mit dem linken vorderen Radkasten seines Fahrzeugs gegen den hinteren Radkasten des Sattelaufliegers. Gesamtschaden: rund 4500 Euro. Der Fiat-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Staatsstraße war etwa eine halbe Stunde gesperrt.

11.05 Uhr: Der Heilbrunner Bauausschuss hat am Mittwochabend die Vergabe der Container beschlossen, in denen ab dem Herbst zusätzliche Kindergartenplätze entstehen sollen. In der öffentlichen Sitzung wurde zudem der Bauantrag genehmigt.

9.13 Uhr: Die Tölzer Feuerwehr greift den österreichischen Kollegen in Jenbach unter die Arme. Große Mengen Schmelzwasser führen zurzeit im Inntal zu kräftig ansteigenden Wasserpegeln - auch im Gießenbach. Am Mittwochabend machten sich einige Tölzer Feuerwehrleute mit der städtischen Hochwasserpumpen auf den Weg nach Tirol. Gegen 22.45 Uhr ging die Pumpe dort in Betrieb.

Vorschau auf den Tag: Der Schlehdorfer Gemeinderat tagt am Donnerstag um 19 Uhr im Rathaus. In der Sitzung stellt die Wohngenossenschaft München stellt ihre Pläne fürs Kloster vor +++ Zum zehnjährigen Bestehen der Einrichtung findet an diesem Donnerstag, 13. Juni, eine Buchpräsentation im Naturparkhaus Hinterriß statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Naturparkhaus-Leiterin Julia Pöckl stellt dabei das neue Ahornboden-Buch mit den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen archäologischer und geologischer Art vor. Zudem ist noch bis Mitte August eine Ausstellung faszinierender Naturaufnahmen des Mittenwalder Fotografen Sebastian Frölich zu sehen.

Mittwoch, 12. Juni:

17.40 Uhr:Tipps gegen Langeweile: Stadt mit der besonderen Note, Konzert „Passagio“ mit Anette Hornsteiner (Harfe), 19.30 Uhr, Tölzer Kurhaus (Eintritt frei) +++ Tölzer Franken, Stammtisch, 19.30 Uhr, „Kesselhaus“ +++ Tauschzeit Loisachtal, Treffen, 19.30 Uhr, „Friedenseiche“ in Benediktbeuern.

16.13 Uhr: Der Heilbrunner Bauausschuss tagt heut um 19 Uhr im Rathaus. Neben verschiedenen Bauanträgen geht es auch um die Container, die ab Herbst zusätzliche Kindergartenplätze bieten sollen.

14.58 Uhr: Am Brauneck laufen die Bauarbeiten für die neue Schrödelsteinbahn auf Hochtouren. Zur neuen Skisaison soll der neue Sechser-Sessellift, der den Finstermünzlift ersetzt, fertig sein.

13.11 Uhr: Die Gemeinde Lenggries setzt auf erneuerbare Energien. Um Rathaus, Bücherei und Alpenfestsaal an die neue Hackschnitzelanlage nahe der Schule anzuschließen, wird derzeit ein Nahwärmenetz gebaut. Liefen die Arbeiten in der Geiersteinstraße bislang ohne Vollsperrung ab, so müssen sich die Autofahrer ab sofort für voraussichtlich zweieinhalb Wochen auf größere Behinderungen einstellen. Die Geiersteinstraße ist nämlich im Kreuzungsbereich mit Gebhartgasse und Kyreinweg gesperrt. Der Grund: Die Leitung muss den Dorfbach queren und zu diesem Zweck darunter durchgeschoben werden. Die Anwohner des Kyreinwegs können die Sperrung über die Gebhartgasse umfahren und über den Kreuzungsbereich in den Kyreinweg gelangen. Die Anwohner der Geiersteinstraße, Oberreiterweg, Claus-Bergen- Weg, Maxlrainerweg sowie Am Reiterbach und An der Point werden gebeten, die Sperrung über die Bachmairgasse beziehungsweise über den Ludwig-Thoma-Weg zu umfahren. 

11.56 Uhr:Aus dem Polizeibericht: Am Montag parkte ein 48-jähriger Waakirchner von 11 bis 13 Uhr seinen Pkw VW Multivan auf einem Parkplatz in der Bockschützstraße. Zuhause bemerkte er eine Beschädigung an der hinteren rechten Schiebetüre seines Fahrzeugs. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte einen Kratzer an dem Pkw verursacht und war weggefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bad Tölz unter der Telefonnummer 08041/761060 erbeten.

11.11 Uhr: Am Dienstagabend musste die Feuerwehr ausrücken. Gemeldet wurde der Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Jachenau. Beim Eintreffen stellten die Jachenauer Feuerwehr laut Kreisbrandrat Alfred Schmeide fest, dass ein Pkw brannte, der halb in einer Scheune stand. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Die anderen alarmierten Brandschützer brauchten nicht mehr einzugreifen.

11.06 Uhr:  Bad Tölz dient wieder als Filmkulisse. Noch bis Ende des Monats laufen an wechselnden Orten im Stadtgebiet erneut Dreharbeiten für die ZDF-Serie „Tonio & Julia“. Gedreht wurde in der vergangenen Woche am Areal rund um die Arzbacher Straße. Am Dienstag ging es laut Stadt weiter im Bereich Säggasse. Nach der derzeitigen Planung zieht das Team an diesem Mittwoch weiter in die Kohlstatt zum „Jägerwirt“. Am Donnerstag wird in der Gartenstraße (Basis Parkplatz Stadtwerke) gedreht. Danach stehen die Römergasse (ab 18. Juni Basis Parkplatz Schloßplatz) und Bairawieser Straße als Drehorte auf dem Plan. Zum Schluss wird rund um den Gasthof Zantl, die Ellbachzeile und die Marktstraße gedreht (26. bis 28. Juni, Basis Peter-Freisl-Straße). Interessierte haben zudem die Chance, als Komparsen mitzuwirken: Gesucht werden vor allem Frauen und Männer, die den Tölzer Dialekt beherrschen. Bewerbungen auf www.casting-glocker.de.

9.55 Uhr: Wer am Tölzer Parkhaus an der Bockschützstraße ein dringendes Geschäft zu erledigen hat, muss ein ein wenig weiter laufen: Die dortige WC-Anlage ist wegen Umbauarbeiten gesperrt.

Vorschau auf den Tag: Wochenmarkt Bad Tölz, 8 bis 13 Uhr, Marktstraße beim Winzerer-Denkmal +++ Kulturverein Lust, Lachyoga (Lach – und Atemübungen für jedermann), 18.45 Uhr; Aktmalgruppe, 20 Uhr Alte Madlschule (Anmeldung und Info jeweils unter Telefon 01 72/8 48 89 96). +++ Gäste-Information Benediktbeuern, „Tiere im Maierhof“, Blattschneiderameisen, Feuersalamander, Reptilien und ein Blick in die Wunderwelt unter dem Mikroskop (ab 5 Jahre), 16 Uhr, Treffpunkt ZUK-Rezeption, Benediktbeuern +++ Freilichtmuseum Glentleiten, Ferienprogramm: offene Werkstatt „Geschirr aus Ton bemalen“, 11 bis 14 Uhr; „Hinterglasmalen“, 14 bis 16 Uhr (mit Anmeldung). +++

Dienstag, 11. Juni:

Tipps für den Abend: Gemeinderat Gaißach, Sitzung, 19 Uhr, Rathaus Gaißach-Mühl +++ Lenggrieser Jugendtreff, geöffnet 16.30 bis 20.30 Uhr, Geiersteinstraße 9, Info-Telefon 0 80 42/97 81 54 +++ Tourist-Information Lenggries, Abendwanderung mit Laternen zur Denkalm, 19 Uhr ab Tourist-Info mit Anmeldung, Telefon 0 80 42/5 00 88 00. +++ Freibad Benediktbeuern, bis 19 Uhr geöffnet +++

16.18 Uhr: Die Kampagne Stadtradeln geht in die nächste Runde. Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen radelt auch dieses Jahr wieder für ein gutes Klima! Seit 2008 treten Kommunalpolitiker und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Auch der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist vom 22.06. bis 12.07.2019 mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle Bürger und alle Personen, die im Landkreis arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen bei der Kampagne Stadtradeln mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. 

Beim Stadtradeln kann jeder ein Team gründen bzw. einem beitreten. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht der Landkreis auch sogenannte Stadtradeln-Stars, welche demonstrativ in den 21 Stadtradeln-Tagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen. Anmeldung unter stadtradeln.de/lk-toelz. 

Die Gemeinde Benediktbeuern sowie die beiden Städte Wolfratshausen und Geretsried nehmen auch in der kommunalen Wertung teil und haben somit separate Unterseiten auf stadtradeln.de. Die geradelten Kilometer werden dabei sowohl der Gemeinde/Stadt als auch dem Landkreis zugeordnet.

Für Rückfragen steht der Klimaschutzbeauftragte Andreas Süß unter 08041 505-632 oder per Mail an klimaschutz@lra-toelz.de gerne zur Verfügung. (Pressemitteilung)

15.07 Uhr: Seit Anfang Juni stellt der britische Bildhauer Tony Cragg Skulpturen und Zeichnungen im Franz-Marc-Museum in Kochel aus. Bei einem Pressegespräch verkündete die Museumsleitung heute, dass die Ausstellung sehr gut angelaufen sei. 

Tony Cragg stellt gerade im Kochler Franz-Marc-Museum aus.

13.58 Uhr: Aus der Pressemitteilung: „Die Sektion München des DAV hat Leitlinien für den Einsatz von E-Mountainbikes im Gebirge sowie einen Verhaltenskodex für ihre Sektionsgruppen erarbeitet.“ Der DAV betont darin den Wert der Bewegung aus eigener Körperkraft und lehnt die Förderung des E-Mountainbikens durch reine E-Mountainbike-Gruppen und -Angebote ab. Zugleich bleibe aber der vereinzelte Einsatz der motorisierten Mountainbikes möglich, damit beeinträchtigte Personen dadurch weiterhin am Gruppenleben teilnehmen können. Den ganzen Kodex lesen Sie hier.

12.05 Uhr: Julian Beysel, Lichtassistent und Musiker aus Wolfratshausen, ist am Freitag, 14. Juni, im Bayerischen Fernsehen in der Show "Bayerns beste Witze" zu sehen. Dort wetteifern in insgesamt vier Shows und einem Finale 16 Kandidaten aus ganz Bayern um die schlagfertigsten Pointen und den Sieg. Moderiert wird „Bayerns beste Witze“ von Starkoch Alexander Herrmann. In der BR Mediathek sind die Folgen bereits vorab jeweils ab 18.00 Uhr am Ausstrahlungstag zu sehen. Im TV läuft die Witzeschlacht am Freitag um 22.10 Uhr.

10.54 Uhr: Am späteren Nachmittag könnte es im Südlandkreis, vorallem am direkten Alpenrand, schwere Gewitter und auch Unwetter geben. Der Deutsche Wetterdienst warnt: „Am späteren Nachmittag und Abend kommen von Süden her erneut schwere Gewitter mit Unwetterpotential auf. Diese dauern teilweise bis in die Nacht zum Mittwoch an. Mögliche Begleiterscheinungen sind schwere Sturmböen um 100 km/h, mit der Gefahr orkanartiger Böen und vereinzelter Orkanböen (110 bis 120 km/h, BFT 11 und BFT 12), heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 mm in kurzer Zeit, lokal auch bis 50 mm sowie größerer Hagel 3 bis 5 cm.“ Die Unwetter können ab 17 Uhr auftreten und dauern wohl bis 3 Uhr am Mittwoch an, so dwd.de.

Föhn: In hohen Lagen der Alpen meldet der Wetterdienst zudem Sturmböen bis 80 km/h, die von Süden kommen. Mit geringer Wahrscheinlichkeit kann es in Föhntälern Windböen bis 60 km/h geben.

Am späteren Nachmittag könnte es im Südlandkreis, vorallem am direkten Alpenrand, schwere Gewitter und auch Unwetter geben.

9.54 Uhr:Im Freilichtmuseum Glentleiten gibt es heute wieder ein  Ferienprogramm für Kinder. In der  offenen Werkstatt kann man „Geschirr aus Ton bemalen“.  Das Angebot dauert von 11 bis 14 Uhr.

Vorschau auf den Tag: Der Gaißacher Gemeinderat tagt um 19 Uhr im Rathaus. Auf der Tagesordnung stehen vor allem Bauanträge +++ Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) bietet am Dienstag wieder eine  kostenlose Beratung für Menschen mit Behinderung - und zwar von 10 bis 14 Uhr, Kirchweg 4 a, Terminvereinbarung unter Telefon 0 80 41/7 77 11.

Pfingstmontag, 10. Juni:

18.03 Uhr: Es stürmt, regnet und blitzt: Nach dem warmen, aber etwas dampfigen Tag geht nun über Bad Tölz ein Gewitter nieder.

15.30 Uhr: Die WC-Anlage neben dem Tölzer Parkhaus an der Bockschützstraße ist ab dem morgigen Dienstag gesperrt. Sie wird saniert.

13.48 Uhr: Aufgrund der Arbeiten am Nahwärmenetz in Lenggries wird ab kommendem ist ab diesem Montag die Geiersteinstraße in Lenggries im Kreuzungsbereich mit Gebhartgasse und Kyreinweg gesperrt. Im Zuge der Maßnahme muss mit der Nahwärmeleitung der Dorfbach gequert werden. Hierbei muss die Leitung unter dem Dorfbach durchgeschoben werden. Die Anwohner des Kyreinweges können die Sperrung über die Gebhartgasse umfahren und über den Kreuzungsbereich in den Kyreinweg gelangen. Die Anwohner der Geiersteinstraße, Oberreiterweg, Claus-Bergen- Weg, Maxlrainerweg sowie Am Reiterbach und An der Point werden gebeten, die Sperrung über die Bachmairgasse bzw. über den Ludwig-Thoma-Weg zu umfahren. Die Sperrung wird etwa zweieinhalb Wochen dauern.

12.46 Uhr: Beste Wetterbedingungen für die beiden Tölzer Großveranstaltun

gen Rosentage und US-Car-Treffen. Nach aktuellen Vorhersagen bleibt es heute in Bad Tölz trocken, heiter bis wolkig und bis zu 24 Grad warm.

12.01 Uhr: Saustall im Tölzer Taubenloch: Nach dem Verzehr einer nahrhaften Fastfood-Mahlzeit fanden es Unbekannte offenbar sinnvoller, den anfallenden Müll rund um den Papierkorb zu verteilen, als ihn hineinzuwerfen. 

10.15 Uhr: Seit wenigen Minuten haben die Tölzer Rosentage im Badeteil (Rosengarten, Franziskanerpark und Klostergarten) sowie das US Car Treffen auf dem Festplatz geöffnet.

Das US-Car-Treffen lockt jedes Jahr tausende Besucher an.

Wochenende, 8./9./Juni

Das wird schön am Wochenende - Unsere Veranstaltungstipps

In Bad Tölz gibt es mit den Rosentagen und dem US-Car-Treffen gleich zwei Großveranstaltungen. 

Außerdem lohnenswert am Samstag: 

Bad Tölz:  Internationaler Klavierwettbewerb „Clavis Bavaria“, 10 bis 18 Uhr; Galakonzert mit Ehrung und Preisverleihung, 19 Uhr, Saal im Pfarrheim Franzmühle (Eintritt frei) +++ Ascholding: 60 Jahre SV Ascholding, 14 Uhr, Dart-Turnier, After-Dart-Party mit DJ (abends) im Bierzelt +++ Benediktbeuern: „BeneCulture“-Festival, „Festival der Vielfalt“ mit Musik-, Bildungs- und Kulturprogramm, 12 bis 22 Uhr, Maierhof des Klosters (Eintritt frei, Spenden erbeten) +++ Natursommer im Loisachtal, Exkursion „Vogelstimmenkonzert“, Treffpunkt 9 Uhr, ZUK-Rezeption (mit Anmeldung in der Gäste-Information) +++Dietramszell: Kulturverein, offener Literaturtreff, 19 Uhr, Klause St. Leonhard, Anmeldung bei Ursula Hummel, Telefon 08027/9087010 +++ Königsdorf: Handwerker- und Gewerbeverein/Veteranen- und Reservistenverein, Garten- und Handwerkerfest, gemütlicher Abend mit Musik von den „3-einigen Musikanten“ aus Wallgau, 20 Uhr im Garten der Familie Köglsperger, Ludwigstraße 16

Und am Sonntag:

Ascholding: SV Ascholding, 60 Jahre SV Ascholding ab 11 Uhr Tag der Generationen mit vielen Aktionen, 17 Uhr FC Bayern-AH gegen SG Ascholding/Thanning +++ Bad Tölz: Pfarrei Maria Himmelfahrt, Festgottesdienst mit dem Mühlfeldchor, 8.30 Uhr, Mühlfeldkirche; Festgottesdienst mit Orchestermesse, 10 Uhr, Stadtpfarrkirche; Italienischer Gottesdienst, 15.30 Uhr, Mühlfeldkirche; Messe der Ungarischen Mission, 17 Uhr, Klosterkirche; feierliche Pfingstvesper, 18 Uhr, Stadtpfarrkirche +++ Benediktbeuern: Förderverein Juwel, Verkaufsmesse „Handwerk und Kunst aus der Heimat“, 11 bis 17 Uhr, Kreuzgang des Klosters. +++ Klosterführung mit Basilika und Anastasiakapelle, Treffpunkt 13 und 14.30 Uhr, Klosterpforte (Eintritt: 4 Euro) +++ Gaißach: Freiwillige Feuerwehr, Wortgottesdienst, 10 Uhr, Feuerwehrhaus Untergries, anschließend Tag der offenen Tür mit Kinderprogramm, Kaffee und Kuchen und Beisammensein bis in den Abend +++ Königsdorf: Handwerker- und Gewerbeverein/Veteranen- und Reservistenverein, Garten- und Handwerkerfest mit der Königsdorfer Blasmusik ab 12 Uhr im Garten der Familie Köglsperger, Ludwigstraße 16 +++ Schlehdorf: Kreut-Alm, Tibetische Feuerpuja, 11 bis 13 Uhr +++ Reichersbeuern: Festgottesdienst mit dem Stück Missa Festiva von dem zeitgenössischen Komponisten Hubert Zaindl aus Burglengenfeld, 10 Uhr, Pfarrkirche St. Korbinian; Treffpunkt für Chor und Orchester um 9 Uhr in der Kirche zur Generalprobe +++ Wackersberg: Musikkapelle Wackersberg, musikalischer Frühschoppen, 11 Uhr im Biergarten des Gasthauses Altwirt (bei Regen im historischen Saal) +++ Walchensee: Country-Fest der Freiwilligen Feuerwehr mit Ronny Nash und seinen „Whiteline Casanovas“ ab 17 Uhr, Festzelt in der Dorfmitte (Eintritt frei)

Freitag, 7. Juni

18.28 Uhr: Tipps gegen Langeweile - Das ist los am Freitagabend

Ascholding: 60 Jahre SV Ascholding: 9 Uhr, Festauftakt mit der Ascholdinger Blasmusik, Vereinswettkämpfe im Bierzelt +++ Benediktbeuern: Französisch-Stammtisch „Table Ronde“, 20 Uhr, Gasthof Herzogstand +++ Freie Bürgerliste Miteinander, Informationsveranstaltung „Zukunft Heimat – gestern, heute, morgen“, 19.30 Uhr, Gasthof Herzogstand +++ Bad Heilbrunn: Musikkapelle Bad Heilbrunn, Abendkonzert, 19.30 Uhr, Adelheidpark +++ Gaißach: Brennerstammtisch, 19 Uhr, Gasthaus Zachschuster

17.01 Uhr: Zum 20. Geburtstag der Tölzer Rosen- und Gartentage kamen heute prominente Gäste zurück, die auch bei der ersten Auflage im Jahr 2000 schon dabei waren. Das Comedy-Duo Herbert und Schnipsi, alias Claudia Schlenger-Meilhamer (2.v. re.) und Hanns Meilhamer (re.), übernahm bei dieser Gelegenheit als Amtshandlung eine Rosentaufe: Eine Neuzüchtung des Rosenhofs Schultheis in Bad Nauheim erhielt feierlich den Namen „Isaria“, der aus einem Namenswettbewerb hervorgegangen war. Der Akt erfolgte unter den Augen von Züchter Heinrich Schultheis (li.) und Rosentage-Veranstalterin Michaela Dorfmeister. Die Garten-Ausstellung in den Parkanlagen im Badeteil, die am Freitag eröffnet wurde, ist noch bei einschließlich Pfingstmontag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

15.37 Uhr: „Pflege im Aufwind“: Unter diesem Motto lud die Asklepios- Stadtklinik Bad Tölz kürzlich Pflegekräfte und Interessierte aus der Region ein.  Bewerber hatten die Möglichkeit, die Klinik zu besuchen, sich über die unterschiedlichen Einsatzgebiete in der Pflege zu informieren, ihre potentiellen neuen Kollegen kennenzulernen und sich im Rahmen eines „Job-Speed-Datings“ individuell beraten zu lassen. Es wurden rund 150 Besucher gezählt.

13.22 Uhr: Auf der Gaißacher Straße in Bad Tölz ist ein Unfall passiert. Wie die Polizei auf Anfrage bestätigt, wurde laut erster Unfallmeldung ein Postbote von einem Fahrzeug erfasst. Genauere Informationen liegen aktuell noch nicht vor.

12.57 Uhr: Rund 70 Personen haben heute an der „Fridays for Future“-Demonstration in Bad Tölz für mehr Klimaschutz teilgenommen.

12.05 Uhr:

Das Befahren der Isar ist zwischen dem Ortsteil Einöd (Gemeinde Egling – vor der Tattenkofener Brücke) und der Marienbrücke (Stadt Wolfratshausen) aufgrund einer Gefahrenlage in diesem Bereich ab sofort bis auf Weiteres verboten. Das teilt das Tölzer Landratsamt mit. In einer Pressemitteilung heißt es: „Grund dafür sind die durch das Hochwasser zerstörte und beschädigte unterirdische Kabelleitungen bei Ascholding, bei der sich vermutlich auch unter der Wasserlinie frei schwimmende Rohrleitungen und Gegenstände im Abschlussbereich der Isar befinden. Bis zur Behebung dieser Situation ist das Befahren der Isar mit Booten aller Art (Schlauchboote, Kanus, Kajaks, Schlauchkanadier etc.) in diesem Bereich verboten. Eine kurzfristige Beseitigung ist aufgrund der hohen Wasserführung derzeit nicht möglich. Hinzu kommt, dass sich in der Isar derzeit große Mengen an Treibholz und umgestürzter Bäume befinden und das Wasser trüb ist.

Das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen hat nun eine Allgemeinverfügung erlassen und das Befahren der Isar in diesem Bereich verboten. Wenn das Verbot wieder aufgehoben werden kann, wird dies auf der Startseite unter www.lra-toelz.de bekanntgegeben.“

10.59 Uhr: Die Grünen sind auch im Landkreis im Aufwind. Wie Kreisvorsitzender Jens Müllejans bekannt gibt, wird am 11. Juli auch für Reichersbeuern/Greiling/Sachsenkam ein neuer Ortsverband gegründet. In diesem Jahr haben die Grünen auch schon Ortsvereine in Lenggries/Gaißach/Jachenau sowie Icking/Münsing aus der taufe gehoben.

09.49 Uhr: Das Tölzer Landratsamt mahnt aus gegebenem Anlass in einer Pressemitteilung:

„Traditionell werden um den 24. Juni in unserer Region wieder zahlreiche Sonnwend- oder Johannisfeuer entzündet. Leider wurden Sonnwendfeuer in den vergangenen Jahren gelegentlich auch zur illegalen Abfallbeseitigung genutzt. „Die Veranstalter werden darauf hingewiesen, nur naturbelassenes Holz und keine imprägnierten oder ähnlich behandelte Hölzer wie Fenster und Türen, Spanplatten, Gartenzäune oder sonstige Abfälle wie Altreifen, Altöl oder Kunststoffe zu verwenden“, so Benedikt Pfaller, zuständig für staatliches Abfallrecht im Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen. Durch das Verbrennen dieser Abfälle entstehen umweltschädliche und gesundheitsgefährdende Stoffe. Verstöße können empfindliche Bußgelder zur Folge haben.

Sonnwendfeuer an der Bergstation der Brauneckbahn (Archivfoto).

Sonnwendfeuer sind bei den Ordnungsämtern der jeweiligen Gemeinde- oder Stadtverwaltung anzumelden. Weitere wichtige Hinweise sind unter www.lra-toelz.de im Merkblatt „Grill- Lager- & Traditionsfeuern“ zusammengefasst.“

Donnerstag, 6. Juni

16.45 Uhr: In Bad Tölz laufen die Vorbereitungen auf das US-Car-Treffen. Es findet am Pfingstsonntag und -montag, 9./10. Juni, im Moraltpark statt. Geöffnet ist jeweils ab 10 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro. Er wird an die Stiftung Schneekristalle gespendet. Im vergangenen Jahr lockte das Ereignis 8000 Besucher auf das 5000 Quadratmeter große Gelände. Auch heuer wieder werden verschiedene Bands spielen, einfahrende Autos können auf der Einfahrtsmeile bestaunt werden, und Aussteller aus dem Bereich Lifestyle, Mode und Autozubehör sowie Kulinarik bieten ihre Waren an. Zu den Programmpunkten gehören außerdem eine Carwash-Show, Bullriding, eine Feuershow, Bodypainting und die Prämierung des „Lieblingsautos“, die am Montag ansteht. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, Bullriding und ein Mitmach-Theater.

14.55 Uhr: Die nächste „Fridays for Future“-Demonstration in Bad Tölz findet morgen (Freitag, 7. Juni) statt. Start ist um 11 Uhr am Tölzer Rathaus. Eine Abschlusskundgebung soll es dann am Marienbrunnen in der Marktstraße geben.

12.54 Uhr:Der Grünen-Landtagsabgeordnete Hans Urban aus Eurasburg übt Kritik zum Thema BOB. Die Staatsregierung verfolge hier eine „Hinhalte-Taktik“. In einer Pressemitteilung des Politikers heißt es: „Wir Grüne freuen uns natürlich, dass nun auch Verkehrsminister Reichhart endlich eingesehen hat, dass bei der Bayerischen Oberlandbahn dringender Handlungsbedarf besteht“, sagt MdL Hans Urban. „Was aber passieren soll, nämlich dass sechs zusätzliche Züge gekauft werden, ist uns schlicht zu wenig.“ Urban reagiert damit auf eine Aussage Reichharts bei einem Ortstermin in Holzkirchen, bei dem der CSU-Verkehrsminister kürzlich auf Kapazitätsengpässe bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) hingewiesen hat. Doch insgesamt zieht Urban das Fazit: „Es geht hier einfach viel zu zäh und ziellos voran.“

12.04 Uhr: Bei der Freisprechungsfeier in München gratulierte kürzlich Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München und zugleich Bezirksobmann der oberbayerischen Sparkassen, 218 Absolventen von 17 oberbayerischen Sparkassen zum erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau beziehungsweise zum Bankkaufmann. „Für uns ist es sehr wichtig, dass hochmotivierte und talentierte Auszubildende, wie wir sie heute auszeichnen durften, bei uns ihre berufliche Karriere starten. Denn sie sind unsere Zukunft“, sagte er. Höhepunkt der Feier war ein Motivationsvortrag der Marathon-Läuferin Anna Hahner. Mit dabei waren – begleitet von Personalleiterin Susanne Willibald (vorne. li.), Ausbildungsleiter Andreas von Beckerath (li.) und Vorstandsmitglied Thorsten Straubinger (re.) – auch sechs Absolventen der Kreissparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen: (hinten, v. li.) Deniz Eroglu, Bernhard Reiter, Benedikt Sappl und Lucas Brühne sowie (vorne, v. li.) Regina Danner und Janine Dallmann.

9.47 Uhr: Über 16.000 Gäste haben online abgestimmt und 1400 landwirtschaftliche Betriebe bewertet, die Ferien auf dem Bauernhof anbieten. Die 20 gastfreundlichsten Ferienhöfe Bayerns, die beim Landesverband Bauernhof- und Landurlaub gelistet sind, wurden jetzt in München mit dem "Goldenen Gockel" ausgezeichnet. Mit dabei ist auch der Hussnhof in Sachsenkam.

Vorschau auf den Tag

+++ Bad Tölz: Tourist-Information, Vitalwanderung im Heilklima, 13.45 Uhr, ab Vichyplatz +++ Benediktbeuern: Klosterführung mit Basilika und Anastasiakapelle, Treffpunkt 14.30 Uhr, Klosterpforte (Eintritt: 4 Euro) +++ Walchensee: Tourist-Information, Führung durch das Filmkulissendorf Flake, 9.30 bis 10.30 Uhr (Eintritt: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro) +++

Mittwoch, 5. Juni

17 Uhr: Tipps für heute Abend

+++ Bad Tölz: Eishockey-Förderverein, Bingo-Abend, 19 Uhr, Golfclub-Restaurant +++ Bad Tölz: Vortrag „Von Moment zu Moment - Stressmanagement“, 19 Uhr, Vitalzentrum in der Ludwigstraße 18a (Eintritt frei) +++ Bad Tölz: Historischer Verein, Vortrag „100 Jahre Freistaat Bayern. Die Bamberger Verfassung von 1919“, 19.30 Uhr, Tölzer Stadtmuseum +++ 

16.08 Uhr: In den Pfingstferien werden die Straßenbauarbeiten an der Tölzer Krankenhausstraße abgeschlossen. Das teilt die Stadt in einer Pressemitteilung mit. Wie berichtet wurden an der Südschule neue Kurzzeitparkplätze angeschafft, um die Verkehrssituation zu entzerren. Außerdem wurde der Gehweg auf zwei Meter verbreitert. Die Asphaltierungsarbeiten bilden nun den Abschluss. Ab Mittwoch, 12. Juni, werden der Straßenbelag angefräst und die Schachtabdeckungen angehoben. In der zweiten Ferienwoche wird die Asphaltschicht aufgebracht. In dieser Zeit ist eine Vollsperrung zwischen An der Osterleite und Sonnleitenstraße notwendig. Eine Zufahrt über die Karwendelstraße ist möglich. Am Dienstag, 18. Juni, ist zudem die Einfahrt zum „Kesselhaus“ gesperrt. Eine Zufahrt ist an diesem Tag bedingt möglich über die Karwendelstraße, den hinteren Teil der Krankenhausstraße und die Feuerwehrzufahrt. Allerdings wird es in der Krankenhausstraße aufgrund der Wanderbaustelle zur Vorprofilierung des Straßenniveaus immer wieder zu Behinderungen kommen. Die Stadt bittet, die Anfahrt zum Kesselhaus auf unbedingt notwendige Fahrten zu beschränken. Wenn das Wetter mitspielt, ist die Krankenhausstraße ab Freitag, 21. Juni, wieder frei befahrbar.

15.09 Uhr: Das Staatliche Bauamt Weilheim teilt mit, dass die Ampel am Kesselberg länger stehen bleiben muss als geplant. Wie unsere Zeitung am Dienstag schon berichtet hatte, verzögern sich die Sanierungsarbeiten wegen der Regentage im Mai. „Zudem haben unerwartete Untergrundverhältnisse zu einem erhöhten Arbeitsaufwand beim Justieren der für die Spitzbetonwand notwendigen Rückverankerungen im Fels geführt“, heißt es in der Pressemitteilung. Geplante Fertigstellung sei jetzt vermutlich zu Beginn der Kalenderwoche 26 (24. Juni). Autofahrer werden um Verständnis gebeten. Die Bauarbeiten seien nicht aufzuschieben, so das Bauamt. Man wisse, dass es wegen der Ampel an Ausflugstagen zu langen Staus komme.

14.11 Uhr: Auf den Fußweg, der zwischen der Fahrstraße auf den Blomberg zur Specker-Alm am Zwiesel abzweigt, ist beim letzten Regen eine große Mure niedergegangen. Der Weg ist dadurch so gut wie unpassierbar und von der Specker-Alm her auch gesperrt.

13.06 Uhr: Am Parkhaus an der Tölzer Bockschützstraße sind die Schranken an Ein- und Ausfahrt derzeit dauerhaft geöffnet. Die Nutzer müssen keine Parkgebühren bezahlen. Der Grund dafür ist aber nicht etwa, dass die Gebühren wegen der aktuellen Unannehmlichkeiten durch die Bauarbeiten erlassen werden. „Durch den Stromausfall am Montag ist eine Kommunikationseinheit im Parkhaus kaputt gegangen“, erklärt Rathaus-Sprecherin Birte Otterbach auf Rückfrage des Tölzer Kurier. „Wir müssen aktuell zur Reparatur auf ein Ersatzteil warten.“ Es sei zu erwarten, dass die fehlende Komponente noch diese Woche eintrifft. Dann soll wieder die normale Gebührenordnung gelten. 

12.22 Uhr: Aus dem Polizeibericht:
Einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit nutzte am Samstag ein Unbekannter zu einem Diebstahl. Seine Beute hat einen Wert von rund 500 Euro: das Vorderrad eines Mountainbikes. Laut Polizei hatte die Eigentümerin, eine 52-jährige Münchnerin, das Rad gegen 19 Uhr abmontiert, um das Gefährt auf dem Parkplatz des Jaudenlifts in Lenggries in ihr Auto zu verladen. Im Anschluss vergaß sie jedoch, das Fahrzeugteil sofort in ihren Pkw zu legen. Als sie sich kurz von dem Fahrzeug entfernte, nutzte der Täter die Gunst der Stunde zum Stehlen. Es handelt sich um ein Rad der Marke Cranked Brothers iodine 3, mit „Hans Dampf“-Bereifung und einer 200-Millimeter-Bremsscheibe Avid XO sowie schwarz/goldfarbener Felge und radialen Speichen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Tölzer Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 08041/761060 entgegen.

10.31 Uhr: Wer die Möglichkeit hat, sollte auch heute seine Tätigkeiten nach draußen verlagern. Laut Deutschem Wetterdienst gibt es heute den ganzen Tag viel Sonnenschein mit 27 bis 33 Grad. Erst in der Nacht zu Donnerstag muss mit Schauern oder kurzen Gewittern gerechnet werden.

Das steht am Mittwoch an: Vortrag in Bad Tölz  „Von Moment zu Moment - Stressmanagement“, 19 Uhr, Vitalzentrum in der Ludwigsstraße 18a, Eintritt frei +++ Wochenmarkt Bad Tölz, 8 bis 13 Uhr, Marktstraße +++ Benediktbeurer Blaskapelle, Abendkonzert, 20 Uhr, Innenhof Kloster +++ 

Dienstag, 4. Juni 

Tipps gegen Langeweile: Volkshochschule Bad Tölz, Reisevortrag „England -Highlight zwischen Kent und Cornwall“, 19.30 Uhr im Kleinen Kursaal +++ Gäste-Information Benediktbeuern, Wildkräuterführung „Die fünf besten Wild- und Heilpflanzen“ 18.30 Uhr, Treffpunkt Kräuter-Erlebnis-Laden im Maierhof, Eintritt 10 Euro +++ Bauausschuss Dietramszell, Sitzung um 19.30 Uhr +++ Gemeinde Reichersbeuern, 1. Treffen der Arbeitsgruppen zum Gemeindeentwicklungskonzept, 19 Uhr in der Aula der Grundschule +++

16.34 Uhr: Der VdK hat einen neuen Kreisgeschäftsführer. Nachdem der ehemalige Kreisgeschäftsführer Maik Kinski zum stellvertrenden Bezirksgeschäftsführer aufgestiegen ist, übernahm Anfang Mai Kristian Müller den Posten auf Kreisebene. Der 33-jährige Sozialjurist ist 33 Jahre alt um kommt aus Ainring im Berchtesgadener Land.

Kristian Müller ist neuer Kreis-Geschäftsführer des VdK in Bad Tölz.

15.24 Uhr: Das Tölzer Freibad Eichmühle öffnet am Mittwoch wieder seine Pforten. Es war zuletzt geschlossen, weil nach dem jüngsten Hochwasser die Wasserqualität beeinträchtigt war. Seit heute liegen jedoch Laborwerte vor, auf deren Grundlage Stadtwerke-Chef Walter Huber das Freibad wieder öffnen kann. 

Das Freibad Eichmühle (Archiv-Foto).

14.23 Uhr: Pfarrer Gracious bleibt den Jachenauern erhalten. Der aus Indien stammende geistliche, der nach dem Tod von Willi Milz zunächst nur für eine Übergangszeit die Seelsorge im Sonnental übernehmen sollte, bleibt nun dauerhaft und wird am Sonntag, 16. Juni feierlich in sein Amt eingeführt. 

13.18 Uhr: „Ich weiß, dass es nicht die Erde rettet. Aber der Frauenschuh hat nur überlebt, weil er zwischen Wurzeln steht und sie dort nicht mähen konnten. Wenn wir nicht Acht geben, haben Mensch und Tier bald alles zerstört“, schrieb eine Leserin heute dem Tölzer Kurier auf Facebook und sendete dieses Bild. Der „Frauenschuh“ ist eine seltene, streng geschützt Orchideenart, die auch in kälteren Regionen überlebt - wenn er nicht gerade weggemäht wird. Der Gelbe Frauenschuh gilt sogar als Königin der europäischen Orchideen. Man findet ihn auch in der Wolfratshauser Gegend. Was es mit ihm auf sich hat, erläuterte Sigrid Bender, Vorsitzende der Ortsgruppe des Bund Naturschutz, den Kollegen vom Isar-Loisach-Boten.

Der Frauenschuh ist eine Orchidee, die auch in kälteren Regionen überlebt.

12 Uhr: In Bad Tölz stehen wieder Ampel-Bauarbeiten an: Ab Mittwoch, 5. Juni, wird die Anlage an der Kreuzung Bahnhofstraße/Dietramszeller Straße/Osterleite ausgetauscht. Sperrungen sind laut Mitteilungen des Staatlichen Bauamts Weilheim nicht nötig, es kann aber vereinzelt zu Behinderungen kommen. Die Arbeiten dauern bis Mitte/Ende Juli.

10.33 Uhr: Die Feuerwehren Gaißach und Lenggries sind zu einem Unfall auf der B13 ausgerückt. Nach ersten Meldungen von vor Ort ist die B13 aber nicht gesperrt. Weitere Informationen über den Hergang des Unfalls liegen aktuell noch nicht vor. 

9.50 Uhr: In Sachsenkam steht am Donnerstag, 6. Juni, um 19 Uhr das Relegationsspiel gegen den SV Bad Tölz an. Einheimische Zuschauer werden wegen der Parkplatzsituation gebeten, Fahrzeuge bereits im Dorf zu parken und zu Fuß zum Sportplatz zu gehen. Die Kirchstraße ist ab dem Feuerwehrhaus für den Durchgangsverkehr nur bedingt geöffnet.

Vorschau auf den Tag: +++ Stadt Bad Tölz, Sitzung des Bau- und Stadtentwicklungsausschusses, 16 Uhr, Rathaus. +++ Benediktbeuern, Grund- und Mittelschule, Aufführung der Theater AG „Dr. Hierlingers magische Bibliothek“, 10 und 18 Uhr, Schulaula. +++ Jachenau, Gemeinderat, Sitzung, 19.30 Uhr, Rathaus.

Montag, 3. Juni

17.46 Uhr: Der Missionsprokurator Pater Toni Rogger SDB aus Beromünster (Schweiz) von den Salesianern Don Boscos hat junge Menschen aus den Armenvierteln der Stadt Sevilla (Andalusien, Spanien) in einem Projekt integriert, bei dem diese einen ökologisch arbeitenden Gärtnereibetrieb aufgebaut haben und Ihre Produkte selbst vermarkten. Vergangenes Jahr besuchte ZUK-Rektor Pater Karl Geißinger SDB diesen Betrieb und lud dort eine Delegation von Mitarbeitern nach Benediktbeuern ein. Diese Gruppe ist jetzt für eine Woche im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern. Hier möchten die jungen Menschen ihre Arbeit und ihren Betrieb vorstellen.

15.22 Uhr: Nach 40 Minuten Stromausfall brennen die Lichter - und kühlen die Kühlschränke - wieder in Bad Tölz. Der Grund für den Ausfall ist noch nicht ganz bekannt. Stadtwerkechef Walter Huber hat bisher nur diese Info: „Das Bayernwerk hat heute etwas umgestellt und dabei Bad Tölz ausgeschalten - aus Versehen.“ Weitere Informationen finden Sie hier.

13 Uhr: Wegen Kabelarbeiten im Auftrag der Telekom ist vom 3. Juni an die Gaißacher Straße zwischen Kolpingstraße und B 472 für voraussichtlich vier Tage halbseitig gesperrt. Die Einbahnregelung gilt stadteinwärts von der B 472 kommend, hier wird eine Fahrspur eingerichtet. Stadtauswärts ist ab der Einmündung Von-Ketteler-Ring die Gaißacher Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Umleitung über die Sachsenkamer Straße / B 472 ist ausgeschildert.

11.30 Uhr: In einem Pressegespräch hat heute der Tölzer Bürgermeister Josef Janker eine Personalie bekannt gegeben. Falko Wiesenhütter, bislang Citymanager, übernimmt zum 1. Juli die Leitung des Referats 1 (Büro des Bürgermeisters). Diesem Referat sollen in der Folge Zuständigkeiten aus anderen Referaten zugeteilt werden, zum Beispiel Standesamt, EDV und Personalwesen.

10.45 Uhr: Am Sonntag fand in Tölz der legendäre WSV Triathlon statt. Verpflegungschef Peter Sauerwein berichtet, dass die 532 Athleten gewaltigen Hunger und Durst im Ziel zeigten. Sie vernichteten laut Sauerwein drei Kisten Wassermelonen, je zwei Kisten Bananen und Orangen sowie eine Kiste Äpfel. Der Flüssigkeitsverlust beim Wettkampf wurde dann mit rund 800 Litern an alkoholfreiem Weißbier, Cola, Wasser und Xenofit wieder ausgeglichen.

Wurde seiner Rolle als Triathlon-Lokalmatador voll gerecht: Nach 1:57:20 Stunden querte ein strahlender Markus Hörmann beim 31. Tölzer Triathlon als Sieger über die Olympische Disziplin den Zielstrich.

9.34 Uhr: Das erste sommerliche Wochenende des Jahres führte zu einem großen Besucherandrang auf den Walchensee. Auf der Wasserfläche tummelte sich eine große Zahl von Surfern (Foto: Karl Bock). 

Die Wasserwacht Walchensee postete am Sonntagabend, der Tag habe mit einem großen Stau in Walchensee ein „unschönes Ende“ genommen.

  

Sonntag, 2. Juni

16.16 Uhr: Noch ein kleiner Veranstaltungstipp: An der Uferpromenade des Kochelsee findet noch bis 20 Uhr ein Markt statt.

15.31 Uhr: Anlässlich des traditionellen Jahresessens der Mühlfeldler Gmoa im Tölzer Bräustüberl wurden am Samstag einige Mitglieder  vom 1. Bürgermeister der Gmoa, Georg Gmeiner, für ihre treue Mitgliedschaft geehrt. Die Geehrten: Katharina Jaud (25 Jahre), Klaus Jaud (25 J.), Alfred Widmann (25 J.), Josef Riedmeier (55 J.), Josef Demmel (25 J.) und Josef Prommersberger (25 J.)

Die Treue in Person: (v. li.) Georg Gmeiner (1. Bürgermeister der Mühlfeldler Gmoa), Katharina Jaud (25 J.), Klaus Jaud (25 J.), Alfred Widmann (25 J.), Josef Riedmeier (55 J.), Josef Demmel (25 J.) und Josef Prommersberger (25 J.)

14.30 Uhr: Die traditionelle Verkaufsmesse „Handwerk und Kunst aus der Heimat“ im Kreuzgang des Klosters Benediktbeuern findet an Pfingsten, 9./10. Juni, wie gewohnt statt.  Bei der sechsten Auflage der Veranstaltung präsentieren über 40, weitgehend einheimische Aussteller ihre Waren. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für den Erhalt des Klosters und die Förderung der darin geleisteten Jugendarbeit wird gebeten. Verkauft wird wie üblich am Pfingstsonntag, 9. Juni, von 11 bis 17 Uhr sowie am Pfingstmontag, 10. Juni, von 10 bis 17 Uhr.

Reger Andrang: Jedes Jahr zieht es zahlreiche Besucher zu der traditionelle Pfingst-Verkaufsmesse in den Kreuzgang des Klosters Benediktbeuern. Über 40 Aussteller – zumeist aus der Region – bieten heuer ihre Waren an.

13.41 Uhr: Endlich Sommer: Zahlreiche Spaziergänger und Fußgänger säumen die Wege entlang der Isar und auch in der Tölzer Marktstraße tummeln sich die Sonnenhungrigen. Wir wünschen einen schönen Sonntag!

12.05 Uhr: Insgesamt vier Fahrräder wurden in der Nacht auf Freitag in der Akeleistraße und im Zwieselweg in Bad Tölz gestohlen. Das berichtet die Polizei. Geschädigt ist im ersten Fall ein 43 Jahre alter Anwohner. Aus dem Carport verschwunden sind ein schwarz-rotes Damenrad („Cube“) und eines grünen Kinderrad („Specialized“). Beide waren durch Schlösser gesichert. Die beiden Fahrräder eines 33-jährigen Anwohners des Zwieselwegs wurden aus dessen Garten entwendet. Das silberblaue Mountainbike („Magnesium“) und graublaues Mountainbike („Cube“) waren ebenfalls abgesperrt. Der Schaden liegt bei insgesamt rund 2600 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0 80 41/ 76 10 60 entgegen.

10.51 Uhr: Dieses Bild passt so gar nicht zu den Fridays for Future-Demonstrationen: Nach der Abiturfeier am Freitag blieben an der Isar bei Bad Tölz zahlreiche leere Plastikbecher, Bierflaschen und anderer Müll zurück. Zumindest Celina Sekelj und Jessica Siegert räumten am Samstag auf - und retten damit die Ehre ihres Jahrgangs.

Celina Sekelj (li.) und Jessika Siegert

Wochenende, 1./2. Juni

Das wird schön am Wochenende: Unsere Freizeittipps

Samstag

Bad Tölz: Knabenchorfestival, geistliche Matinee, Chormusik von der Renaissance bis in die Gegenwart, 11 Uhr, Stadtpfarrkirche; Galakonzert, Highlights aus Klassik, Pop und Volksmusik, 19.30 Uhr, Kurhaus. Es gibt noch Karten an der Tages- bzw. Abendkasse. +++Marionettentheater, „Der Froschkönig“ 15 Uhr (Eintritt: 6/5 Euro), Am Schloßplatz 1, Kartenreservierung, Telefon 08041/7935156, 08041/786715, Fax 08041/7933503. +++ Planetarium, „Wunder der Schöpfung“, Vortrag von Franz-Xaver Kohlhauf, 19.30 Uhr (Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 7 Euro, Kinder 6 Euro) +++  Kunstverein Tölzer Land, Vernissage zur Ausstellung „Farben im Duett“ von Ruth Bien und Maria Boschner, 19 Uhr, Kunstsalon, Marktstraße 6 +++ CSU-Ortsverband, Stadtgespräch mit Bürgermeisterkandidat Ingo Mehner, Treffpunkt 15 Uhr, an der Tourist-Info +++ 

Benediktbeuern: Benediktbeurer Bürgervereinigung, „Auf einen Ratsch“, Bürgermeisterkandidat Toni Ortlieb stellt sich vor, 10 Uhr, Alte Apotheke +++ Dietramszell: Kulturhaus Grabenmühle, Heiteres und Ernstes über das Schaffen von Joachim Ringelnatz, 19.30 Uhr, Grabenmühle zwischen Einöd und Bairawies (Eintritt: 10 Euro) +++ Jachenau: Jachenau, Feier zum 20-jährigen Bestehen mit Gartenfest (Zelt), Dorfladen geöffnet 7.30 bis 13 Uhr, anschließend Feier +++ 

Sonntag

Bad Tölz: Knabenchorfestival, Mitgestaltung der Gottesdienste um 10 Uhr in der Stadtpfarrkirche und um 11 Uhr in der evangelischen Johanneskirche (hier singt der Tölzer Knabenchor). +++ In der Stadt und am Kirchsee wird der Tölzer Triathlon ausgetragen - Start ab 8.20 Uhr +++ Tölzer Flohmarkt, 8 bis 16 Uhr, Festplatz am Moraltpark +++ Stadt mit der besonderen Note, bodenständige Volksmusik mit der „Tölzer Geigenmusi“, 10.30 Uhr, Kurhaus (Eintritt frei) +++ Benediktbeuern: Fachberatung Heimatpflege des Bezirks Oberbayern, Lesung mit Frido Mann und Finnissage zur Ausstellung Faust, 11 Uhr, Michael-Ötschmann-Weg 4 +++ Lenggries: Trachtenvereine Stamm und Hirschbachtaler, Einweihungsfeier des Trachtenheims, 11 Uhr, Segnung, anschließend Gartenfest im Innenhof des ehemaligen Postamts (bei schlechtem Wetter im Zelt) +++ Walchensee: 13. Walchenseer Babykonzert, 10.30 Uhr, Aula der Dorfschule

Samstag und Sonntag: Knabenchorfestival in Bad Tölz - das Programm finden Sie hier.

Freitag, 31. Mai

20.03 Uhr: Am Sylvensteinsee hat sich ein Motorradunfall ereignet. Laut Polizei kam ein Kradfahrer alleinbeteiligt von der B307 ab und stürzte eine Böschung hinab. Er wurde leicht verletzt.

18.16 Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend

Bad Tölz: Jazzabend mit Peter Zoelch & Friends, 20.30 Uhr, Kleiner Kursaal (Eintritt: 14 Euro) +++ Benediktbeuern: Spanisch-Stammtisch „Tertulia“, 19.30 Uhr, Gasthof Herzogstand +++ Lenggries: Blaskapelle, Kurkonzert, 19 Uhr, Kurgarten +++ 

15.55 Uhr:

Die Polizei Bad Tölz meldet: 

„Am Mittwoch, 29.05.2019 gegen 18:00 Uhr parkte ein 59-jähriger Tölzer seinen grauen Pkw der Marke Mercedes vor seinem Anwesen in der Kohlstattstraße in Bad Tölz. Als der Mann am Donnerstag, 30.05.2019 gegen 10:00 Uhr nach seinem Fahrzeug schaute, musste er feststellen, dass der Mercedes hinten rechts am Rücklicht von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren wurde. Der Unfallverursacher hat die Unfallstelle verlassen, ohne den Schaden zu melden, bzw. ohne eine Nachricht am Fahrzeug zu hinterlassen. Ob eine an der Unfallstelle aufgefundene Kappe (Suzuki) mit der Unfallflucht zu tun hat, muss noch geklärt werden. Der entstandene Sachschaden an dem Mercedes beläuft sich auf ca. 200.- EUR. Hinweise zu der Unfallflucht oder festgestellte Beobachtungen werden unter der Telefonnummer 08041-76106-0, bei der Polizeiinspektion Bad Tölz erbeten.“

14.30 Uhr: Auch heute wieder singt der Tölzer Knabenchor um 15 Uhr in der Marktstraße. Die Buben bieten vor dem Stadtmuseum ein öffentliches Platzkonzert an. Gestern dauerte es 45 Minuten und bot ein abwechslungsreiches Programm mit Volksmusik und traditionellen Chorliedern. Die Buben weisen damit auf das Knabenchorfestival hin, das heute Abend um 19.30 Uhr in der Mühlfeldkirche eröffnet wird. Für die Matinee am Samstag und den Galaabend am Samstagabend im Kurhaus gibt es noch Karten. Alle Infos dazu gibt es hier.


13.07 Uhr: Wegen zu geringen Abstands kam es am Dienstagmorgen um 7.25 Uhr zu einem Auffahrunfall am Kreisverkehr am Maxlweiher. Verletzt wurde niemand. Wie die Tölzer Polizei in ihrem Pressebericht mitteilt, befuhr eine 45-jährige Tölzerin die Sachsenkamer Straße mit ihrem Toyota von der Flinthöhe kommend stadteinwärts und musste vor dem Kreisverkehr auf Höhe des Maxlweihers verkehrsbedingt abbremsen. Das erkannte offenbar ein hinter ihr fahrender Gaißacher, der laut Polizei zu nahe auffuhr, zu spät und prallte mit seinem Nissan auf der regennassen Fahrbahn auf das Heck des Toyotas. Bei dem Zusammenstoß wurde keiner der beiden Autofahrer verletzt. Beide Fahrzeuge waren auch noch fahrbereit. Der Sachschaden wird von der Polizei mit rund 500 Euro angegeben.  

12.14 Uhr: Freitags wird das Klima geschützt. Die Stadtwerke Bad Tölz wollen beweisen, dass auch sie täglich dabei mithelfen, indem grüner Strom in Tölz produziert wird, klimaneutrales Gas an die Kunden weitergegeben und der Ausbau der Elektromobilität unterstützt wird. Sind sie Aktivisten? Walter Huber, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Tölz, lädt aktuell Schülerinnen und Schüler ein, sich ein Bild des Tölzer Klimaschutzes zu machen. Er steht Rede und Antwort und will auch kritischen Fragen und Anregungen begegnen.

10.26 Uhr: Wegen erneuten Umbaumaßnahmen im Parkhaus an der Tölzer Bockschützstraße soll eine Ampel den Verkehr zwischen den Parkflächen nun regeln. Die Wartezeit, um vom Parkaus-Eingang in eines der Parkdecks zu gelangen, beträgt zwischen fünf und sieben Minuten. Das führt zu Stau bei der Einfahrt - und erhitzen Gemütern.

Vorschau auf den Tag: Die Tölzer Stadtwerke laden die „Fridays for Future“-Demonstranten zum Gespräch an der Osterleite ein, 11.15 Uhr. +++ In Kochel findet ein  Ufermarkt von 14 bis 20 Uhr an der Seepromenade statt (Eintritt frei). +++ Das Knabenchorfestival wird um 19.30 Uhr in der Mühlfeldkirche offiziell eröffnet. 

Donnerstag, 30. Mai

17.30 Uhr: Lust auf irische Musik? Die Gruppe Avondale aus Dublin  spielt am Samstag, 1. Juni, in der Dorfschule Walchensee. Der Verein Dorfleben Walchensee lädt zu diesem Konzert um 18 Uhr in die Aula ein. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Für Verpflegung sorgt der Verein Dorfleben.


16.45 Uhr:
Am Stallauer Weiher hat sich auf der B472 soeben ein Unfall ereignet. Polizei und Feuerwehr rücken aus. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

15.30 Uhr: Zum Auftakt des Knabenchorfestivals in Bad Tölz singt gerade der Tölzer Knabenchor vor dem Stadtmuseum. Das nächste öffentliche Platzkonzert ist am Freitag um 15 Uhr an gleicher Stelle. 

13.30 Uhr: Wie wäre es heute mal mit einer Klosterführung in Benediktbeuern? Dabei geht es auch um den 350. Geburtstag von Pater Karl Meichelbeck. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr an der Klosterpforte (Eintritt: 4 Euro).

11.50 Uhr: Mit einem Auftritt des Tölzer Knabenchors um 15 Uhr am Winzererdenkmal in der Marktstraße beginnt heute das Knabenchorfestival in der Kurstadt. Für die Matinee am Samstag und den Galaabend am Samstagabend im Kurhaus gibt es noch Karten. Alle Infos dazu gibt es hier.


10.30 Uhr:
Pünktlich zum Vatertag hat sich der Regen aus dem Tölzer Land verzogen, aber noch sind ein paar Wolken am Himmel. Es herrscht schon reger Ausflugsverkehr.

Mittwoch, 29. Mai

Termine des Tages: Anlässlich der Aufstellung der Skulptur "Gabelung" im Juni 2019 von Anthony Cragg im Park des Franz Marc Museums werden ab 2. Juni Zeichnungen und Skulpturen des international bekannten Bildhauers gezeigt. Pressevertreter dürfen bereits am heutigen Dienstag um 11 Uhr einen Blick auf die Kunstwerke werfen +++ „Auf einen Ratsch“: Toni Ortlieb, einer von drei Bürgermeisterkandidaten in Benediktbeuern,  stellt sich heute ab 18 Uhr auf dem Dorfplatz vor (bei Regen im Pfarrsaal) +++ 

Dienstag, 28. Mai

17.46 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Bad Tölz: Reisevortrag über „Apulien – Sehenswertes vom Stiefelabsatz Italiens“, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal +++ Tanzsportclub Tölzer Land, Training orientalischer Tanz, 18.45 Uhr, Sportpark 1 +++

Lenggries: Abendwanderung mit Laternen zur Denkalm, 19 Uhr (mit Anmeldung bei Tourist-Information) +++ Lenggrieser Jugendtreff, geöffnet 16.30 bis 20.30 Uhr, Geiersteinstraße 9, Info-Telefon 0 80 42/97 81 54 +++

16.29 Uhr: Einen ganzen Satz Sommerreifen mit Alufelgen für seinen Ford vermisst ein 76-Jähriger seit Mittwoch, 22. Mai. Ein unbekannter Täter hatte ihm die Reifen des Typs „205/55 R16 91 H“ laut Polizei wohl zwischen 9 und 11 Uhr aus einer Sammel-Tiefgarage an der Tölzer Spethmannstraße entwendet. Der Schaden für den Reifeneigentümer liegt bei 1000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon: 0 80 41/ 76 10 60.

15.25 Uhr: Schon wieder hat sich im Tölzer Stadtgebiet eine Unfallflucht ereignet, und zwar am Montag um kurz nach 7 Uhr, berichtet die Polizei. Ein Gaißacher (50) fuhr mit dem Lastwagen einer Tölzer Spedition auf der Sachsenkamer Straße auf der Linksabbiegespur und wollte nach Holzkirchen abbiegen. Dabei streifte ein entgegenkommender Fahrer eines gelb-grauen Lastwagens der Marke Renault den linken Spiegel und fuhr einfach weiter. Der Außenspiegel sowie eine Fensterscheibe wurden beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte unter Telefon 0 80 41/ 76 10 60 bei der Tölzer Polizeiinspektion melden. (müh)

13.59 Uhr: Am 10. April stand der Kunstverein Tölzer Land kurz vor dem Aus. Nach einigen Rücktritten standen Vorsitzende Sylvia van der Drift und ihre Stellvertreterin Birgit Haas-Heinrich ohne die nach dem Vereinsrecht zwingend erforderlichen weiteren Vorstandsmitglieder da. Nach einer diskussionsreichen Sitzung am Montagabend fanden sich nun neue Mitglieder für den Vorstand. Auf dem Foto von links: Die Vorstände Sylvia van der Drift und Birgit Haas-Heinrich mit ihrer neu komplettierten Mannschaft, dem Schatzmeister Bernhard Kleinhenz, der Schriftführerin Ruth Emrich, Stephan Koch (Öffentlichkeitsarbeit) und Jürn Ehlers (Kunstwanderweg am Blomberg).

Erleichterung beim Kunstverein: V.li. die Vorstände Sylvia van der Drift und Birgit Haas-Heinrich mit ihrer neu komplettierten Mannschaft, dem Schatzmeister Bernhard Kleinhenz, Schriftführerin Ruth Emrich, Stephan Koch (Öffentlichkeitsarbeit) und Jürn Ehlers (Kunstwanderweg am Blomberg).

12.47 Uhr: Weniger Firmen im Landkreis wurden im vergangenen Jahr - verglichen mit 2017 - illegaler Steuerpraktiken überführt. Das berichtet die Gewerkschaft IG Bau Oberbayern. Auf Anfrage der Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke (Grüne) nannte das Bundesfinanzministerium konkrete Zahlen: Danach leitete das auch für den Kreis Bad Tölz - Wolfratshausen zuständige Hauptzollamt Rosenheim 2018 in der gesamten Region 181 Ermittlungsverfahren wegen hinterzogener Steuern oder geprellter Sozialabgaben auf dem Bau ein – das sind 19,2 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Schaden belief sich auf rund 14,8 Millionen Euro. Insgesamt kontrollierten die Rosenheimer Zöllner im vergangenen Jahr 587 Bauunternehmen (minus 0,8 Prozent gegenüber 2017).

„Die Zahlen zeigen: Die Baubranche bleibt ein Hotspot für Wirtschaftskriminelle. Je genauer der Zoll hinschaut, desto häufiger wird er fündig“, sagt Michael Müller von der Gewerkschaft IG BAU Oberbayern. Die Entscheidung der Bundesregierung, das Personal der Finanzkontrolle Schwarzarbeit von aktuell 7.900 auf mehr als 10.000 Beamte bis zum Jahr 2026 aufzustocken, sei ein „wichtiges Signal zur Abschreckung“. Die IG BAU habe sich seit Jahren für dieses Ziel starkgemacht. „Illegale Beschäftigung ist kein Kavaliersdelikt und muss konsequent geahndet werden. Sie kostet nämlich reguläre Arbeitsplätze bei sauber arbeitenden Bauunternehmen im Kreis Bad Tölz - Wolfratshausen und drumherum.“ 

11.48 Uhr: Der Wasserpegel der Isar liegt ein gutes Stück unter der ersten Hochwasser-Meldestufe. 157 Zentimeter beträgt die Wasserhöhe nach einer Messung um 11.30 Uhr an diesem Dienstag. Die erste Meldestufe wird bei genau zwei Metern Wasserpegel erreicht, davon ist nach jetzigem Stand aber nicht auszugehen.

Der Isarpegel ist in den letzten Tagen gefallen und in der Nacht auf Dienstag weniger als erwartet angestiegen.

10.28 Uhr: Regen, Regen, Regen! Eine Kaltfront hängt an den Alpen, so der Deutsche Wetterdienst. Zudem führt ein von Italien nach Polen ziehendes Tief sehr feuchte Luftmassen vor allem in den Süden. Bis in die Nacht zum Donnerstag hinein vom südlichen Alpenvorland bis zum Bayerischen Wald zusammen mit den seit Montagabend gefallenen Mengen verbreitet 30 bis 60 Liter pro Quadratmeter Regen, an den Alpen und im südlichen Bayerwald bis 80, in einigen Staulagen der Alpen voraussichtlich um 100 Liter pro Quadratmeter (Unwetter). Nachmittags und abends gibt es einzelne Gewitter. Dabei ist Starkregen bis 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit möglich.

Montag, 27. Mai

Tipps gegen Langeweile: Turnverein Bad Tölz, Training für Rücken und Bindegewebe, 19 bis 20 Uhr, Pfarrheim Süd (Karwendelsiedlung); SV Bad Heilbrunn, funktionelles Training, 19 bis 20 Uhr, Turnhalle; Königsdorf: TSV 1926 Königsdorf, Damengymnastik Senioren, 19 bis 20 Uhr; Gymnastik BBP und Yogilates für Damen, 20 bis 21 Uhr, Turnhalle; CSU-Ortsverband Reichersbeuern-Sachsenkam, Stammtisch, 19.30 Uhr, „Klosterbräustüberl“ Reutberg.

17.25 Uhr: Überschäumender Jubel, ausgelassen umherhüpfende Rot-Weiß-Fußballer, Sekt- und Weißbier-Duschen inklusive, so die Szenerie gestern kurz vor 17 Uhr auf dem Tölzer Fußballplatz an der Kohlstattstraße. Die Rot-Weißen hatten gerade die Reserve des Lenggrieser SC mit 5:0 (3:0) geschlagen, damit die Meisterschaft in der A-Klasse 4 und den direkten Aufstieg in die Kreisklasse perfekt gemacht. Vor 235 Zuschauern waren die Torschützen der einseitigen Begegnung, in der die Gäste vom LSC II über die Funktion eines Sparringspartners nicht hinauskamen, zweimal Marinus Estner (15./35.), Gbondo Marrah (16.), Max Geisler (61.) und Burhan Selmani (70.). Anschließend überreichte Spielleiter Anton Lechermann den Meisterpokal an RW-Kapitän Benedikt Rinshofer.

Rot-Weiß Bad Tölz ist zurück in der Kreisklasse


16.55 Uhr: Der Königsdorfer Bürgermeister Anton Demmel hat Anzeige erstattet: Ein Rowdy hat in der Nacht auf Samstag einen Teil des Königsdorfer Fußballplatzes verwüstet. Laut Polizei brauste der Unbekannte mit einem Pkw über den Rasen und hinterließ dabei deutlich sichtbare Reifenspuren im Rasen. Es entstand erheblicher Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Geretsried unter der Rufnummer 0 81 71/9 35 10 entgegen.

14.38 Uhr: Wegen des Dauerregens, der bald im Landkreis wieder einsetzen soll, wird der Isarpegel in der Nacht wieder ansteigen. Dabei wird möglicherweise Hochwasser der Meldestufe 1 erreicht. Meldestufe 1 bedeutet, dass es zu leichten Ausuferungen am Wasser kommen wird. Gebäude oder wichtige Autostraßen sind wohl nicht vom Hochwasser betroffen. Die Stadt Bad Tölz sperrt jedoch erneut die Isarpromenade von der Isarbrücke bis zum Ernst-Thyssen-Steg. Der Wohnmobilparkplatz am Isarufer wird geräumt. Birte Otterbach, Sprecherin der Stadt Bad Tölz, bittet neu ankommende Wohnmobilfahrer direkt auf die Ausweich-Stellplätze an der Wee-Arena zu fahren.

13.34 Uhr: Die Stadt Bad Tölz hebt nach 1992 und 2005 die Pachtsätze für städtische Flächen an. Das hat der Finanzausschuss in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Für gewerbliche Grundstücke werden rückwirkend zum 1. Januar 20 Prozent mehr verlangt. Statt 4 Euro sind künftig 4,80 Euro pro Quadratmeter jährlich zu bezahlen. Nicht gewerbliche Flächen (Hallen, Lagerschuppen) kosten in der Jahrespacht 30 Prozent mehr: 7,90 statt bisher 6,60 Euro pro Quadratmeter. Auch die Pacht für landwirtschaftliche Flächen wird um 20 Prozent erhöht. Beispiel: Eine zweimahdige Wiese in bester Lage und besonders gutem Kulturzustand kostete bisher pro Tagwerk 61,40 Euro im Jahr. Nun müssen 73,60 Euro bezahlt werden. Im Jahr nimmt die Stadt rund 100 000 Euro Pachtgelder ein. 20 000 Euro davon entfallen auf Mobilfunkmasten. (cs)

12.55 Uhr: Es wird wieder nass im Landkreis. Eine Kaltfront erreicht heute Bayern und bleibt länger an den Alpen hängen. Zudem führt ein Tief über Italien feuchte Luftmassen von Südosten heran. Heute Nachmittag setzt laut Deutschem Wetterdienst von Niederbayern bis an die Alpen wieder Dauerregen ein, der bis in die Nacht zu Donnerstag anhält. Dabei verbreitet 50 bis 80 Liter pro Quadratmeter Regen, in einigen Staulagen der Alpen sogar 100 bis 120 Liter pro Quadratmeter (Unwetter). Ab dem späteren Nachmittag bis in die Nacht zum Donnerstag hinein von den Alpen bis zum Bayerischen Wald verbreitet 30 bis 70 Liter pro Quadratmeter, in einigen Staulagen der Alpen voraussichtlich um 100 Liter pro Quadratmeter (Unwetter).

Es wird wieder nass in Bayern: Der Wetterdienst kündigte erneut Dauerregen an. 

11.33 Uhr: Er ist Taxifahrer, musikbegeistert und sicher einer der größten Fans des FC Bayern: Hias Hammerl aus Ried bei Kochel am See. Und als „Edel-Fan“, wie Hammerl von Boulevardzeitungen gerne genannt wird, ist es natürlich Ehrensache, bei der Meisterfeier des FCB am Münchner Marienplatz teilzunehmen. Die Filmaufnahmen von der Feier am Sonntag konnten heute im ARD Morgenmagazin bewundert werden, wo Hammerl vor laufender Kamera seinem Verein zujubelt. Schon das siebte Mal in Folge feierte der Erfolgsverein auf dem Münchner Rathausbalkon seinen Bundesliga-Sieg. Zusätzlich zur Meisterschale feierte der FCB auch den tags zuvor errungenen DFB-Pokal.

Hias Hammerl ist der größte Fan des FC Bayern. Deswegen war er bei der Meisterfeier natürlich ganz vorne mit dabei.

09.56 Uhr: 329 Schülerinnen und Schüler der FOS/BOS Bad Tölz treten aktuell zu den ersten Abiturprüfungen an. Heute stehen die Deutschprüfungen auf dem Programm. Seit 8 Uhr brüten die 13. Klassen über den Aufgaben, seit 9 Uhr die 12. Klassen. Weitere Prüfungen sind am Dienstag, Mittwoch und Freitag.

Sonntag, 26. Mai

21.25 Uhr: Lange hat`s gedauert, aber jetzt liegt das Gesamtergebnis zur Europawahl  im Landkreis Bad-Wolfratshausen vor. Hier die Grafik mit der Stimmverteilung. Die Wahlbeteiligung lag bei 63,4 Prozent.



20.15 Uhr:
Noch ist die Auszählung nicht abgeschlossen. Sicher ist: Beim Bürgerentscheid in Reichersbeuern gibt es ein sehr knappes Ergebnis. 



20.05 Uhr: Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen dauert die Auszählung der Europawahl an.  Es fehlen noch die Städte Wolfratshausen und Geretsried sowie die Gemeinde Dietramszell.
Hier das Ergebnis für die Stadt Bad Tölz: CSU 40,7 %, SPD 7,7 %, Grüne 20,5 % AfD 8,1 %  und Sonstige 23 %. Die Wahlbeteiligung lag in Bad Tölz bei 59,5 %


19.55 Uhr: Es fehlen nur noch fünf Bezirke, dann liegt das Europawahl-Ergebnis für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen vor. Die vorläufige Wahlbeteiligung liegt bei über 62 Prozent. Hier eine erste Übersicht über Gewinne und Verluste:


 

19.35 Uhr: Die Europawahl ist gelaufen,  jetzt wird es spannend. In Reichersbeuern hat die Auszählung des Bürgerentscheids begonnen.

Die Auszählung hat begonnen.



19.25 Uhr: Jetzt liegt eine weitere Schnellmeldung für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen vor. Mittlerweile sind 10 von 125 Bezirken ausgezählt.


19 Uhr:
Jetzt liegt die erste Schnellmeldung aus dem Tölzer Landratsamt zur Europawahl vor. Demnach erzielte die CSU 45 %,  die Grünen 19 % und die SPD nur knapp 6  %. Die AfD liegt bei knapp 7,5 % im Landkreis. Ausgezählt sind 48 Bezirke. Es fehlen noch 77 Schnellmeldungen.



18.45 Uhr: Prima Wahlbeteiligung in Reichersbeuern: 74 Prozent. Bei der Europawahl gaben 74 Prozent der Gemeindebürger ihre Stimmen ab - und nutzten die Möglichkeit zum gleichzeitigen Bürgerentscheid.

Briefwahl zur Europawahl



16.38 Uhr: Die Fertigstellung des Fuß- und Radweges von Ried nach Pessenbach befindet sich auf der Zielgeraden. Derzeit laufen die Asphaltarbeiten. Außerdem snd noch einige Restarbeiten zu erledigen, diese aber auch vom Wetter abhängen, steht der Termin für eine vollständige Freigabe noch nicht fest, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Kosten für den rund 1,5 Kilometer langen Weg, für den auch zwei neue Brücken gebaut werden mussten und die Zufahrten zu einem Bahnübergang zu verbreitern war, belaufen sich auf rund 500 000 Euro

15.36 Uhr: Nach wie vor hält sich der Ansturm auf die Wahllokale in Grenzen. Erste Hochrechnungen werden für 18 Uhr erwartet.

Das Kreuzchen ist gemacht: Claudia Gutièrrez Patino (li.) mit Tochter Laura (4) wird im Tölzer Rathaus von (ab 2. v. li.) Jürgen Renner, Birgitt Paulischta und Verena Waldherr in Empfang genommen.

14.12 Uhr: Nach dem Flashmob „Menschenwürde“ will Initiatorin Brigitte Bürkel nun eine „Würde-Gruppe“ in Bad Tölz ins Leben rufen. Ziel sei es laut Pressemitteilung, dem Thema „Würde“ mehr Raum zu geben - im eigenen Leben, im Beruf und in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft. Das erste Treffen findet am Freitag, 7. Juni, um 19.30 Uhr statt. Der Ort richtet sich nach der Anzahl der Anmeldungen und wird noch bekannt gegeben. Interessenten können sich unter Telefon 0171/313 73 88 oder per E-Mail (kontakt@gesundheit-fuer-die-seele.de) anmelden.

Teilnehmer am Flashmob Menschenwürde in Bad Tölz.

12.43 Uhr: Alle Plätze besetzt waren im Café Lugauer in Benediktbeuern, als CSU-Bürgermeisterkandidat Hanns-Frank Seller sein Programm vorstellte. „Ich will Verantwortung übernehmen für Benediktbeuern und ich will, dass ihr mich wollts“, sagte Seller. Die Wahl findet am 30. Juni statt. 

Hanns-Frank Seller bei der Vorstellung seines Programms im Café Lugauer. 

11.01 Uhr: Gleich zwei Einsätze meldet die Feuerwehr Mürnsee: Sechs Mann rückten am Samstag um 19.45 Uhr aus, um eine Ölspur nach Letten zu binden. Der Einsatz dauerte zirka eine Stunde. Am Nachmittag gegen 16 Uhr hatten bereits zwei Mann die Erstversorgung eine Radlfahrers übernommen. Er war auf der B 11 auf Höhe „Reindlschmiede“ schwer gestürzt.

10.18 Uhr: Noch nicht allzu viel Betrieb herrscht aktuell in den Wahllokalen, zumindest nicht in der Grundschule Bad Heilbrunn und in der Südschule Bad Tölz.

Samstag/Sonntag, 25./26. Mai

Veranstaltungstipps:

Samstag

Bad Tölz: Familien-Workshop „Mit Honigbienen durchs Jahr“ mit Imkerin Claudia Kraft, Treffpunkt 14 Uhr, Tölzer Garten, Klosterweg 2 +++ Groovy Sue, Konzert mit der Band „Wayna Picchu“, 21 Uhr (Eintritt: 6 Euro) +++ Shelter Club, Konzert mit der Band Micard, 21 Uhr (Eintritt: 5 Euro) +++  Aktionstag „Pflege im Aufwind“, Informationen rund um die Pflege, 13 bis 17 Uhr, Asklepios-Stadtklinik +++ Alpenflusslandschaften – Vielfalt von Ammersee bis Zugspitze, öffentliche Führung zum Weideprojekt Isaraue, 10 bis 13 Uhr, Treffpunkt St 2072 (Bad Tölz-Arzbach) bei Bocksleiten +++ Stadt mit der besonderen Note, Mozart in Opern-Arien und Duetten mit Britta Wagner, Hans Peljak und Peter Wolf, 19.30 Uhr, Musikschule (Eintritt frei) +++ 

Bad Heilbrunn: Stiftung Nantesbuch, Kindersamstag „Atlas von Nantesbuch, Flusslauf, Bachklänge entdecken“, 11 bis 17.30 Uhr; Erkundung: „Wimpern, weiß wie Kamillenblüten“, 15 Uhr; Konzert Nordische Zeitreise, 19.30 Uhr, Langes Haus, Infos auf www.stiftung-nantesbuch.de +++ 

Benedikbeuern: Fledermausexkursion, 20.30 Uhr, Treffpunkt ZUK- Rezeption (Eintritt frei) +++ Pilgerwanderung durch Wiesen, Wälder und das Moos, Treffpunkt 10.15 Uhr, ZUK-Rezeption (10 Euro) +++

Bichl: Trachtenverein Edelweiß Bichl, großer Heimatabend, 19.30 Uhr, Gasthaus Bayerischer Löwe (Eintritt: 5 Euro) +++ 

Lenggries: Café/Gästehaus Landerermühle, Feier zum 50-jährigen Bestehen, Familiennachmittag ab 12 Uhr; Festabend mit der „Pilsisaus-Musi“, Festzelt +++ 

Sonntag

Bad Tölz: Stadt mit der besonderen Note, Anni und die Brotzeitmusi, 10.30 Uhr, Kurhaus (Eintritt frei) +++  „Letter-Café „Brush-Lettering“, 15 bis 17.30 Uhr, Marktstraße 6/1. OG (23 Euro) +++ Frühjahrskonzert der Holzkirchner Symphnoniker, 19.30 Uhr, Kurhaus (Eintritt: 15 Euro) +++

Bad Heilbrunn: Musikkapelle Bad Heilbrunn, Sonntagskonzert, 10.30 Uhr vor der Fachklinik (bei Regen im Kursaal/Eintritt frei) +++ 

Benediktbeuern: Parade der Bayerischen Gebirgsschützenkapellen, 18.30 Uhr, Klosterhof des Klosters Benediktbeuern +++

Kochel am See: Bergwacht, Tag der offenen Tür zum 90-jährigen Bestehen ab 11 Uhr, Bergrettungswache, Badstraße 22 (bei jedem Wetter) +++ 

Lenggries: Café/Gästehaus Landerermühle, Feier zum 50-jährigen Bestehen, Frühschoppen ab 10.30 Uhr, Festzelt +++ 

Reichersbeuern: Kinderchorfestival „KiCoFe“, mit dem Kinderchören aus Sachsenkam, von der Liedertafel Holzkirchen, aus Ellbach und Gaißach-Reichersbeuern, 17 Uhr, Gasthaus Altwirt +++

Freitag, 24. Mai:

18.13 Uhr: Das ist los am Freitagabend

+++ Bad Tölz: Konzertabend mit „Knoll und die Klangwerker“, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal (Eintritt frei, Spenden erbeten) +++ Benediktbeuern: „Nachts im Moor“, Nachtwanderung im Loisach-Kochelseemoor, Treffpunkt 21 Uhr, Energiepavillon des ZUK (Kosten: 4 Euro, Anmeldung unter Telefon 0 88 57/248) +++ Lenggries: Kabarettabend mit Sigi Zimmerschied und seinem Programm „Der Komparse – Aus dem Leben einer Larve“, 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), Kaminstubn des Arabella Brauneck-Hotels (Abendkasse: 26 Euro) +++ Lenggries: Café/Gästehaus Landerermühle, Feier zum 50-jährigen Bestehen mit der Band „Serious Six“, 18 Uhr, Festzelt +++ Lenggries: Kurkonzert der Blaskapelle, 19 Uhr, Kurgarten Stefan-Glonner-Straße (bei Regen im Alpenfestsaal) +++ 

17.01 Uhr: Die Isar in Bad Tölz führt noch immer reichlich Wasser - wenn auch deutlich weniger als am Dienstag und Mittwoch. Der Pegel liegt aktuell bei 152 Zentimetern. Dass es überhaupt noch so viel ist, obwohl es nicht mehr regnet, liegt daran, dass aus dem Sylvensteinspiecher mit 100 Kubikmetern pro Sekunde immer noch relativ viel Wasser abgegeben wird. Dort wird der Seepegel aktuell etwas abgesenkt, damit genug Platz ist, um die nächsten vorhergesagten Regenfälle abzufangen.

14.29 Uhr: Für mehr Klimaschutz sind heute in Bad Tölz wieder zahlreiche Menschen unter dem Motto „Fridays for Future“ auf die Straße gegangen, darunter Schüler, aber auch etliche Erwachsene. Eine besondere Aktion: Mitten auf der Isarbrücke legten sich alle auf den Boden.

So sah die letzte Klima-Demo in Bad Tölz aus. Heute treffen sich die Aktivistinnen und Aktivisten mit den Tölzer Stadtwerken.

12.37 Uhr: Wie Rathaus-Sprecherin Birte Otterbach auf Anfrage mitteilt, bleibt das Untergeschoß des Parkhauses auch übers Wochenende noch gesperrt.

12.03 Uhr: Im Parkhaus an der Bockschützstraße herrschen heute teils chaotische Zustände. Das Untergeschoß ist weiterhin gesperrt, weil dort nach den Starkregenfällen Anfang der Woche noch das Wasser steht. Dadurch wird es sehr eng, da wegen der laufenden Bauarbeiten auch die Ebenen C und D gesperrt sind. Die Rampen sind immer nur in eine Richtung befahrbar, sehr langsam schaltende Ampeln regeln den Verkehr. Insgesamt kommt es zu schwierigen Manövern.  

9.57 Uhr: Die CSU hat einen neuen Kreisvorsitzenden. Der Landtagsabgeordnete Martin Bachhuber aus Bad Heilbrunn gab den Kreisvorsitz nach 16 Jahren ab. In der Kreisdelegiertenversammlung am Donnerstagabend in Königsdorf wurde Thomas Holz aus Kochel am See zu seinem Nachfolger gewählt.

Vorschau auf den Tag:

+++ Bad Tölz: In Bad Tölz finden heute Dreharbeiten zur ZDF-Serie „Tonio & Julia“ statt. Gefilmt wird vormittags auf der Flinthöhe in der General-Patton-Straße und nachmittags im Gries rund um den Jungmayrplatz. Es kann zu kurzzeitigen Behinderungen kommen, informiert die Pressestelle der Stadt Bad Tölz +++ Bad Tölz: Um 11 Uhr findet die nächste „Fridays for Future“-Demonstration statt. Startpunkt ist das  Rathaus +++

Donnerstag, 23. Mai:

17.27 Uhr: Tipps gegen Langeweile

+++ Benediktbeuern: Lesung mit Klaus Wittmann, „Faust in der Krachledern“, Musik und Gesang von Ossiander-Darchinger, 19.30 Uhr, Ausstellungsräume des Landesverein für Heimatpflege im Maierhof +++ Lenggries: Vortrag „Naturschutz im eigenen Garten“, 19.30 Uhr, Naturparkhaus Hinterriß (Eintritt frei, ohne Anmeldung) +++

17.15 Uhr: Etliche Menschen beteiligten sich gerade in der Tölzer Marktstraße am Flashmob für die Menschenwürde.

16.11 Uhr: Die Verein „Klangerlebnis“ in Bad Tölz wird in diesem Jahr mit Fördermitteln aus dem Kulturfonds Bayern bedacht. Dies teilt der CSU-Stimmkreisabgeordnete Martin Bachhuber mit. Die Fördersumme beläuft sich dabei auf 13.100 Euro. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr werden auch in der Saison 2019/2020 wieder drei international renommierte Streichquartette im Kurhaus von Bad Tölz gastieren.

15.13 Uhr: Ärgerlich für einen 27-jährigen Tölzer: Aus dem Keller eines Mehrparteienhauses an der Schützenstraße wurde sein Fahrrad gestohlen. Laut Polizei muss es zwischen dem 14. und dem 22. Mai entwendet worden sein. Es handelt sich um ein Mountainbike Hardtail Centurion/LDT TD, schwarz/weiß 29 Zoll mit weißer Gabel und weißer Sattelstütze. Es war nicht abgesperrt, befindet sich aber in einem Kellerraum, der nur mit einem Haustürschlüssel betreten werden kann. Der Schaden liegt bei etwa 2600 Euro. Hinweise an 08041/761060.

14 Uhr: Mitarbeiter des Tölzer Betriebshofs haben die Isar-Promenade aufgeräumt. Der Fluss hatte während des Hochwassers der vergangenen Tage allerhand Schwemmgut an Land gespült.

13.07 Uhr: Aus dem Polizeibericht: In der Zeit von Montag, 20. Mai, um 10 Uhr und Mittwoch, 22. Mai, um 12 Uhr wurden aus einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Spethmannstraße von einem bisher unbekannten Täter vier Autoreifen mit Felgen entwendet. Die vier Sommerreifen mit Alufelgen gehören einer 31-jährigen Anwohnerin. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 08041/761060 an die Polizeiinspektion Bad Tölz erbeten.

11.54 Uhr: Heute findet im kleinen Sitzungssaal im Landratsamt Bad Tölz ein Vortrag mit anschließendem Austausch zum Thema „Wie will ich wohnen? Alternative Wohnformen für alle Lebenslagen“ statt. Es werden Projekte aus dem Landkreis vorgestellt und gesammelt, wer Interesse an alternativen Wohnformen wie etwa Mehrgenerationen-Wohnen, Wohnen für Hilfe oder Pflege-WGs hat. Die Veranstaltung geht von 15.30 bis 17 Uhr und ist kostenlos. Sie richtet sich nicht nur an ältere Menschen, sondern auch an Familien mit Kindern oder allein lebende Personen.

10.39 Uhr: Das Isar-Ufer wird sauber gemacht: Mit Hilfe von einem Laubbläser reinigt ein Mitarbeiter des Bauhofs den Überschwemmungsbereich.

9.24 Uhr: Nach den kräftigen Regenschauern und dem Hochwasser der vergangenen Tage kommt am Donnerstagvormittag die Sonne wieder heraus. Der Pegelstand der Isar ist sichtbar zurückgegangen.

Vorschau auf den Tag:

+++ Königsdorf: Heute wird die 72-Stunden-Aktion des Bunds der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) offiziell gestartet. In der Jugendsiedlung Hochland findet die Auftaktaktion für die 150 bis 200 Jugendlichen statt. Am Freitag und Samstag werden sie in verschiedenen Projekten „die Welt ein bisschen besser machen“, so das Motto der Aktion +++ Lenggries: Computerhilfe im Oberland, „Smartphone-Workshop, Teil 1“, 10 Uhr, Raum 3 im EG des Pfarrheims (15 Euro/Vereinsmitglieder 10 Euro) +++ 

Mittwoch, 22. Mai:

17.12 Uhr: Tipps gegen Langeweile

+++ Bad Tölz: Historischer Verein, Vortrag „Der gerettete Mythos. Thomas Manns Roman-Tetralogie „Joseph und seine Brüder“ von Albert von Schirnding, 19.30 Uhr, historischer Sitzungssaal im Stadtmuseum +++ Bichl: Frauenbund Bichl, Vortrag „Frühjahrskräuter – Heilkraft und Anwendung in der Küche“, 19.30 Uhr, Pfarrheim +++ 

15.44 Uhr: Die Hochwasser-Lage in Bad Tölz stabilisiert sich weiter. Der Pegel der Isar ist seit heute Morgen stetig gesunken. Die Sperrung der Königsdorfer Straße wurde aufgehoben.

Die Loisach hatte heute Vormittag ihren vorläufigen Höchststand erreicht und verharrt seitdem auf dem Wert. Die Straße zwischen Hohenbirken und Fletzen (Gemeinde Bad Heilbrunn) ist weiterhin gesperrt.

14.57 Uhr: Reges Interesse am Denkmal für Gregor Dorfmeister: Die Skulptur wurde kürzlich aufgestellt und von Fritz Wepper enthüllt.

13.27 Uhr: Hochwasser-Entwarnung in Bad Tölz: Die mobilen Schutzwände an der Isarpromenade werden abgebaut.

12.50 Uhr: Aus dem Polizeibericht:  Am Dienstag, 21.05.2019 gegen 08:22 Uhr parkte eine 27-jährige Frau aus München ihren silbernen Pkw der Marke Audi A3, auf dem öffentlichen Parkplatz der Stadtwerke in der Lenggrieser Straße. Als die Frau dann gegen 15:20 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam musste sie feststellen, dass ein unbekannter Fahrzeugführer wohl beim Ein- oder Ausparken den Audi am hinteren rechten Kotflügel beschädigt (eingedrückt) hat. Der Schadensverursacher hinterließ keine Nachricht am Fahrzeug und verständigte auch nicht die Polizei. Der entstandene Sachschaden an dem Audi A3 beläuft sich auf ca. 1.000.- EUR. Hinweise oder gemachte Beobachtungen im o.g. Zeitraum werden bei der Polizeiinspektion Bad Tölz, unter der Rufnummer 08041-76106-0, erbeten.

11.43 Uhr: In seiner Sitzung am Dienstagabend beschloss der Wackersberger Gemeinderat, dass von den verbleibenden möglichen Fördergeldern das schnelle Internet in Unterfischbach ausgebaut werden soll. Denkbar sei laut Bürgermeister Alois Bauer eine Variante, bei der das Glasfaserkabel direkt in die betreffenden Gebäude hineingebaut werde.

9.48 Uhr: Die Isar führt immer noch sehr viel Wasser. Seit Dienstagnachmittag ist der Pegelstand aber stetig zurückgegangen. Das Bayerische Landesamt für Umwelt warnt aber noch bis heute Mittag vor Überschwemmungen.

Vorschau auf den Tag:

+++ Bad Tölz: Wochenmarkt, 8 bis 13 Uhr, Marktstraße beim Winzerer-Denkmal +++ Kochel am See: Pfarr- und Gemeindebücherei, Buchvorstellungen beim Büchereicafé, 16 bis 19 Uhr, Pfarrer-Hartmann-Weg 3 +++ Bad Tölz: Stadtmuseum, geöffnet 10 bis 17 Uhr, Marktstraße +++ 

Dienstag, 21. Mai:

18 Uhr: Tipps gegen Langeweile

+++ Bad Tölz: Vhs, Reisevortrag „China - Impressionen aus 4 Regionen“ von Peter Bammes, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal +++ Bad Tölz: Stadtbibliothek, „Herr und Hund in Bad Tölz“, Tölzer Novelle von Thomas Mann mit Dr. Dirk Heißerer, 19.30 Uhr, Hindenburgstraße 21 (Eintritt: 4/3 Euro) +++ Bad Heilbrunn: Stiftung Nantesbuch, Feierabend „Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies - Die Geschichte der europäischen Gartenkunst“, 19.30 Uhr +++

16.21 Uhr: In der Isar ist viel Treibgut unterwegs. Mitunter treiben ganze Bäume flussabwärts.

16.18 Uhr: Der Dauerregen im Landkreis hält an. Die aktuellen Infos zur Hochwasserlage an Isar und Loisach gibt es hier.

15.16 Uhr: Aus dem Polizeibericht: 10 000 Euro Sachschaden und eine Leichtverletzte sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 7 Uhr in Oberfischbach ereignete. Ein 56-jähriger Lenggrieser wollte laut Polizei mit seinem VW Golf von der Bachstraße nach links auf die Straße Am Hoheneck einbiegen. Hierbei übersah er eine von links kommende vorfahrtsberechtigte 32-jährige Wackersbergerin mit ihrem Mini. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Die Wackersbergerin wurde leicht verletzt und begab sich in ärztliche Behandlung.

13.27 Uhr:Aus dem Polizeibericht: Bei ihren Kontrollen auf der Autobahn A 95 bei der Tankrastanlage Höhenrain stießen Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Murnau Montagabend auf ein ehemaliges Wirtsehepaar aus Mittenwald. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 53-Jährige Pkw-Fahrer seit drei Jahren von der Staatsanwaltschaft München per Haftbefehl gesucht wird. Er hatte im Jahre 2015 einen Ausländer illegal beschäftigt. Die vom Gericht verhängte Geldstrafe hatte der Italiener nicht bezahlt. Der nun in Südtirol wohnhafte Pizzabäcker konnte die ersatzweise Haftstrafe abwenden, indem er den ausstehenden Betrag bei der Polizei hinterlegte. Die 52-Jährige italienische Beifahrerin, ebenfalls in Südtirol wohnhaft, wird von den Finanzbehörden wegen Steuerhinterziehung gesucht. Sie habe zwei Jahre lang unberechtigt Kindergeld bezogen, wodurch ein Schaden von etwa 5000 Euro entstanden wäre. Nachdem die Polizei die von der Steuerbehörde verlangten Ermittlungen erledigt hatte, konnte auch die Frau die Weiterfahrt fortsetzen.

10.43 Uhr:Heute ist ein Stück Geschichte der Protestanten in Oberbayern zu Ende gegangen: Nach 121 Jahren hat die Innere Mission München ihr ältestes Haus verlassen, das der Verein 1898 erworben hatte. Knapp 90 Jahre diente der Lindenhof in Grafenaschau als Ferien- und Erholungsheim für Kinder aus der Stadt, bis der aus dem 16. Jahrhundert stammende Bauernhof dann 1985 zum Pflegeheim für an Demenz erkrankte Menschen wurde. Damit war das Haus eines der ersten in ganz Bayern, das nach dem Modell einer beschützenden Einrichtung arbeitete. Doch was im 16. Jahrhundert seinen Anfang nahm, hielt immer weniger den modernen pflegerischen und brandschutztechnischen Anforderungen stand – obwohl das Haus mehrfach umgebaut wurde. Mit der bayerischen Ausführungsverordnung zum Pflege- und Wohnqualitätsgesetz kam dann das Aus für die traditionsreiche Einrichtung. Mit dem Umzug in das vom Zweckverband Schlehdorf-Großweil neu errichtete Haus in Schlehdorf steht nun in nur 20 Kilometer Entfernung ein modernes Gebäude zur Verfügung, das die aktuellen pflegerischen Anforderungen erfüllt und die 39 Bewohner des alten Lindenhofs sowie alle Mitarbeitenden willkommen heißt.

9.58 Uhr: Der aktuelle Hochwasserbericht liegt vor - am Sylvensteinspeicher fallen die Zuflusspegel wieder, die Speicherabgabe in die Isar wurde auf 120 m³/s erhöht. An der oberen Isar steigen die Pegelstände deshalb noch leicht an, hier ist die Meldestufe 1 erreicht und bleibt vorerst erhalten. Das heißt es gibt Stellenweise Ausuferungen. An der Loisach kann das Erreichen der Meldestufe 3 an den Pegeln Beuerberg und eventuell auch Kochel nicht ausgeschlossen werden. Aktuell wurde dort Meldestufe 1 erreicht. Meldestufe 3 bedeutet: Einzelne bebaute Grundstücke oder Keller können überfluten oder es sind Sperrung überörtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich.

9.03 Uhr: Die Feuerwehr Mürnsee weist darauf hin, dass die Straße zwischen Mürnsee und Kiensee sowie zwischen Hohenbirken und Fletzen gesperrt ist. Weitere Infos zur Hochwasserlage im Landkreis gibt es hier. In Bad Tölz ist derzeit die Königsdorfer Straße gesperrt.

8.59 Uhr: Im Zugverkehr kommt zu erheblichen Verspätungen und Zugausfällen. Die Bayerische Oberlandbahn meldet: „Sehr geehrte Fahrgäste, aufgrund von Infrastrukturstörungen kommt es derzeit zu Verspätungen und Zugausfällen im gesamten BOB-Netz.“ Auch bei der Kochelseebahn gab es es am Morgen Störungen. 

Montag, 20. Mai:

19.04 Uhr: Alle Autofahrer, die ihr Auto im Untergeschoß des Parkhauses an der Bockschützstraße stehen haben, werden gebeten, ihre Fahrzeuge von dort wegzufahren. Danach wird das Untergeschoß bis auf Weiteres wegen der Überschwemmungsgefahr gesperrt bleiben. Das teilt Rathaus-Sprecherin Birte Otterbach mit.

18.13 Uhr: Nach den aktuellen Berechnungen des Hochwassernachrichtendienstes am Wasserwirtschaftsamt Bad Tölz wird der Pegel der Isar in der Nacht noch einmal deutlich ansteigen und in den Morgenstunden des Dienstag in Bad Tölz das Niveau eines Hochwassers erreichen, wie es statistisch alle 10 bis 20 Jahre vorkommt.

17.03 Uhr: In der Stadt Bad Tölz greift die nächste Stufe der Vorsichtsmaßnahmen. Rathaus-Sprecherin Birte Otterbach teilt mit, dass vorbereitende Maßnahmen für das Erreichen der Hochwasser-Meldestufe 4 ergriffen werden: Königsdorfer Straße, Busbahnhof am Isarkai und Wilhem-Dusch-Straße werden gesperrt. An der Königsdorfer Straße, an der Kohlstatt und an der Isarbrücke werden mobile Hochwasserschutzelemente aufgebaut.

16.43 Uhr: Der Pegelstand der Isar an der Tölzer Isarbrücke steigt nun nicht mehr so stark an. Er verharrt seit gut einer Stunde bei 157 Zentimetern. Die Stadt weist dennoch Wohnmobilisten darauf hin, vom Stellplatz an der Isar auf Ersatzparkplätze am Eisstadion auszuweichen. Ab einem Pegel von 1,80 Metern würde der Wohnmobilparkplatz an der Königsdorfer Straße offiziell gesperrt, erklärt Rathaus-Sprecherin Birte Otterbach.

15.01 Uhr: Die Stadt Bad Tölz teilt mit: Weil an der Messtelle Isarbrücke ein Pegel von 1,50 Metern erreicht ist, soll nun die Isar-Promenade vom ehemaligen Café Solo bis hinter den Ernst-Thissen-Steg sowie der Isar-Wanderweg ab Isarbrücke B472  vorsichtshalber gesperrt werden. 

14.19 Uhr: Dass die Isar gerade so viel Wasser führt, nutzen die Stadtwerke Bad Tölz zur sogenannten Kiestrift am Isarkraftwerk. Die Schleusen werden geöffnet, damit die Kraft des Wassers möglichst viel Kies abstransportiert, was aus Hochwasserschutzgründen wichtig ist.

13.13 Uhr: Bei diesem Wetter jagt man eigentlich keinen Hund vor die Tür. Diese Arbeiter in der Tölzer Marktstraße/Ecke Klammergasse führen ihre Erdarbeiten mit kleinem Bagger aber trotz Starkregen tapfer aus.

11.20 Uhr: Der Wasserpegel der Isar steigt aktuell bei Dauerregen an. An der Tölzer Isarbrücke wurde um 11 Uhr laut Hochwassernachrichtendienst  ein Pegel von 108 Zentimetern gemessen - Tendenz steigend. Die erste Hochwasser-Meldestufe wäre aber erst bei 200 Zentimetern erreicht. In Lenggries wurden um 11.15 Uhr 178 Zentimeter gemessen. Hier könnte laut aktuellen Prognosen im lauf des Tages die erste Hochwasser-Meldestufe (225 Zentimeter) erreicht werden.

9.13 Uhr: Warnstufe violett. Der Deutsche Wetterdienst warnt bis Mittwochvormittag vor „extrem ergiebigem Dauerregen. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 90 l/m² und 120 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen um 140 l/m² erreicht. In Verbindung mit dem in den Hochlagen abtauenden Schnee sind zum Teil noch etwas größere Abflussmengen zu erwarten.“

9.03 Uhr: Der Kreisausschuss tagt im Landratsamt. Es geht um das kommunale Schulden- und Finanzmanagement.

Vorschau auf den Tag: +++ Lenggries: Gedächtnistraining mit Annelis Amberger, 9.30 bis 11 Uhr, Seniorenclub im Pfarrheim +++ Bad Tölz: Kreisausschuss, 9 Uhr, Landratsamt, Kleiner Sitzungssaal +++

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lenggrieser Nahwärmenetz: Arbeiten gehen voran - Behinderungen für Autofahrer
Zurzeit haben es Verkehrsteilnehmer in Lenggries schwer. Wegen der Arbeiten am Nahwärmenetz kommt es immer wieder zu Sperrungen.
Lenggrieser Nahwärmenetz: Arbeiten gehen voran - Behinderungen für Autofahrer
Alm-Wirt dreht wegen Mountainbike-Fahrerin aus München völlig durch
Die Münchnerin wollte die Aussicht genießen und schob ihr Mountainbike einen Wanderweg in Richtung Jochberg hinauf. Ein Almwirt beobachtete die Szene und wurde wütend.
Alm-Wirt dreht wegen Mountainbike-Fahrerin aus München völlig durch
Er begründete die Obdachlosenhilfe im Tölzer Land: Thomas Faller verabschiedet
Er kämpfte jahrelang für Obdachlose, schuf die erste Unterkunft für sie im Landkreis. Jetzt wurde Thomas Faller verabschiedet.
Er begründete die Obdachlosenhilfe im Tölzer Land: Thomas Faller verabschiedet
Freiwilliges Soziales Jahr: „Eine tolle Sache für alle Beteiligten“
Nach dem Schulabschluss haben viele Absolventen keine Idee, was sie beruflich machen wollen. Das Freiwillige Soziale Jahr hilft bei der Orientierung. Im Landkreis sind …
Freiwilliges Soziales Jahr: „Eine tolle Sache für alle Beteiligten“

Kommentare