+

Tölz live

Die Region im Minutenprotokoll

Alle Autoren
    schließen
  • Christiane Mühlbauer
    Christiane Mühlbauer
  • Silke Scheder
    Silke Scheder
  • Melina Staar
    Melina Staar
  • Andreas Steppan
    Andreas Steppan
  • Felicitas Bogner
    Felicitas Bogner

Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.

+++ Aktualisieren +++

Sonntag, 29. März:

16.51 Uhr: Seit Freitag wird bei Likör-Hersteller „Hirschkuss“ in Gaißach Desinfektionsmittel verkauft. Inhaberin Petra Waldherr-Merk hatte die Restbestände an Alkohol dafür eingesetzt.

15.03 Uhr: Die Veranstaltungstafel der Stadt Bad Tölz in Zeiten von Corona. Gesehen und fotografiert von Karl Bock.

13.57 Uhr: Viele hiesige Milchbauern beliefern die Molkerei Berchtesgadener Land. Das Pidinger Unternehmen verarbeitet die gesamte Milchmenge ihrer 1700 Bauern trotz Corona-Krise weiter. „Damit sichern wir die Versorgung der Bevölkerung, die Arbeitsplätze der Mitarbeiter und das Einkommen der Landwirte“, heißt es in einer Mitteilung. Letzteres sei keine Selbstverständlichkeit in Zeiten, in denen der Wegbruch ganzer Absatzmärkte bei anderen Molkereien dazu führe, dass sie nur noch einen Teil der Milch verarbeiten können und den Rest auf dem freien Milchmarkt als Rohmilch verkaufen müssen: „Regionalität bringt Stabilität.“ Laut Mitteilung funktionieren alle Abläufe entlang der Lieferkette von der Milchabholung, der Produktion und schließlich der Auslieferung einwandfrei. Allerdings führe die gesteigerte Nachfrage – insbesondere bei Milch und Butter – im Handel teilweise zu Engpässen. Die Molkerei reagiert mit verlängerten Schichten. Wie Geschäftsführer Gerhard Pointner erklärt, zeige die Krise deutlich auf, „wie verletzlich die weltweit vernetzte Wirtschaft heute ist“. Dies sollte Politik und Gesellschaft dazu anregen, bei lebenswichtigen Produkten die Rohstoff-Lieferketten zu überprüfen. In der aktuellen Situation zeige sich, wie wichtig die Lebensmittelproduktion im eigenen Land ist.

12 Uhr: Ein bisschen Ablenkung von Corona kann nicht schaden: Die erste Folge der neuen Staffel von "Tonio & Julia" läuft  am Sonntag um 20.15 Uhr im ZDF. Während des vergangenen Sommers und Herbst wurden die meisten Außenaufnahmen hier in Bad Tölz und der schönen Umgebung gedreht. 

Freitag. 27. März:

17.56 Uhr: Der Verein „Computersenioren Bad Tölz-Wolfratshausen“ versucht, trotz Corona-Krise weiterhin die Ü60-Senioren bei Fragen zu Laptop und Smartphone zu unterstützen. Dieser Personenkreis sollte aktuell möglichst zu Hause bleiben. Ziel ist es, diesen Menschen zu helfen, mit ihren Kindern und Enkeln sowie Bekannten in Kontakt zu bleiben. Da die Hilfe nur online erfolgen kann, müssen die Fragesteller in der Lage sein, im Rahmen einer telefonischen Unterweisung die Hilfssoftware einzurichten. Interessenten wenden sich unter Telefon 0 81 71/1 09 92 an Wolfgang Martin. Mehr Infos auf www.computersenioren.com.

16.43 Uhr: Ein oder mehrere Täter haben einen Hochstand im Heilbrunner Ortsteil Linden „kurz und klein“ gesägt, wie es im Pressebericht der Tölzer Polizei heißt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf zirka 380 Euro. Die Tat muss sich zwischen Samstag, 1., und Freitag, 14. Februar, ereignet haben. Gemeldet wurde sie der Polizei erst am Donnerstag durch einen 66-jährigen Bad Heilbrunner. Der Mann hat Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung erstattet. Wer im oben genannten Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet hat oder Hinweise auf den oder die Täter geben kann, sollte sich unter der Telefonnummer 0 80 41/76 10 60 bei der Tölzer Polizei melden. 

15.54 Uhr: Die Ampelanlage an der Baustelle in der Königsdorfer Straße ist noch immer in Betrieb. Teilweise staut sich der Verkehr.

14.45 Uhr: Ihren ersten Geburtstag wollte die Fachklinik Lenggries für Geriatrische Rehabilitation eigentlich mit einem Tag der offenen Tür am kommenden Sonntag, 29. März, feiern. Doch wegen der Coronakrise ist das derzeit natürlich nicht möglich. Entsprechend den staatlichen Covid-19 Infektionsschutz Verordnungen ist das Haus am Bergweg derzeit für Besucher geschlossen. Die Patienten werden aber natürlich in normalen Umfang weiter betreut. Als zusätzliche Infektionsschutzmaßnahmen finden die Mahlzeiten in Gruppen statt mit genügend großem Sitzabstand, ankommende Patienten werden gescreent. Die Belegung sei gut, sagt die stellvertretende Geschäftsführerin Petra Netzer. Die bisher nicht genutzten Kapazitäten im Haus könnte man aber zur Verfügung stellen, sollten sie für Corona-Patienten benötigt werden. Die Fachklinik Lenggries wäre laut Geschäftsführer Prof. Dr. Nikolaus Netzer in der Lage, zusätzlich 40 „Intermediate Care“-Betten mit Sauerstoff- und Druckluftzugängen bereitzuhalten. Davon könnten ab kommenden Mittwoch 10 Betten mit Beatmungsgeräten, die die Klinik erworben hat, für Intensivpatienten mit invasiver und nichtinvasiver Beatmung genutzt werden. Nikolaus Netzer hat im Bereich der Beatmung langjährige Erfahrung als Facharzt für Pneumologie, auch Chefärztin Nicole Reuper und Pflegedienstleitung Bastian Kadach verfügen über Beatmungserfahrung. Die Klinik stehe in kontinuierlichem Kontakt mit der Führungsgruppe Katastrophenschutz am Landratsamt, sagt Petra Netzer.

13 Uhr: Heute gibt es in Bad Tölz einen Blutspendetermin. Von 15.30 bis 20 Uhr kann gespendet werden - allerdings nicht wie sonst üblich im evangelischen Gemeindehaus, sondern in der Tölzer Südschule an der Krankenhausstraße.

12 Uhr: Rund 10.000 Trachtenträger aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol, darunter auch Kompanien oder Abordnungen aus dem Isar- und Loisachtal, hätten vom 21. bis 24. Mai 2020 im Südtiroler Passeiertal das 26. Alpenregionstreffen der Schützen feiern sollen. Daraus wird nun nichts, das große mehrtägige Fest wird auf nächstes Jahr verschoben. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen“, erklärte der Hauptmann der Schützenkompanie St. Martin in Passeier Armin Oberprantacher, „ trotz unseres anfänglichen Optimismus haben wir uns nun dazu durchgerungen. Das Coronavirus lähmt derzeit das gesellschaftliche und öffentliche Leben in Europa. Gesundheit geht einfach vor.“ Das 26. Alpenregionstreffen wird nun vom 22. bis 25. April 20121 stattfinden.

9.27 Uhr: Bereits um kurz nach 6 Uhr musste die Tölzer Feuerwehr heute ausrücken. Die Brandmeldeanlage im Haus am Park hatte angeschlagen. Der Grund war laut Feuerwehr angebranntes Essen. Ein weiteres Eingreifen war nicht notwendig.

Donnerstag, 26. März

18.10 Uhr: Schwindelfrei muss dieser Mann sein, der im Tölzer Kurpark heute hoch oben mit Baumpflegearbeiten beschäftigt war.


16.42 Uhr: Die Pfarrei St. Tertulin Schlehdorf teilt mit: 

Im Erzbistum München und Freising läuten nun täglich um 19.30 Uhr die Kirchenglocken zum Zeichen der Verbundenheit und Solidarität und als Aufruf zum Gebet in der Corona-Krise. Der Pfarrverband Heimgarten weist mit Bedauern darauf hin, dass die Läuteanlage der Pfarrkirche St. Tertulin in Schlehdorf aufgrund der umfangreichen Renovierungsmaßnahmen weiterhin nicht in Betrieb ist und somit in Schlehdorf kein Glockengeläut möglich ist. Dies wird leider auch noch für einige Zeit so bleiben. Selbstverständlich läuten die Glocken in Ohlstadt, Großweil, Zell und Unterau.

15.13 Uhr: Der Wertstoffhof in Benediktbeuern ist bis auf Weiteres nur zu eingeschränkten Öffnungszeiten in Betrieb: Samstag von 10 bis 12 Uhr. Am Karsamstag, 11. April, bleibt der Wertstoffhof geschlossen.

13.31 Uhr: „Bleibt‘s  dahoam“, „Bleibt‘s gesund“: Selbst gemalte Transparente mit diesen Botschaften prangen in der Stadtmitte von Bad Tölz am Balkon eines Hauses am Kapellengasteig.  

12.46 Uhr:

Die Tafel Loisachtal nimmt den Betrieb wieder auf. Hier die Mitteilung von Koordinator Thomas Schneider im Wortlaut:

„In Anbetracht der derzeit schlimmen Notlage hat sich die Tafel Loisachtal entschlossen, die kurzeitig unterbrochene Lebensmittelausgabe ab Montag, 30. März wieder aufzunehmen. Und zwar mit folgendem geänderten Verteil-Modus: Um das Risiko der Helfer/-innen zu minimieren erfolgt die Ausgabe nur über von den Helfer/-innen und nicht von den Berechtigten befüllten Kartons/Taschen, deren Inhalt nicht mehr verändert werden darf. Ein genau dem persönlichen Bedarf entsprechender Warenkorb ist zur Zeit nicht möglich. Wir bitten um Verständnis für diese notwendige Maßnahme!

Die Ausgabe erfolgt wie gewohnt in Kochel in der Heimatbühne an der Mittenwalder Straße (Zugang vom Parkplatz an der Badstraße) ab 11.30Uhr ausschließlich an die Einwohner der Orte Bichl, Benediktbeuern, Kochel und Schlehdorf, die im Besitz der Sozial-Card des Landratsamtes Bad Tölz-WOR bzw. den Berechtigungscheinen der Sozialverbände BRK, Caritas und Diakonie sind.“

12.00 Uhr:Die Stadtwerke Bad Tölz arbeiten auch in der Corona-Krise weitgehend normal weiter. Dazu erklärt Geschäftsführer Walter Huber: „Wir haben intern umfassende Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter und Kunden getroffen. Im Kundenservice und bei der Planauskunft wurde der persönliche Kundenkontakt, den wir in normalen Zeiten sehr schätzen, weitestgehend auf elektronische Kommunikationswege reduziert. Dennoch arbeiten die Stadtwerke im Normalbetrieb und stellen die Versorgung mit Trinkwasser, Strom und Erdgas sowie Nahwärme rund um die Uhr sicher.“

10.21 Uhr: Vor der neu errichteten Boulderhalle in Bad Tölz sind Baggerarbeiten zu beobachten. Derzeit werden die Außenanlagen am Kletterzentrum erstellt.

Mittwoch, 25. März

18.09 Uhr: Der Verein „Computersenioren Bad Tölz-Wolfratshausen“ versucht, trotz Corona-Krise weiterhin die Ü60-Senioren bei Fragen zu Laptop und Smartphone zu unterstützen. Dieser Personenkreis sollte aktuell möglichst zu Hause bleiben. Ziel ist es, diesen Menschen zu helfen, mit ihren Kindern und Enkeln sowie Bekannten in Kontakt zu bleiben. Da die Hilfe nur online erfolgen kann, müssen die Fragesteller in der Lage sein, im Rahmen einer telefonischen Unterweisung die Hilfssoftware einzurichten. Interessenten wenden sich unter Telefon 08171/10992 an Wolfgang Martin. Mehr Infos auf www.computersenioren.com

14.45 Uhr: Die Coronakrise bringt weitere Einschränkungen für die Gläubigen. In den Kirchen im Erzbistum München und Freising  sowie im Bistum Augsburg sind nun bis zumindest einschließlich 19. April alle öffentlichen Gottesdienste ausgesetzt. Somit sind auch an den Kar- und Ostertagen keine öffentlichen Gottesdienste möglich.

Nicht nur die Weihwasserbecken bleiben leer, sondern auch die Kirchen. Bis 19. April finden keine Gottesdienste statt. 


14.19 Uhr: Die Agentur für Arbeit teilt mit:

„Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind gesetzlich verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Zur Überprüfung der Beschäftigungspflicht haben diese Arbeitgeber ihre Beschäftigungsdaten bis 31. März 2020 der Agentur für Arbeit anzuzeigen. Sofern die Beschäftigungsquote nicht erfüllt ist, müssen Arbeitgeber gleichzeitig eine Ausgleichsabgabe an die Integrations-/Inklusionsämter zahlen. Aktuell sind Arbeitgeber aufgrund der Pandemie Sars-CoV-2 mit einer Vielzahl unterschiedlicher Probleme beschäftigt, z. B. Schließungen von Einrichtungen/Geschäften, Unterbrechung von Lieferketten, Mitarbeitende im Homeoffice. Diese Widrigkeiten erschweren auch die fristgerechte Erstattung der Anzeige und Zahlung der Ausgleichsabgabe nach dem SGB IX.

Aufgrund der aktuellen Situation in Folge der Sars-CoV-2 Pandemie wird seitens der BA und der Integrations-/ Inklusionsämter akzeptiert, dass Anzeigen für das Anzeigejahr 2019 auch nach dem 31. März 2020 bis spätestens 30. Juni 2020 erstattet werden. Gleiches gilt für die Zahlung der Ausgleichsabgabe. Bei einer Anzeigeerstattung bis spätestens 30. Juni 2020 wird das Versäumen der Anzeigepflicht zum 31. März 2020 für das Anzeigejahr 2019 nicht als Ordnungswidrigkeit verfolgt.“

12.57 Uhr:

Aus dem Bericht der Polizeiinspektion Bad Tölz:

„Im Zeitraum zwischen Samstag, 21. März, und Montag, 23. März,  entwendete ein bisher unbekannter Täter, von einem schwarzen Pkw Mercedes Sprinter, welcher am Langeneck in Lenggries abgestellt war, einen seitlichen Plastik-Rammschutz mit integrierten Licht-Reflektoren. Der Beuteschaden beläuft sich auf zirka 300 Euro. Gemachte Beobachtungen im o.g. Zeitraum werden unter der Rufnummer 08041-76106-0, bei der Polizeiinspektion Bad Tölz erbeten.“

11.35 Uhr: Der Wochen- und Bauernmarkt in Bad Tölz findet weiterhin in der Marktstraße statt. Da der Ostermarkt abgesagt wurde, finden die Stände hier weiterhin Platz.

9.50 Uhr: Die jüngste Bauausschusssitzung am Dienstagabend in Dietramszell musste kurzfristig abgesagt werden. Der Grund: Einige Mitglieder des Gremiums hatten Kontakt zu einer Person, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Aus dem gleichen Grund können auch alle drei Bürgermeister der Gemeinde ihre Amtsgeschäfte derzeit nur aus der häuslichen Quarantäne erledigen – soweit das möglich ist.

Dienstag, 24. März

17.16 Uhr: Aus der Isar bei Bad Tölz wird immer noch eifrig Kies gebaggert. Die Maßnahme ist aus Hochwasserschutzgründen notwendig.

16.15 Uhr: Die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen unternimmt weitere Maßnahmen zum Schutz ihrer Kunden und Mitarbeiter. Laut einer Pressemitteilung sind die Beratungs-Center eingeschränkt für den Publikumsverkehr geöffnet. Das sind die Standorte in Bad Tölz (Badstraße), Geretsried (Egerlandstraße und Händelstraße), Wolfratshausen (Sauerlacher Straße), Lenggries und im Loisachtal (Benediktbeuern). Ab sofort ist es nur noch möglich, dass einzelne Kunden eintreten. Die Sparkasse weist aber noch einmal darauf hin, dass es nur in den wenigsten Fällen wirklich nötig ist, die Filiale persönlich zu besuchen. Fast alle Aufträge können online, per Telefon, per E-Mail oder digitale Kanäle erledigt werden. Die Bargeldversorgung über die Bankautomaten ist gesichert. Unter www.spktw.de/zamhoidn können sich regionale Geschäfte kostenlos eintragen lassen.

15.34 Uhr: Aus aktuellem Anlass der weltweiten Pandemie sowie der vielen Toten und Kranken wird der ernannte Bischof von Augsburg, Bertram Meier, an diesem Mittwoch, dem liturgischen Festtag Mariä Verkündigung, sein Bistum der Gottesmutter anvertrauen. Er spricht um 19 im Dom von Augsburg das Weihegebet. Zu diesem Zeitpunkt werden die Glocken der Kirchen in der Pfarreiengemeinschaft Benediktbeuern, Bichl und Kochel läuten. Die Gläubigen sind laut dem Benediktbeurer Pfarrer Pater Heiner Heim aufgerufen, sich mit dem Bischof im Gebet zur Gottesmutter zu vereinen. Die Glocken werden künftig auch an den Sonntagen, an denen die Gottesdienste entfallen, zum jeweils üblichen Beginn der Gottesdienste in den Gemeinden läuten.

14.56 Uhr: Was vom Winter übrig blieb. Das Paar Ski-Schuhe entdeckte Kurier-Fotograf Arndt Pröhl an der Talstation der Brauneck-Bergbahn.

13.30 Uhr: Keinen Grund zur Sorge gibt es derzeit für die 1700 Bauern, die ihre Milch an die Molkerei Berchtesgadener Land liefern. Laut einer Pressemitteilung verarbeitet die Molkerei auch aktuell die gesamte Milchmenge. Damit werde die Versorgung der Bevölkerung, die Arbeitsplätze der Mitarbeiter und das Einkommen der Landwirte gesichert. Die Regionalität bringe Berchtesgadener Land nun Stabilität, heißt es.

12.40 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Nach einer Unfallflucht in Lenggries bittet die Polizei um Hinweise auf den Verursacher. Der Vorfall ereignete sich zwischen Freitag gegen 16 Uhr und Montag gegen 8.30 Uhr. Nach Angaben der Polizei befuhr ein bislang unbekannter Täter in diesem Zeitraum mit einem unbekannten Fahrzeug die Bundesstraße südlich von Lenggries in Richtung Sylvensteinsee. Der Unbekannte geriet nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine dort verlaufende Leitplanke. Beim Anstoß wurden zwei Leitplankenfelder und eine Stütze beschädigt. Am Unfallort blieb ein metallic-blaues Plastikteil vom Verursacherfahrzeug zurück. Der Schaden an der Leitplanke beläuft sich auf zirka 500 Euro. Hinweise zum Tatfahrzeug oder zum Unfallhergang werden unter der Rufnummer 0 80 41/76 10 6-0 bei der Polizeiinspektion Bad Tölz entgegengenommen.

11.37 Uhr: Die Kfz-Zulassungsstelle im Landratsamt teilt mit, dass bis einschließlich Freitag, 3. April, keine Termine mehr an Privatpersonen vergeben werden können. Laut einer Pressemitteilung sind die Terminanfragen für Zulassungsvorgänge ungebrochen. Im kundenintensiven Bereich muss aber - um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern - die Anzahl der Kontakte größtmöglich eingeschränkt werden. Nur so kann eine komplette Schließung der Zulassungsbehörde verhindert werden. In dringenden und unaufschiebbaren Fällen steht es jedem frei, mit Zulassungsdiensten, Versicherungsagenturen, Autohäuser- oder händler oder Schilderhersteller Kontakt aufzunehmen, um dort nachzufragen, ob Vorgänge in die Zulassungsbehörde mitgenommen werden können. Diesen Zulassungsdiensten werden, so gut es geht, Termine eingeräumt.

10.32 Uhr: Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd bittet erneut die Bevölkerung, die Notrufnummer 110 ausschließlich in Notfällen anzurufen. Nach wie vor melden sich zahllose Bürgerinnen und Bürger unter der Notrufnummer 110 in der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums und belegen in dieser Zeit die Leitungen für echte Notfälle. Noch immer werden allgemeine Fragen zum Thema Corona-Virus oder aber zur Auslegung der verfügten Ausgangsbeschränkung gestellt. Diese Fragen begründen keine Notfälle, um die 110 zu wählen! Die Polizei bittet deshalb dringend, die Notrufnummer 110 für echte Notfälle freizuhalten, in denen ein schnelles Handeln der Polizei erforderlich ist!

Montag, 23. März

17.15 Uhr: Ab diesem Mittwoch ist die Mautstraße von Jachenau nach Einsiedl im Bereich Zwerchweg bis Niedernach bis voraussichtlich 1. April gesperrt und zwar jeweils werktags von 8 bis 16 Uhr. Wie der Forstbetrieb Tölz mitteilt sind dringende Betriebsarbeiten notwendig. Die Sperrung gilt ausdrücklich auch für Radfahrer und Fußgänger. Von Einsiedl her bleibt die Straße bis Niedernach befahrbar. Das Forstamt bittet um Verständnis.

15.34 Uhr: Der Tölzer „Ois Ohne“ Unverpackt-Laden in der Hindenburgstraße hat als Lebensmittel-Lagen weiterhin geöffnet. Das teilt die Vorsitzende der Genossenschaft Unverpackt-Laden Diana Meßmer in einer Pressemitteilung mit. Die ohnehin sehr strengen Hygienemaßnahmen wurden noch einmal verschärft. „Jeder Besucher kann nach einer Handdesinfektion das umfangreiche Warensortiment von Lebensmitteln (Nudeln, Flocken, Süßigkeiten, Chips, Nüsse, Gewürze, Kaffee, Tee, Milchprodukte, Körperpflege, Büro- und Geschenkartikel) plastikfrei einpacken. Die tolle Nachricht: Es gibt auch noch genügend Toilettenpapier.“

14.22 Uhr: Die Bundesstraße und die Zugstrecke sind wieder frei. Mitarbeiter des Tölzer Betriebshofs haben den umgestürzten Baum entfernt.

12.32 Uhr: Aufgrund eines umgestürzten Baums sind derzeit die Tölzer Umgehungsstraße und die BOB-Strecke gesperrt.

12.20 Uhr: Während die Menschen derzeit so gut es geht zu Hause bleiben, erblüht draußen der Frühling - und die fleißigen Bienen gehen ihrer Arbeit nach, wie Leserin Julia Kell festgehalten hat.

10.59 Uhr: Auch in Wackersberg gibt es ab sofort eine Nachbarschaftshilfe für Personen der Corona-Risikogruppe. Wer Hilfe beim Einkaufen von Lebensmitteln oder Medikamenten benötigt, kann sich Montag bis Freitag zwischen 8 und 12 Uhr unter 08041 / 799 28 – 19 melden. Wer sich als Helfer beteiligen möchte, kann sich ebenfalls an die genannte Nummer oder an j.goehzold@wackersberg.de wenden.

9.52 Uhr: So organisiert die Familie Schonner in Gaißach die praktische Corona-Hilfe: Helmi Schonner kocht in diesen Krisentagen das, was Sohn Manuel zuvor für sie eingekauft hat. An der Haustüre findet – mit dem gebührenden Abstand – die Essensübergabe statt.

Sonntag, 22. März

18.27 Uhr: Ob aus dem offenen Fenster oder vom Balkon: Als gemeinsames Zeichen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus sangen und spielten am gestrigen Sonntag um Punkt 18 Uhr zahlreiche Bürger in ganz Deutschland die Europahymne „Freude schöner Götterfunken“. In Bad Tölz traten zum Beispiel Bewohner der Eichenstraße auf die Balkone und an die Fenster und ließen die „Ode an die Freude“ erklingen.

16.44 Uhr: Aus der Lenggrieser Bäckerei Kellner erreicht die Redaktion dieses Foto mit folgendem Aufruf: „Wir sind die drei kleinen Kellners, und unser Papa steht jeden Morgen sehr früh auf, um mit seinen fleißigen Mitarbeitern alle zu versorgen. Eine große Bitte von uns an Euch: Kauft lokal bei Eurem Bäcker und Metzger im Ort, es hängen viele Arbeits- und Ausbildungsplätze davon ab, haltet Abstand und seid freundlich zueinander! Bleibts gesund!"

15.18 Uhr:  Um den Dienstbetrieb in den Einrichtungen der Verwaltungsgemeinschaft Kochel am See und der Gemeinde Kochel am See weitgehend aufrecht zu erhalten, wird ab Montag, 22. März, im Schichtbetrieb gearbeitet. „Damit wollen wir verhindern, dass beim Auftreten eines Verdachtsfalles gleich der gesamte Betrieb eingestellt werden muss“, sagt Bürgermeister Thomas Holz. Deswegen sei nun nurmehr jeweils die Hälfte der Belegschaft im Dienstgebäude tätig. Dies bedeutet allerdings auch, dass die Bearbeitung von Anliegen der Bürger länger in Anspruch nehmen wird. Hier wird um Verständnis gebeten. Die telefonische Erreichbarkeit im Rathaus unter Tel. 08851/9212-0 und Tel. 08851/9212-23 ist an Arbeitstagen weiterhin von 8 bis 12 Uhr und zusätzlich montags von 14 bis 17 Uhr gegeben.

14.01 Uhr: Wegen der Coronakrise hat der Lions-Club Bad Tölz den nächsten, Anfang Mai geplanten Büchermarkt abgesagt. Die Annahme von Büchern ist deshalb bis auf weiteres nicht mehr möglich, weil die Lagerkapazitäten ausgeschöpft sind. Ein neuer Termin für den Büchermarkt, der voraussichtlich Anfang bis Mitte September erfolgen wird, und die wieder mögliche Annahme von Bücherspenden wird in der lokalen Presse und im Internet bekannt gegeben.

12.29 Uhr: Auch in Bad Tölz wollen heute einige mitmachen und um 18 Uhr aus dem Fenster musizieren, und zwar Freude schöner Götterfunken.

10.34 Uhr: Die Ausgangsbeschränkungen, die seit Samstag in Bayern gelten, werden in Bad Tölz ganz offensichtlich eingehalten. Auf den Straßen - ob Isarpromenade, Flinthöhe, Wachterstraße oder Marktstraße, also überall, wo sonst reger Verkehr herrscht - ist es fast komplett leer.

Bahnhofstraße/Wachterstraße und Mühlfeldkirche in Bad Tölz.
Die Marktstraße in Bad Tölz.
Die Isarpromenade in Bad Tölz.

Freitag, 20. März

18 Uhr: Als besonderer Akzent und weithin wahrnehmbares Zeichen läuten sonntags um kurz vor 10 Uhr die Glocken. Darauf weist das katholische Pfarramt St. Jakob in Lenggries hin. Das Glockenläuten könne „ein starkes, gemeinsames Zeichen sein und alle Menschen daran erinnern, dass der Sonntag und auch das Gebet an diesem Tag uns Christen besonders wichtig ist und die Gläubigen eingeladen sind, sich statt der Versammlung zum Gottesdienst in einer Kirche im persönlichen Gebet untereinander zu verbinden, etwa durch die Mitfeier eines in den Medien übertragenen Gottesdienstes“.

14.33 Uhr: Die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus ist Vermeidung von Sozialkontakten. Gemeinschaftsvorsitzender Ortlieb appelliert deshalb an die Bürger der Gemeinden Benediktbeuern und Bichl, ihre Besuche im Rathaus auf absolut notwendige Fälle zu beschränken. „Wir müssen unseren Parteiverkehr auf noch unbestimmte Zeit leider erheblich beschränken. Dies tun wir zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger, um die Verbreitung des Corona-Virus so gut wie möglich einzudämmen“ so Gemeinschaftsvorsitzender Ortlieb.  „Bitte sehen Sie derzeit von Besuchen im Rathaus ab und kontaktieren Sie uns zunächst telefonisch oder per E-Mail.“ 

12.15 Uhr: Aufgrund des übergroßen Andrangs, vornehmlich auch aus den umliegenden Gemeinden, in denen die Wertstoffhöfe bereits geschlossen sind, muss der Wertstoffhof am Betriebshof der Stadt Bad Tölz in der Dietramszeller Straße ab Samstag, 21. März, geschlossen werden. Die Begrenzung der Personenzahl sowie die Abstandsregeln, die zu Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus im Rahmen der Allgemeinverfügung vom Freistaat Bayern erlassen wurden, sind unter diesen Umständen leider nicht einzuhalten, teilt die WGV Quarzbichl mit.

11.15 Uhr: Auch der VdK Bichl sagt die Veranstaltungen in den kommenden Wochen ab.

10.30 Uhr: Der Spielenachmittag des VdK in Kochel findet bis auf Weiteres nicht mehr statt, teilen die Organsiatoren mit. 

Donnerstag, 19. März

18.42 Uhr: Die B 307 wird auf Höhe Kaiserwacht aufgrund der aktuellen Situation (Corona) bis auf weiteres durch eine Schranke gesperrt. Die Zufahrt Richtung Österreich und auch in das Tegernseer Tal ist geschlossen. Eine Fahrt aus dem und in das Isartal ist damit seit ca. 15 Uhr nicht mehr möglich.

17.53 Uhr: Normalerweise ist der Parkplatz am Schloßplatz gesteckt voll. Jetzt findet man dort kaum ein Auto.

15.15 Uhr: Die Agentur für Arbeit Rosenheim mit ihrer Hauptagentur in Rosenheim sowie den Geschäftsstellen in Holzkirchen, Bad Tölz und Wolfratshausen sowie die Jobcenter Stadt und Landkreis Rosenheim und Bad Tölz-Wolfratshausen erfahren aktuell aufgrund der Schließung der Häuser ein verstärktes Anrufaufkommen. Es sind zahlreiche Rufnummern vorhanden und weitere eingerichtet worden, um dieser verstärkten Nachfrage gerecht zu werden. Für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gilt für Kundinnen und Kunden die Rufnummer 08041/7854-555. Die Rufnummer mit Bad Tölzer Vorwahl gilt auch für die Kundinnen und Kunden aus Wolfratshausen!!! Zusätzlich gilt die kostenlose Servicenummer 0800 4 5555 00. Kundinnen und Kunden erreichen das Jobcenter unter der Rufnummer 08041/7854-777.

Arbeitgeber erreichen die Agentur für Arbeit Rosenheim unter der kostenlosen Servicenummer 0800 4 5555 20, die auch personell verstärkt worden ist.

14.02 Uhr: Der Zweckverband Kommunales Dienstleistungszentrum in Bad Tölz, der für 133 Gemeinden die Überwachung des ruhenden und/oder fließenden Verkehrs erledigt, passt seine Tätigkeit an die Corona-Krise an. Der Verband teilt mit: „In Zeiten der Corona-Krise muss sich die Polizei auf Kernaufgaben außerhalb der Verkehrsüberwachung fokussieren. Aus diesem Grund wird das KDZ Oberland in einem Schreiben vom 18.03.2020 gebeten, die Überwachung des fließenden und ruhenden Verkehrs soweit wie möglich zu sichern. Der Zweckverband sieht sich hier in der Verantwortung die Verkehrssicherheitsarbeit als gesamtgesellschaftliche Aufgabe aufrecht zu erhalten. Gleichwohl sehen die Verkehrsüberwacher die Notwendigkeit, die Überwachungstätigkeit den Gegebenheiten anzupassen. So werden unter Berücksichtigung der aktuellen Situation vor Kliniken, Arztpraxen und Apotheken keine Knöllchen verteilt. Ein besonderes Augenmerk wird hingegen auf verkehrsberuhigte Bereiche sowie Feuerwehrzufahrten gelegt. In den letzten Tagen wurde zwar eine geringere Verkehrsdichte beobachtet; die Zahl der Raser war hingegen sehr hoch. Deshalb wird der Zweckverband wie gewohnt Geschwindigkeitsmessungen durchführen. Darüber hinaus konzentrieren wir uns auf verkehrsberuhigte Bereiche, in denen derzeit viele Kinder spielen. Messstellen vor Schulen und Kindergärten werden nicht angefahren.“

13.06 Uhr: Der Trachtenverein Kirchstoaner Bad Tölz muss seine für 29. März angesagte Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen absagen. Ein neuer Termin wird zeitnah bekanntgegeben.

12.01 Uhr: Das katholische Pfarramt Lenggries teilt mit: „Als einen besonderen Akzent und weithin wahrnehmbares Zeichen läuten sonntags um kurz vor 10 Uhr die Glocken. Das kann ein starkes, gemeinsames Zeichen im gesamten Erzbistum sein und alle Menschen daran erinnern, dass der Sonntag und auch das Gebet an diesem Tag uns Christen besonders wichtig ist und die Gläubigen eingeladen sind, sich statt der Versammlung zum Gottesdienst in einer Kirche im persönlichen Gebet untereinander zu verbinden, etwa durch die Mitfeier eines in den Medien übertragenen Gottesdienstes oder des Hausgottesdienstes.“

11.30 Uhr: In städtischen Parkanlagen weist die Stadt jetzt auf Schildern darauf hin, dass Spaziergänger untereinander Abstand halten sollten.

Mittwoch, 18. März:

17.30 Uhr: Auch im Kloster Benediktbeuern sind einschneidende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie getroffen. Wie aus einer gemeinsamen Erklärung der Verantwortlichen des Klosterbetriebs, des Aktionszentrums und der Jugendherberge sowie der Mitarbeitervertretung vom 17. März 2020 hervorgeht, werden voraussichtlich bis 20. April 2020 weder Kurse und Veranstaltungen im Bereich des Klosterbetriebes noch in Aktionszentrum, Jugendherberge und Zentrum für Umwelt und Kultur stattfinden. Wie alle bayerischen Hochschulen hat auch die Katholische Stiftungshochschule in Benediktbeuern ihren Vorlesungsbetrieb bis zum 20. April eingestellt. Die Gästehäuser nehmen keine Gäste mehr auf und der Klosterladen bleibt entsprechend den Weisungen der Staatsregierung in Absprache mit der Don Bosco Medien GmbH bis auf weiteres geschlossen. Konsequenterweise wird diese Maßnahme auf den Kreuzgang ausgeweitet, zumal im Rahmen der allgemeinen Veranstaltungsabsage auch alle Klosterführungen und Ausstellungen entfallen. Entsprechende Hinweise sind an den Eingangstüren zum Kloster angebracht. Auch öffentliche Gottesdienste werden bis auf weiteres im Kloster nicht mehr gehalten. Die öffentlichen Beichtangebote entfallen. Individuelle Einsätze zur Sakramentenspendung bleiben möglich.

15.02 Uhr: Aufgrund der weiter deutlich angestiegenen Kundenanzahl werden beim Abfallunternehmen des Landkreises weitere Maßnahmen nötig. Ab Donnerstag, 19. März, komplett geschlossen sind das Entsorgungszentrum Am Vorberg/Greiling, die Wertstoffhöfe Geretsried an der Jeschkenstraße und Wolfratshausen sowie die Grüngutannahmestellen in Pessenbach und Egling. In Quarzbichl sind für Privatkunden Abfallanlieferungen, Grüngutabgabe und Erdenverkauf bis auf Weiteres geschlossen. Gewerbliche Anlieferungen sind mit Einschränkungen gegebenenfalls möglich nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter 08179 / 933-33 und -35. Es wird tagaktuell neu entschieden. Aktuelle Informationen dazu sind auf wgv-quarzbichl.de, Menüpunkt „Aktuelles“, eingestellt. Nichtinternetnutzer können sich auch beim AWU-Bürgerbüro unter 08179 / 933-900 erkundigen.

13.51 Uhr: Unser Leser Erhard Gandl erreicht uns mit einer positiven Nachricht vom Tölzer Wochenmarkt: "Kompliment an die Tölzerinnen und Tölzer. Der Abstand, den die Tölzer in der Warteschlange beim Wochenmarkt gehalten haben, ist im Hinblick auf die Corona-Problematik vorbildlich."

13.17 Uhr: Aufgrund von Bauarbeiten am Wanderweg an der Buchbergklinik, muss dieser zwischen der Einfahrt zur Buchbergklinik und der Überleitung in den Zeilerfeldweg für zirka zwei Monate gesperrt werden. Als Ersatz für den Bichlersteig westlich des Einbaches ist alternativ der Weg östlich des Baches nutzbar. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

12.20 Uhr: Leider muss der geplante „Tag der offenen Tür“ im Schlehdorfer Kindergarten „Schatzkiste“ für Freitag, 27. März, abgesagt werden. Deshalb finden alle Interessierten die Anmdeldungsformulare für Kindergarten und Krippe in der Zeit vom 20. bis 27. März unter www.schlehdorf.de/kindergarten.html. Die Kindergartenleitung bittet darum, die Formulare ausgefüllt bis spätestens Freitag, 27. März in den Briefkasten vom Schlehdorfer Rathaus einzuwerfen. Eine Rückmeldung zur Anmeldung und Einladung zum Info-Elternabend folgt, sobald es möglich ist.

11.35 Uhr: Um Patienten, Angehörige und Mitarbeiter vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen, schränken die Rehabilitationskliniken der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd die Aufnahme von Patienten ein. Das gilt auch für die Fachklinik in Gaißach. Rehabilitanden werden ab sofort nicht mehr aufgenommen, weder stationär noch ganztägig ambulant. Eine Ausnahme bilden Patienten, die im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt in die Reha kommen (Anschlussheilbehandlung, AHB). Sie werden aufgenommen, unter anderem um die Krankenhäuser zu entlasten. Bei allen neu aufgenommenen Patienten misst die Rehaklinik Fieber. Bei Corona-Risikopatienten überprüft die Rehaklinik, ob die Reha abgebrochen werden sollte. Für alle Patienten gilt ein Besuchsverbot. 

10.44 Uhr: Auch das Lenggrieser Rathaus ist ab heute geschlossen

10.43 Uhr: Ab heute ist das Rathaus Dietramszell für den Parteiverkehr bis auf Weiteres geschlossen. In besonderen Ausnahmefällen können Termine mit der betreffenden Stelle vereinbart werden. Kontaktdaten: Telefon: 08027/90580 E-Mail: gemeinde@dietramszell.de 

10.41 Uhr: Aufgrund der Corona-Pandemie wird die „Musical- und Operettengala“ am kommenden Freitag, 20. März, im Kurhaus in Bad Tölz abgesagt. Bereits erworbene Tickets können an den Vorverkaufsstellen wieder zurückgegeben werden.

Dienstag, 17. März:

19.24 Uhr: Der Tölzer Bürgermeister Josef Janker hat heute  entschieden, das Rathaus ab Donnerstag, 19. März, bis auf weiteres für den Parteiverkehr weitgehend zu schließen. Persönliche Termine sind in unaufschiebbaren und sehr dringenden Fällen auch künftig möglich, allerdings nur nach vorheriger telefonischer oder schriftlicher Vereinbarung. Die Mitarbeiter sind erreichbar montags 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr sowie freitags 8 bis 12 Uhr. Die Ansprechpartner zu den jeweiligen Sachgebieten finden die Bürgerinnen und Bürger unter https://buerger.bad-toelz.org/rathaus/stadtverwaltung/leistungen-a-z.html. Auch mit einem Mail an poststelle@bad-toelz.de oder einem Telefonat mit der Poststelle kommen Bürgerinnen und Bürger zum Ziel: Nach einem Anruf unter 08041 504-0 verbinden die Damen und Herren gerne weiter ins entsprechende Sachgebiet.

17.53 Uhr: Der Nachtflohmarkt der Kindertagesstätte Königsdorf, der für Freitag, 3. April, geplant war, findet nicht statt. Aufgrund der derzeitigen Lage und entsprechender behördlicher Anweisungen wurde der Nachtflohmarkt nicht abgesagt. „Sollte in absehbarer Zeit ein Ersatztermin möglich sein, wird dieser entsprechend kommuniziert“, so die Veranstalter.

16.19 Uhr: Die unter der Regie der WGV befindlichen Wertstoffhöfe in Quarzbichl, Am Vorberg/Greiling, Geretsried Jeschkenstraße und Wolfratshausen sowie die Grüngutannahmestellen in Pessenbach und Egling werden bis auf Weiteres samstags geschlossen bleiben. Grund für die Maßnahme ist der dichte Kundenverkehr am Samstag, so dass die empfohlenen Abstände zwischen Personen nicht mehr eingehalten werden können. Unter der Woche sind Anlieferungen an oben genannten Stellen Stand heute noch möglich. Kunden mit Zwischenlagermöglichkeit werden dennoch gebeten, möglichst derzeit gar nicht zu kommen. Wer dennoch kommt, wird dringend dazu aufgefordert, den von den Gesundheitsämtern empfohlenen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten – sowohl zum Personal, als auch zu anderen Kunden.

14.17 Uhr: Die AOK Bayern reagiert auf die aktuelle Entwicklung in Sachen Coronavirus und schließt ab Mittwoch, 18. März, bis auf weiteres ihre Geschäftsstellen für Kundenbesuche. Alle weiteren Kontaktkanäle stehen weiterhin zur Verfügung: Per Telefon, E-Mail, Post und über das Onlineportal „Meine AOK“ können sich AOK-Versicherte wie gewohnt an die Krankenkasse wenden. Diese Kontaktkanäle werden personell verstärkt. „Wir schaffen damit die Balance zwischen der notwendigen Aufrechterhaltung unseres Geschäftsbetriebs und unserer persönlichen Verantwortung, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und insbesondere ältere und kranke Menschen zu schützen“, sagt der stellvertretende AOK-Direktor Wolfgang Morlang von der AOK in Bad Tölz. Alle Kontaktdaten der AOK in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach gibt es auf www.aok.de/bayern, Rubrik „Geschäftsstellen“ oder „Kontakt“ in der Menüleiste

13.14 Uhr: Auf Empfehlung des Bayerischen Sportschützenbundes stellt die Schützengesellschaft Jachenau ab sofort ihre Vereinsveranstaltungen ein. Davon betroffen sind das 18. und letzte Kranzl der Saison am kommenden Freitag sowie das Endschießen am letzten März-Wochenende und die Preisverteilung am 4. April. Nachholtermine werden so bald wie möglich bekannt gegeben.

12.18 Uhr: Das katholische Pfarrbüro St. Jakob in Lenggries gibt bekannt, dass es wegen des Coronavirus‘ seine Öffnungszeiten angepasst hat. Die Änderung gilt ab Mittwoch, 18. März. Geöffnet ist dann bis auf weiteres immer von Dienstag bis Freitag von 9 bis 11 Uhr.

10.43 Uhr: Die Wachterstraße in Bad Tölz ist wegen Bauarbeiten im Bereich vor der Kreuzung zur Hindenburgstraße im Moment nur auf in eine Richtung befahrbar.  In der Nähe (Nockhergasse) fanden außerdem Markierungsarbeiten statt.

9 Uhr: Die Polizei gibt bekannt: Am heutigen Dienstag wird ab 9 Uhr die A 95, in Fahrtrichtung München, zwischen den Anschlussstelle Seeshaupt und Wolfratshausen gesperrt. Die Sperrung kann bis zu vier Stunden andauern. Hintergrund der Maßnahme ist die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens, welches von der Staatsanwaltschaft München II im Zusammenhang mit dem schweren Verkehrsunfall, der sich am vergangenen Samstag (14.03.2020) im dortigen Bereich ereignet hatte und bei dem neben drei weiteren schwer verletzten Personen auch eine Person lebensgefährlich verletzt worden war, angeordnet wurde. Als Umleitung wird die Bedarfsumleitung U 21 über die Staatsstr. 2064 – St. Heinrich – Staatsstr. 2065 – Holzhausen – Münsing – Staatsstr, 23 71 empfohlen.

Montag, 16. März:

18.24 Uhr: Aufgrund einer Empfehlung des Bayrischen Sportschützenbundes wird das Training und Kranzlschießen der Sportschützen Gaißach vorerst bis einschließlich 19.04.  eingestellt. Ab wann das Training wieder regulär stattfinden kann, ist bis dato noch unklar. 

17.11 Uhr: Das Kurhaus Bad Tölz hat alle Veranstaltungen bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt. Ansprechpartner für eine Rückerstattung sind die jeweiligen Vorverkaufsstellen.

16.15 Uhr: Nun hat auch das Management von Thorsten Havener des Auftritt des Künstlers am 22. März in Bad Tölz abgesagt. „Wir bemühen uns derzeit, gemeinsam mit allen Beteiligten einen Ersatztermin zu finden. Über die neuen Termine werden wir in den nächsten Tagen informieren. Die Tickets behalten solange ihre Gültigkeit“, teilt die Agentur mit. Das gilt auch für die Karten, die die Leser beim Gewinnspiel des Tölzer Kurier gewonnen haben.

15.41 Uhr: Aufgrund der gegenwärtigen Maßnahmen werden die nächsten drei Mittwochswanderungen der Sektion Tölz des DAV nicht stattfinden. Die nächste Mittwochstour ist für den 8. April vorgesehen, jedoch ist auch dies abhängig von der zu dem Zeitpunkt gegebenen Situation. 

15.36 Uhr: Die Jahreshauptversammlung der Waldbesitzervereinigung Holzkirchen wurde abgesagt.  Ein Nachholtermin steht derzeit noch nicht fest.

14. 29 Uhr: Das für den 17.04./18.04.2020 angesetzte Dorf-Schießen der königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Kochel am See wird aufgrund des Corona-Virus nicht stattfinden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

13.23 Uhr: Aufgrund der aktuellen Situation, bleiben alle Anlagen der Blombergbahn ab Dienstag  bis auf weiteres geschlossen.

12.30 Uhr: Die für den morgigen Dienstag angesetzte Gemeinderats-Sitzung in Bad Heilbrunn wird aus aktuellem Anlass abgesagt. Ein neuer Termin wird Ihnen zeitnah mitgeteilt.

11.48 Uhr: Auch das Freilichtmuseum Glentleiten zieht Konsequenzen aus der momentanen Lage. Es bleibt bis auf Weiteres geschlossen und verschiebt den für Donnerstag geplanten Saisonstart. Bis zum 19. April werden zudem keinerlei Veranstaltungen stattfinden.

10 Uhr: Aufgrund der aktuellen Lage beim Coronavirus weist das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Holzkirchen darauf hin, dass die Antragsteller zur Mehrfachantragstellung nicht zwingend persönlich in der Förderabteilung vorsprechen müssen. Ebenso möglich ist die telefonische Beratung bei ihrem persönlichen Berater. Das Amt bittet diese Möglichkeit verstärkt zu nutzen, um mitzuhelfen, die Ausbreitung des Coranavirus zu verlangsamen. Wie auch schon in den letzten Jahren, steht ihnen zusätzlich die Hotline unter Tel. 08024/46039-3333, bei der Erfassung ihres Mehrfachantrags während der normalen Dienstzeiten zur Verfügung.

9.27 Uhr: Die meisten Rathäuser sind heute geschlossen, weil die Kommunalwahl von gestern fertig ausgezählt werden muss.

Sonntag, 15. März:

18.11 Uhr: Die Welle der Absagen im Kulturbereich trifft auch den Tölzer Knabenchor. Die Sänger wären am Sonntag, 23. März, erstmals in der Hamburger Elbphilharmonie zu hören gewesen (wir berichteten).  Dieses sowie alle weiteren Konzerte bis Ostern werden abgesagt, teilt Barbara Schmidt-Gaden, Geschäftsführerin des Knabenchors, via Facebook mit. Hintergrund sind auch die Schließungen der Konzert- und Opernhäuser.

16.50 Uhr: Aufgrund einer Weichenstörung kommt es bei der Kochelseebahn zu Beeinträchtigungen. Das teilt die Deutsche Bahn mit. Bahnreisende müssen mit Verzögerungen von bis zu 30 Minuten rechnen.

16.23 Uhr: Auf Empfehlung des Bayrischen Sportschützenbunds werden Training und Kranzlschießen der Sportschützen Gaißach vorerst bis einschließlich 19. April eingestellt. Wann der Schießbetrieb wieder aufgenommen wird, wird bekannt gegeben.

16 Uhr: Der für den 3. April geplante Nachtflohmarkt der Kindertagesstätte Königsdorf ist abgesagt. Laut Veranstalter wird ein möglicher Ersatztermin rechtzeitig kommuniziert.

15 Uhr: Wie die Gemeinde Kochel mitteilt, gelten ab sofort aufgrund des Corona-Virus beschränkte Öffnungszeiten für die Touristinfos in Kochel und Walchensee. Diese sind: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 10.00 Uhr – 12.00 Uhr (Mittwoch geschlossen). Ab Montag, 16. März, sind außerdem die Herzogstandbahn und das Franz-Marc-Museum geschlossen.

13.54 Uhr: Die DAV-Mittwochsgruppe fährt am kommenden Mittwoch nicht nach Tirol zum Wandern. Alternativ ist eine Wanderung auf den Seeberg bei Bayrischzell geplant. Ob diese stattfindet, wird am Montag bekannt gegeben.

13.06 Uhr: Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus verzichtet auch die Stiftung Nantesbuch am Samstag, 21. März, auf das Frühjahrsfest im Langen Haus. Es gibt keinen Ersatztermin.

10.36 Uhr: Das Skigebiet am Brauneck wird am morgigen Montag, 16. März, geschlossen. Wie die aktuelle Corona-Lage  im Landkreis ist, kann manhier nachlesen.

10.32 Uhr: Heute ist  Kommunalwahl-Sonntag. Über die Ergebnisse halten wir ab 18 Uhr in unserem Wahlticker auf dem Laufenden.

9 Uhr: Von der Corona-Krise betroffen ist auch die Tölzer Tafel. Bereits am Samstag wurde die Verteilung umgestellt. Verteilt wird ab sofort nur noch in der Südschule - samstags ab 18.30 Uhr. Die Ausgabe in der Lettenholzschule entfällt. Abholer aus dem Lettenholz kommen ebenfalls zur Südschule. 

Freitag, 13. März:

18.37 Uhr: Auch das Berggasthaus Herzogstand schließt aufgrund der aktuellen Entwicklung.

16.53 Uhr:  „Nach gewissenhafter Abwägung zahlreicher Gedanken und Argumente teilen wir mit, dass aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona auch die Sing- und Musikschule Bad Tölz  ihren Unterrichtsbetrieb vom 16. März bis einschließlich Sonntag, 19. April, vorübergehend einstellen muss“, teilt Leiter Harald Roßberger mit. Von der Schließung der Einrichtung sind sämtliche Aktivitäten der Sing- und Musikschule betroffen: Unterricht, Proben, Konzerte und andere Veranstaltungen.

15.44 Uhr: Das Erzbistum München und Freising sagt aufgrund der Lage im Zusammenhang mit dem Corona-Virus alle öffentlichen Gottesdienste ab. Diese Regelung gilt ab sofort bis zum 3. April. Den Verantwortlichen ist bewusst, dass dieser Schritt das kirchliche Leben der Gläubigen erheblich einschränkt. Dennoch hat derzeit Vorrang, der Ausbreitung des Virus durch die Zusammenkunft von Menschen nicht weiter Vorschub zu leisten. Kirchen bleiben zu den üblichen Zeiten geöffnet.

15.24 Uhr: Leer geblieben sind wegen der Corona-Ansteckungsgefahr am Freitag die Schießstände der FSG Bad Tölz am Buchberg. Eigentlich hätte dort vom 13. bis 21. März das 18. Gaujugendschießen stattgefungen. Um den Nachwuchsschützen beste Voraussetzungen zu bieten, waren im Vorfeld mit erheblichen Kosten elektronische Schießstände montiert worden. Dr. Walter Kremser (li./stellvertretetender Schützenmeister), Georg Müller jun. (Mi./Beisitzer) und Andreas Stumpf (re./Schützenmeister) bedauerten die Entscheidung, gaben jedoch deutlich zu verstehen: "Gesundheit geht vor. Es gab keine andere Möglichkeit".

15.09 Uhr: Auch das Tölzer Isar-Kinocenter ergreift Maßnahmen.  „Ja, wir haben weiterhin auf. Kinos sind Orte des öffentlichen Lebens und daher setzen wir uns natürlich sehr intensiv mit der aktuellen Lage hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus auseinander“, schreibt Katha Sohnius, verantwortlich für Marketing der Kinobetriebe Wolf, in einer Pressemitteilung. „Die maximale Kapazität in den Sälen wird auf 99 Plätze begrenzt.“ Kunden, die online Tickets kaufen, können zudem zu bereits gebuchten Plätzen einen Platz frei lassen.  Werden vor Ort Karten gekauft, sind die Mitarbeiter an der Kasse entsprechend dazu angewiesen, einen Platz frei zu lassen. „Wir nehmen die Verantwortung, die wir als öffentliche Begegnungsstätte für Gäste und Mitarbeiter haben, sehr ernst. Wir möchten unseren Gästen dennoch weiterhin ein möglichst unbesorgtes Kinoerlebnis bieten können.“

15 Uhr: Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus verzichtet auch die Stiftung Nantesbuch am Samstag, 21. März, auf das Frühjahrsfest im Langen Haus. Es gibt keinen Ersatztermin. 

14.31 Uhr: Das traditionelle Frühjahrssingen der Tölzer Bergwacht vom 28. März wird zur Gesundheitsfürsorge der Besucher auf Sonntag, 20. September, verschoben. Die bereits erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Falls Besucher der ausverkauften Benefizveranstaltung ihre Karten zurückgeben müssen, diese bitte an Bergwacht Bad Tölz, Am Sportpark 6, 83646 Bad Tölz mit Angabe des Namens und der IBAN-Nummer senden, so dass eine Rückerstattung erfolgen kann. 

13.29 Uhr: Die Stadt Bad Tölz wird bis einschließlich 19. April 2020 keine öffentlichen Stadt-, Themen- und Wanderführungen anbieten. 

12.45 Uhr: Das Kino in Kochel wird aufgrund der Gesundheitsvorsorge für Besucher und Personal vorerst ab Freitag, 13. März, bis einschließlich Freitag, 27. März, geschlossen wird. Die Wiedereröffnung wird rechtzeitig bekanntgegeben.

11.46 Uhr: Mit sofortiger Wirkung unterbricht der TV Bad Tölz seinen kompletten Trainings- und Spielbetrieb aufgrund der Coronavirus-Pandemie und lehnt sich damit an die Entscheidung der bayerischen Staatsregierung an, Schulen und Kindergärten zu schließen. Es wird keinerlei Ausnahmeregelungen geben. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 3. April. 

11.41 Uhr: Die Gemeinde Lenggries sagt die für Mittwoch, 18. März, geplante 5G-Infoveranstaltung ab - genauso wie die für Freitag, 20. März, geplante Bürgerversammlung. Geschlossen werden zudem die Turnhallen in der Gemeinde und das Hallenbad Isarwelle. Abgesagt ist auch das für Palmsonntag, 5. April, geplante Frühjahrskonzert der Lenggrieser Blaskapelle. 

11.06 Uhr: Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) setzt als Vorsorgemaßnahme hinsichtlich der weiter steigenden Zahl von Corona-Infizierten und der dynamischen Lageentwicklung den kompletten Spielbetrieb bis mindestens 23. März im ganzen Freistaat aus. Alle weitergehenden Informationen veröffentlicht der BFV im Laufe des heutigen Tages. Das trifft vor allem den TuS Geretsried und den SV Bad Heilbrunn. Beide befinden sich bereits im Spielbetrieb.

10.33 Uhr: Angesichts der steigenden Infektionszahlen mit dem Corona-Virus hat sich das BRK im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen entschlossen, die Seniorenangebote ab 16. März bis einschließlich 19. April und die Angebote für Kinder bis 6. April auszusetzen. Für diese Personengruppen gilt eine besondere Vorsicht und Verantwortung. „Wir bitten, dies nicht als Überreaktion zu verstehen, vielmehr sind wir als BRK besonders gefordert, entsprechende Vorkehrungen zum Schutz von Senioren, Kindern, Eltern und unseren Mitarbeitern zu treffen“, sagt Helmut Kulla, Bereichsleiter Soziale Dienste. Betroffen sind die Angebote Mittagsbetreuungen an den Schulen Eurasburg, Kochel, Lenggries und Reichersbeuern, die Spielgruppen im Mehrgenerationenhaus in Bad Tölz, Seniorengymnastik und -tanz, Osteoporosegymnastik, Mittagstisch im MGH, Qi Gong, Nähcafé, Handarbeitstreff, Computerkurs, Gehirnjogging und der Repa-Treff.

9.48 Uhr: Das Schenkräumchen in Bad Tölz schließt ab Montag für zunächst 4 Wochen wegen des Coronavirus‘. „Wir möchten damit unsere Besucher und vielen über 50-jährigen Helfer schützen und unseren Beitrag zur Verzögerung der Verbreitung des Virus beitragen“, schreibt die Leiterin.

9.37 Uhr: Die Absagen gehen weiter: Aufgrund der aktuellen Situation hat sich auch die „Lust“ entschieden, unsere Veranstaltungen bis auf Weiteres ausfallen zu lassen. Die Lust-Theatergruppe behält sich vor, an den Terminen 24./25. April und 1./2. Mai zu spielen. Alle bereits gekauften Karten können bei  Schreibwaren Zauner in Bad Tölz zurückgegeben werden, der Eintrittspreis wird erstattet. Reservierungen werden telefonisch storniert. Karten für den 24/25.4. und 1./2.5. bleiben zunächst unbetroffen
Vorschau auf Freitag: Bad Tölz: Landratsamt, Beratung durch die Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer, 10 bis 12 Uhr, Raum 1.061 (mit Anmeldung Telefon 089/13 98 80 80, Fax 089/13 98 80 33,E-Mail: info@byak-barrierefreiheit.de).  +++ Asklepios-Stadtklinik, erweiterte Öffnungszeit der allgemeinen ärztlichen KVB-Bereitschaftspraxis, 16 bis 21 Uhr, Schützenstraße 15. +++ Finanzamt-Sprechtag, 7.30 bis 12.30 Uhr, Flinthöhe.

Donnerstag, 12. März:

15.14 Uhr: Die Realschule Bad Tölz nimmt in diesen Minuten Abschied von der beliebten Sekretärin Lisa Frank. 

14.39 Uhr: Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Hinsichtlich des Corona-Virus (COVID-19) haben Sicherheit und Vorbeugung oberste Priorität, sowohl für die Gäste im Tölzer Land als auch für die Bürgerinnen und Bürger. Tölzer Land Tourismus hat aus diesem Grund unter www.toelzer-land.de/coronavirus eine zentrale Informationsseite für Gäste und Beherbergungsbetriebe eingerichtet. Abrufbar sind unter dieser Adresse zum einen die aktuelle Lage im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen aber auch Informationen zum Reiserecht und zu Stornierungen bereits gebuchter Aufenthalte. Zum anderen erhalten Unternehmen dort Informationen zu finanziellen Hilfen und zu rechtlichen Dingen seitens des Bayerischen Wirtschaftsministeriums.

14.01 Uhr:Eine Absage gibt es auch in der Asklepios-Klinik in Bad Tölz: Das für den heutigen Donnerstag geplante Tölzer Gesundheitsforum  zum Thema Schlaganfall- und Demenzprophylaxe entfällt.

13.14 Uhr: Im Tölzer Kultur-Leben werden nun weitere Veranstaltungen abgesagt: Betroffen sind das große Kinder- und Jugendsinfonieorchester-Projekt der Musikschule (19. März) sowie der Auftritt von „Pam Pam Ida“ an diesen Freitag im Kurhaus. Hier wird es einen Ersatztermin geben, der aber noch nicht  feststeht. „Karten behalten grundsätzlich Gültigkeit, können natürlich auch an der Vorverkaufsstelle zurück gegeben werden, an der diese erworben wurden“, teilt Veranstalter Christian Gutmair mit.

12.09 Uhr: Der Informationsabend zur Neueinschreibung am St.-Ursula-Gymnasium in Lenggries am Freitag, 13. März, ist  wegen Corona abgesagt. Das hat der Schulträger entschieden, heißt es in einer Pressemitteilung. „Ob der Termin nachgeholt wird, steht derzeit nicht fest.“

Auch der Tag der offenen Tür am 14. März findet vorerst nicht statt. Ein neuer Termin ist noch nicht festgelegt worden.

11.14 Uhr: Alle Besucher und Anlieferer für das Tölzer Schenkräumchen werden darauf hingewiesen, dass ab dem 15. März keine Winterware mehr angenommen werden kann. Dafür freuen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter über aussortierte Sommerkleidung. Wichtig ist, dass die Ware sauber und intakt ist. 

Des Weiteren ist wie immer gefragt, was der Haushalt so hergibt: Geschirr, Töpfe, Pfannen, Spiele und dergleichen. Aufgrund begrenzter räumlicher Kapazität können Möbel und Kleinmöbel nicht angenommen werden. Wegen des regen Zulaufs von Besuchern wurde ein weiterer Öffnungstag hinzugefügt. Die Zeiten sind: Montag von 17 bis 19 Uhr (für Einheimische); Mittwoch von 17 bis 19.30 Uhr (jedermann); Donnerstag von 10 bis 13 Uhr, Freitag 10 bis 13 Uhr (für Einheimische) und Samstag 10 bis 13 Uhr nur für Warenannahme. Das Schenkräumchen-Team freut sich über viele Besucher und Waren.

9.11 Uhr: Obacht: An der B472 zwischen Blomberg und „Wiesweber“ werden gerade die Amphibienzäune aufgebaut. Damit einhergeht eine  Geschwindigkeitsreduzierung auf bis zu 30 km/h.

Vorschau auf Donnerstag: Café Miteinand, geöffnet 8 bis 12 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Schützenweg 10 (Inklusionsprojekt). +++ Spendenübergabe der „Freunde Djibos“ und der Tölzer Lebenshilfe in der Berufsschule (10.30 Uhr) +++ Die Tölzer Realschule verabschiedet Sekretärin Lisa Frank nach 30 Jahren in den Ruhestand (14 Uhr) +++

Mittwoch, 11. März:

18 Uhr: Tipps für den Feierabend:

Bad Tölz: FWG-Frauenstammtisch, zum Austausch für FWG-alle Frauen, die auf Listenkandidieren oder bereits Mandatsträgerinnen waren oder sind, 19 Uhr, „Glockners“ in der Badstraße.+++ Unternehmerverein „Wir für Tölz“, Stammtisch für Unternehmerinnen,19 Uhr, Schlössl. +++ Bürgerforum Tölz, Fachvortrag und Diskussion „Wohnraum für Tölz“, 19 Uhr, Hotel Isarwinkel. +++ Tölzer Franken, Stammtisch, 19.30 Uhr, „Kesselhaus“. +++ Swinging Souls“, Chorprobe, 19.30 Uhr, Grundschule am Lettenholz +++ Benediktbeuern: „Zwanzig Minuten zur Abendzeit“, 19.30 Uhr, Basilika +++ Gaißach: Die BBV-Bildungswerk-Veranstaltung zur „Ad Libitum“- Tränke in der Kälberaufzucht wurde abgesagt.

16.04 Uhr: Der Tag der offenen Tür der Erzbischöflichen St-Ursula-Mädchenrealschule im Schloss Hohenburg am Samstag,  21. März,  wird abgesagt. Je nach Entwicklung wird für April oder Mai ein Ausweichtermin festgelegt. Der geplante Informationsabend für alle neuen Fünftklässlerinnen am Dienstag,  17. März, um 19 Uhr in der Aula der Hohenburger Schulen findet statt. 

14.59 Uhr: Die Stadt Bad Tölz sagt bis 19. April alle städtischen Veranstaltungen ab. Dazu gehört auch der Ostermarkt in der Marktstraße. 

13.34 Uhr: Die Flohmärkte im Moraltpark in Bad Tölz sind wegen des Coronavirus bis auf Weiteres abgesagt. Das teilt Veranstalter Christian Gutmair mit. Hintergrund ist, dass in der Regel mehr als 1000 Besucher kommen.

12.38 Uhr: Die Tölzer Montessorischule sagt ihren für Freitag, 13. März, geplanten Nachmittag der offenen Tür abgesagt und  verschiebt das  Projekt Mini-Tölz.

11.33 Uhr: Der Publikumslauf in der Tölzer Wee-Arena am Samstag, 14., und Sonntag, 15. März, entfällt. Aufgrund der Absagen sämtlicher Spiele in der DEL2 und nun auch des Ehliz-Cups haben die Stadtwerke Bad Tölz entschieden, das Eisstadion ab Montag, 16 März, für diese Saison zu schließen. 

10.48 Uhr: Das Gymnasium Hohenburg verschiebt wegen des Corona-Risikos den für Samstag, 14. März, geplanten Tag der offenen Tür. Der  Informationsabend zur Neueinschreibung am Freitag, 13. März, findet aber statt. Schulleiter Christoph Beck wird an diesem Abend das Profil der Schule vorstellen. Außerdem werden die Eltern über die Ausbildungsrichtungen und den Verlauf der ersten Wochen informiert. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Aula der St.-Ursula-Schulen.

9.35 Uhr:Bedingt durch die aktuelle Corona-Diskussion sagt die Freiwillige Feuerwehr Piesenkam die Siegerehrung des Tischkegelturniers in der bisherigen Form ab. Mannschaftsvertreter und Mitspieler werden gebeten, ihre Preise und Urkunden am Samstag, 14. März, im Piesenkamer Feuerwehrhaus ab 19.30 abzuholen. Die Mannschaftsvertreter werden zusätzlich vom Turnierausrichter kontaktiert. Die Ergebnislisten werden auf der Homepage der FF Piesenkam veröffentlicht. 

9.11 Uhr: Die technische Störung an einer Weiche in Bichl wurde behoben, seit Betriebsbeginn können die Züge zwischen Tutzing und Kochel wieder regulär verkehren.

Vorschau auf den Mittwoch: Die FWG-Frauen laden am Mittwoch zum Frauenstammtisch ein. Beginn ist um 19 Uhr im Restaurant Glockners an der Badstraße +++ Das Bürgerforum Tölz lädt am Mittwoch ein zum Fachvortrag und zur Diskussion „Wohnraum für Tölz“ um 19 Uhr im  Hotel Isarwinkel.

Dienstag, 10. März

18.08 Uhr: Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) sieht sich gezwungen, die aktuelle Saison mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden. Die anstehende Endrunde entfällt. Damit endet die Saison auch für die Tölzer Löwen vorzeitig. Am Freitag hätte das erste Playoff-Spiel gegen die Heilbronner Falken angestanden. 

18.03 Uhr: Tipps gegen Langeweile: VHS: Diavortrag „Patagonien“, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal +++ Isarwinkler Schafkopfmeisterschaft, 20 Uhr, „Arzbacher Hof“, Anmeldungen und Informationen bei Organisator und Turnierleiter Sepp Hundegger, Telefon 0 80 42/ 91 83 22 sowie www.schafkopfen.com +++ Neue Kochler Liste „Die Mitte“, Veranstaltung „Politik und Pilates“, 20 Uhr, Turnhalle Montessori-Kinderhaus.

17.14 Uhr:Auch die Klassikreihe „Quartettissimo“ ist von der Coronakrise betroffen. „Mit großem Bedauern haben wir die kurzfristige Absage des Brentano String Quartet aus den USA für den vereinbarten Konzerttermin am 14. März im Kurhaus von Bad Tölz wegen medizinischer Gründe zur Kenntnis nehmen müssen“, schreibt der Veranstalter, der Verein Klangerlebnis. „Seitens unseres Vereins  und der Stadt Bad Tölz haben wir alle Vorbereitungen getroffen, um das Konzert planmäßig und erfolgreich durchzuführen. Seitens der Stadt Bad Tölz, des Landkreises, des Freistaats Bayern oder der Bundesrepublik Deutschland liegen keine Empfehlungen oder Anordnungen vor, das Konzert mit seinen erwarteten zirka 250 Besuchern in Bad Tölz abzusagen. Daher ist die Absage des Brentano String Quartet der einzige Grund, die Veranstaltung abzusagen.“ Über einen Nachholtermin im Mai wird derzeit verhandelt.

16.46 Uhr: 

Die technische Störung an einer Weiche besteht weiterhin, die Züge können daher nicht in Bichl kreuzen. Für Fahrgäste zwischen Tutzing und Kochel ist bei den meisten Zugverbindungen ein außerplanmäßiger Umstieg in Bichl erforderlich. Zudem ist mit Verzögerungen zu rechnen. Für Instandsetzungsarbeiten wird die Strecke zwischen Penzberg und Kochel heute ab  zirka 22 Uhr gesperrt.

Folgende Züge entfallen zwischen Penzberg und Kochel und werden durch einen Schienenersatzverkehr mit Bus ersetzt:

RB 59657 Penzberg Abfahrt 22:22 Uhr - Kochel Ankunft 22:38 Uhr
RB 59659 Penzberg Abfahrt 23:22 Uhr - Kochel Ankunft 23:38 Uhr

RB 59650 Kochel Abfahrt 22:16 Uhr - Penzberg Ankunft 22:32 Uhr

RB 59650 Kochel Abfahrt 23:16 Uhr - Penzberg Ankunft 23:32 Uhr

Folgender Zug entfällt zwischen Tutzing und Kochel und wird durch einen Schienenersatzverkehr mit Bus ersetzt:

RB 59599 Tutzing Abfahrt 00:03 Uhr - Kochel Ankunft 00:38 Uhr.

15.30 Uhr: Der Gartenbauverein Hechenberg informiert: Die für Donnerstag. 12. März, geplante Jahreshauptversammlung entfällt.

14.38 Uhr: Wie geht es weiter mit den Playoffs in der DEL2, nachdem Bayern alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen untersagt hat? Noch gibt es keine Entscheidung. Angekündigt ist sie für Mittwoch. Möglicherweise fällt sie aber auch noch am Dienstagabend. Das erste Playoff-Spiel der Tölzer Löwen würde am Freitag in Heilbronn stattfinden. 

13.22 Uhr: Auch das für Donnerstag geplante Seniorenfrühstück im Lenggrieser Pfarrheim wird abgesagt. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen“, sagt Organisatorin Birgitta Opitz. Und natürlich wolle man sich wegen des Coronovirus‘ nicht verrückt machen lassen. „Aber hier kommen 40 hochbetagte Menschen zusammen. Wenn irgendetwas passiert, würde man sich das nie verzeihen.“ Die Absage erfolge „aus Verantwortung unseren älteren Mitbürgern gegenüber“, betont Opitz. Nun würde man die Entwicklung beobachten. „Und wir hoffen natürlich, dass es bald weitergehen kann.“

12.50 Uhr: Die nächste Großveranstaltung fällt der Sorge vor der Ausbreitung des Coronavirus zum Opfer: Die Tölzer Autohändler haben entscheiden, die Autoschau abzusagen, die für das Wochenende, 4./5. April, geplant war. Das bestätigt Organisator Martin Geisreiter vom Autohaus Frimberger gegenüber dem Tölzer Kurier. 

11.11 Uhr: Für die Eishockey-Fans beginnt die spannendste Zeit des Jahres. Die Ausscheidungsspiele in den Play-offs stehen an. Heuer erstmals seit Bestehen der DEL 2 mitten drin: die Tölzer Löwen. Als Fünfte der Punkterunde haben sie sich direkt für das Viertelfinale qualifiziert. Gegner sind die Heilbronner Falken. Allerdings wird immer unwahrscheinlicher, dass die ab kommendem Freitag angesetzten Meisterschaftsspiele auch wirklich unter Beteiligung der Öffentlichkeit stattfinden. Der Grund: die Angst vor Verbreitung des Coronavirus. Die Überlegung steht im Raum, Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern abzusagen, um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren. Zur Stunde entscheidet das bayerische Kabinett. Diskutiert wird auch innerhalb der zweithöchsten deutschen Eishockey-Liga. Löwen-Chef Christian Donbeck hat Verständnis für die Gedankenspiele, die Gesundheit stehe an erster Stelle, aber: „Für die betroffenen Vereine wären Spiele ohne Zuschauer eine Katastrophe.“ Die Ausgaben bleiben, die Einnahmen fallen weg. „Dann lieber Saisonende.“

9.53 Uhr: Das Amt für Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen lädt an diesem Dienstag zur Regionalversammlung ein. Auf der Tagesordnung steht Aktuelles aus Förderung und Beratung. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gasthaus Oberhauser.

9.09 Uhr: Die technische Störung an einer Weiche auf der Strecke der Kochelseebahn besteht weiterhin, die Züge können daher nicht in Bichl kreuzen. Für Fahrgäste zwischen Tutzing und Kochel ist bei den meisten Zugverbindungen ein außerplanmäßiger Umstieg in Bichl erforderlich. Zudem ist mit Verzögerungen zu rechnen. Laut aktuellen Informationen der DB wird die Störung bis Dienstagabend andauern.

Vorschau auf Dienstag: +++ Bad Tölz:  Tourist-Information, geführte Wanderung nach Wackersberg, 13.45 Uhr, ab Vichyplatz +++ Bad Tölz : Stadtmuseum, geöffnet 10 bis 17 Uhr, Marktstraße +++

Montag, 9. März

17.25 Uhr: Tipps für den Feierabend

+++ Bad Heilbrunn: Evangelische Kirchengemeinde, Reihe „Personen der Bibel“: „Mirjam - die Schwester Moses“, 20 Uhr, Gemeindesaal +++ Bad Tölz: Meditationskreis Zen-Meditation, 19.30 Uhr, Von-Ketteler-Ring 14, Info-Telefon 0 80 41/32 19 +++

16.40 Uhr:  Aus dem Polizeibericht:

Die Wetterverhältnisse wurden einer Lenggrieserin (19) am Samstag zum Verhängnis. Laut Polizei fuhr die junge Frau gegen 9.20 Uhr auf der Bundesstraße 13 von Lenggries in Richtung Tölz. Auf Höhe von Gaißach-Obergries kam sie auf der winterlichen Straße ins Schleudern und rutschte nach rechts von der Fahrbahn, heißt es im Pressebericht der Tölzer Polizei. Dort prallte die Autofahrerin mit der linken hinteren Seite ihres Fahrzeugs gegen einen kleineren Baum. Vorsorglich wurde die Lenggrieserin mit dem Rettungswagen ins Tölzer Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

15.27 Uhr: Im Kreis-Umweltausschuss wird gerade Bilanz über die erste Saison mit Isar-Verordnung gezogen.

14.50 Uhr: Wegen einer Weichenstörung in Bichl kommt es auf der Strecke Tutzing - Kochel zu Beeinträchtigungen, teilt die Deutsche Bahn mit. Da eine Zugkreuzung aktuell in Bichl nicht möglich ist,  müssen Reisende eventuell umsteigen und sich auf Verzögerungen einstellen.

13.45 Uhr: Achtung Autofahrer, Amphibien gehen auf Wanderschaft. Das schreibt der Bund Naturschutz in einer Pressemitteilung. Vereinzelt waren bereits Grasfrösche unterwegs. Sobald die Temperaturen weiter steigen, dürfte die alljährliche Frühjahrswanderung  von Fröschen, Kröten und Molchen voll losgehen. Damit sie bei der Überquerung von Straßen nicht in Lebensgefahr geraten, werden mobile Schutzzäune aufgebaut. Der BN appelliert an Autofahrer sowohl auf Amphibien als auch auf die ehrenamtlichen Helfer Rücksicht zu nehmen. Die wichtigsten Amphibienwanderstrecken im Landkreis mit Betreuung sind: Gut Meilenberg bei Dorfen (hier ist die Meilenberger Straße nachts für den Durchgangsverkehr gesperrt), Bergkramerhof, Ascholding, Harmatinger Weiher, Schwaigwall, Haidach, Achmühle, Beuerberg, Sachsenkam, Seestaller Weiher, Stallauer Weiher, Kochel, Walchensee, Lenggries-Hohenburg sowie die vom Landesbund für Vogelschutz betreuten Gebiete Eulenschwang und Moosham. Bei Fragen rund um die Amphibienwanderung oder wer noch beim Sammeln helfen möchte, bitte in der BN-Geschäftsstelle melden, Telefon 08171-26571 oder per E-Mail: bad-toelz@bund-naturschutz.de.

12.55 Uhr: Der Montag präsentiert sich in Bad Tölz grau und regnerisch. 

11.46 Uhr: Ab heute Abend läuft die Reihe „Mein Job, Dein Job“ im BR Fernsehen. Am 30. März ist die Folge mit der in Tölz tätigen Trachtenschneiderin Luitgard Dirrigl zu sehen. Die Sendung beginnt jeweils um 20.15 Uhr.

10.50 Uhr: In Waldkindergarten Mürnsee wird derzeit die erste geprüfte Jurte Bayerns präsentiert.

09.56 Uhr: Was beim umweltfreundlichen Entsorgen von Gartenabfällen zu beachten ist, teilt das Landratsamt in einer Pressemitteilung mit:

Weit verbreitet ist die Meinung, die angefallenen pflanzlichen Abfälle in den Wald abzukippen oder zu verbrennen, sei die einfachste und günstigste Entsorgungsmöglichkeit. Doch das ist falsch. Grundsätzlich kann Grüngut auf den Grundstücken, auf denen es anfällt, zur Verrottung gebracht werden. Alternativ können die Abfälle durch Häckseln und Kompostieren zur wertvollen und kostenlosen Düngung des Bodens verwertet werden. Sollte hierzu keine Möglichkeit bestehen, können Kleinmengen in der Biotonne oder größere Mengen über die bekannten Grüngutannahmestellen entsorgt werden. Ein Ablagern der Abfälle im Wald oder in der Landschaft ist nicht zulässig.

Das Verbrennen des Grünguts ist nur in seltenen Ausnahmefällen erlaubt, dabei gelten strenge Anforderungen. Denn bei unsachgemäßer Entsorgung der Gartenabfälle kann ein Bußgeld drohen. Der Umwelt und dem eigenen Geldbeutel zuliebe sind einige einfache Regeln zu beachten: Grüngut nur außerhalb im Zusammenhang bebauter Ortsteile unter Aufsicht von mindestens zwei Personen über 16 Jahren an Werktagen zwischen 8 und 18 Uhr verbrennen und die Glut beim Verlassen der Feuerstelle ablöschen Auf jeden Fall ist es ratsam, ein solches Räumfeuer beim Landratsamt und zur Vermeidung von Fehlalarmen bei der Integrierten Leitstelle (Tel.: 0881 92585100) anzumelden. Mehr Informationen hierzu bekommen Sie beim Landratsamt Bad Tölz Wolfratshausen unter 08041 505-356 (Sachgebiet Umwelt), oder bei der Abfallberatung der WGV Quarzbichl unter 08179 933-33.

Das wird wichtig am Montag:

Der Waldkindergarten in Mürnsee stellt die neue Jurte vor (10 Uhr) +++ in Lenggries kommt der Bauausschuss zusammen. Es geht um private Bauanträge. (18 Uhr) +++

Sonntag, 8. März

18 Uhr: Tipps für Sonntagabend:

Sachsenkam: Franziskanerinnen im Kloster Reutberg, Abendmesse in der Fastenzeit, 18 Uhr, Klosterkirche. 

Walchensee: Dorfleben Walchensee, Tanzkurs für Anfänger um 18 Uhr, für Fortgeschrittene um 19.30 Uhr, Aula der Dorfschule.

16.08 Uhr: “Leider ist bei der Ahornsesselbahn heute der Antriebsmotor kaputt gegangen, so dass kein Betrieb mehr möglich ist“, schreibt die Brauneck-Bergbahn auf ihrer Facebook-Seite. „Für die Gäste, die zurück zur Talstation Kabinenbahn müssen, fahren Taxishuttle ab Wegscheid. Wir entschuldigen uns bei unseren Gästen für die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für euer Verständnis.“

15.30 Uhr: Die Katholische Landjugend Gaißach hat einen neuen Vorstand gewählt. Nach der Hauptversammlung stellten sich gemeinsam zum Foto auf (hi., v. li.): Michael Danner (scheidender Vorstand), Christian Hartl (neuer Vorstand), Hans Willibald (Beisitzer) und Georg Rauchenberger (Zweiter Vorstand) sowie (vo., v. li.) Regina Simon (Beisitzerin), Christina Achner (Schriftführerin), Barbara Gerg (Kassierin) und Franziska Jaud (scheidende Kassierin).

14.20 Uhr: In der Pfarrkrippe der Marienkirche in Benediktbeuern wird derzeit „ Die Hochzeit von Kanaa“ dargestellt. Die Gläubigen können die Szene zwei Wochen sehen.

13 Uhr: Nicht klassisch, sondern ganz modern gekleidet treten drei Sänger des Tölzer Knabenchors derzeit in der „Zauberflöten“-Inszenierung in der Staatsoper Hamburg auf. Die Kostüme hat Pauline Hüners entworfen, die Inszenierung stammt von  Jette Steckel.  In zwei Wochen singt der Chor übrigens in der Elbphilharmonie in Hamburg. Das Konzert ist restlos ausverkauft.

12.15 Uhr: Beim „Wunderfalke“-Festival gibt es auch heute verschiedene Vorträge im Kurhaus in Tölz. Zwar ist der Vortrag von Hans Kammerlander (19.30 Uhr) ausverkauft, es gibt aber noch Karten für „USA - Der Südwesten“ um 15.30 Uhr.

11.09 Uhr: Der Auftritt von Nepo Fitz am Donnerstag, 12. März, im „Gasthaus“ in Tölz  entfällt ersatzlos. Das teilt der Veranstalter mit.

10.08 Uhr: Das sieht nach einem schönen Sonntag aus: Der Himmel über dem Tölzer Land ist fast wolkenlos, es ist allerdings kühl.

Wochenende, 7./8. März

Samstag 

Bad Tölz: Eisdisco, 20 bis 22.30 Uhr, Tölzer Eisstadion +++ „Wo sind wir im Kosmos zuhause?“, Vortrag von Franz Xaver Kohlhauf, 19.30 Uhr, Planetarium Am Schloßplatz 1 (Eintritt: 8 Euro, Kinder 6 Euro). Benediktbeuern: Circus Montelli, Vorstellung, 16 Uhr, Kochler Straße +++ Wanderausstellung „Die großen Vier - Vom Umgang mit Bär, Wolf und Luchs“, 9 bis 17 Uhr, ZUK.

Sonntag 

Bad Tölz: Vorstellung „Petterson und Findus: Aufruhr im Gemüsebeet“, 15 Uhr, Kleiner Kursaal.

Benediktbeuern: Circus Montelli, Vorstellung 14 Uhr, Kochler Straße. 

Kochel am See: Frauenverein „sofia“, Kinomatinee zum Weltfrauentag „Über Grenzen“, 11 Uhr, Kino in der Heimatbühne (Eintritt 7 Euro). Lenggries: Skiclub, Dorfmeisterschaft Riesenslalom, Start 11 Uhr, Weltcuphang.

Freitag, 6. März:

18 Uhr: Tipps für den Feierabend:

Bad Tölz: CSU-Ortsverband, Speed-Dating mit dem Bürgermeisterkandidaten und den Stadtratskandidaten, 19 Uhr, Gasthaus Kolberbräu. +++ Kolpingsfamilie, Schafkopfrennen, 19.30 Uhr, Kolpinghaus. +++ Tölzer Stadtkapelle, Kurkonzert, 19.30 Uhr, Kurhaus.

Benediktbeuern: „Französisch-Stammtisch „Table Ronde“, Treffen, 19.30 Uhr, Klosterbräustüberl. +++

Gaißach: Skiclub Gaißach, Schafkopf- und Grasoberrennen, 19 Uhr, Ost-Heim +++

Kochel am See: Neue Liste „Die Mitte“, Vorstellung der Kandidaten zur Kommunalwahl, 20 Uhr, Vinothek im „Ristorante la Pineta“. +++

Lenggries: KKK Lenggries, Konzert mit „Mamabua“, 20 Uhr, Kaminstub’n, Arabella-Brauneckhotel. +++

Schlehdorf: Veranstaltungsreihe „Klimawandeln“, Netzwerktreffen mit Lesung und Musik „Konferenz der Tiere“, 19 Uhr, Cohaus Kloster Schlehdorf.

16.38 Uhr: 536 Jugendliche haben laut Landratsamt bis Freitag an der Online-Jugendkommunalwahl des Landkreises teilgenommen. Das entspricht bei zirka 7500 Wahlberechtigten einem Prozentsatz von etwas mehr als sieben Prozent. „Laut dem externen Anbieter des Online-Wahl-Tools ist diese Beteiligung durchaus bemerkenswert“, sagt Behördensprecherin Sabine Schmid – vor allem angesichts der Tatsache, dass die Wahl nicht über die Schulen durchgeführt werde, sondern die Mädchen und Buben über in der „rein privater Ansprache“ kontaktiert wurden. 

Bis einschließlich 14. März, 18 Uhr, kann noch abgestimmt werden. Für ein aussagekräftiges Stimmungsbild über die Vorlieben der Landkreisjugend zähle jede Stimme, so Schmid. Alle Informationen rund um die Jugendkommunalwahl sowie Wahlentscheidungshilfen und Steckbriefe von Kandidaten und Wählergruppen sind im Internet auf der Seite www.kjr- toel.de/jukowa zu finden.

15.21 Uhr: Unter dem Motto „Gib deinen Senf dazu“ waren am Donnerstag Jugendliche in die Aula der Mittelschule Benediktbeuern geladen, um sich über die Kommunalwahl zu informieren.  Gekommen waren neun Gemeinderatskandidaten der verschiedenen Benediktbeurer Listen – sowohl „alte Hasen“ als auch neue Bewerber. Sie stellten sich in Kleingruppen den Fragen der Jugendlichen. Bürgermeister Toni Ortlieb berichtete, wie eine Wahl abläuft, erklärte den Stimmzettel und die Auszählung. Anschließend gab es für alle noch eine Brotzeit.

14.14 Uhr: Die Fahrbahn muss erneuert werden: Deshalb ist die Ortsdurchfahrt von Dietramszell ab Montag komplett gesperrt. Das teilt das Staatliche Bauamt in Weilheim mit. „Nachdem der Bauabschnitt nördlich des Klosters letztes Jahr vor der Winterpause noch fertiggestellt werden konnte, beschränken sich die Arbeiten und die Vollsperrung auf den Bauabschnitt südlich des Kloster bis zum Abzweig der Kreisstraße nach Bairawies. Die Fahrbeziehung von/nach Holzkirchen in/aus Richtung Schönegg kann dadurch aufrechterhalten werden“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Bauarbeiten werden bis voraussichtlich Anfang Mai 2020 unter Vollsperrung bzw. Restarbeiten auch unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung durchgeführt. Die Umleitung erfolgt dabei wie 2019 großräumig über die St2070 Endlhausen, Egling, die St2073 und St2072 Ascholding, Bad Tölz und die B13 Holzkirchen. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.

13.13 Uhr: Philip Behler übernimmt ab sofort das Shelter Music Pub in Bad Tölz. Das schreibt Behler auf der Facebook-Seite der Kneipe an der Salzstraße.

12.15 Uhr: Viel Spaß hatten vor Kurzem die Kinder beim Skitag der Sportfreunde Walchensee am Barmseelift bei Krün. Insgesamt nahmen 17 Kinder teil. Sie fuhren einen Riesentorlauf. Unser Bild zeigt die stolzen Gewinner der unterschiedlichen Jahrgänge.

11.15 Uhr: Grau und bewölkt präsentiert sich heute das Wetter im Tölzer Land. Es ist recht windig.

9.59 Uhr: Das Staatliche Bauamt Weilheim teilt mit: „Nach dem Ende der Winterpause werden die Bauarbeiten im Zuge der Kreisstraße TÖL20 südlich von Münsing in der kommenden Woche wiederaufgenommen. Die Arbeiten konzentrieren sich dabei zunächst auf die Ortsdurchfahrt Degerndorf zwischen dem Abzweig in der Ortsmitte von Degerndorf bis zur Zufahrt Angerbreite der Fa. Acrobs. Auf Grund der geringen Fahrbahnbreite müssen die Arbeiten wieder unter Vollsperrung durchgeführt werden. Die Zufahrt zu den Betrieben an der TÖL20 wie z.B. dem Lagerhaus Graf, der Fa. Holzer Tiefbau oder Acrobs wird von Münsing aus aufrechterhalten.“

Vorschau auf den Tag: Jahresversammlung des Zweckverbands „Kommunales Dienstleistungszentrum Oberland“ (10 Uhr, Landratsamt) +++ Richtfest der Turnhalle in Arzbach (18 Uhr) +++ In Jachenau werden die neuen Pächter des „Schützenhauses“ vorgestellt (18 Uhr) +++

Donnerstag, 5. März:

18 Uhr: Tipps für den Feierabend

Bad Tölz: SPD-Ortsverein, Gesprächsrunde zur Kommunalwahl, 19 bis 21 Uhr, Gaststätte „Eule“ in der Demmeljochstraße. +++ Bridge-Club Isarwinkel, Turnier, 18 Uhr, Kurbücherei, Anmeldung bei Ulli Leitner unter Telefon 08041/7 99 47 75 (oder 0 80 41/7 41 55). +++  Briefmarkenfreunde Hausham-Bad Tölz, Tauschtreff, 19 Uhr, „Tölzer Binder Bräu“, Ludwigstraße 12. +++ Kulturverein Lust, Improtheater-Training, 19.30 Uhr, Alte Madlschule; Info unter www.komische-gesellschaft.de.

Bad Heilbrunn: Freie Wähler Gemeinschaft, Vortrag zum Thema „Energieautarke Ortsmitte, was kann die Gemeinde tun?“ mit Referat von Andreas Scharli von der Energiewende Oberland, 19.30 Uhr, Parkvilla.

Benediktbeuern: Evangelische Kirchengemeinde, Forum Bonhoeffer-Haus, Vortrag „Als ob der Völkermord so kommen musste“, 19.30 Uhr, Bonhoeffer-Haus.

Dietramszell: Stammtisch für pflegende Angehörige 19.30 Uhr, Café Schwalbe in Schönegg.

Greiling: Freie Wähler Gemeinschaft, Veranstaltung mit Musik von der „Greilinger Fuizn Musi“ mit den Kandidaten für die Kommunalwahl, 19.30 Uhr, Landgasthof zum Bei. 

Kochel am See: Freie Wähler Gemeinschaft, Wahlversammlung mit Vorstellung der Kandidaten, 19 Uhr, Kochler Stub’n.

Reichersbeuern: Freie Wähler Gemeinschaft, Jahresversammlung mit Themen und Kandidaten zur Kommunalwahl, 19.30 Uhr, Gasthaus Altwirt.

17.19 Uhr: Der Zirkus Montelli schlägt drei Tage lang seine Zelte an der Kochler Straße in Benediktbeuern auf. Vorstellungen gibt es am Freitag und Samstag, 6. und 7. März, jeweils um 16 Uhr sowie am Sonntag, 8. März, um 14 Uhr. Beim Kindertag am morgigen Freitag zahlen die kleinen Besucher nur fünf Euro Eintritt. Am Sonntag ist dann großer Familientag. Zu sehen sind in der Manege Feuerspucker, Jongleure, Akrobaten, Clowns und Tierdressuren.

15.44 Uhr: Leiterin Cathrin Klingsöhr-Leroy stellt zur Stunde im Franz-Marc-Museum in Kochel der Presse die neue Ausstellung  „Franz Marc. Die Skulpturen“ vor. Die Schau ist ab Sonntag zu sehen.

14.43 Uhr: Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zieht ihre Ausbildungsbilanz für das Jahr 2019. Bei den im Landkreis ansässigen Betrieben aus Industrie, Handel und Dienstleistungen sind demzufolge im vergangenen Jahr insgesamt 320 Auszubildende ins Berufsleben gestartet. 203 der Neuverträge wurden in kaufmännischen Berufen abgeschlossen, 117 in gewerblich-technischen. Im Vergleich zum Vorjahr blieb die Anzahl der Neuabschlüsse konstant, teilt die IHK für München und Oberbayern mit.

13.06 Uhr: Den Hubschrauber „Christoph Murnau“ sieht man häufig fliegen, wenn sich im Landkreis ein schwerer Unfall ereignet hat. Er bringt im Bedarfsfall Schwerverletzte ins Unfallklinikum Murnau. Im vergangenen Jahr starteten die Crews des Murnauer Hubschraubers der gemeinnützigen ADAC Luftrettung zu 1319 Rettungsflügen. Damit nahm das Einsatzaufkommen um 6,8 Prozent ab (2018: 1415 Einsätze). Das teilt der ADAC mit. Ursache Nummer eins waren demzufolge mit 49 Prozent Verletzungen nach Unfällen.Dahinter folgen mit 16 Prozent neurologische Notfälle, wie beispielsweise Schlaganfälle und mit 14 Prozent Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

11.37 Uhr:

Die Tölzer Polizei meldet einen Fall von Unfallflucht in Bad Tölz. Die Meldung im Wortlaut:

„Am Montag, den 02.03.2020, gegen 14:30 Uhr parkte eine 78-Jährige Frau aus Bad Tölz ihren PKW Renault ordnungsgemäß in einen Stellplatz am Isarkai. Als sie gegen 16:00 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte musste sie feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Ausparken gegen die Stoßstange des Renault gefahren war. Der Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne den Schaden zu melden oder sich um die Regulierung zu kümmern. Der Schaden am Renault beläuft sich auf circa 1.000,- Euro. Hinweise zu der Unfallflucht oder zu dem Unfallverursacher werden unter der Rufnummer 08041-76106-0 bei der Polizeiinspektion Bad Tölz entgegengenommen.“

10.02 Uhr: Die Kieshaufen in der Isar werden kleiner. Immer mehr davon ist mittlerweile abtransportiert. Lkw fahren den Kies aus Hochwasserschutzgründen Richtung Pupplinger Au.

Vorschau auf den Tag: Die Tölzer Bürgermeisterkandidaten diskutieren im Café Miteinand über das Thema „Teilhabe oder nur Teilnahme“ statt. Beginn ist um 10 Uhr im evangelischen Gemeindehaus +++ Die Freie Wähler Gemeinschaft Reichersbeuern lädt ab 19.30 Uhr zur öffentlichen Jahresversammlung ins Gasthaus „Zum Altwirt“ +++ Die Kandidaten der Freien Wählergemeinschaft Greiling laden für 19.30 Uhr alle Bürger zur Vorstellung ihrer Kandidaten für die bevorstehenden Kommunalwahlen in den Landgasthof „zum Bei“ ein ++++Der Gemeinderat Sachsenkam tagt ab 19.30 Uhr im Sitzungssaal.

Mittwoch, 4. März:

18.13 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend

Bad Tölz: Vortrag „Körperwahrnehmung“, 19 Uhr, VitalZentrum Villa Höfler, Ludwigstraße 18a+++ FWG, Starkbierfest mit Fastenpredigt, 19.30 Uhr, Restaurant Olympia 776 in der Alten Schießstätte.

Bad Heilbrunn: Impuls-Veranstaltung „Die vierte Dimension“, 19.30 Uhr, Langes Haus/ Stiftung Nantesbuch.

17.15 Uhr: Ein besonderes Konzert findet am Sonntag, 15. März, im Kloster Benediktbeuern statt: An diesem Abend ist der westafrikanische Künstler Adjiri Odametey (Foto) und seine „Group“ zu Gast im Barocksaal. Seine Konzerte sind ein Erlebnis für Auge und Ohr. Melodiöse Lieder, begleitet mit afrikanischer Harfe, Daumenklavieren, Percussion-Instrumenten, aber auch mit modernen Instrumenten wie Akustik-Gitarre und mitreißenden Percussion-Stücken. Im Konzert verzichten Adjiri Odametey und seine Musiker auf jede technische Spielerei; ihnen genügen Instrumente, ihre Hände und ihre Stimmen, um eine ganz eigene Klangwelt zu schaffen. Karten gibt es im Vorverkauf in Benediktbeuern im Klosterladen, in Bad Tölz in der Buchhandlung Winzerer, sowie bei allen Vorverkaufsstellen von München Ticket. Beginn ist um 18 Uhr (Abendkasse ab 17 Uhr). 

16.03 Uhr: Der Neubau der Rettungswache der Tölzer Bergwacht steht kurz bevor: Im Mai, so die Planungen der Bergretter, soll mit den Arbeiten auf der Flinthöhe begonnen werden – wenn alle verwaltungstechnischen Hindernisse beseitigt sind. Da kommt die Spende der Raiffeisenbank im Oberland wie gerufen: Mit 5000 Euro aus dem Zweckertrag des Gewinnsparens der Bank wird die Finanzierung des Neubaus unterstützt. Zur Spendenübergabe trafen sich (v. li.) Richard Hoch (Bergwacht), Manfred Klaar (Vorstandsmitglied Raiffeisenbank) und Bergwacht-Bereitschaftsleiter Horst Stahl in den alten Räumen der Bergwacht in Bad Tölz.

14.39 Uhr: Manche wundern sich: Die Plakatständer, die die Stadt für Wahlwerbung aufgestellt hat, haben seit Kurzem im unteren Bereich neue Querbalken aus Holz bekommen. Das dient nicht etwa der Stabilisierung bei den zahlreichen Stürmen, die zuletzt übers Tölzer Land fegten, es ist vielmehr ein direkter Ausfluss einer Ortsbegehung der Tölzer Freien Wählergemeinschaft mit behinderten Menschen - darunter auch ein Blinder. Wer sich mit einem Blindenstock seinen Weg ertastet, bemerkte die Plakatwände bislang nicht beziehungsweise zu spät. Durch die Querlatten in Bodennähe sind die Hindernisse nun auch als solche ertastbar.

13.18 Uhr: Autofahrer aufgepasst: In Bad Heilbrunn wird gerade geblitzt, und zwar in Fahrtrichtung Bad Tölz zwischen Seniorenheim „Zum Jaud“ und dem Kreisverkehr.

13.04 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Am Donnerstag, 20. Februar, gegen 6 Uhr parkte eine 25-jährige Frau aus Bichl ihren roten Seat Leon in der Wengleinstraße auf dem Mitarbeiterparkplatz der „Buchbergklinik“. Als die junge Frau nach Feierabend (gegen 14 Uhr) zu ihrem Fahrzeug zurückkam, musste Sie feststellen, dass der Pkw mittig links eine Beule aufwies. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer muss den Seat beim Ein-oder Ausparken touchiert und anschließend den Unfallort verlassen haben, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, bzw. ohne den Schaden bei der Polizei zu melden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund  300 Euro. Hinweise zu der Unfallflucht werden unter der Rufnummer 08041-76106-0 bei der Polizeiinspektion Bad Tölz entgegen genommen.

11.41 Uhr: Am Landratsamt haben Vertreter aus Politik, Verwaltung und die vier beteiligten Hebammen die neue „Hebammensprechstunde Tölz“ vorgestellt. Ab 1. April können Schwangere und junge Mütter das Angebot in der Asklepios-Stadtklinik nutzen, wenn sie eine Beratung rund um die Themen Schwangerschaft, Wochenbett oder Stillzeit brauchen. Außerdem werden Hebammen zur Nachsorge vermittelt.
Zur eigentlichen Geburt und bei sonstigen Notfällen müssen die Frauen aber weiterhin in die umliegenden Kliniken nach Wolfratshausen, Starnberg oder Garmisch-Partenkirchen fahren.   

10.43 Uhr: Nach 40 Jahren schließt das bekannte Tölzer Sportstudio Hirsch am 31. Oktober diesen Jahres für immer. Diese überraschende Mitteilung erhielten die Mitglieder am vergangenen Montag per Aushang, nachdem es am Samstag eine Mitarbeiterbesprechung gegeben hatte. Seit Längerem steht fest, dass das Gebäude, in dem sich das Sportstudio befindet – das ehemalige Hallenbad – , für die geplanten Hotelneubauten an der Bockschützstraße weichen soll. Inhaber Karl „Charly“ Hirsch hatte Ausschau nach einem neuen Standort gehalten. Ein Neubau sollte eigentlich südlich des bisherigen Geländes in Richtung des ehemaligen Reifenhauses Pascher erfolgen. Genauere Hintergründe zur Schließung will Hirsch am Mittwoch in einem Pressegespräch erläutern.

9.57 Uhr: Sie arbeiten genauso lang, ziehen aber beim Verdienst den Kürzeren: Frauen, die im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen eine Vollzeit-Stelle haben, verdienen rund 550 Euro weniger im Monat als ihre männlichen Kollegen. Darauf weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hin. Sie beruft sich hierbei auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März kritisiert die NGG das bestehende Lohngefälle zwischen den Geschlechtern.

Vorschau auf den Tag: Bad Tölz: Wochenmarkt, ab 8 Uhr, Marktstraße +++ Kochel: Turngemeinschaft, Turnstunde „Mami und Co“, für Mütter und ihre Kinder, 9.45 bis 10.45 Uhr, Gymnastik-raum Franz-Marc-Grundschule +++ 

Dienstag, 3. März:

18 Uhr: Tipps für den Feierabend

+++ Bad Tölz: Live-Vortrag „Auf den Spuren der Goldgräber in Zentralkalifornien“, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal. VdK, Sprechstunde, 10 bis 12 Uhr, Karwendelstraße 5 (Anmeldung unter Telefon 0 80 41/76 12 53) +++ Wackersberg: Bibelgespräch, Thema „Ein Fasten, wie ich es liebe: Jedes Joch zu zerbrechen (Jesaija)“, 19 Uhr, Pfarrhof +++

16.30 Uhr: Der Tourismusausschuss der Stadt Bad Tölz befasst sich gerade eben mit dem Tourismus-Jahresbericht.

15.45 Uhr: In Walchensee ist eine Lösung für den Transport der Schulkinder gefunden worden. Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember gab es große Änderungen auf der Buslinie von Kochel nach Garmisch - was für die Schüler erhebliche Schwierigkeiten mit sich brachte. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten stimmten nicht mehr mit dem Ende oder dem Beginn des Unterrichts überein. Jetzt werden die Fahrtrouten so umorganisiert, dass diese auf die Schulzeiten abgestimmt sind.

13.55 Uhr: Ab Montag, 9. März, startet die BR-Reihe „Mein Job, Dein Job“. In acht neuen Folgen geht es um einen „Berufswechsel“ der anderen Art. Menschen tauschen mit Kollegen aus dem Ausland für eine begrenzte Zeit den Arbeitsplatz. Am 30. März um 20.15 Uhr wird die Folge ausgestrahlt, bei der die in Tölz tätige Schneiderin Luitgard Dirrigl mitgewirkt hat. Sie verbrachte ein paar Tage in Schottland.

12.45 Uhr: Große Auszeichnung für einen Tölzer Gastronomen: Erich Schwingshackl hat am Dienstag einen Michelin-Stern verliehen bekommen. Der 50-jährige Sternekoch betreibt zusammen mit seiner Frau Katharina seit 1. Dezember 2018 das Restaurant „Schwingshackl Esskultur“ im ehemaligen Alten Fährhaus an der Isarlust. Schwingshackl kochte zuvor in der Villa am See in Tegernsee. Sowohl dort als auch in seinem vormaligen Lokal in Niederbayern war er mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden.

11.50 Uhr: 15 junge Maurer aus Ober- und Niederbayern haben das Training für die Berufswettkämpfe aufgenommen. Die Begabtenförderung im Maurerhandwerk geht in die sechste Runde. Die 14 Bauinnungen in Oberbayern und zwei weitere Innungen des Bezirks Niederbayern haben es sich zum Ziel gesetzt, besonders begabte Auszubildende in Techniken zu schulen, die in der Ausbildung nicht gelehrt werden. Ziel der Begabtenförderung ist es, in den Berufswettbewerben wie den Euro- oder Worldskills Kandidaten aus Bayern mit guten Voraussetzungen ins Rennen zu schicken. Der Sprecher der oberbayerischen Obermeister, Norbert Kees, zeichnete den Auszubildenden Franz Baumgartner von der Firma Bauunternehmung H. Rolf in Lenggries als Zweitbesten der ersten Kurswoche aus. Dabei betonte Kees: „Das ist ein hohes Niveau, auf dem Ihr hier arbeitet. Macht weiter so, dann sehen wir den einen oder anderen bei Berufsmeisterschaften wieder.“ Obermeister Herbert Kozemko der Bauinnung Bad Tölz steht ausdrücklich hinter dieser Begabtenförderung. Er wird auch nicht müde, die vielseitigen Möglichkeiten in seiner Branche zu betonen. „Das Baugewerbe bietet für jeden Jugendlichen eine gute Perspektive und tolle Aufstiegsmöglichkeiten – bis hin zum Polier oder Hochschulabsolventen.“

10.45 Uhr: Der Kunstverein Tölzer Land möchte Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein Ausstellungsforum bieten, welches ihnen ermöglicht, ihre Werke zum Thema „Generation Klartext: Es brennt“ einem breiten Publikum vorzustellen. Gefragt sind Malereien, Zeichnungen, Drucke, Installationen, Fotografien, Objekte, Modeentwürfe und Ideen aus dem Bereich Neue Medien. Ausstellungsort wird der „Kunstturm“ im Flint-Center sein. „Das Projekt soll junge Menschen zur Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt auf künstlerischer Ebene anregen“, sagt die Vereinsvorsitzende Sylvia van der Drift. Abgabeschluss ist der 30. April. Die Vernissage findet am Donnerstag, 21. Mai, um 19 Uhr statt. Auch die Eröffnung soll von den Schülern mit Musik, Performance, Filmen und anderen Ideen gestaltet werden. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.kunstverein-toelzerland.de. Ansprechpartner ist Stephan Koch. Er ist zu erreichen per Mail an emails4stephan@gmail.com

09.24 Uhr: Wegen Wasserleistungsarbeiten an der Königsdorfer Straße ist in Höhe der ehemaligen Tennisanlage eine Ampelregelung eingerichtet.

Vorschau auf Dienstag:

Das Kreisbildungswerk stellt den „Digitalkompass“ der Öffentlichkeit vor (11 Uhr) +++ Im Tölzer Rathaus tagt der Kultur- und Tourismusausschuss. Es geht u.a. ums Thomas-Mann-Festival sowie um Christkindlmarkt und Krampuslauf in 2020  (16 Uhr) +++ Im Gemeinderat Jachenau geht es um das Walchensee- und um ein Mountainbike-Konzept (19.30 Uhr, Rathaus)

Montag, 2. März:

18 Uhr: Tipps für den Feierabend:

Bad Tölz: Tanzsportclub Tölzer Land, Workshop Zumba and Latino solo, 18.30 bis 19.45 Uhr, Am Sportpark 1 (Kosten: 80 Euro für Erwachsene, 60 Euro für Jugendliche). +++Evangelische Kirchengemeinde, Bibelkurs, 18.30 Uhr, Sakristei der Johanneskirche. +++

Bad Heilbrunn: Bündnis 90/Die Grünen, Veranstaltung mit Landratskandidat Klaus Koch zum Thema Energiewende und Klimaschutz im Landkreis, 19 Uhr, Kursaal.

Sachsenkam: Chorella, Probe 19.30 Uhr, Probenraum der Gemeinde (interessierte Sängerinnen willkommen).

17.03 Uhr: Dank einer aufmerksamen Zeugin kann eine Unfallflucht vor einem Supermarkt in der Albert-Schäffenacker-Straße in Bad Tölz aufgeklärt werden. Wie die Polizei berichtet, beobachtete eine 23-jährige Tölzerin am Samstag gegen 10.50 Uhr, wie eine Toyota-Fahrerin rückwärts ausparkte und dabei einen Volvo touchierte. Ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern, fuhr die Frau davon. Die 23-Jährige notierte sich das Kennzeichen. So wurde die Fahrerin, eine 84-jährige Frau aus Reichersbeuern, ermittelt. Am Volvo war ein Sachschaden von rund 1000 Euro entstanden. Das Auto gehört einer Tölzerin (50). Gegen die 84-Jährige wird jetzt wegen Unfallflucht ermittelt.

15.48 Uhr: In seiner Live-Reportage „Quer durch Zentralkalifornien - auf den Spuren der Goldgräber“ stellt der Grafinger Fotograf Dr. Jürgen Bochynek in einer spannenden Geschichte aktuelle Aufnahmen (Foto) ihrem historischen Kontext gegenüber. Er zeigt, dass Kalifornien nicht nur mit wirtschaftlichem Erfolg punktet, sondern auch spektakuläre Natur und historisch bedeutende Sehenswürdigkeiten bieten kann. Die Multivisionsshow findet auf Einladung der Tölzer Volkshochschule am morgigen Dienstag, 3. März, im Kleinen Kursaal statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 4,50 Euro.

14.24 Uhr: Im Krankenhaus endete der Versuch eines Tölzers (54), am Samstagmittag einen Baum auf seinem Grundstück an der Umgehungsstraße umzuschneiden. Wie Polizei und Feuerwehr Tölz berichten, stürzte der Mann bei den Holzarbeiten von der Leiter. Dabei brach er sich den Fuß. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst holte die Feuerwehr den Verletzten mit der Schleifkorbtrage aus dem unwegsamen Gelände und brachte ihn zum Rettungswagen. Auch die Bergwacht Tölz war im Einsatz.

13.08 Uhr: Zum nächsten Lenggrieser Bürgerforum „Zammtisch“ am Dienstag, 3. März, sind neben interessierten Bürgern auch Gemeinderatskandidaten eingeladen. In einer offenen Diskussion will man nochmals an die Frage, die schon bei der Podiumsdiskussion des Tölzer Kurier gestellt wurde, anknüpfen: „Wie kann ein Bürgerdialog in Zukunft in Lenggries genau aussehen?“ Zudem sollen alle Interessierten an diesem Abend nochmals die Möglichkeit haben, mit den verschiedenen Bewerbern ganz ungezwungen ins Gespräch zu kommen. Einige Kandidaten haben bereits ihr Kommen zugesagt. Weitere Infos via Mail an zammtisch@gmx.de. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr im „Pfaffensteffl“ in Wegscheid.

11.31 Uhr:  In der General-Patton-Straße in Bad Tölz sind am Sonntagmittag drei Schüler auf frischer Tat ertappt worden, als sie Graffitis sprühten. Die Buben im Alter von neun und zehn Jahren wurden von einer Frau beobachtet, die umgehend die Polizei rief. Die Schüler waren gerade dabei, eine Betonwand und einen Holzbalken an der Kindertagesstätte mit rotem Farbhaarspray zu besprühen. Als die Polizei die Sache näher untersuchte, wurde festgestellt, dass die Buben zudem eine Sitzbank sowie eine Hausfassade in unmittelbarer Nähe mit der Farbe besprüht hatten. Der Schaden an dem Balken und der Betonwand beläuft sich auf rund 100 Euro. Über das Verhalten der Buben wird das Jugendamt informiert, das über weitere Schritte entscheidet, so die Polizei.

10.15 Uhr: Trüb und ein bisschen regnerisch, aber mild präsentiert sich das Wetter heute in Tölz.

Vorschau auf Montag: Der Kreis-Jugendausschuss tagt um 14 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamts. Es gibt einen Rückblick auf die vergangenen sechs Jahre +++ Um 18 Uhr kommt der Lenggrieser Hauptausschuss zusammen. Auf dem Programm steht die Vorberatung des Haushalts.

Sonntag, 1. März:

16.41 Uhr: In Sachen Corona-Virus steht das Tölzer Gesundheitsamt auch im Austausch mit dem Schulamt und direkt mit den Schulen, heißt es mit Blick auf den Schulstart am Montag in einer Pressemitteilung des Landratsamts. Gesundheitsamtsleiter Dr. Stephan Gebrande weist noch einmal darauf hin: „Nur für den Fall, dass eine Person innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet eingereist ist, macht es Sinn Maßnahmen zu ergreifen. Dies heißt, dass umgehend das Gesundheitsamt kontaktiert werden muss, das dann die Gefährdungslage überprüft.“ Sollte das Gesundheitsamt zu dem Schluss kommen, dass eine Gefährdungslage vorliegt, dann kann es beispielsweise auch dazu kommen, dass Maßnahmen wie die Schließung einzelner Klassen ergriffen werden. „Aber“, so Gebrande weiter, „das ist die Ultima Ratio“ – also das letzte Mittel. Der Gesundheitsamtsleiter weist darauf hin, dass beim Schutz vor einer Ansteckung dieselben Maßnahmen beachtet werden sollten wie auch bei der Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen. „Halten Sie beim Niesen und Husten die Armbeuge vor Mund oder Nase oder benützen Sie ein Taschentuch, das Sie sofort entsorgen, halten Sie dabei Abstand zu anderen und drehen sich weg.“ Zweiter Punkt sei eine gute Händehygiene: „Waschen Sie sich regelmäßig die Hände gründlich mit Wasser und Seife, dabei vor allen Dingen nicht die Handrücken, die Fingerzwischenräume, die Außenseite der Finger und die Nägel vergessen.“ Und er hat noch einen Hinweis: „Vermeiden Sie das Berühren von Augen, Mund und Nase und halten Sie zu Erkrankten einen Abstand von einem bis zwei Metern.“

15.47 Uhr: In Bichl gibt es seit Freitag wieder eine Post-Filiale: Doris und Angelika Schmid (re.) aus Kochel betreuen die Einrichtung im Bichler Bahnhofsgebäude. Geöffnet ist montags und dienstags von 10 bis 13 Uhr, von Mittwoch bis Freitag von 14.30 bis 17.30 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr. Bankgeschäfte können nicht erledigt werden

14.18 Uhr:Die Hegeschau des Kreisjagdverbands läuft dieses Wochenende im Lenggrieser Alpenfestsaal.

13 Uhr: Bischof Stefan Oster aus Passau ist an diesem Wochenende in seiner alten Heimat im Kloster Benediktbeuern. Er stellte am Freitag sein neues Buch „Credo“ im Barocksaal vor, segnete am Samstag die neuen Räume des Klosterladens und weihte am Sonntag die neue Klosterkapelle der Salesianer ein. Unser Bild entstand am Samstag und zeigt (v. li.) Stefan Höchstädter (Geschäftsführer Don Bosco Medien), Oskar Ehehalt (Don Bosco Verlag), Bischof  Stefan Oster, Simone Spohr (Leiterin des Klosterladens) und Pater Lothar Bily (Klosterdirektor). 

11.42 Uhr:Aus dem Polizeibericht: Unfallflucht in Bad Tölz: Am Samstag,  29. Februar, wurde um 0.30 Uhr der Seitenspiegel eines schwarzen Opels, der vor dem Kesselhaus in Bad Tölz geparkt war, von einem bislang unbekannten Fahrzeug abgefahren. Der Fahrer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Hinweise zu dem gesuchten Pkw, dem Fahrer und zum Unfall werden unter der Rufnummer 08041/76106-0 bei der Polizeiinspektion Bad Tölz entgegengenommen.

10.53 Uhr: Blomberg-Bergbahn und Blombergblitz sind heut bis 16 Uhr geöffnet.

Das wird schön am Wochenende 29. Februar / 1. März

Samstag:

Bad Tölz: Öffentliches Eislaufen, 14.30 bis 16 Uhr, Tölzer Eisstadion. +++  Planetarium, „Der 29. Februar – Was ist ein Schaltjahr?“, Vortrag von Albert Maly-Motta, 18 Uhr, Am Schloßplatz 1 (Eintritt: 8 Euro, Kinder 6 Euro). +++Marionettentheater, „Brüderchen und Schwesterchen“ 15 Uhr (Eintritt: 7/5 Euro); „Die Entführung aus dem Serail“, Oper von W. A. Mozart, 19.30 Uhr (Eintritt: 20/12/17 Euro), Am Schloßplatz 1, Kartenreservierung, Telefon 0 80 41/7 93 51 56. +++ Diavortrag „Freiheit – von der Arktis in die Antarktis“, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal. +++

Bad Heilbrunn: Evangelische Jugend, Kinderfilm „Mullewapp“, Vorführung, 16.30 Uhr, evangelischer Gemeindesaal.+++

Benediktbeuern: Klosterladen, offizielle Feier zur Wiedereröffnung mit Segnung der Räume durch Bischof Stefan Oster und der Band „God-for-youth“, 10 Uhr, Klosterbräu, anschließend Familien- und Kinderprogramm. +++

Bichl: Circus Montelli, Vorstellung, 16 Uhr, Nähe Netto-Markt. +++

Lenggries: SPD-Ortsverein, Frühschoppen mit Fragen und Antworten, 10.30 Uhr, Gasthaus Papyrer in Fleck. +++

Schlehdorf: Watt-Turnier der Musikkapelle, Anmeldung ab 17 Uhr; Beginn 18 Uhr, Grundschule. +++ Cello-Konzert mit Wiener Studenten, 19 Uhr, Kloster.

Sonntag:

Bad Tölz: Flohmarkt, Einweisung ab 7 Uhr; Aufbau ab 8 Uhr, Verkauf bis etwa 16 Uhr, Festplatz Moraltpark, weitere Infos auf der Homepage unter www.toelzer-flohmarkt.de. +++

Bichl: Circus Montelli, Vorstellung, 14 Uhr, Nähe Netto-Supermarkt. +++

Jachenau: Freie Wähler Gemeinschaft, politischer Stammtisch mit Landratskandidat Anton Demmel, 10 Uhr, Gasthof Jachenau. +++

Kochel am See: SPD-Ortsverein, Umweltcafé mit den Gemeinderatskandidaten und Friedl Krönauer, Kreisvorsitzender des Bund Naturschutz, 15 Uhr, Kocheler Stuben. +++

Lenggries: Kreisjagdverband, Hegeschau, 10 Uhr, Alpenfestsaal. +++

Reichersbeuern: Speeddating zur Kommunalwahl mit Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen, der ÖDP und der Unabhängigen Bürger Reichersbeuern, 11 bis 13 Uhr, Gasthaus Altwirt. +++

Ried: CSU-Ortsverband, Weißwurstfrühstück mit Programmvorstellung der Gemeinderatskandidaten, 10.30 Uhr, Gasthaus Rabenkopf. +++

Schlehdorf: Wählergruppe Loisach, Veranstaltung zur Kommunalwahl mit Vorstellung der Kandidaten, 19 Uhr, Gasthof Klosterbräu. +++

Walchensee: Dorfleben Walchensee, Tanzkurs für Anfänger um 18 Uhr; für Fortgeschrittene um 19.30 Uhr, Aula der Dorfschule. +++

Wegscheid: Freie Wähler Gemeinschaft, Schafkopfturnier, 14 Uhr, Gasthof Pfaffensteffl. +++

Freitag, 28. Februar

18 Uhr: Tipps gegen Langeweile:

Bad Tölz: Förderverein TV Bad Tölz, Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, 20 Uhr, Vereinszimmer. +++

Bad Heilbrunn: CSU-Ortsverband, Gedankenaustausch unter dem Motto „Chancen ergreifen – Gemeinsam für unser Bad Heilbrunn“ für Familien und die ältere Generation, 17 bis 19.30 Uhr, Parkvilla +++

Benediktbeuern: Kloster, Vortrag von Bischof Stefan Oster aus seinem Buch „Credo“, 19 Uhr, Barocksaal des Klosters +++ Spanisch-Stammtisch Tertulia, Treffen, 19.30 Uhr, Klosterbräustüberl +++

Winkl: Bayernpartei, Diskussionsveranstaltung, 19 Uhr, Gasthaus Gassler.

16.57 Uhr: Zum Thema Coronavirus teilt das Tölzer Landratsamt mit: „Viele machen sich Sorgen, da die Ferien nun zu Ende gehen und am Montag die Schule wieder beginnt. Das Gesundheitsamt steht im Austausch mit den Gemeinden, mit dem Schulamt und auch direkt mit den Schulen. Dr. Stephan Gebrande, Chef des Gesundheitsamts, weist darauf hin: ,Nur für den Fall, dass eine Person innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet eingereist ist, macht es Sinn Maßnahmen zu ergreifen. Dies heißt, dass umgehend das Gesundheitsamt kontaktiert werden muss, das dann die Gefährdungslage überprüft.‘ Sollte das Gesundheitsamt zu dem Schluss kommen, dass eine Gefährdungslage vorliegt, dann kann es zum Beispiel auch dazu kommen, dass Maßnahmen wie die Schließung einzelner Klassen ergriffen werden. ,Aber: Das ist die Ultima Ratio“, so Dr. Gebrande.‘

15.09 Uhr: Die Tölzer „Fridays for Future“-Bewegung plant am Freitag, 13. März, eine Großdemo unter dem Motto Klimagerechtigkeit. „Wir wollen unbedingt effektiven Klima- und Naturschutz. Die Maßnahmen müssen aber sozialverträglich sein, wenn nicht sogar zur Förderung von sozial Schwachen beitragen“, teilt Sprecherin Lucinda Schäfer mit. Die Klimademo, die gemäß dem zwei-Wochen-Rhythmus am, Freitag, 6. März, anstünde, entfällt.

13.29 Uhr:Die Firma Roche Diagnostics hat ihren Besuchertag, der für Freitag, 6. März, geplant war, abgesagt. „Aufgrund der steigenden Zahl von Covid 19/Coronavirus-Fällen sind unsere internen Sicherheitsrichtlinien verschärft worden“, heißt es in einer Mitteilung. „Aus diesem Grund haben wir beschlossen, den Termin auch im Interesse der Besucher abzusagen.“

11.28 Uhr: Wie geht‘s weiter mit dem Radwegbau in der Jachenau? Aktuelle Informationen zum Abschnitt zwischen Niggeln und Schule gibt‘s in der nächsten Sitzung des Jachenauer Gemeinderats am Dienstag, 4. März, um 19.30 Uhr.

10.05 Uhr:Sturmtief Bianca sorgte seit Donnerstagabend im gesamten Landkreis für zahlreiche Einsätze. Kurz vor 21 Uhr wurde mit Königsdorf die erste Feuerwehr zum Sturmeinsatz alarmiert.  Über den gesamten Landkreis verteilten sich diesmal die Einsätze der Feuerwehren wegen überwiegend umgestürzter Bäume. Es mussten Straßensperren eingerichtet werden, etwa auf der Staatsstraße 2072 zwischen Abzweig Hechenberg und Bad Tölz oder der Straße zwischen Dietramszell und Holzkirchen. Bis 6 Uhr am heutigen Morgen wurden die Feuerwehren zu 76 Einsätzen gerufen. Das Bild zeigt die FF Oberfischbach bei einer Baumbeseitigung.

Vorschau auf Freitag:

Das BRK stellt in Tölz zwei neue Rettungswagen vor (11 Uhr) +++ In Bichl eröffnet wieder eine Post-Filiale (14.30 Uhr) +++ Bischof Stefan Oster stellt im Kloster Benediktbeuern sein neues Buch „Credo“ vor (19 Uhr, Barocksaal)

Donnerstag, 27. Februar:

18 Uhr: Tipps für den Feierabend

Bad Tölz: Tölzer Skatclub „Gesellige Runde“, Spielabend und Preisskat, 1. Serie 18.30 Uhr, 2. Serie 20.45 Uhr, „Tölzer Bräustüberl“, Wachterstraße 21 (Gäste willkommen, Info-Telefon 01 51/19 35 76 91).  +++ Kulturverein Lust, Improtheater-Training, 19.30 Uhr, Alte Madlschule; Info unter www.komische-gesellschaft.de.

Bad Heilbrunn: Sängerrunde, Probe, 20 Uhr, Mehrzweckraum der Grundschule, Info, Telefon 0 80 41/66 66 (neue Sänger willkommen). +++

Ellbach: Gedenkgottesdienst mit Aschekreuzauflegung für den verstorbenen Pater Johannes Wölfel, 19 Uhr, Kirche St. Martin.

16.23 Uhr: Der bekannte Kriminalschriftsteller und und Lyriker Friedrich Ani kommt am Freitag, 6. März, zu einer Lesung in den „Eichengrund“, einen Raum für Kultur und Begegnung in Bad Tölz. Er liest aus seinen zuletzt erschienen Büchern. Sabrina Hohmann liest dem Publikum frühe Gedichte des Schriftstellers vor. Der Eintritt ist frei, ein Kostenbeitrag ist aber sehr willkommen. Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht, entweder per E-Mail an die Adresse eichengrund2015@gmx.de oder unter der Telefonnummer 0 80 41/12 82.

15.06 Uhr: Zu einem Watt-Turnier lädt die Musikkapelle Schlehdorf am Samstag, 29. Februar, in die Grundschule ein. Die Teilnehmer können sich ab 17 Uhr anmelden. Das Turnier beginnt um 18 Uhr. Als ersten Preis gibt es 200 Euro zu gewinnen.

13.48 Uhr: Die DB Netz AG führt Bauarbeiten durch, die Auswirkungen auf den Zugverkehr der Bayerischen Oberlandbahn haben. Betroffen sind einzelne Züge im Streckenabschnitt zwischen München und Holzkirchen zwischen Montag, 2. März, und Freitag, 15. Mai. Teilweise verkehrt die letzte Zugverbindung nach beziehungsweise von München Ost, und die Haltestellen München Hauptbahnhof, Donnersbergerbrücke, Harras, Solln und Siemenswerke können nicht angefahren werden. Fahrgästen können stattdessen die S-Bahnen nutzen, Fahrscheine der BOB werden dort anerkannt. Auf der Webseite der BOB (www.meridian-bob-brb.de) stehen Ersatzfahrpläne zum Download bereit.

13.06 Uhr:Der Auftritt von Erkan & Stefan, geplant für den 23. April, im Kurhaus Bad Tölz wird aus tourneetechnischen Gründen abgesagt. Einen Ersatztermin wird es nicht geben. Bereits gekaufte Karten können daher an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, wieder zurückgegeben werden.

11.24 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst warnt fürs Tölzer Land: „Es treten orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten bis 115 km/h (32m/s, 63kn, Bft 11) aus westlicher Richtung auf.“ Die Warnung gilt von heute 17 Uhr bis Freitag um 4 Uhr. 

10.41 Uhr: Der Zirkus Montelli gastiert von Freitag, 28. Februar, bis Sonntag, 1. März, in Bichl am Netto-Markt. Es wird ein bunt gemischtes Programm mit Artistik, Clowns und Tierdressuren geboten. Vorstellungen finden am Freitag und Samstag um 16 Uhr statt. Am Sonntag beginnt die Vorführung bereits um 14 Uhr. Am Freitag ist Kindertag, und am Sonntag Familientag angesagt.

9.25 Uhr: Die Brauneck-Bergbahn weist darauf hin, dass es wegen der vorhergesagten Sturmböen heute zu Einschränkungen im Liftbetrieb kommen kann. Aktuelle Informationen zum Skibetrieb gibt es hier.

8.51 Uhr: Die Bayerische Oberlandbahn GmbH und Bayerische Regiobahn GmbH bereiten sich derzeit auf das nächste Sturmtief mit dem Namen „Bianca“ vor. Meteorologen erwarten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (27. auf 28. Februar) Stürme mit einer Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h in exponierten und 110 km/h in Höhenlagen sowie Schneefälle. Die Bayerische Oberlandbahn GmbH und Bayerische Regiobahn GmbH werden sicherheitshalber den Zugverkehr im Mangfalltal (Strecke Holzkirchen – Rosenheim) am Donnerstag, 27. Februar ab 21.30 Uhr bis Betriebsende aussetzen. Stattdessen werden Busse im Pendelverkehr und mit Halt an allen Stationen unterwegs eingesetzt. Auf allen weiteren Strecken sind keine Einschränkungen absehbar, jedoch kann der Fall eintreten, dass Züge ab 22 Uhr mit stark verminderter Geschwindigkeit unterwegs und damit verspätet sind. Zusätzlich werden auf den Strecken von Meridian, BOB und BRB Notbusse vorgehalten, die im Falle einer Streckensperrung durch witterungsbedingte Schäden kurzfristig eingesetzt werden können.

Fahrgäste werden gebeten, sich vor ihrer Fahrt zu informieren, ob diese stattfindet. Alle aktuellen Informationen zu Einschränkungen und Ersatzverkehren erhalten Fahrgäste auf der Webseite www.meridian-bob-brb.de, in der App „Meridian BOB BRB – Info & Tickets“ sowie auch unter www.bahn.de und im DB Navigator.

Vorschau auf Donnerstag: Die  Raiffeisenbank im Oberland spendet 5000 Euro für die Tölzer Bergwacht (9 Uhr) +++ Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB), kostenlose Beratung für Menschen mit Behinderung, 10 bis 14 Uhr, Marktstraße 75, Terminvereinbarung unter Telefon 0 80 41/4 38 97 12. +++ die CSU Kochel lädt zur Jahreshauptversammlung mit Ehrungen und Vorstellung der Kandidaten zur Kommunalwahl (19.30 Uhr im Hotel „Gasthof zur Post“) +++ 

Mittwoch, 26. Februar

18 Uhr: Tipps für den Feierabend:

Bad Tölz: SPD-Ortsverein, Reihe „Ernst fragt nach“: Traditionelles Fischessen, 19 Uhr, Restaurant Schwinkshackl an der Isarlust. +++  Evangelische Kirchengemeinde, Orgelmusik mit Texten zur Passionszeit, 19 Uhr, Johanneskirche. +++ Tölzer Franken, Stammtisch, 19.30 Uhr, „Kesselhaus“. ++ 

Kulturverein Lust, Aktmalgruppe, 20 Uhr Alte Madlschule (Anmeldung und Info jeweils unter 01 72/ 8 48 89 96).

Bad Heilbrunn: CSU-Ortsverband, 18.30 Uhr, Gottesdienst in St.Kilian; anschließend Fischessen in der Parkvilla. +++

16.30 Uhr: Zum Ehrenmitglied des Lenggrieser Krieger- und Veteranenvereins wurde Kaspar Demmel in der Hauptversammlung ernannt. Wie Vorsitzender Toni Leeb in seiner Laudation ausführte, hat sich Demmel, der seit 1986 Vereinsmitglied ist, in der Zeit von 2004 bis 2019, also insgesamt 15 Jahre lang, als Kassier große Verdienste erworben. Leeb verwies auf das große Engagement Demmels bei den Vorbereitungen der 200-Jahr-Feier und bei der Digitalisierung der Vereinsdaten. Auch „Veteranen-Vize“ Franz Leichmann gratulierte.

15.19 Uhr: Der für Donnerstag, 5. März um 19.30 Uhr in der Tölzer Franzmühle angekündigte Vortrag des Katholischen Kreisbildungswerks „Möge deine Seele voll sein von Leben“ muss abgesagt werden. Grund ist eine Erkrankung der Referentin.

13.49 Uhr: Einen sturmbedingten Einsatz hatte die Feuerwehr Oberfischbach heute in der Früh um 5.25 Uhr. Das Einsatzstichwort lautete „Baum klein auf Straße“. Zwischen Schnegg und Glaswinkl wurde der Baum schnell beseitigt.

11.42 Uhr: In den Gottesdiensten werden den Gläubigen heute Aschekreuze aufgezeichnet. Das Bild zeigt den Wackersberger Pfarrer Leo Sobik.

10.18 Uhr: Vor Kurzem wurden in Bad Heilbrunn die Erlöse der beiden Kindersachenmärkte aus dem Jahr 2019 verteilt. So gingen jeweils 500 Euro an das Familienpflegewerk des  Katholischen Frauenbundes,  an die Tagesdemenzbetreuung „L(i)ebenswert“ in Oberbuchen sowie an „Lumina“. Der Verein setzt sich für einen Kindergarten in Bogotá (Kolumbien) ein. Des Weiteren statteten die Organisatoren den neuen evangelischen Kindergarten „Himmelszelt“ am Heilbrunner Dorfplatz mit großen, weichen Bauklötzen aus. „Die Kinder freuen sich sichtlich über die neuen, bunten Kissen zum Bauen und Stapeln“, freuen sich die Frauen. 

9.15 Uhr: Hinter dem Tölzer Land liegt eine stürmische Nacht, und auch heute gibt es bis 18 Uhr eine Warnung des Deutschen Wetterdienstes: „Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 km/h (18m/s, 35kn, Bft 8) und 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen um 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) gerechnet werden.“

Termine des Tages: Das wird wichtig am Mittwoch

Bad Tölz: Öffentliches Eislaufen, 14.30 bis 16 Uhr, Tölzer Eisstadion +++ Pfarrverband, feierliche Laudes, 8 Uhr, Stadtpfarrkirche; Ascherrmittwochsandacht für Kinder,17 Uhr, Stadtpfarrkirche; Aschermittwochsgottesdienst mit Aschenweihe und -auflegung, 18 Uhr, Hl. Familie und 19 Uhr Stadtpfarrkirche; Kirchenchorprobe, 20 Uhr, Pfarrsaal Schulgraben +++ SPD-Ortsverein, Reihe „Ernst fragt nach“: Traditionelles Fischessen, 19 Uhr, Restaurant Schwingshackl an der Isarlust +++ Evangelische Kirchengemeinde, Orgelmusik mit Texten zur Passionszeit, 19 Uhr, Johanneskirche +++ Wochenmarkt, 8 bis 13 Uhr, Marktstraße beim Winzerer-Denkmal +++ Bad Heilbrunn: Gottesdienst am Aschermittwoch, 18.30 Uhr, Kirche St. Kilian. CSU-Ortsverband, 18.30 Uhr, Gottesdienst in St.Kilian; anschließend Fischessen in der Parkvilla +++ Gaißach: Gemeinderat, Sitzung, 19 Uhr, Rathaus

Dienstag, 25. Februar

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Bichl: Maschkera Bichl, „Welcome to the Universe-Boi“ mit „Bayernrocker“, 20 Uhr, „Bayerischer Löwe“ +++ Königsdorf: Nach dem heutigen Faschingsmarkt: Faschingsausklang in der Maschkera-Bar im Hofherr-Garten +++ Lenggries: Lenggrieser Glühweinstandl mit Faschingsgungl, bis 23 Uhr, bewirtet durch den Veteranenverein, Rathausplatz +++ 

16.26 Uhr: Eine Operation ist für die Patienten keine alltägliche Situation und daher bei manchen Menschen mit Ängsten und Stress verbunden. Dank der neuen Videobrille „Happy Med“, die seit kurzem in der Anästhesieabteilung der Asklepios Stadtklinik Bad Tölz im Einsatz ist, können die Betroffenen bei Eingriffen mit Teilnarkose oder während der OP-Vorbereitung nun entspannen und ihre Sorgen bei einem Film vergessen.

15.10 Uhr: Ein farbenfroher und ideenreich gestalteter Faschingszug ist in Benediktbeuern zu Ende gegangen. Geschätzt rund 4000 Zuschauer verfolgten das Spektakel.

14.55 Uhr: Spott über Parkgebühren: Die neue Gebührenregelung am Kloster Benediktbeuern wird beim Faschingszug ordentlich durch den Kakao gezogen: „Ob Hochzeit oder Leich, da Zeitdruck, der bleibt oiwei gleich“. 

14.30 Uhr: „Walchensee sucht den Superranger“ ist das Motto eines Themenwagens. Davor marschiert ein täuschend echter Darsteller des Kochler Bürgermeisters Thomas Holz durchs Dorf.

14.08 Uhr: Wenigstens auf dem Benediktbeurer Faschingszug lässt sich der weiße Winter blicken.

14.02 Uhr: Angeführt von den Haberfeldtreibern hat sich der Benediktbeurer Faschingszug in Bewegung gesetzt.

13.36 Uhr: In diesen Minuten beginnt der Benediktbeurer Faschingszug. Die Straßen füllen sich mit erwartungsfrohen Narren, die sich auf die satirischen Wägen und Darstellungen freuen.

12.22 Uhr: Das ehemalige Carisma-Möbellager an der August-Moralt-Straße in der Karwendelsiedlung wurde dem Erdboden gleichgemacht. Hier soll ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohnungen entstehen. Das Sozialprojekt der Caritas kommt fürs Erste in Geretsried unter.

11.30 Uhr: Die Vorbereitungen für den Benediktbeurer Faschingszug sind in vollem Gange. Rund um den Bahnhof in  Benediktbeuern stellen sich die Gespanne auf, die an diesem Faschingsdienstag durch den Ort fahren werden. Start zu dem großen Maschkera-Umzug ist um 13.33 Uhr.  Mit dabei ist auch dieser Wagen, der sich mit dem Thema Kassenbon-Pflicht befasst. 

10.32 Uhr: Man kann die Bonpflicht auch mit Humor nehmen. Die Verkäuferinnen der Lenggrieser Bäckerei Kögl machten aus der Not nicht nur eine Tugend, sondern auch gleich ein Faschingskostüm: Maria Wasensteiner, Elisabeth Wasensteiner und Rosina Ehrtmann (v. li.) schmückten sich mit den Kassenzetteln der vergangenen Tage, die sie zuvor in einem Körbchen gesammelt hatten. „Wir haben die immer vor der Nase, weil viele Kunden sie nicht mitnehmen“, berichtet Rosina Ehrtmann. „Und da dachten wir, wir machen einfach ein Kostüm daraus.“ Diese Idee brachte den drei Frauen großen Zuspruch von den Kunden, die sich über die netten Maschkera freuten.

9.04 Uhr: Toller Sonnenaufgang heute in Bad Tölz. Frank Oberhauser hat ihn  über dem Heizwerk am Lettenholz fotografiert. 

Vorschau auf Dienstag: Termine des Tages: Der Faschingszug in Benediktbeuern startet um 13.33 Uhr +++ Bad Tölz: Öffentliches Eislaufen, 14.30 bis 16 Uhr, Tölzer Eisstadion +++ Bad Heilbrunn: Freie Wähler, Ortsteilbegehung, 10 Uhr, Langau/Hochfeld; Treffpunkt Fußball-Trainingsplatz/Vereinsstadl +++ Lenggries: Lenggrieser Glühweinstandl mit Faschingsgungl, 10 bis 23 Uhr, bewirtet durch den Veteranenverein, Rathausplatz +++ Königsdorf: Kinschdarfer Maschkera, Faschingsmarkt „Kinderdorf im Königsland“ ab 12.12 Uhr, Dorfplatz an der Hauptstaße; Faschingsausklang in der Maschkera-Bar im Hofherr-Garten

Montag, 24. Februar

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend

Bad Tölz: Meditationskreis Zen-Meditation, 19.30 Uhr, Von-Ketteler-Ring 14, Info-Telefon 08041/3219 +++ Benediktbeuern: Beira Fasching, Rosenmontagsboi, 20 Uhr, Gasthof zur Post +++ Lenggries: Lenggrieser Glühweinstandl, bewirtet vom Lenggrieser SC, bis 23 Uhr, vor der Tourist-Info +++ Wackersberg: Rosenmontags-Feuerwehrball, Motto „Die wilden Zwanziger“, 20 Uhr, Gasthaus Altwirt (Einlass ab 16 Jahren)

14.19 Uhr: Wer das erste Mal verpasst hat oder Lust auf ein zweites Mal hat, kann am Donnerstag, 27. Februar, am „Kids on Ice Day“ des EC Bad Tölz im Eisstadion teilnehmen. Von 12 bis 14 Uhr können Kinder ab 4 Jahren kostenfrei in die schnellste Mannschaftssportart der Welt hineinschnuppern. Mitzubringen sind Helm, Schlittschuhe und Handschuhe. Als erfahrene Trainer stehen Klaus Kathan und Flocko Funk bereit. Außerdem werden Spieler der Tölzer Löwen mit den Kindern trainieren. Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

13.17 Uhr: Erneut fegte ein Sturm in der Nacht zum Montag über den Landkreis. Mehrere Male musste die Feuerwehr ausrücken. Schwerpunkt der Einsätze war die Gemeinde Dietramszell. Los ging es allerdings am Sonntag gegen 16 Uhr in Geretsried. Dort drohte ein Baum umzufallen, wie Stefan Kießkalt, Sprecher der Landkreis-Feuerwehren, auf Anfrage mitteilt. Die Geretsrieder mussten sich um 20.40 Uhr auch noch um einen Baum kümmern, der über die Spreestraße hing. Im Gemeindebereich Dietramszell gab es drei Einsätze. Gegen 18 Uhr versperrten mehrere umgestürzte Bäume die Straße nach Kirchbichl. Um kurze vor Mitternacht blockierte ein Baum am Ortsausgang die Münchner Straße, und um 0.30 Uhr fiel in Ascholding auf der Straße Richtung Wolfratshausen ein Baum auf die Fahrbahn. Zudem musste sich die Feuerwehr im Gemeindebereich Icking um 20.50 Uhr um einen Baum kümmern, der in Irschenhausen umzustürzen drohte. Einen weiteren Baum beseitigten die Brandschützer aus der Gemeinde Eurasburg um kurz vor 22 Uhr auf der Straße zwischen Ober- und Unterherrnhausen.

12.03 Uhr: Wegen einer Mitarbeiterversammlung schließen das Rathaus und die beiden Tourist-Informationen Kochel am See und Walchensee am Rosenmontag, 24. Februar, bereits um 12 Uhr. Der Parteiverkehr ist in der Tourist-Info Kochel von 8 bis 12 Uhr und in der Tourist-Info Walchensee von 9 bis 12 Uhr möglich. Das Kochler Rathaus ist am Rosenmontag von 8 bis 12 Uhr für den Parteiverkehr geöffnet. Am Nachmittag ist das Bürgerbüro von 14 bis 18 Uhr besetzt. Am Faschingsdienstag, 25. Februar, ist in der Tourist-Information Kochel in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und in der Tourist-Information Walchensee von 9 bis 12 Uhr Parteiverkehr möglich. Am Nachmittag bleiben diese Einrichtungen geschlossen. Das Rathaus Kochel ist am Faschingsdienstag von 8 bis 12 Uhr für den Parteiverkehr geöffnet. Am Nachmittag ist das Bürgerbüro von 13.30 bis 16 Uhr besetzt.

11.07 Uhr: Ein einsamer Kitesurfer nutzte am Sonnntagabend den Sturm am Kirchsee. Etliche Zuschauer am Ufer bewunderten seine Künste.

10.28 Uhr:Ab heute haben folgende Anlagen der Blombergbahn täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet: Doppelsesselbahn und Blombergblitz. Das Nachtrodeln findet am Samstag von 19 bis 22 Uhr am Blombergblitz statt. Die Winterrodelbahn hat aufgrund der warmen Temperaturen  geschlossen.

8.56 Uhr: Am Faschingsdienstag bleiben Königsdorfer Gemeindeverwaltung, Bauhof und Kindertagesstätte geschlossen.

Vorschau auf Montag: Termine des Tages

Bad Tölz: Bürgersprechstunde, 17 bis 18 Uhr, Kurbücherei, Ludwigstraße 18 +++ Bridge-Club Bad Tölz, Turnier, 18 Uhr, Haus am Park (Anmeldung unter Telefon 08171/3345 oder 08041/8084724) +++ Benediktbeuern: Zentrum für Umwelt und Kultur, Angebot für Kinder „Spuren im Winterwald entdecken“, 14 bis 17 Uhr, Treffpunkt Alpenwarmbad, Anmeldung unter Telefon 08857/88759 (Kosten: 10 Euro) +++ Beira Fasching, Rosenmontagsboi, 20 Uhr, Gasthof zur Post +++ Jachenau: Handerwerker- und Bauernverein, 263. Stiftungsfest, Gottesdienst, 9 Uhr, Pfarrkirche, anschließend Jahresversammlung im Gasthof Zur Jachenau +++ Wackersberg: Rosenmontags-Feuerwehrball, Motto „Die wilden Zwanziger“, 20 Uhr, Gasthaus Altwirt (Einlass ab 16 Jahren)

Sonntag, 23. Februar

17.09 Uhr: Ohne Führerschein setzte sich eine 64-jährige Wackersbergerin in der Nacht zum Sonntag ans Steuer ihres Autos. Die Polizei bereitete der illegalen Fahrt ein Ende. Eine Streife hielt die Frau, die auf der B 472 von Waakirchen kommend in Richtung Bad Tölz unterwegs war, gegen 1.45 Uhr auf Höhe des Tölzer Gewerberings zur Kontrolle an. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Frau nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und die Weiterfahrt somit unterbunden. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

15.51 Uhr: Der Bichler Faschingszug ist durchs Dorf gezogen - und auch die Kindergarde (Foto) hat mit reichlich Konfetti um sich geworfen. Jetzt wird im Ort noch fröhlich weitergefeiert.  

14.59 Uhr: Das Thema Walchensee-Ranger wird beim Bichler Faschingszug auf etwas anrüchige Art humorvoll aufgegriffen. Bei einer Wagendarstellung muss der Ranger üble Verschmutzungen der Natur beobachten. 

14.30 Uhr: Über die „Klösterliche Parkplatzabzocke“ in der Nachbargemeinde Benediktbeuern wird beim Faschingszug in Bichl auch gespottet.

14.03 Uhr: „Hollands Vögel, de hams schee, de Katzen miassen jetzt an da Leine geh!“ Mit diesem Spruch und dem passenden kreativ umgesetzten Wagen machen sich die Maschkera beim Bichler Faschingszug über das Thema „Leinenzwang für Katzen“  lustig.

13.42 Uhr: In Bichl hat sich der Faschingszug in Bewegung gesetzt - angeführt von der überdimensionalen Sektflasche und mit jeder menge Konfetti.

13.01 Uhr: Die „Segeljungs“ aus dem Tölzer Land verkünden auf Instagram: Die zweite Atlantik-Überquerung ist vollbracht.

10.46 Uhr: Größere Teile des südlichen Landkreises waren in den frühen Morgenstunden offenbar von einem Stromausfall betroffen. Nach Angaben von Kurier-Lesern waren haushalte in Wackersberg (Oberfischbach, Stallau), Bad Heilbrunn (Langau) und Kochel am See betroffen. Auch aus Iffeldorf und Penzberg gibt es Meldungen. Der Strom fiel nach ersten Angaben gegen 3.30 für bis zu zwei bis drei Stunden aus.

10.29 Uhr: Es ist ein eher trüber, aber milder Sonntag im Tölzer Land. Vormittags kann es in Bad Tölz noch vereinzelt leicht regnen. Am Nachmittag und am Abend zeigt sich die Sonne nur vereinzelt. Die Temperaturen liegen zwischen 10 und 13 Grad. In der Nacht regnet es bei Tiefstwerten von 9 Grad.

Wochenende 22. / 23. Februar

Samstag:
Bad Tölz: Öffentliches Eislaufen, 14.30 bis 16 Uhr, Tölzer Eisstadion. +++Planetarium, „Wahre Superstars am Nachthimmel“, Vortrag von Franz Xaver Kohlhauf, 19.30 Uhr, Am Schloßplatz 1 (Eintritt: 8 Euro, Kinder 6 Euro). +++Marionettentheater, „Tischlein deck dich“ 15 Uhr (Eintritt: 7/5 Euro), Am Schloßplatz 1, Kartenreservierung, Telefon 0 80 41/7 93 51 56. +++ 

CSU-Ortsverband, Stadtgespräche über die Tölzer Baukultur von der Mühlfeldkirche bis zu Säggasse, Treffpunkt 10 Uhr, Mühlfeldkirche. +++ Volkshochschule, Faschings-Zumba-Party, 18 Uhr, Sporthalle der Lettenholzschule (Eintritt: 12 Euro). +++

Benediktbeuern: Beira Fasching, „Riah di Baby-Boi“, mit „Dreisam“, 20 Uhr, Gasthof Post.

Bichl: Maschkeraverein Bichl, „Lumpenboi“ mit der Band „7 Promille“, 20 Uhr, Gasthof Bayerischer Löwe.

Gaißach: Schnablerverein, Faschingsball, 19 Uhr, Gasthaus zur Mühle (Eintritt sechs Euro). +++

Bad Heilbrunn: Traditioneller Lumpenball, mit der „Kinschdorfer Weinmusi“, 20 Uhr, Gasthaus Reindlschmiede (Eintritt 7 Euro). +++

Lenggries: Faschings-Nachtrodeln, 17 bis 22 Uhr, Streidlhang (Spezialrodel stehen zur Verfügung). +++

Schlegldorf: Freiwillige Feuerwehr, Faschingsveranstaltung „Olympische Spiele rund um das Feuerwehrhaus“, ab 11 Uhr, Gerätehaus. +++

Walchensee: Faschingsball der örtlichen Vereine mit dem „Nachtschwärmer-Duo“, ab 20Uhr, Gasthaus Edeltraut.

Sonntag:

Bichl: Faschingszug ab 13.33 Uhr, anschließend Tanz mit „Blech & Swing“ im Gasthof Bayerischer Löwe. +++

Bad Tölz: Faschingskonzert der „Symphkirchner Holzphoniker“, 19.33 Uhr, Kurhaus. +++

Benediktbeuern: Vernissage zur Kunstausstellung „Reflexionen“, mit Paulo de Brito, Maria Rosina Lamp, Anna Maria Kelley und Ulla Ott, 14 bis 17 Uhr, Kreuzgang Kloster. +++

Lenggries: Lenggrieser Glühweinstandl bewirtet vom Obst- und Gartenbauverein, 16 bis 23 Uhr, vor der Tourist-Info

Freitag, 21. Februar

18 Uhr:  Tipps für den Feierabend:

Bad Tölz: ECT, Heimspiel der Tölzer Löwen gegen EHC Freiburg, 19.30 Uhr, Tölzer Eisstadion. +++ Französisch-Stammtisch, 18 Uhr, Binderbräu. +++

Lenggries: Glühweinstand bewirtet durch den Faschingsverein „Mia sans“ ab 16 Uhr am Rathausplatz. +++ Förderverein Jugend- und Seniorentreff, Tanzkurs „Münchner Francaise“, 19 Uhr, katholisches Pfarrheim (Eintritt: 5 Euro). +++ Faschings-Nachtrodeln, 17 bis 22 Uhr, Streidlhang (Spezialrodel stehen zur Verfügung).

16.41 Uhr: 

Zu viert sind „Peter Zoelch & Friends“ beim Jazzkonzert am heutigen Freitag vertreten. Mit dabei ist die Pianistin und Sängerin Andrea Hermenau (Foto), die erst vor Kurzem mit ihrer eigenen Band im Finale des BMW Jazz Award in in München stand. Zum ersten Mal spielt auch Bassist Thomas Stabenow in der Jazzreihe mit, langjähriger Professor an der Musikhochschule Mannheim. Am Schlagzeug sitzt Stefan Noelle, der in München auch als Sänger und Songwriter aktiv ist, und Peter Zoelch ist für das Saxofon zuständig. Auf dem Programm stehen unter anderem Stücke von Dave Brubeck, Kurt Weill und Antonio Carlos Jobim. Beginn ist um 20.30 Uhr im Kleinen Kursaal. Der Eintritt kostet 14 Euro.

15.13 Uhr: Am Faschingsdienstag, 25. Februar, bleiben die Rathäuser in Benediktbeuern und Bichl, die Gästeinfo Benediktbeuern und auch der gemeindliche Kindergarten Benediktbeuern geschlossen. Der Faschingszug beginnt um 13.33 Uhr. Anschließend ist Haberfeldtreiben.

14.04 Uhr: Bei einer Verkehrskontrolle in Schlehdorf wurde am Donnerstag ein betrunkener Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Das berichtet die Polizei Kochel. Der Autofahrer (30) aus Bad Kohlgrub war gegen 23.30 Uhr auf dem Weg von Kochel nach Schlehdorf. Die Beamten hielten ihn auf der Staatsstraße 2062 an und bemerkten Alkoholgeruch. Ein Atemalkohol-Test ergab einen Wert von 1,3 Promille. Deshalb wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Der 30-Jährige muss mit einem längeren Entzug der Fahrerlaubnis sowie einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen, schreibt die Polizei. 

12.57 Uhr: Das Landratsamt weist auf Folgendes hin: Aufgrund einer Aktualisierung der Datenbanken ist eine Erteilung von waffenrechtlichen Erlaubnissen und Jagdscheinen in der Woche vom 24. bis 28. Februar leider nicht möglich. Die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter im Waffen- und Jagdrecht sind aber für Rückfragen telefonisch erreichbar.

11.57 Uhr: Die Engagierten in der „Fridays for Future“-Bewegung ziehen gerade wieder mit ihren Transparenten durch Tölz.  Darauf ist unter anderem zu lesen: „The snow musst go on“. Auch Eltern und Senioren sind dabei.

11.34 Uhr: Das Service Center des BRK Kreisverbandes Bad Tölz-Wolfratshausen hat am Faschingsdienstag nur von 8.30 bis 12 Uhr geöffnet; am Nachmittag ist geschlossen.

10.35 Uhr: Die Ötzstraße in Greiling muss am Dienstag, 25. Februar,  wegen Baumfällarbeiten gesperrt werden.

9.30 Uhr: Heute kann es noch einmal recht windig werden im Tölzer Land - zumindest auf den Bergen. Der Deutsche Wetterdienst warnt in den Hochlagen vor schweren Sturmböen.

Vorschau auf Freitag: Termine des Tages:  Gaißach: Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber kommt auf Einladung von CSU-Orts- und Kreisverband zu Diskussion und Gespräch ins Gaißacher Ost-Heim in Obergries (13 bis 14.30 Uhr) +++ Bad Tölz: Bauernmarkt, 8 bis 13 Uhr, Marktstraße beim Winzerer-Denkmal +++ Heimspiel der Tölzer Löwen gegen EHC Freiburg, 19.30 Uhr, Tölzer Eisstadion +++ Lenggries: Lenggrieser Glühweinstand bewirtet durch den Faschingsverein „Mia sans“ ab 16 Uhr am Rathausplatz +++ Faschings-Nachtrodeln, 17 bis 22 Uhr, Streidlhang (Spezialrodel stehen zur Verfügung) +++ Reichersbeuern: Gemeinderatssitzung, 19.30 Uhr

Donnerstag, 20. Februar

18.09 Uhr: Tipps gegen Langeweile - Das ist los am Donnerstagabend

Bad Tölz: Oberland Plastikfrei, Stammtisch mit Vorstellung von wiederverwendbaren Windeln, 19 Uhr, „Ois-Ohne Unverpackt-Laden“, Hindenburgstraße +++ „Parents for Future“, offener Abend mit „Nachhaltiger Potluck-Party“, 19 Uhr, „WetlRaum“ am Vichyplatz +++ Evangelische Kirchengemeinde, Reihe „Denkkultur“: „Vom Verschwinden der Rituale“, 19.30 Uhr, Sakristei der Johanneskirche +++ 

17.09 Uhr:Der Termin für die Tölzer Bürgerversammlung steht fest. Bürgermeister Josef Janker wird am 2. April ab 19 Uhr in der Franzmühle zum Ende seiner Amtszeit einen Überblick über das Stadtgeschehen des vergangenen Jahres geben. Im Anschluss haben die Bürgerinnen und Bürger wieder die Möglichkeit, Fragen an die Verwaltung zu stellen, Lob und Kritik zu äußern oder Anregungen vorzubringen. Anfragen und Anträge nimmt das Bürgermeisterbüro vorab unter Telefon 08041/504-103 oder per Mail an buergermeisterbuero@bad-toelz.de entgegen.

15.50 Uhr: Der Frühling ist nicht aufzuhalten. So wie hier in Greiling blühen die an vielen Orten die Krokusse. 

13.31 Uhr: Vorerst wird es nichts mit dem Langlauf-Spaß auf dem Blomberg. Dort plante der Skiclub Bad Tölz wie berichtet eine Loipe anzulegen, auf der schon in den Weihnachtsferien ein Testlauf stattfinden sollte. Der wurde mangels Schnee zunächst auf die Faschingsferien verschoben. Doch auch jetzt sind die Bedingungen nicht besser. Wie die Tölzer Tourist-Info mitteilt, wird der Testlauf spontan angegangen, falls es im Frühjahr noch nennenswerten Schneefall geben sollte. Wenn nicht, soll es im kommenden Winter einen weiteren Anlauf geben.

12.24 Uhr: Der Planungsausschuss des Planungsverbands Oberland tagt heute im Gasthaus Mühle in Beuerberg. Weil es die letzte Sitzung der Amtsperiode ist, gibt es im Anschluss ein gemeinsames Mittagessen. Zuvor geht es noch um die Fortschreibung des Kapitels Siedlungswesen im Regionalplan.

11.32 Uhr: Die Kreisverkehrswacht sucht wieder bewährte Kraftfahrer, die noch nie wegen einer Verletzung der Straßenverkehrsvorschriften gerichtlich belangt wurden, deren Punktekonto in Flensburg noch immer jungfräulich ist, denen der Führerschein noch nie entzogen wurde, gegen die noch kein Fahrverbot verhängt wurde und die darüber hinaus auch sonst nicht vorbestraft sind. Wer diese Kriterien erfüllt, den zeichnet die Kreisverkehrswacht für 10 bis maximal 50 Jahre als „bewährter Kraftfahrer“ aus. Alle, die in Frage kommen, werden gebeten, sich bis spätestens Montag, 23. März, bei der Geschäftsstelle der Kreisverkehrswacht zu melden, Telefon 08041/505-247, -257 oder -258 oder per E-Mail an stvo@lra-toelz.de  

9.39 Uhr: Rege Bautätigkeit am Bergweg in Lenggries: Das Bauuunternehmen Rolf errichtet bekanntlich am ehemaligen Standort der Gärtnerei Epp mehrere Wohnhäuser. Auch jetzt im Winter herrscht auf der Baustelle Hochbetrieb. 

Vorschau auf Donnerstag:

In Beuerberg trifft sich der Planungsausschuss der Region Oberland +++ In Tölz kommt der Stadtentwicklungsausschuss zusammen +++ in Schlehdorf trifft sich der Gemeinderat 

Mittwoch, 19. Februar:

Tipps für den Feierabend:

Reichersbeuern: Podiumsdiskussion des Tölzer Kurier mit den beiden Bürgermeisterkandidaten Ernst Dieckmann (FW) und Georg Miederer (Grüne/ÖDP/UBR), 19.30 Uhr, Altwirt. Es gibt keinen Live-Stream. +++

Bad Tölz: Vitalzentrum, Themensprechstunde „Der Weiblichkeit in uns mehr Raum geben“, 19 Uhr, Ludwigstraße 18a. +++Historischer Verein, Vortrag über Thomas Mann zur Ausstellung „Mensch und Hund“ im Münchner Nationalmuseum, Referent Dr. Frank Matthias Kammel, 19.30 Uhr, Stadtmuseum (Eintritt frei).

Jachenau: Vortrag über 5G-Mobilfunk, 19.30 Uhr, Gasthof Zur Jachenau

15.47 Uhr: Im Kreistag wird heute Nachmittag über den Kreishaushalt abgestimmt. Die traditionellen Haushaltsreden der Fraktionssprecher - im Bild steht Hans Sappl (Freie Wähler) am Rednerpult - werden teils als Generalaussprache über die Kreispolitik genutzt. 

13.33 Uhr: Das kam überraschend: Über Tölz geht gerade ein Schneesturm mit Graupel nieder. Bitte fahrt vorsichtig.

13.20 Uhr: Im September feierten die 15 Absolventinnen und Absolventen der dreijährigen Ausbildung zum Gesundheits-und Krankenpfleger am Asklepios-Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe Bad Tölz ihren erfolgreichen Abschluss. Eine besondere Ehre wird nun den Jahrgangsbesten Helena Nicolaus (Note 1,0) sowie Annelies Cook und Kristina Klug (beide Note 1,33) zu teil. Für ihre herausragenden Leistungen überreichten ihnen der Geschäftsführer der Asklepios-Stadtklinik, Felix Rauschek, und Bürgermeister Josef Janker den Bayerischen Staatspreis der Regierung von Oberbayern.

11.32 Uhr: Die Baggerarbeiten in der Isar gehen zügig voran.

10.22 Uhr: An der Beruflichen Oberschule Holzkirchen werden im kommenden Schuljahr in der Fachoberschule (FOS) die Ausbildungsrichtungen Sozialwesen, Wirtschaft und Verwaltung, Internationale Wirtschaft und Technik angeboten. Bei entsprechender Nachfrage ist geplant, erstmals auch eine Vorklasse einzurichten. Anmeldetermine zum Besuch der FOS im neuen Schuljahr sind von Montag, 2. März, bis Freitag, 13. März. Die Öffnungszeiten des Sekretariats in dieser Zeit sind von Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 12 Uhr; Freitag 8 Uhr bis 13.30 Uhr und zusätzlich am Montag, Dienstag und Mittwoch von 13.30 Uhr bis 16 Uhr sowie Donnerstag von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Eine Anmeldung ist auch online möglich unter der Internet-Seite www.fos-holzkirchen.de. Die Seite ist ab 21. Februar freigeschaltet. Darauf erhalten alle Interessierten auch weitere Informationen, ebenso unter der Telefonnummer 0 80 24/3 03 77 90.

9.16 Uhr: Das Tölzer Hallenbad mit Sauna ist bereits ab Donnerstag, 20. Februar, wieder regulär geöffnet. Wie die Stadtwerke mitteilen, konnten die Reparaturarbeiten vorzeitig abgeschlossen werden.

Vorschau auf Mittwoch:

Podiumsdiskussion des Tölzer Kurier zur Kommunalwahl in Reichersbeuern, 19.30 Uhr, Gasthof Altwirt. +++ Das ZUK in Benediktbeuern stellt das Jahresprogramm 2020 vor (10 Uhr) +++ Der Kreistag spricht ab 14 Uhr über den Haushalt und die Walchensee-Ranger

Dienstag, 18. Februar:

18 Uhr: Tipps für den Feierabend:

Bad Tölz: Volkshochschule, Vortrag „Mallorca zu Fuß erleben: Auf dem Trockensteinmauerweg durch die Serra de Tramuntana“, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal. +++ Projekt Gemeinschaftlich Wohnen in der Schützenstraße, Stammtisch, 18.30 Uhr, „Alte Schießstätte“ (jetzt Olympia). +++ Unternehmerverein „Wir für Tölz“, Stammtisch für Unternehmer, 19 Uhr, Tölzer Bräustüberl (Anmeldung, E-Mail: weihbrecht@wirfuertoelz.de oder Telefon 01 79/3 91 47 85)

Lenggries: Lenggrieser Jugendtreff, geöffnet 16.30 bis 20.30 Uhr, Geiersteinstraße 9, Info-Telefon 0 80 42/97 81 54.

16.46 Uhr: Die kanadische Junioren-Nationalmannschaft im Biathlon war vor wenigen Tagen in der „Balanceschmiede“ in Bad Tölz zu Gast. Nach einer Lauf- und Schießeinheit am Vormittag in Seefeld stand eine Athletiksession unter Leitung von Diplom-Sportwissenschaftler Bernd Bachfischer auf dem Programm. „Seit einigen Jahren sind wir in insgesamt zwölf Sportarten auf nationaler und internationaler Ebene in der Betreuung unterwegs. Wir freuen uns stets, jungen und motivierten Sportlern qualitativen Input zu geben“, so Bachfischer.

15.07 Uhr: Wie die Stadtwerke auf ihrer Homepage bekannt geben, sind das Tölzer Hallenbad und die Sauna voraussichtlich bis 21. Februar wegen eines technischen Defektes geschlossen.

14.28 Uhr: Nach längerer Pause steigt am Rosenmontag, 24. Februar, beim „Altwirt“ in Wackerberg wieder eine Maschkeragaudi. Feuerwehr und Musikkapelle Wackersberg haben sich zusammengetan, um das närrische Treiben nach dem Motto „Die wilden 20er“ wiederzubeleben. Auf dem Plakat wirbt die berühmte Marlene Dietrich für den Ball (Foto). Der Rosenmontagsball gehörte in früheren Jahren zu den absoluten Höhepunkten im Isarwinkler Fasching. Einlass ist ab 20 Uhr. Für Stimmung und heiße Rhythmen sorgt die Musikkapelle Wackersberg.

13.30 Uhr: Entlang der Bundesstraßen werden zurzeit die Gehölze freigeschnitten. Heute wird auf der B472 zwischen Bad Heilbrunn und Tölz gearbeitet. Es kommt zu leichten Verkehrsbehinderungen.

12.20 Uhr: Autofahrer aufgepasst: Auf der B472 in Bad Tölz, Fahrtrichtung Heilbrunn, steht auf Höhe „Treibhaus“ (Ausfahrt Tölz West) eine Radarfalle.

11.15 Uhr:Die Sperrung zwischen Tutzing und Seeshaupt wurde aufgehoben und mit folgenden Züge wird der Zugverkehr wieder aufgenommen: RB 59614 Seeshaupt Abfahrt 11.12 Uhr - Tutzing Ankunft/Abfahrt 11.24 Uhr/11.32 Uhr - München Hbf Ankunft 12.00 Uhr; RB 59621 München Hbf Abfahrt 11.32 Uhr - Tutzing Ankunft/Abfahrt 11.59 Uhr/12.03 Uhr - Kochel Ankunft 12.38 Uhr

10.30 Uhr: Die Polizeiinspektion Bad Tölz bekam zum 1. Februar diesen Jahres einen neuen Dienststellenleiter. Kriminaloberkommissar Florian Benedikt (li.), welcher mit der Wahrnehmung der Aufgaben als Inspektionsleiter im Rahmen seiner Führungsbewährung für den Aufstieg in die vierte Qualifikationsebene betraut war, wurde durch Polizeipräsident Robert Kopp verabschiedet. Gleichzeitig führte der Polizeipräsident seinen Nachfolger, Polizeihauptkommissar Johannes Kufner (re.), in sein neues Amt als Leiter der Polizeiinspektion Bad Tölz ein. Der 51-jährige Polizeihauptkommissar ist verheiratet und zweifacher Familienvater. Er wohnt im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. 

9.10 Uhr: Auf der Strecke der Kochelseebahn gibt es Probleme. Die DB schreibt: „Aufgrund einer Störung an der Strecke ist die Strecke zwischen Tutzing und Seeshaupt weiterhin gesperrt. Die Züge aus Richtung Kochel verkehren bis Seeshaupt und enden dort vorzeitig. Die Züge aus Richtung München verkehren bis Tutzing und enden dort vorzeitig. Ein provisorischer Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Tutzing und Seeshaupt ist für Sie eingerichtet.“

Vorschau auf Dienstag: In Tölz trifft sich der Stadtrat. Es geht u.a. um die Friedhofssatzung +++ in Bichl berät der Gemeinderat um 19.30 Uhr zusammen mit der Bahn über die Zukunft des seit Kurzem geschlossenen Übergangs „Am Bühel“ +++ In Wackersberg spricht der Gemeinderat u.a. über das „Malerhäusl“ (19 Uhr) +++ in Kochel geht es im Gemeinderat ab 19 Uhr um die Entwicklung am Walchensee +++ 

Montag, 17. Februar

18 Uhr: Tipps für den Feierabend:

Bad Tölz: Kreisbildungswerk, Vortrag „Wie wirken sich frühkindliche Reflexe auf unser Leben aus?“, 19 Uhr, Praxis für Lern- und Lebensfreude, Albert-Schäffenacker-Straße 7. +++ Meditationskreis Zen-Meditation, 19.30 Uhr, Von-Ketteler-Ring 14, Info-Telefon 0 80 41/32 19. +++

Dietramszell: CSU, Bürgermeisterkandidat Ludwig Gröbmair und Landratskandidat Anton Demmel sowie die Gemeinderatskandidaten der CSU Dietramszell stellen sich vor, 19.30 Uhr, Gasthaus Peiß. +++

Ried: CSU-Ortsverband Kochel, Veranstaltung „CSU vor Ort“ mit den Gemeinderatskandidaten und Bürgermeister Thomas Holz, 19.30 Uhr, Alpengasthof Rabenkopf.

17 Uhr: In der Tölzer Kurbücherei (Ludwigstraße 18) läuft noch bis 18 Uhr eine Bürgersprechstunde.

16.15 Uhr: Die Feuerwehr Walchensee hat einen neuen Vorstand. In der Jahreshauptversammlung wurden Klaus Melf als Vorstand und  Kommandant bestätigt,  und auch Constantin Lutz bleibt weiterhin Zweiter Kommandant. Neuer Schriftführer ist Jonas Ecker, Gerätewart Dominik Hauschild,  stellvertretender Gerätewart Benjamin Hauschild und Funkbeauftragter Kai Splanemann.

15.20 Uhr: In der Jachenau hat sich auf der Staatsstraße 2072 ein Verkehrsunfall ereignet. Die Polizei ist gerade vor Ort. 

15 Uhr: Der Kinder- und Jugendförderverein Kochel am See und der Förderverein der Franz-Marc-Grundschule laden gerade zum  Kinderfaschingsball in die „Heimatbühne“ ein.

13.35 Uhr: Das Wetter ist frühlingshaft: In Tölz haben sich jetzt die ersten Schneeglöckchen aus dem Boden gewagt.

12.23 Uhr: Für den Albert-Schweitzer-Waldkindergarten Lenggries-Leger kann man sich heute noch bis 14 Uhr anmelden.

11.15 Uhr: Im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) läuft seit Freitag eine neue Ausstellung: Gezeigt werden Bilder von der in Schlehdorf lebenden Fotografin Martina Melzer. Geöffnet ist täglich von 9 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei, die Fotos hängen bis Ende März.

10 Uhr: Die Caritas-Kontaktstelle Alt undSelbständig bietet heute eine Beratung für pflegende Angehörige, 9 bis 12 Uhr, Franziskuszentrum, Klosterweg 2.

Vorschau auf Montag:

Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs in der Tölzer Stadtbücherei (15 Uhr) +++ Der Gemeinderat trifft sich um 18 Uhr in Lenggries. Es geht um den Antrag der Freien Wähler zur Stromversorgung am Brauneck und um das neue Feuerwehrfahrzeug in Anger (Rückrufaktion).  +++ In der Reihe „CSU vor Ort“ ist die CSU Kochel zu Gast im „Rabenkopf“ in Ried und stellt sich den Fragen der Bürger (19.30 Uhr). 

Sonntag, 16. Februar

Tipps für einen schönen Sonntagabend:

Bad Tölz: „Karneval der Tiere“, Orgelkonzert für Kinder, 17 Uhr, evangelisches Gemeindehaus. +++ Tölzer Stadtkapelle, Konzert, 19.30 Uhr, Kurhaus (Eintritt: 10 Euro/ermäßigt 9 Euro). +++

Lenggries: KKK, Konzert mit „Wiener Blond“ und dem Programm „Nicht schon wieder Wiener Lieder“, 19 Uhr, Kaminstuben im Arabella Brauneck Hotel (19 Euro). +++

15.45 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Auf dem Parkplatz neben dem Fußballplatz des SC Rot-Weiß Bad Tölz an der Kohlstattstraße ist am Samstag der blaue VW-Golf eines 37-jährigen Tölzers angefahren worden. Die Unfallflucht wurde nach Polizeiangaben in der Zeit zwischen 2.30 Uhr und 14 Uhr verübt. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Fahrzeugführer, ohne seinen Pflichten nachzukommen. An der Stoßstange entstand ein Schaden in Höhe von rund 300 Euro.

14.30 Uhr: Eine Kleidertauschparty läuft noch bis 17 Uhr in den Räumen des ehemaligen Matratzengeschäfts Concord an der Hindenburgstraße 5 in Bad Tölz statt. Veranstalter sind Caroline und Andreas Munkert, Stadtratskandidaten der FWG-Tölz.

13 Uhr: Ganz oben am Blomberg, wo der Weg zum Zwiesel abzweigt, sind einige Fichten dem Orkan „Sabine“ zum Opfer gefallen. Auch an anderen Stellen am Blomberg sind einige Bäume umgefallen - aber alles ist beseitigt, so dass mann überall durchkommt.

12.15 Uhr: Die Feuerschützengesellschaft (FSG) Bad Tölz lädt am kommenden Dienstag, 18. Februar, alle Luftgewehr-Kranzl-Schützen zum traditionellen „Faschings-Krapfenschießen“ ein. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Schießstätte am Buchberg. Der Schießbetrieb am Faschingsdienstag entfällt dafür

11.26 Uhr: Die Wildfütterung in Vorderriß ist immer ein Erlebnis. Nächster Termin ist am Mittwoch, 19. Februar, um 15.30 Uhr. Weitere Infos bei der Tourist-Info Lenggries.

10.15 Uhr: Lust auf einen Sonntagsspaziergang? Langsam kommt in Tölz die Sonne durch.

Wochenende, 15./16. Februar:

Samstag

Bad Tölz: Planetarium, „Sonne, Mond und Sterne“, Vortrag von Albert Maly- Motta, 18 Uhr, Am Schloßplatz 1 (Eintritt: 8 Euro, Kinder 6 Euro) +++ Groovy Sue, „Open Stage“ mit verschiedenen Bands, 19.30 Uhr, Demmeljochstraße 42 (Eintritt: 5 Euro) +++ Funk- und Soulband „Don’t walk on the brass“, Konzert zum 25-jährigen Bandjubiläum, 20 Uhr, „Alte Madlschule“ (Abendkasse: 16 Euro) +++ Kinderfasching, 14 Uhr, Pfarrheim Heilige Familie.

Benediktbeuern: Zentrum für Umwelt und Kultur, Vogelbeobachtung im Klosterland, 13.30 bis 15.30 Uhr, Vogelstation Moosmühle (westlich vom Kloster).

Bichl: „Bar Wars-Boi“ mit Matty Valentino, 20 Uhr, Gasthof Bayerischer Löwe.

Oberbuchen: Tagesdemenzbetreuung L(i)ebensWert, Themennachtmittag „Trauer und Demenz – Trauern Menschen mit Demenz anders?“ 14 bis 16 Uhr, Oberbuchen 60 (Eintritt frei).

Sonntag

Bad Tölz: Flohmarkt, Verkauf 9 bis 16 Uhr, Infos auf www.toelzer-flohmarkt.de +++ Kleidertauschparty der Stadtratskandidaten Caroline und Andreas Munkert, 14 bis 17 Uhr, Hindenburgstraße 5 (ehemals Matratzen Concord/Schmederer) +++ Stadtkapelle, Konzert, 19.30 Uhr, Kurhaus (Eintritt: 10 Euro/ermäßigt 9 Euro).

Bad Heilbrunn: CSU-Kinderfasching, 13.30 Uhr, Kursaal.

Lenggries: Kinderfasching ab 14 Uhr, Alpenfestsaal +++ Konzert mit „Wiener Blond“ und dem Programm „Nicht schon wieder Wiener Lieder“, 19 Uhr, Kaminstuben im Arabella Brauneck Hotel (19 Euro).

Freitag, 14. Februar

17.53 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Veranstaltungstipps für Freitagabend

+++ Heimspiel der Tölzer Löwen gegen EV Landshut, 19.30 Uhr, Tölzer Eisstadion +++  Bildervortrag über Schottland „Mehr als Whisky, Kilt und Dudelsack, 19.30 Uhr, Pfarrheim Franzmühle in Bad Tölz (Eintritt: 6 Euro) +++ Konzert mit „Flat four & friends“, 20 Uhr, Alte Madlschule Bad Tölz +++ Vorstellung „Da Ruach“, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), Neuwirtbühne Großweil Kartenreservierung telefonisch von 17 bis 19.30 Uhr) +++  „Reise von Norwegen über Russland und China nach Nepal“, Vortrag, 19 Uhr, Gemeindebücherei Lenggries.

17.11 Uhr: In Benediktbeuern findet in diesen Minuten die Vernissage zur Fotoausstellung „Kochelmoos – Lieblingsort im Alpenvorland“ von Naturfotografien Dr. Martina Melzer statt.

16.44 Uhr: Die Deutsche Post wird die neue Filiale in Bichl wie angekündigt Ende Februar eröffnen, und zwar erstmals am Freitag, 28. Februar. Die Filiale im Bahnhof hat montags und dienstags von 10 bis 13 Uhr, mittwochs bis freitags von 14.30 bis 17.30 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet, teilt das Unternehmen mit.

15.39 Uhr: Fleißig gebaggert wird aktuell in der Isar. Der Kies muss aus Bad Tölz mit dem Lastwagen flussabwärts transportiert werden – aus Hochwasserschutzgründen.

14.44 Uhr: Am Herzogstand hat es genug geschneit, um den Skibetrieb aufzunehmen. Wie der Betriebsleiter der Herzogstandbahn Jörg Findeisen soeben mitteilt, herrschen aktuell beste Pistenverhältnisse. Am Wochenende soll es zwar wärmer werden. Doch auch am Samstag und Sonntag wird der Lift auf jeden Fall von 9 bis 16 Uhr in Betrieb sein. Die Talabfahrt ist laut Findeisen allerdings nicht möglich. 

13.56 Uhr: Kleiner Genuss bei kaltem Wetter: Ein Cappuccino in der Marktstraße geht immer.....

13 Uhr: Der Kulturverein Lust lädt heute zum Konzert mit „Flat four & friends“. Beginn ist um  20 Uhr in der  Alten Madlschule. 

11.50 Uhr: Die Sportfreunde Walchensee laden an diesem Samstag, 15. Februar, zum Kinderskitag am Barmsee-Skilift bei Krün ein. Ein Riesentorlauf mit zwei Durchgängen startet um 13 Uhr. Teilnehmen können alle Vereinsmitglieder des Jahrgangs 2007 und jünger.

10.25 Uhr: Regnerisch und mit grauen Wolken präsentiert sich heute das Wetter in Tölz und Umgebung.

9.39 Uhr: Die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen hat die Sieger des Planspiels Börse bekannt gegeben. Am erfolgreichsten war die „Gummibärenbande4“ vom Günther-Stöhr-Gymnasium in Icking. Sie erreichte ein Endkapital von 56.722,24 Euro und freute sich über ein – reales – Preisgeld von 350 Euro. Platz 2 belegten die „Goaßara“ von der Mittelschule Gaißach und Dritter wurden die Gruppe „Drei Goldene Münzen“ von der Isar-Loisach-Realschule Wolfratshausen. Zudem gab es auch noch eine Nachhaltigkeitswertung: Hier setzte sich die „Johnson Trading Group“ vom Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium in Icking durch.

Donnerstag, 13. Februar:

15.19 Uhr: Im September feierten die 15 Absolventen der dreijährigen Ausbildung zum Gesundheits-und Krankenpfleger am Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe Bad Tölz ihren erfolgreichen Abschluss. Eine besondere Ehre wird nun den Jahrgangsbesten Helena Nicolaus (Note 1,0) sowie Annelies Cook und Kristina Klug (beide Note 1,33) zu Teil. Für ihre herausragenden Leistungen überreichten ihnen der Geschäftsführer der Asklepios Stadtklinik, Felix Rauschek, und Bürgermeister Josef Janker den Bayerischen Staatspreis der Regierung von Oberbayern.

14.20 Uhr: Die DB Netz AG führt vom 18. Februar bis 15. März Bauarbeiten durch, die Auswirkungen auf den Zugverkehr der BOB haben. Das teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Betroffen sind einzelne Züge im Streckenabschnitt zwischen München und Holzkirchen. Teilweise kann die Haltestelle Donnersbergerbrücke in München nicht angefahren werden und Zugfahrten beginnen bzw. enden am Münchner Hauptbahnhof von bzw. an den Gleisen 5 bis 26 anstatt am Starnberger Flügelbahnhof.

Auf der Webseite der BOB (www.meridian-bob-brb.de) stehen Ersatzfahrpläne zum Download bereit.

13.18 Uhr:  Das berühmt-berüchtigte Gaißacher Schnablerrennen ist traditionell ein Faschings-Höhepunkt im Isarwinkel. Doch angesichts des Schneemangels kommt die Nachricht nicht überraschend: Heuer fällt die Gaudi am Gerstlandhang aus. Auch für den letzten möglichen „Rennats“-Termin am kommenden Sonntag ist weit und breit keine weiße Unterlage in Sicht.

12.12 Uhr: Die Eichmühle hat sich als Open-Air-Kulisse bewährt. Auch in diesem Sommer wird die Bühne wieder aufgebaut. Am 17. Juli ab 12 Uhr geben die Stadtwerke den Nachwuchskünstlern aus dem Musikzentrum Trommelfell ein Forum. Ab 19 Uhr folgen dann die Gaißacher Formation AYCY und der Tölzer Volbeat-Tribute-Band Guitar Gangsters. 

Am 18. Juli folgt ab 19 Uhr das Konzert-Highlight des Sommers: Die Bananafishbones geben ein Heimspiel. Tickets gibt es ab sofort zum Preis von 15 Euro (für 17. Juli) und 25 Euro (für 18. Juli) an folgenden Stellen: Kundencenter der Stadtwerke, Filialen der Raiffeisenbank im Oberland, Tourist-Info Bad Tölz, Craft-Bier-Pavillon, Intersport Peter, Autohaus Frimberger, Tourist-Info Benediktbeuern und auf muenchenticket.de.

Das Oach-Festival wird am Sonntag, 19. Juli, abgerundet durch einen Familientag mit buntem Rahmenprogramm. Eintritt: 1 Euro

11.11 Uhr:  Aus dem Polizeibericht: Am Wochenende herrschten noch prima Skifahr-Bedingungen. Eine Autofahrerin (63) aus Lenggries wird den Samstag am Brauneck dennoch in unangenehmer Erinnerung behalten. Denn während sie ihren Renault zwischen 15 und 16 Uhr auf dem Parkplatz der Bergbahn abgestellt hatte, rammte ein anderes Fahrzeug die rechte hintere Seite ihres Fahrzeugs. Der Schaden beträgt rund 2000 Euro, der Verursacher beging Unfallflucht. Aufgrund des vorhandenen Lackabriebs geht die Polizei davon aus, dass der Täter ein rotes Auto fuhr. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0 80 41/76 10 60 zu melden.

9.35 Uhr: Die Abendschau im BR-Fernsehen berichtet am Donnerstag aus Mora in Schweden. Ein Kamerateam hat hier Biathlon-Legende Uschi Disl (SC Moosham) und ihre Tochter Hanna getroffen. Seit etwa drei Jahren gehört die 13-jährige Tochter der einstigen Weltmeisterin und Olympiasiegerin zum schwedischen Biathlon-Nachwuchs. Der Beitrag zeigt unter anderem, wie sich die junge Hanna mit ihrer Mutter am Schießstand misst und wie sie am See gemeinsam Skilanglauf trainieren. Im Gespräch verrät die junge Biathletin, warum sie der Sport begeistert und für sie aber der Spaß an erster Stelle steht. Die Ex-Biathletin Uschi Disl wiederum erzählt, dass sie sich trotz anfänglicher Bedenken freut, dass sich ihre Tochter für die Sportart entschieden hat, die ihr eigenes Leben verändert hat. Beginn ist um 17.30 Uhr.

Vorschau auf Donnerstag: Sachsenkam: Winterversammlung der Viehvermarktungsgenossenschaft, 13 Uhr, Gasthof Altwirt +++ Finanzamt-Sprechtag, 7.30 bis 12.30 Uhr, Flinthöhe. +++ Café Miteinand, 8 bis 12 Uhr, evangelischen Gemeindehaus. +++

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölz live: Desinfektionsmittel-Verkauf angelaufen
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Desinfektionsmittel-Verkauf angelaufen
Live-Ticker zur Stichwahl im Tölzer Land: Wie hoch wird die Wahlbeteiligung?
Am 29. März ist Stichwahl in Lenggries und für den Landrat. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier live im Ticker.
Live-Ticker zur Stichwahl im Tölzer Land: Wie hoch wird die Wahlbeteiligung?
Fachklinik Lenggries: Kapazitäten für Corona-Patienten
Ihren Jahrestag hatte sich die Fachklinik Lenggries anders vorgestellt. In der Corona-Krise könnte die Einrichtung nun aber einen Beitrag zur Versorgung leisten.
Fachklinik Lenggries: Kapazitäten für Corona-Patienten
Neues Musikvideo von Tom Kleinhans: Freiheit auf vier Rädern
Fans von Tom Kleinhans dürfen sich freuen: Der Tölzer Musiker und Skateboarder hat ein neues Video zu einem Song veröffentlicht.
Neues Musikvideo von Tom Kleinhans: Freiheit auf vier Rädern

Kommentare