Unwetter in Bayern: Amtliche Warnung vor schweren Gewittern und heftigem Starkregen

Unwetter in Bayern: Amtliche Warnung vor schweren Gewittern und heftigem Starkregen
Tölz Live: Unser Newsblog immer aktuell direkt aus der Redaktion für die Region
+
Tölz Live: Unser Newsblog immer aktuell direkt aus der Redaktion für die Region

Immer aktuell

Tölz live: Telekom:  Mobilfunkprobleme in der Jachenau

Alle Autoren
    schließen
  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    Veronika Ahn-Tauchnitz
  • Christiane Mühlbauer
    Christiane Mühlbauer
  • Silke Scheder
    Silke Scheder
  • Melina Staar
    Melina Staar
  • Andreas Steppan
    Andreas Steppan
  • Felicitas Bogner
    Felicitas Bogner

Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.

  • Hier gibt es alle Kurz-News aus der Redaktion stets aktuell.
  • Der Tölzer Puls zum Nachfühlen in unserem exklusiven Minuten-Archiv: Tölz-Live bis 23. Juli zum Nachlesen.
  • Besonderer Fokus liegt auf Staus, Blitzer, Wetter und spannenden Events, immer aktuell.
  • Vermisst du eine Meldung? Dann sag uns flott Bescheid! Entweder unter redaktion@toelzer-kurier.de, oder via Facebook, oder du rufst kurz an unter 08041/767946.

+++  Aktualisieren

+++

Mittwoch, 12. August:

Vorschau auf den Tag: Aufgrund der Kanalerneuerung ist der Weg zwischen Obermühlberg und Ortseingang Ellbach weiterhin komplett gesperrt +++ Der Reichersbeurer Gemeinderat kommt am Mittwoch um 19 Uhr im Saal des Altwirts zur Sitzung zusammen. Unter anderem geht es um die Erweiterung des Nahwärmenetzes. 

Dienstag, 11. August:

Tipps gegen Langeweile: Tourist-Information Lenggries, Abendwanderung für die ganze Familie mit Laternen auf die Denkalm mit Einkehr, 19 Uhr, Anmeldung unter Telefon 0 80 42/50 08-800 +++ Tölzer Kino Capitol, Casino, Stub’n: Tel: 0 80 41/96 58.  Dreiviertelblut - Weltraumtouristen  20 Uhr.  Edison - Ein Leben voller Licht 20 Uhr; Weltreise mit Buddha - Auf der Suche nach Glückseligkeit, 20.15 Uhr.

16.15 Uhr: Wer Telekomkunde ist, hat im Bereich Jachenau seit zirka einer Woche Probleme mit dem Mobilfunk. Ja, dort gebe es eine Störung, bestätigt Markus Jodl, Pressesprecher der Telekom auf Anfrage. „Leider gestaltet sich die Entstörung schwierig. Nachdem der Leitungsschaden behoben war, ist die Anlage nicht wie geplant hochgefahren“, schreibt Jodl. Die Kollegen seien vor Ort und würden versuchen, den Fehler zu lokalisieren und im Anschluss zu beheben. Wann das der Fall sein wird, könne man im Moment allerdings nicht sagen. Jodl: „Wir sind aber dran und hoffen, die Arbeiten noch in dieser Woche abzuschließen.“

15.27 Uhr: Der Verdacht lag nahe, doch er hat sich nicht bestätigt: Das Ziegenkitz, das Emde der vergangenen Woche tot im Bereich Obernach   aufgefunden wurde, ist aller Wahrscheinlichkeit nach nicht von einem Wolf gerissen worden. Ende Juli hatte ein Wolf fünf Schafe im südlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen getötet. Ein Exemplar des Beutegreifers war in die Falle einer Wildtierkamera getappt. Das tote Ziegenkitz im aktuellen Fall wurde dem Landesamt für Umwelt (LfU) in Augsburg gemeldet und von einem Vertreter des Netzwerkes Große Beutegreifer auch dokumentiert. „Es gibt weder Anzeichen für einen gewaltsamen Tod noch Hinweise dafür, dass ein Wolf das Tier gerissen hat“, sagt ein LFU-Sprecher. Die Ziege scheint eines natürlichen Todes gestorben zu sein. Wie der Sprecher weiter ausführt, werde der Fall daher nicht weiter verfolgt

14.10 Uhr: Das ist übrigens die Müllmenge, die die Mautposten am Montagvormittag am Walchensee-Südufer gesammelt haben. Darüber hinaus waren auch Mitarbeiter der Gemeinde Jachenau im Einsatz, um der Müllflut Herr zu werden, die die Ausflügler am Wochenende zurückgelassen haben.

13.04 Uhr: Besonders viele Sternschnuppen kann man derzeit am Nachthimmel sehen. In den kommenden beiden Nächten erreicht der  Meteorstrom der Perseiden seinen Höhepunkt.

11.37 Uhr: Mehr Menschen als normalerweise sind in diesem Corona-Sommer in den bayerischen und angrenzenden Alpen unterwegs. Alle wollen dort eine schöne Zeit verbringen. Das ist eine Herausforderung, denn wo es voll ist, da besteht die Gefahr für Konflikte. Jene zwischen Mountainbike-Szene und Wander-Gemeinde sind derzeit besonders präsent. Tatsächliche Auseinandersetzungen sind zwar die Ausnahme. Für ein gutes Auskommen miteinander sind dennoch gerade jetzt klare Signale wichtig. „Nehmt Rücksicht auf die, die zu Fuß unterwegs sind, und fahrt nicht querfeldein!“ – appelliert DAV-Präsident Josef Klenner deshalb an die Mountainbikerinnen und Mountainbiker, nimmt aber auch das Pendant per pedes in die Pflicht: „Gelassenheit und Toleranz von allen Beteiligten ist jetzt gefragt!“  

10.33 Uhr: Erneut musste die Heilbrunner Feuerwehr am Montagabend ausrücken. Dieses Mal ging es um eine schmorende Deckenlampe in einer Wohnung.

Vorschau auf den Tag: Der Wackersberger Gemeinderat tagt am Dienstag um 19 Uhr in der Schule in Höfen +++ Der Greilinger Gemeinderat kommt um 19.30 Uhr im Gemeindesaal zusammen

Montag, 10. August: 

17.30 Uhr: Tipps gegen Langeweile: SG Sportschützen Arzbach, Übungsschießen mit Licht- und Luftgewehr, 18.30 Uhr (Mund-/Nasenschutz mitbringen) +++ Die Freibäder im Tölzer Land sind in der Regel bis 19 Uhr geöffnet. Nur in Benediktbeuern muss man vorher online ein Ticket kaufen.

16.50 Uhr: In diesem Jahr fällt der Bittgang der Lenggrieser Pfarrei St. Jakob am Samstag, 15. August, nach Röhrlmoos aufgrund der Corona-Pandemie aus. Auch der traditionelle Gottesdienst vor der Kapelle in Röhrlmoos wird an „Mariä Himmelfahrt“ heuer nicht gefeiert.

16 Uhr: Ein 61-jähriger Geretsrieder fuhr mit seinen beiden Kindern am Sonntag gegen 13 Uhr mit dem Fahrrad von Oberbuchen in Richtung Ramsau. In der Kurve, kurz vor Weiherweber, stürzte der Mann aus ungeklärter Ursache alleinbeteiligt mit seinem Rad und schlitterte noch ein kurzes Stück über den Boden. Obwohl der Geretsrieder einen Helm trug, war er kurzzeitig bewusstlos. Der gerufene Rettungswagen brachte den Mann mit Gesichtsverletzungen, Verletzungen am Arm und am Brustkorb ins Klinikum Murnau. Der entstandene Sachschaden am Fahrrad beläuft sich laut Polizei auf 150 Euro.

14.36 Uhr: Am Sonntag gegen 23.20 Uhr wurde durch zwei Beamte der Polizeiinspektion Bad Tölz auf dem Parkplatz des Freibades Eichmühle ein 47-jähriger Tölzer neben seinem Fahrzeug sitzend angetroffen. Im Fahrzeug und um den Mann herum lagen zahlreiche leere Bierflaschen. Da der Motor kalt war, konnte eine Trunkenheitsfahrt ausgeschlossen werden. Von den Beamten wurde ein freiwilliger Alkotest durchgeführt. Da der Wert erheblich über der gesetzlichen Grenze lag und eine Fahrzeugnutzung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die Schlüssel des Pkw sichergestellt. Der Mann gab an, im Auto zu übernachten, da er erst in den nächsten Tagen eine neue Wohnung beziehen könne.

13.06 Uhr: Um die entstandene Verzögerung durch die starken Unwetter in der Region wieder hereinzuarbeiten, wird es für die B 13 in der Nacht von Montag, 10. August, ab 19 Uhr  bis Dienstagfrüh, 11. August, zirka 6 Uhr eine  zusätzliche Vollsperrung zum Abschluss der Asphaltierungsarbeiten geben.  Wichtiger Hinweis für Anwohner: Während dieser extra nächtlichen Vollsperrung können die Lenggrieser Bewohner der Ortsteile Hohenwiesen und Klaffenbach ihre Grundstücke nicht anfahren. 

12.17 Uhr: Wegen des Feiertags findet die Ausgabe der Tafel Bad Tölz in dieser Woche nicht am Samstag, sondern bereits am Freitag, 14. August, statt. Die Uhrzeiten bleiben gleich: 16.45 Uhr für Berechtigte Lettenholzschule; 18  Uhr Ausgabe für Berechtigte Südschule. Beide Ausgaben finden in der Südschule statt.

11.28 Uhr: Viel Müll haben die Tagestouristen am Walchensee zurückgelassen. So sah es am Montag in der Früh am Walchensee-Südufer aus.

10.29 Uhr: Das Sozial- und Rentenamt im Tölzer Rathaus ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung erreichbar, Telefon 0 80 41/50 43 17.

9.25 Uhr: Zu einem Garagenbrand am Schacherweg musste am Sonntagabend die Heilbrunner Feuerwehr ausrücken. Die Floriansjünger hatten den Brand schnell unter Kontrolle.

Vorschau auf den Tag: Der Lenggrieser Bauausschuss tagt am Montag um 18 Uhr im Saal des Rathauses +++ Die Tölzer Bürgersprechstunde entfällt wegen Renovierungsarbeiten +++ Das Königsdorfer Rathaus ist wegen des Patroziniums der Pfarrkirche geschlossen.

Sonntag, 9. August:

17.30 Uhr: Von einem Blitz-Ladendiebstahl in einem Optikergeschäft berichtet die Tölzer Polizei. Nach Angaben der Beamten betrat am Mittwoch gegen 11.20 Uhr ein Mann ein Optikergeschäft in der Marktstraße. Nachdem er erkannt hatte, dass alle Verkäufer in Kundengesprächen gebunden waren, ließ er innerhalb weniger Minuten drei Brillen in seiner Einkaufstasche verschwinden. Dann verließ er das Geschäft. Der Stehlschaden beträgt 543 Euro. Der Täter hat sehr kurze dunkle Haare mit Geheimratsecken und trug eine weiße Bermuda sowie ein helles Kurzarmhemd mit roten Karos. Hinweise unter 0 80 41/76 10 60.

16.40 Uhr: Mit Verdacht auf Nasenbeinbruch musste ein 67-jähriger Kochler am Freitagabend gegen 22.15 Uhr ins Krankenhaus. Zuvor war es im Außenbereich eines Cafés in Kochel am See zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. In deren Verlauf schlug ein 49-jähriger Kochler dem 67-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Alle Beteiligten waren laut Polizei erheblich alkoholisiert.

15.10 Uhr: Viele Gäste, viel Müll: Einiges an Abfall befand sich heute in der Früh auf den Liegewiesen am Walchensee. Eine kleine Impression:

14.03 Uhr: Die Parkplätze an der Mautstraße am Walchensee sind voll. Darauf weist der Tölzer Forstbetrieb hin, der für die Mautstraße zuständig ist.

13.20 Uhr:Aus dem Polizeibericht: Streit unter Kindern endet mit abgebrochenem Zahn: Am Donnerstagnachmittag gegen 15.20 Uhr kam es im Bereich des Wohnmobilparkplatzes an der Isar zu einem handfesten Streit unter Kinder im Alter von 9 bis14 Jahren. Die verbale Streitigkeit endete damit, dass der Neunjährige dem 14-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug, wobei ein Stück vom Zahn absplitterte, so dass ein Besuch beim Zahnarzt anstand.

12.10 Uhr: Wie immer an schönen Tagen wälzt sich auch heute wieder viel Verkehr durch Kochel am See. Ziel dürften Kochel- und vor allem Walchensee sein.

11.08 Uhr: Das erste Kurkonzert im Lenggrieser Kurgarten nach der Coronapause  lockte bei herrlichem Wetter viele Zuhörer auf die  neu renovierten Kurgarten-Bänken. Wenn nichts dazwischen kommt, finden die Konzerte nun jeden Freitag um 19 Uhr  statt.

10.13 Uhr: Traumtag im Tölzer Land. Kein Wölkchen trübt den strahlend blauen Himmel. Entsprechend viel los ist daher auch schon auf den Straßen.

Wochenende, 8./9. August:

Das wird schön am Wochenende: 

Samstag: Tölzer Marionettentheater, „Der Gestiefelte Kater“, 15 Uhr, Am Schloßplatz 1, nur mit Reservierung auf der Homepage www.marionetten-toelz.de, Telefon 0 80 41/7 93 51 56, Fax 0 80 41/ 7 93 35 03 (Eintritt: Erwachsene und Kinder 7 Euro, ermäßigt 5 Euro) +++ Tölzer Planetarium, „Tiefe Blicke in die Sommersternbilder“, Vortrag von Franz Xaver Kohlhauf, 19.30 Uhr, Am Schloßplatz (Eintritt: 8 Euro, Kinder 6 Euro, nur mit Reservierung, Kartenvorverkauf: Telefon 0 80 41/7 93 51 56, 0 80 41/78 67 15, Fax 0 80 41/7 93 35 03) +++ Tölzer Stadtpfarrkirche, 30 Minuten Orgelmusik, 17 Uhr +++ Pop-up-Galerie, Outdoor-Ausstellung „Kunst trifft Natur“, 10 bis 17 Uhr, Urfeld am Walchensee.

Sonntag: Danzlmusi der Tölzer Stadtkapelle, Konzert, 10.30 Uhr, Kurhausterrasse (Eintritt frei) +++  Tanzcafé mit dem Duo Grenzenlos, 14.30 Uhr, Tölzer Kurhaus (Eintritt frei) +++ Operetten, Musicals, Filmmusik mit Jan Urban, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal (Eintritt frei)+++ Kreuzgang des Klosters Benediktbeuern, Ausstellungseröffnung „Frau.Natur.Kunst“ der Künstlerinnengruppe QuintEssenz, 11 Uhr, geöffnet täglich von 9 bis 18 Uhr.

Freitag, 7. August:

17.30 Uhr:Tipps gegen Langeweile: Jazzkonzert mit „Peter Zoelch & Friends“, 19.30 Uhr, Kurhausterrasse in Bad Tölz (Eintritt frei) +++ Blaskapelle Lenggries, Kurkonzert, 19 Uhr, Kurgarten (Zugang mit Mund-/Nasenbedeckung) +++ Abendwanderung mit Laternen auf die Denkalm, 19 Uhr, mit Anmeldung in der Lenggrieser Tourist-Info, Telefon 0 80 42/50 08-800. 

Die Lenggrieser Blaskapelle.

16.30 Uhr: Die Pfarrei St. Jakob lädt an diesem Freitag um 18 Uhr zu einem Wortgottesdienst am Schwemmkreuz an der Isar ein: Stille halten – zuhören – zur Ruhe kommen. Die Isarkirche hat bereits Tradition und kann besonders nach und in kraftraubenden Coronazeiten zum Auftanken dienen. Das Schwemmkreuz befindet sich an der Jachenmündung, Anfahrt auf der Straße Richtung Jachenau direkt hinter Wegscheid/Langeneck auf der linken Seite. Die Teilnehmer werden gebeten, eine Sitzgelegenheit (Sitzkissen, Klappstuhl oder Ähnliches) mitzubringen und den Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Das Mitbringen einer Maske wird empfohlen.

15.41 Uhr: Abgebaut wurde in dieser Woche der zweite Funkmast auf dem Kalvarienberg. Durch den Neubau des etwas höheren Masts direkt daneben, hatte er keine Funktion mehr. Angekündigt war der Abbau eigentlich für die zweite Jahreshälfte nun ging es aber doch schneller.

14.40 Uhr: In der Nacht auf Freitag gegen 2.20 Uhr meldete sich eine Frau aus Ascholding bei der Geretsrieder Polizei. Sie teilte den Beamten mit, dass jemand nahe ihrer Wohnung einen Pkw mehrfach mit überhöhter Geschwindigkeit über einen Feldweg steuert. Eine Streifenbesatzung wollte den Fahrer nach ihrem Eintreffen anhalten. Der Mann versuchte aber zunächst, sich der Kontrolle entziehen. „Nach kurzer Verfolgung konnte das Fahrzeug mit Zulassung auf die Landeshauptstadt München angehalten und kontrolliert werden“, heißt es im Polizeibericht. Der Fahrer, ein 22-jähriger Münchner, roch stark nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Die Beamten unterbanden wegen der absoluten Fahruntüchtigkeit des Mannes dessen Weiterfahrt und stellten den Führerschein sicher. Anschließend geleiteten sie den Münchner zur Blutentnahme in die Wolfratshauser Kreisklinik. Wegen des Verdachts der Trunkenheit am Steuer erwartet den 22-Jährigen nun ein Strafverfahren.

13.19 Uhr: Am Donnerstag gegen 21.55 Uhr befuhren ein 29-jähriger Gaißacher und ein 24-jähriger Lenggrieser mit ihren Mountainbikes, nebeneinander die Forststraße von der Neuhüttenalm kommend, entlang des Steinbachs, talwärts. Westlich der Einmündung des Sonnersbachs stieß der links fahrende Gaißacher mit dem Lenker gegen den Lenker des rechts fahrenden Lenggriesers, worauf beide zu Sturz kamen. Bei dem Sturz wurde der Gaißacher schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Tölzer Krankenhaus verbracht. Der Lenggrieser hatte einen Schutzengel und blieb unverletzt, sein Fahrrad unbeschädigt. Der entstandene Sachschaden am Mountainbike (Koga/Runner) des Gaißachers beläuft sich auf etwa 50 Euro.

12.15 Uhr: Ausgelöster Rauchwarnmelder, Brandgeruch, eventuell eine Person in Gefahr, so lautete die Alarmmeldung in der vergangenen Nacht um 0.20 Uhr, die bei der Tölzer Feuerwehr einging. Der Grund dafür war eine Pizza im Ofen, die verbrannte, weil der Bewohner offensichtlich eingeschlafen war. Beim Eintreffen der Feuerwehr am Klosterweg war er aber bereits wieder wach und öffnete die Tür. „Die Pizza haben wir kurzerhand in der Spüle abgekühlt und die Wohnung mit dem Akkulüfter belüftet“, berichtet die Feuerwehr. Nach 30 Minuten war der Einsatz für die 21 Kräfte, die mit Löschzug (4 Fahrzeuge) ausgerückt waren, wieder beendet.

11.25 Uhr: Die Straße Kiensee-Mürnsee ist voraussichtlich noch drei Wochen gesperrt, da durch das Hochwasser die Straße unterspült worden ist. Die Gemeinde Bad Heilbrunn bittet um Verständnis.

9.38 Uhr: Die Tölzer Stadtwerke haben die Schleusen wieder geschlossen. Seite heute in der Früh wird der Stausee wieder aufgestaut.

Vorschau auf den Tag: Von 8 bis 13 Uhr läuft in Bad Tölz der Bauernmarkt  in der Marktstraße +++ Der Behördenstammtisch trifft sich von 16.30 bis 18.30 Uhr im  „WeltRaum“ am Tölzer Vichyplatz (kostenfrei) +++ Bei der Freiwilligen Feuerwehr Königsdorf steht eine Übung auf dem Programm. 

Donnerstag, 6. August:

17.50 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Die Freibäder im Tölzer Land haben noch bis 19 Uhr geöffnet +++ Tölzer Skatclub „Gesellige Runde“, Spielabend und Preisskat, 1. Serie 18.30 Uhr, 2. Serie 20.45 Uhr, Hotel „Café am Wald“, Austraße 39, (Gäste willkommen, Info-Telefon 01 51/19 35 76 91).

16.50 Uhr: Bei der unten gesuchten Pflanze könnte es sich um Seifenkraut handeln, vermutet eine Leserin aus Erding.

15.44 Uhr: Immer noch sehr viel Wasser führte am Donnerstag die Loisach bei Großweil, wie das Foto von Siegfried F. Benke aus Penzberg beweist. In Beuerberg sank der Pegel erst heute Nachmittag unter die erste Meldestufe.

14.23 Uhr:  Ernestine Junghans hofft auf Hilfe der Kurier-Leser:  In ihrem Garten wächst seit Langem diese Staude,  die rosa blüht. Nun hofft sie darauf, dass ihr jemand sagen kann, um was für ein Gewächs es sich handelt.  Hinweise an lokales@toelzer-kurier.de

Was ist das für eine Pflanze.

13.29 Uhr: Beim Sturz mit seinem Leichtkraftrad hat sich ein 16-jähriger Schüler schwer am Bein verletzt. Der Jugendliche war am Dienstag gegen 12.30 Uhr zwischen den Dietramszeller Ortsteilen Steingau und Baiernrain unterwegs. „Der kurvige Straßenverlauf sowie Rollsplitt und nasser Asphalt zwangen den Kraftfahrer zu einem Fahrmanöver, welches ihn zum Sturz brachte“, berichtet die Polizei. Eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin beobachtete den Sturz und eilte dem Verletzten zu Hilfe. An dem Krad entstand ein Schaden von zirka 600 Euro.

12.37 Uhr: Der Ferienpass 2020 ist erfolgreich in die Saison gestartet. Am 11. Juli fand erstmals die Verlosung der vorab gewünschten Veranstaltungen statt. „Damit konnten wir eine faire Verteilung der heuer situationsbedingten reduzierten Angebote ermöglichen“, so der Kreisjugendring. Im Laufe der Sommerferien können weitere Angebote im Onlineprogramm erscheinen. Daher empfiehlt es sich, immer wieder auf www.isar-loisachtaler-ferienpass.de zu schauen. Bei allen Veranstaltern des Landkreises sind noch Restplätze bei einzelnen Veranstaltungen vorhanden. Beim Kreisjugendring gibt es die beispielsweise noch für „Das filmende Klassenzimmer in Bad Tölz“ am 18. August von 14 bis 18 Uhr. „Ein Team des Bavaria-Filmstudios kommt nach Bad Tölz und dreht mit Euch den ganzen Nachmittag einen Kurzfilm.“ Wer sich noch gar nicht beim Ferienpass angemeldet hat, braucht dazu unbedingt den Code aus der Ferienpass-Broschüre, die bis zum Ende der Ferien bei den auf der Website aufgeführten Verkaufsstellen für 2 Euro erworben werden kann. Die Broschüre beinhaltet auch die begehrten Gutscheine für Eintrittsermäßigungen. 

11.20 Uhr:Hinweise nach einem Ladendiebstahl erbittet die Tölzer Polizei. Am Mittwoch (5. August) gegen 16.25 Uhr kaufte eine bislang unbekannte Frau in einem Geschäft am Kapellengasteig einen großen Rucksack. Sie bezahlte diesen an der Kasse und verließ den Laden. Dabei nahm sie einen Schal vom Ständer ohne diesen zu bezahlen und lief davon. Die Frau war etwa 30 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und schlank. Sie hatte am Knöchel Tätowierungen und trug rote Oberbekleidung. Der Stehlschaden beläuft sich auf  19,95 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Tölz unter der Rufnummer 08041-76106-0 zu melden.

10.35 Uhr: Ein neues Video aus der Reihe „Tölzer G’schichten – Geheimtipp“ wurde auf Facebook hochgeladen. Tippgeber ist diesmal Florian Rein, Musikproduzent sowie Drummer bei den Bananafishbones und bei The Heimatdamisch. Die Reihe stellt in lockerer Folge mehr oder weniger bekannte Tölzer und deren persönlichen Lieblingsorte vor. Ziel ist es, potenziellen Gästen anhand von Tölzer Protagonisten die Vielfältigkeit unserer Stadt zu präsentieren. Der „Star“ unter den von der Stadt in Auftrag gegebenen Filmen aus der Reihe „Tölzer G’schichten“ ist und bleibt der Leonhardifilm mit aktuell knapp 36.000 Zugriffen auf Youtube.

9.41 Uhr: Der viele Regen der vergangenen Tage hat auch den Kirchsee ansteigen lassen. Wer nun auf der Ruhebank Platz nehmen will, kann gleichzeitig seine Füße kühlen. Bei Temperaturen bis 30 Grad, die heute erwartet werden, keine schlechte Kombination. Das Bild machte Xaver Ostner aus Sachsenkam.

Mittwoch, 5. August:

17.30 Uhr: Die Polizei meldet: Ein Fahrraddieb hat im Tölzer Badeteil zugeschlagen. Der bisher unbekannte Täter stahl nach Angaben der Polizei ein royalblaues Trekkingrad der Marke KTM mit Gepäckträger. Es gehört einer 34-jährigen Frau aus Haunsheim (Landkreis Dillingen an der Donau) und stand im Fahrradschuppen einer Klinik an der Stefanie-von-Strechine-Straße. Die Tat muss sich zwischen 28. Juli, 21 Uhr, und 4. August, 17.55 Uhr, ereignet haben. Ein auffälliges Merkmal an dem Fahrrad ist laut Polizei ein rosafarbenes Abus-Schloss sein, welches leider nicht verwendet wurde, aber am Rahmen befestigt war. Die Beute ist zirka 200 Euro wert.

15.46 Uhr: Die Stadtwerke haben am Dienstag die Schleusen des Isarkraftwerks geöffnet, damit die Kraft des Wassers überschüssigen Kies mit sich reißen kann. Diese sogenannte Staulegung dauert an und hat zur Folge, dass der Tölzer Stausee aktuell verschwunden ist. 

14 Uhr: Obwohl das Verstärkeramt in Kochel unter Denkmalschutz steht, soll es abgerissen werden. Stattdessen sollen ein Bauhof und ein Wohnhaus entstehen. Denkmalschützer regen sich auf, das Landesamt für Denkmalschutz scheint den Verlust zu akzeptieren. Darüber berichtet das Bayerische Fernsehen in einem Beitrag seiner Abendschau-Sendung an diesem Mittwoch, 5. August. Beginn ist um 18 Uhr.



13.02 Uhr:
Die Isar in Bad Tölz führt immer noch viel Wasser, der Pegel an der Isarbrücke liegt mit 165 Zentimetern aber deutlich unter der Hochwasser-Meldestufe 1. Das bedeutet: keine kritische Situation. Die Isarpromenade ist wieder freigegeben, ebenso das unterste Deck im Parkhaus an der Bockschützstraße.

9.52 Uhr: Der Pegel der Loisach in Kochel steigt aktuell nur noch leicht an. Lag er um Mitternacht noch bei 300 Zentimetern, stagniert er nun laut Hochwassernachrichtendienst bei 313 Zentimetern.

Vorschau auf den Tag:

+++ Bad Tölz: Alpenvereinssektion Bad Tölz, Wanderung von Reit im Winkel auf das Fellhorn, Busabfahrt 7 Uhr, BOB-Bahnhof mit Zusteigemöglichkeit in Bad Tölz, Greililng, Waakirchen und Miesbach, Anmeldung, Telefon 0 80 41/79 45 10 +++ Benediktbeuern: Führung durch das Kloster, die Basilika und die Anastasiakapelle, Treffpunkt 14.30 Uhr, Klosterpforte Benediktbeuern, Preis: 4,50 Euro +++ 

Dienstag, 4. August:

17.11 Uhr: Tipps für den Feierabend

+++ Bad Tölz: Offenes Singen mit Christoph Heuberger, Gotteslob-Lieder, Volkslieder und Kanons, 18.30 Uhr, Pfarrsaal Schulgraben +++ Lenggries: Tourist-Information, Abendwanderung mit Laternen auf die Denkalm, 19 Uhr, Anmeldung unter Telefon 0 80 42/50 08-800 +++ 

16.36 Uhr: Für die Veranstaltungen des Ferienpasses gibt es noch freie Plätze. Wie der Kreisjugendring mitteilt, kann beispielsweise noch am „Filmenden Klassenzimmer“ in Bad Tölz teilgenommen werden. Dafür kommt am 18. August von 14 bis 18 Uhr ein Team der Bavaria-Filmstudios nach Tölz und dreht mit den Teilnehmern einen Kurzfilm.

Wer an den Aktionen teilnehmen möchte und noch keinen Ferienpass hat, kann diesen zum Preis von zwei Euro erwerben. Alle Verkaufsstellen und auch weitere Veranstaltungen sind online einzusehen unter www.isar-loisachtaler-ferienpass.de

15.30 Uhr: Das Rätsel um die Pflanze ist gelöst: Nach Angaben einiger Leser handelt es sich dabei um einen Kompass- oder Stachel-Lattich.

14.15 Uhr: Kurier-Leser Georg Dosch berichtet, dass in seinem Garten diese Pflanze wächst. Sie ist etwa 80 Zentimeter hoch. Er fragt sich, ob vielleicht jemand weiß, wie diese Pflanze heißt? Antworten werden gerne an lokales@toelzer-kurier.de entgegen genommen.

Was ist das für eine Pflanze ?

13.13 Uhr: Aus dem Polizeibericht

Am Montagabend gegen 18.25 Uhr verlor eine Geretsriederin (21) auf der A95 etwa vier Kilometer nach der Anschlussstelle Sindelsdorf in Fahrtrichtung Süden die Kontrolle über ihr Auto und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Aufgrund des Aufpralls musste die Fahrbahn für etwa 20 Minuten komplett und für weitere 60 Minuten teilweise gesperrt werden. Die Unfallursache ist auf die nicht an die Wetterverhältnisse (starker Dauerregen mit Pfützenbildung) angepasste Geschwindigkeit zurückzuführen. Die Dame wurde durch den Aufprall leicht verletzt (Prellungen, HWS) und kam zur weiteren Untersuchung ins Unfallklinikum nach Murnau. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro. Am Unfallort waren 42 Mann der Feuerwehren Murnau, Großweil sowie eine Besatzung des BRK und die aufnehmende Polizeistreife der Verkehrspolizei Weilheim vor Ort.

11.59 Uhr: Gerade werden die Findlinge angeliefert, die im neu gestalteten Taubenloch als Blickfang dienen sollen.

11 Uhr: Durch die starken Regenfälle hat sich das Kneippbecken, das gerade im Kurpark angelegt wird, schon reichlich mit Wasser gefüllt.

10.05 Uhr: Der in der Nacht zum Dienstag anhaltende Regen lässt die Isar anschwellen. In Bad Tölz ist bereits die Meldestufe 1 erreicht.  An der Isarbrücke sind inzwischen die Fußwege am Flussufer gesperrt. Die Tölzer Stadtwerke nehmen seit 9.30 Uhr eine sogenannte Staulegeung vor, das heißt die Schleusen am Kraftwerk werden geöffnet, damit eine natürliche Stausee-Spülung erreicht wird. Alle weiteren Nachrichten zur Hochwasserlage gibt es hier.

Montag, 3. August:

18.54 Uhr: Das Sozial- und Rentenamt der Stadt Bad Tölz ist von Montag, 10., bis Montag, 28. August, nur eingeschränkt erreichbar. Es wird darum gebeten, Termine zur persönlichen Vorsprache vorab zu vereinbaren unter Telefon 08041/504-317.

14.41 Uhr: Konstantin Reetz verlässt die Geschäftsleitung der Stiftung Nantesbuch und wechselt zum 1. Januar 2021 zurück in die Funktion des Beraters der Stiftung. Diese Funktion hatte er bereits vor seiner Bestellung in die Geschäftsführung inne. Seine Beratungsschwerpunkte werden zukünftig in der weiteren Entwicklung der Natur und Landschaft des Geländes, der Flächennutzungsplanung sowie der Programmentwicklung im Bereich Natur liegen. Alleiniger Geschäftsführer der Stiftung Nantesbuch in der Funktion des Direktors ist mit Wirkung vom 1. Januar 2021 der bisherige Sprecher der Geschäftsführung, Börries von Notz. Konstantin Reetz (55) ist seit 2014 Mitglied der Geschäftsführung der Stiftung Nantesbuch. In seine Zeit als Geschäftsführer fällt der Umbau des Gutes Karpfsee und die Eröffnung der Stiftung 2017, die Entwicklung und Start des Veranstaltungsprogramms, der personelle Aufbau der Organisation sowie umfangreiche Planungen um das Gut Nantesbuch. Seine Passion war mit großer Konstanz die Konzeption und Entwicklung von Natur und Landschaft des Geländes. Die Gründerin und Gesellschafterin der Stiftung Nantesbuch, Susanne Klatten, bedankt sich für den engagierten Einsatz: „Dr. Konstantin Reetz hat mit seinen Erfahrungen als Biologe und Unternehmensberater in den Aufbaujahren der Stiftung Nantesbuch unverzichtbare Beiträge für die entscheidenden Weichenstellungen geleistet. Ich freue mich, dass wir mit der künftigen Zusammenarbeit weiter auf seine besondere Expertise im Bereich Natur und Landschaft bauen können.“

Konstantin Reetz

13.28 Uhr: Ein Kindermountainbike stahl ein Unbekannter in Bad Tölz. Nach Angaben der Polizei hatte eine 31-Jährige das gelbe Kindermountainbike der Marke Merida mit der Beschriftung XLC auf den Reifen am Samstag gegen 22 Uhr unversperrt in den offen einsehbaren Carport ihres Wohnhauses an der Kohlstattstraße gestellt. Am nächsten Tag stellte sie gegen 10 Uhr fest, dass das Fahrrad entwendet worden war. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Täter oder zum Verbleib des Radls machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0 80 41/76 10 6-0 bei der Polizeiinspektion Bad Tölz zu melden.

12.30 Uhr: Auf der B13 unterhalb des Sylvensteinsees beginnt heute die nächtliche Vollsperrung. Gearbeitet wird zwischen 19 und 6 Uhr morgens. 

11.40 Uhr: An der Roeckl-Kapelle ihn Bad Tölz, am Spazierweg zwischen Bad Tölz und Ellbach am Oberhof gelegen, laufen derzeit Reparaturarbeiten am Dach. 

10.47 Uhr: Im Rahmen einer Benediktbeurer Ferienpass-Aktion unter Leitung von 3. Bürgermeisterin Margret Steffens zeigten vier Kinder ihre Kreativität beim Malen von Tierbildern. Im neu gestalteten Gemeindepark wandelten sie auf Franz Marcs Spuren und gestalteten mit viel Engagement und unter Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften zahlreiche farbenprächtige Tiermotive, die sie im Pavillon ausstellten und anschließend mit nach Hause nahmen. Für das gemeinsame Foto durften die kleinen Künstler ihren Mund-Nasen-Schutz kurz abnehmen.

9.53 Uhr: Heute ist ein nasser Tag im Tölzer Land. Bis Dienstag wird ergiebiger Dauerregen erwartet. Der Deutsche Wetterdienst warnt: „Es tritt ergiebiger Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 60 l/m² und 80 l/m² erwartet. Bei schauerartigen Verstärkungen oder eingelagerten Gewittern sind lokal Mengen um 100 l/m² möglich. Die intensivsten Niederschläge werden in der Nacht zum Dienstag erwartet.“

Vorschau auf den Tag: Der Lenggrieser Hauptausschuss tagt um 18 Uhr im Rathaus. Es geht um die Aufstellung von Parkscheinautomaten in Fall.

Sonntag, 2. August

18.19 Uhr: Sommerliches Krafttraining mal ein bisschen anders: Einen außergewöhnlichen Fang machten die beiden Eishockeyspieler Nico Fissekis (li.) aus Bad Heilbrunn, der für den TEV Miesbach spielt, und Constantin Ontl aus Sachsenkam, der für die Eisbären Regensburg aufläuft. Die beiden begeisterten Fischer waren am Schmuttersee im Allgäu. Bei dem nächtlichen Ausflug zogen sie einen mehr als stattlichen Waller aus dem Wasser. Der Wels ist 2,16 Meter lang und bringt ein Gewicht von fast 70 Kilo auf die Waage.

16.18 Uhr: Wegen dringender Kanalbauarbeiten ist von Montag, 3., bis Freitag, 14. August, im Bereich Birkenallee 6 bis Badstraße 12 in Bad Heilbrunn die Straße für den Gesamtverkehr gesperrt. Für Anlieger ist die Zufahrt vom Kreisverkehr kommend bis Birkenallee 6 möglich. Eine Umleitung ist eingerichtet über Ferdinand-Maria-Straße, Badstraße, Wörnerweg und Schilcherholzweg. Die Gemeinde Bad Heilbrunn bittet die Anlieger und betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

13.55 Uhr: Das Walchenseegebiet war am Samstag unter dem Ansturm der Ausflügler vollkommen überlastet. Ärgerlich dabei: Viele lassen ihren Müll einfach in der Natur zurück und überlassen das Aufräumen in dem Naturschutzgebiet dann anderen, wie dieses Foto vom Südufer dokumentiert.


12.30 Uhr: Nachdem die Region am Hitze-Samstag eine neue Dimension an Ausflugs-Chaos erlebte, ist der heutige wolkige Sonntag eine Gelegenheit zum Durchschnaufen. Seine Schönheit hat ein Schlechtwetter-Tag im Isarwinkel sowieso, wie das Bild zeigt, das Leserin Julia Kell Richtung Brauneck machte. 

10.43 Uhr: Die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim meldet einen Unfall vom Freitag auf der A95, in den ein Königsdorfer verwickelt war:

„Am Freitag, den 31.07.2020 gegen 16:56 Uhr befuhr ein 56 jähriger Mann aus Königsdorf die A 95 in südliche Richtung. Am PKW des Mannes, einem VW Sharan, befand sich ein Anhänger. Auf dem Anhänger befand sich, ordnungsgemäß als Ladung gesichert, ein weiterer PKW. Etwa bei km 9,5 (82061 Neuried, A 95 Ri. Garmisch-Partenkirchen Abschnitt 120, Km 5.500) löste sich aus unbekannter Ursache die ansteckbare Anhängerkupplung vom Sharan und der Anhänger samt Ladung machten sich selbständig. Der Anhänger kam nach rechts von der Fahrbahn ab und bleib teilweise unter der rechten Schutzplanke stecken. Der verkeilte Anhänger konnte durch den Abschleppdienst geborgen werden. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt und es entstand nur geringer Sachschaden. – Das Abriss-, bzw. Bremsseil, welches ordnungsgemäß angebracht war, konnte in diesem Fall nicht wirken, da sich die gesamte ansteckbare Anhängerkupplung aus dem Fahrzeug löste. Zum Glück zog der Anhänger, auch ohne das Auslösen der Anhängerbremse, ganz langsam nach rechts und verkeilte sich unter der Schutzplanke.“

Samstag, 1. August

Das wird schön am Wochenende: Unsere Freizeittipps

Samstag:

Bad Tölz: Tölzer Bierführung „Hopfen und Malz, Gott erhalt’s“, 10 Uhr ab Winzerer-Denkmal, Marktstraße (kostenlos) +++ Marionettentheater, „Hänsel und Gretel“, 15 Uhr, Am Schloßplatz 1, nur mit Reservierung auf der Homepage www.marionetten-toelz.de +++ Konzert „Die ganze Welt ist himmelblau“ mit dem Ensemble Mélange pour trois, 17 Uhr auf dem Gelände des Kindergartens Arche Noah, Anmeldung unter Telefon 08041/76127338 oder per E-Mail: Elisabeth.Goebel@elkb.de (Eintritt frei, Spenden erbeten) +++ Evangelische Kirchengemeinde, Bergandacht, 11.45 Uhr, Kapelle beim Blomberghaus auf dem Blomber +++ Lenggries: Landratsamt/Isartalverein, öffentliche Führung zum Beweidungsprojekt, 10 bis 12 Uhr, Treffpunkt Parkplatz nördlich der Bretonenbrücke an der B 13, Fahrtrichtung Lenggries (Teilnahme kostenlos) +++Bad Heilbrunn: Gäste-Information, Veranstaltung „Heilkräuter für ein starkes Immunsystem“, Treffpunkt 14 Uhr, Kräuter-Erlebnis-Park +++ 

Sonntag: 

Bad Tölz: Tanzcafé mit dem Duo Kinker, 14.30 Uhr, Kurhaus (Eintritt frei) +++ „Musik rund um den Globus“ mit Jan Urban und Jan Hroncek, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal (Eintritt frei) +++ Tölzer Stadtkapelle, Pavillonkonzert mit kleiner Besetzung, 12 Uhr, Pavillon des Kurhauses (bei Regen spielt die Danzlmusi-Besetzung im Kurhaus) +++ Benediktbeuern: Wildkräuterführung, 13 Uhr, Kräuter-Erlebnisladen (nur mit Anmeldung unter Telefon 08857/88734) +++ 

Freitag, 31. Juli:

18.05 Uhr: Am Donnerstag gegen 16 Uhr befand sich eine 62-jährige Urlauberin aus Karlsruhe zusammen mit ihrem Ehemann in der Fußgängerzone Marktstraße in Tölz. Als sie ein Foto machen wollte, holte die Urlauberin ihr Handy aus der Lenkertasche des mitgeführten Fahrrades und entfernte sich nur etwa drei Meter vom Rad weg. Kurze Zeit später fiel der Frau dann auf, dass ein unbekannter Täter diesen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit genutzt und die schwarze Ledergeldbörse aus der Lenkertasche entwendet hatte. Neben Bargeld befanden sich diverse Dokumente in der Geldbörse. Der Beuteschaden beläuft sich laut Tölzer Polizeiinspektion auf 180 Euro.

16.31 Uhr: Reger Badebetrieb herrscht heute am Walchensee-Südufer. Kein Wunder: Bei strahlend blauem Himmel und Temperaturen über 30 Grad ist ein Sprung ins kühle Nass das Beste, was man sich vosrtellen kann. Um noch einen Parkplatz zu ergattern, muss man aber Glück haben, im Lauf des Nachmittag wurde es voller und voller.


15.46 Uhr: Die „Kochler“ melden: In Absprache mit Bürgermeister Thomas Holz wurde aufgrund der Corona-Situation entschieden, den Kochler Adventsmarkt in diesem Jahr abzusagen. Auch wenn derzeit niemand einschätzen könne, wie sich die Situation in den nächsten 4 Monaten entwickeln wird, sei diese Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt richtig, wichtig und fair. Das momentan gültige Rahmenhygienekonzept für Märkte der bayrischen Staatsregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie sei vollkommen nachvollziehbar und es wäre nach Angaben der Kochler auch mit großen Aufwand umzusetzen. Allerdings sehe sich der Veranstalter auch in der Pflicht die Einhaltung zu jeder Zeit auf dem gesamten Markt zu gewährleisten und damit für alle Marktbesucher und Standbetreiber eine gesundheitliche Gefährdung auszuschließen. Diesem Anspruch könne der Veranstalter bei einer Durchführung des Marktes nicht gerecht werden. Der Vorsitzende der „Kochler“ Franz Linner sagt: „Ein gemeinnütziger Verein sollte der Gemeinschaft nützen und sie nicht gefährden. Selbstverständlich hätte auch die Möglichkeit bestanden die Entscheidung erst kurzfristig - abhängig von der aktuellen Situation - zu treffen. Wir möchten aber unseren treuen „professionellen“ Standbetreibern, die mit Sicherheit schon genügend Schwierigkeiten haben, die Möglichkeit geben, sich – hoffentlich nur in diesem Jahr – frühzeitig anders zu orientieren.“

Auf einen Glühwein-Umtrunk am Kochler Adventsmarkt muss man heuer verzichten. 

13.31 Uhr: Die Polizei meldet: Am Donnerstagabend, 30. Juli, wurde eine 31-jährige Frau auf einer Kiesbank am östlichen Isarufer bei Lenggries von einem unbekannten Mann angegriffen. Nachdem sich die Frau nach Leibeskräften gegen den Angriff wehrte, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete. Die Kriminalpolizei Weilheim übernahm umgehend die Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

12.05 Uhr: Die Forststraße Richtung Stallauer Eck bleibt weiterhin gesperrt. Damit kann auch der Steig zum Zwiesel ab Bad Heilbrunn nicht genutzt werden. Laut dem Heilbrunner Bürgermeister Thomas Gründl dauern die Arbeiten noch zwei bis drei Wochen. 


10.13 Uhr: Der Tölzer Bürgermeister Ingo Mehner (li.) hat am Donnerstag den Benefizradler Oli Trelenberg aus Hagen am Winzerer-Denkmal empfangen. Der Radler will auf einer 5000 Kilometer langen radltour durch gnaz Deutschland Spenden sammeln. Das Geld geht an den Verein „Flying Hope“, der Kindern, deren Familien das sich sonst nicht leisten können, Flüge zu medizinischen Behandlungen oder Kuraufenthalten bezahlen. 

Vorschau auf den Tag: Die Tourist-Information bietet eine  Kräuterführung am Walchensee, 9 Uhr, Anmeldung unter Telefon 08858/411 oder E-Mail: info@walchensee.de +++ Das Tölzer Schenkräumchen an der Herderstraße 5 ist geöffnet von  10 bis 13 Uhr.

Donnerstag, 30. Juli:

17.55 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Tölzer Skatclub „Gesellige Runde“, Spielabend und Preisskat, 1. Serie 18.30 Uhr, 2. Serie 20.45 Uhr, Hotel „Café am Wald“, Austraße 39, (Gäste willkommen, Info-Telefon 01 51/19 35 76 91) +++ Evangelische Kirchengemeinde Kochel, musikalische Abendandacht mit Streicherserenade, 19.30 Uhr, katholische Kirche St. Michael.

17.21 Uhr: Wie zurzeit eigentlich täglich, staut sich auf der B472 der Verkehr aktuell von der Flinthöhe bis zum Anschluss Bad Tölz-Süd zurück.

16.24 Uhr: Das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen hat gegenüber dem Betreiber des Walchenseekraftwerks angekündigt, dass die Frist der wasserrechtlichen Gestattungen wie z.B. Bescheide im Zusammenhang mit dem Betrieb des Walchenseekraftwerks zum 30. September 2030 abläuft. Das Landratsamt vertritt hier als Untere Wasserrechtsbehörde den Freistaat Bayern.

Durch diese Ankündigung des Freistaats Bayern ist die bekannte Befristung zum 30. September 2030 wirksam. Die Gemeinden sind in den Prozess eingebunden. Die momentane Situation bleibt durch die Ankündigung zunächst unverändert. Mit diesem Thema werden sich der Freistaat Bayern, die Gemeinden und die damit befassten Behörden jedoch weiterhin intensiv befassen. Das Landratsamt wird die Öffentlichkeit selbstverständlich informieren.

15.02 Uhr: Die Raiffeisenbanken im Landkreis Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen wurden durch den Genossenschaftsverband Bayern informiert, dass derzeit wieder Phishing-Mails verstärkt im Umlauf sind. In diesen wird auf das „Geldwäschegesetz“ hingewiesen. Die Banken seien in der Pflicht, heißt es in der Mail, die vom Kunden hinterlegten Daten zu überprüfen. Dafür muss auf einen Button geklickt werden. In der Folge müssen dann die Bankdaten – meistens inklusive der Passwörter – eingegeben werden. Auf diese Weise gelangen die Betrüger an die persönlichen Daten. Um den Druck zu erhöhen, wird in Phishing-Mails meist mit Sanktionen gedroht, wenn man den Anweisungen nicht nachkommt. Im konkreten Fall wird angekündigt, „dass wir Ihr Konto mit 25 Euro belasten“. Als Absender der Mail ist „Volksbanken Raiffeisenbanken eG“ angegeben. Dazu Helga Vogt, bei der Raiffeisenbank im Oberland zuständig für Öffentlichkeitsarbeit: „Wir weisen dringend darauf hin, dass die Raiffeisenbanken niemals personenbezogene Kunden- und/ oder Kontodaten per Mail oder telefonisch abfragen.“ Wer eine entsprechende Phishing-Mail erhält, kann sie also getrost löschen.

14.18 Uhr: Am Mittwoch, 22. Juli, gegen 10.47 Uhr stellte ein 17-jähriger Mann aus Gaißach sein oranges Fahrrad mit weißem Schriftzug der Marke Centurion am Bahnhof in Untergries an den Fahrradständern ab. Das Fahrrad war unversperrt. Er kam am Samstag, 25. Juli, gegen 20 Uhr zu seinem Fahrzeug zurück und musste feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter das Fahrrad entwendet hatte. Der Stehlschaden beläuft sich auf circa 750  Euro. Zeugen, die Hinweise über den Verbleib des Fahrrades oder den Täter geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 08041-76106-0 bei der Polizeiinspektion Bad Tölz zu melden.

13.06 Uhr: Die Corona-Pandemie hatte im Juli keine gravierenden Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt im Landkreis. Das berichtet Michael Schankweiler, der Leiter der Agentur für Arbeit Rosenheim. Die Arbeitslosenquote beträgt im Vergleich zum Vormonat unverändert 3,0 Prozentpunkte (Ende Juli 2019: 2,0 Prozent). Aktuell sind laut Schankweiler zwischen Icking und Jachenau 2167 Personen beschäftigungslos, 1222 Männer und 945 Frauen. Das sind 46 mehr als im Vormonat. Zum Stichtag 26. Juli lagen der Arbeitsagentur 1389 Anzeigen von hiesigen Betrieben für Kurzarbeit vor, 21 mehr als im Juni. Derzeit sind 12 122 Beschäftigte im Landkreis von Kurzarbeit betroffen, das bedeutet ein Plus von 500 im Vergleich zu Ende Juni. Der Agenturleiter betont, dass das Förderinstrument Kurzarbeit in dieser Zeit wichtig sei, damit Unternehmen an ihrem Personal festhalten können.

10.38 Uhr: Von Montag, 3. August, bis Freitag, 14. August, ist im Bereich der Bad Heilbrunner Birkenallee 6 bis Badstraße 12 die Straße wegen dringender Kanalbauarbeiten für den Gesamtverkehr gesperrt. Für Anlieger ist die Zufahrt vom Kreisverkehr kommend bis zu Birkenallee 6 möglich. Eine Umleitung ist eingerichtet über Ferd.-Maria-Straße, Badstraße, Wörnerweg und Schilcherholzweg. Die Gemeinde Bad Heilbrunn bittet um Ihr Verständnis.

9.57 Uhr: 110 junge Frauen und Männer aus Oberbayern haben ihre Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau abgeschlossen. Das teilt der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern mit. Die besten Noten bei den Abschlussprüfungen in Oberbayern erzielte dabei  Josef Wasensteiner, Auszubildender bei „Fuchs baut Gärten“ in Lenggries-Schlegldorf. 
 

Vorschau auf den Tag: Die Ortsverbindungsstraße Kiensee-Mürnsee ist noch bis 31. Juli für den Gesamtverkehr wegen Hochwasserschutzarbeiten gesperrt, Zufahrt für Anlieger bis zur Baustelle bei Kiensee 9 (Umleitungen über B11/Reindlschmiede) +++ Die Lenggrieser Tourist-Information bietet am Donnerstag eine Gästewanderung zum Plumsjoch an. Beginn:  9 Uhr.  Anmeldung jeweils unter 0 80 42/5 00 88 00.

Mittwoch, 29. Juli:

17.45 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Die Freibäder im Tölzer Land haben in der Regel bis 19 Uhr geöffnet. Lediglich in Benediktbeuern muss man sein Ticket vorher online kaufen +++  Auch die Kinos haben wieder geöffnet: Capitol Casino Stub’n: Tel: 0 80 41/96 58; dort läuft um 20 Uhr:  „Die schönsten Jahre eines Lebens (OV)“ , „Harriet - Der Weg in die Freiheit (OV)“ und „Marie Curie - Elemente des Lebens“ (OV);

17.11 Uhr: Eine Urlauberin aus Düsseldorf wurde am Dienstagmittag in Kochel am See Opfer von Trickbetrügern. Die Täter nutzten dabei die Hilfsbereitschaft der 50-Jährigen aus. Nach Angaben der Polizei sprach eine unbekannte Frau die Touristin gegen 12 Uhr auf dem ufernahen Parkplatz „P 2“ an der Mittenwalder Straße an und fragte sie, ob sie für den Parkscheinautomaten Geld wechseln könne. Während die Düsseldorferin in ihrem Portemonnaie nach Münzen suchte, stahlen zwei männliche Komplizen eine Smartwatch im Wert von 500 Euro aus ihrem geöffneten Kofferraum. Die Urlauberin beobachtete noch, dass sich die drei Personen entfernten, ohne sich einen Parkschein geholt zu haben. Zur Ermittlung der Täter bittet die Polizeistation Kochel um Zeugenhinweise. Diese werden unter der Telefonnummer 08041/76106-273 entgegengenommen.

15.24 Uhr: Knapp einen Monat nach dem Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses am Lettenholz in Bad Tölz sind die Spuren des Unglücks noch immer deutlich zu sehen. Ein Blitzeinschlag hatte den Großbrand verursacht. 

13.45 Uhr: In der Tölzer Marktstraße herrscht reger Betrieb, die Straßencafés sind gut gefüllt, viele Menschen flanieren durch die Fußgängerzone. Es ist aktuell heiter bis wolkig und schwülwarm bei Temperaturen um die 26 Grad.

11.53 Uhr: Der Pfarrverband Gaißach-Reichersbeuern verabschiedet sich von seinem langjährigen Pfarrer Ludwig Scheiel. Scheiel kam 2000 in den Isarwinkel und übernahm 2004 die Leitung des neu gegründeten Pfarrverbands. Im Zeitraum 2003 bis 2013 füllte er zudem die Rolle des Dekans für das Dekanat Bad Tölz aus. Verabschiedet wird der beliebte Seelsorger Ende August.

10.55 Uhr: Die fünfte und letzte Folge der Fernsehfilmreihe „Gipfelstürmer - das Berginternat“ ist am Donnerstag, 30. Juli, um 20.15 Uhr im ZDF zu sehen. Auch dieser Familienfilm wurde teilweise im Schloss Reichersbeuern gedreht. Zum Inhalt der Folge „Sehtest“: Die neue Schülerin Katharina scheint sich selbst zu verletzen. Sozialpädagogin Nele Seitz bemerkt gleich im ersten Gespräch, dass die Beachvolleyballerin ein familiäres Problem hat.

Vorschau auf den Tag:  Benediktbeuern: Zentrum für Umwelt und Kultur, Veranstaltung „Tiere im Maierhof: Blattschneiderameise, Feuersalamander, Reptilien und ein Blick in die Wunderwelt unter dem Mikroskop“, 16 Uhr, Treffpunkt ZUK-Rezeption, Anmeldung unter Telefon 0 88 57/248 +++ Bad Tölz: Open-House-Sport der Tölzer Jugendförderung, 17 bis 18 Uhr (bei gutem Wetter im Freien, ansonsten über Zoom (Aktuelle Information auf der Website www.isaryogis.de/yoga-teens); pro Termin ein Euro +++ Bad Tölz: TV Bad Tölz, Training und Abnahme für das deutsche Sportabzeichen, 17.30 Uhr, Sportplatz an der Peter-Freisl-Straße +++ 

Dienstag, 28. Juli:

18.22 Uhr:

Die Polizeistation Kochel am See teilt mit: „Der Polizeistation Kochel am See ist am Nachmittag des 28.07.20 gegen 16.00 Uhr der Fund eines zahmen Hauskaninchens mitgeteilt worden. Der Finder hatte das Tier ca. eine Stunde zuvor im Wald hinter dem Naturfreibad in Bichl gefunden und vorläufig bei sich aufgenommen. Vermutlich dürfte das graue Kaninchen mit Schlappohren in der Nähe ausgebüxt sein. Wem das Tier abhanden gekommen ist und es wiederhaben möchte, soll sich bitte mit der Polizei in Kochel, Tel. 08041/76106-273, in Verbindung setzen.“

17.35 Uhr: Tipps für den Feierabend

+++ Bad Tölz: Musik aus dem Hut mit Jan Urban und Jan Hroncek, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal (Eintritt frei) +++ Bichl: Musikkapelle Bichl, Standkonzert, 20 Uhr, Dorfplatz (es gilt die Abstandsregelung, ohne Sitzgelegenheit, bei Regen am Mittwoch, 29. Juli) +++ 

15.53 Uhr: Die DB Netz AG führt Bauarbeiten durch, die vom 31. Juli (Freitag) bis 23. August (Sonntag) Auswirkungen auf die Zugverbindungen der BRB im Netz Oberland haben. Betroffen sind Züge an den Wochenenden: Die Haltestelle München-Donnersbergerbrücke kann bei einigen Verbindungen nicht angefahren werden und zudem werden die betroffenen Züge in der Haupthalle des Münchener Hauptbahnhofs ankommen bzw. von dort abfahren (Gleise 11 bis 15). Zudem müssen die Fahrzeiten zwischen Holzkirchen und München geringfügig angepasst werden

14.18 Uhr: Es gibt eine Vorabwarnung vor schwerem Gewitter für den Landkreis. Der Deutsche Wetterdienst warnt ab 16 Uhr: „Am Nachmittag bis in die Nacht hinein besteht ein erhöhtes Potential für teils schwere Gewitter, die aus den Alpen heraus ziehen und sich im weiteren Verlauf ostwärts verlagern. Dabei muss dann mit heftigem Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit, Hagel bis 4 cm, sowie Sturmböen und schweren Sturmböen, vereinzelt auch orkanartigen Böen (80 bis 115 km/h) gerechnet werden.“ 

13.36 Uhr: Unter dem Slogan „Ferienzeit ist Eiszeit“ werden die Schüler im Landkreis von der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen in den Sommerferien mit einer „coolen“ Erfrischung belohnt. Alle Schülerinnen und Schüler können sich in einer der 19 Geschäftsstellen der Sparkasse ihren Gutschein für zwei Kugeln Eis abholen – natürlich kostenlos. Dieser kann dann in einer der acht kooperierenden Eisdielen in Wolfratshausen, Geretsried, Bad Tölz, Lenggries und Benediktbeuern eingelöst werden. Wo genau, steht auf dem Gutschein.

12.41 Uhr: Hinweise nach einem Fahrraddiebstahl in Bad Tölz erbittet die Polizei unter Telefon 0 80 41/76 10 60. Verschwunden ist das blaue Checker Pig Mountainbike einer 32-Jährigen Tölzerin. Geklaut wurde es im Zeitraum von Montag, 20. Juli, bis Samstag, 25. Juli, vom Fahrradständer in der Ludwigstraße. Der unbekannte Täter hatte das rostige Schoss aufgebrochen und dieses zurückgelassen. Der Stehlschaden beläuft sich auf zirka 700 Euro.

11.26 Uhr: Große Baustellen werfen ihre Schatten voraus. In der kommenden Woche (3. bis 8. August) wird die B13 unterhalb des Sylvensteins nachts gesperrt, um die Asphaltdecke zu erneuern. Bereits jetzt werden die Fahrbahnränder befestigt und erneuert. In den Innenradien der Kurven werden zur Straßenverbreiterung und Befestigung Betonplatten eingebaut. Die Arbeiten werden halbseitig mit  Ampelregelungen durchgeführt.

10.39 Uhr:  Die Verwaltungsgemeinschaft Reichersbeuern ist an diesem Dienstag nur  bis 11.30 Uhr geöffnet ist. Grund dafür ist eine Personalversammlung.

Vorschau auf den Tag: +++ Bad Tölz: Tourist-Information, geführte Wanderung über den Buchberg nach Bad Heilbrunn, Treffpunkt 13.45 Uhr Vichyplatz (Kosten: 3 Euro zuzüglich Kosten für Linienbus, mit Gästekarte kostenlos) +++ Benediktbeuern: Gäste-Information, What’s SUP? Mit dem SUP auf dem Kochelsee, 10 Uhr, Treffpunkt Infozentrum Walchensee in Altjoch, Anmeldung, Telefon 0 88 57/8 87 59, Kosten: 39 Euro +++ Lenggries: Tourist-Information, Walderlebnis für Naturdetektive, Familientag ab 9 Uhr (ab 6 Jahren, nur mit Begleitung der Eltern); Abendwanderung für die ganze Familie mit Laternen zur Denkalm, 19 Uhr, Anmeldung jeweils unter Telefon 0 80 42/50 08-800 +++

Montag, 27. Juli:

17.15 Uhr: Das ist los am Montagabend:

+++ Bad Tölz: Ortsverband der Grünen, Mitgliederversammlung, 19.30 Uhr, „Kolberbräu“ +++ Arzbach: SG Sportschützen, Übungsschießen mit Licht- und Luftgewehr, 18.30 Uhr (Mund-/Nasenschutz mitbringen) +++ Sachsenkam: Chorella, Probe, 20 Uhr, Probenraum im Rathaus (mit Hygiene- und Abstandsregeln) +++

16.32 Uhr: An diesem Montag und noch bis Dienstagmittag wird die Dehnungsfuge der Isarbrücke in der Tölzer Altstadt nachgebessert. „Das ist Teil der regelmäßigen Wartung“, erklärt Rathaus-Sprecherin Birte Otterbach. Für Fußgänger kommt es zu leichten Behinderungen.

15.43 Uhr: Hinweise nach einer Unfallflucht erbittet die Polizei. Ein 45-jähriger Tölzer hatte am Donnerstag gegen 23 Uhr seinen VW auf dem Parkplatz an der Krankenhausstraße abgestellt. Als er am Sonntag gegen 16 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, musste er feststellen, dass sein Wagen beschädigt war. Vermutlich war der unbekannter Täter beim Vorbeifahren in der Kurve zu weit nach rechts ageraten und hatte den geparkten Pkw an der kompletten hinteren Stoßstange verkratzte. Der Unbekannte entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Regulierung des Schadens in Höhe von rund 1500 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 0 80 41/76 10 6-0 bei der Polizeiinspektion Tölz entgegengenommen.

14 Uhr:Unfall mit Maserati:  Am Sonntag gegen 18.30 Uhr befuhr ein 36-Jähriger Mann aus München mit seinem VW Transporter die Ortsverbindungsstraße von der B472 in Richtung Gaißach Dorf und bog nach links in die Zufahrtstraße zum Golfplatz ein. Dort kam ihm ein 53-Jähriger Mann aus Egling mit seinem Maserati entgegen. Aufgrund der schmalen Zufahrtstraße blieb der 53-Jährige kurz vor dem Eimündungsbereich stehen. Der 36-Jährige fuhr in einer Ausholbewegung an dem stehenden Maserati vorbei und touchierte diesen mit der gesamten linken Fahrzeugseite am Heck links. Der Schaden am Maserati beläuft sich laut Polizei auf rund 10.000 Euro, der Schaden am  Transporter wird mit zirka  8000 Euro beziffert.

13.13 Uhr: Zur Stunde haben die Grünen im Landtag zu einem Pressegespräch auf den Blomberg eingeladen. Es geht um das Thema „Tourismus im Voralpenland – Herausforderungen erkennen, Zukunftsperspektiven aufzeigen“.

11.46 Uhr: Die Sommerferien haben begonnen – was tun? Für Leseratten keine Frage: Schmökern! Aber auch für die anderen lohnt sich das Lesen in diesem Sommer. Beim Sommerferien-Leseclub in der Stadtbibliothek winken tolle Preise.  Jeder Teilnehmer, der drei Bücher gelesen hat, nimmt an der Verlosung teil. Anmeldekarten gibt es in der Tölzer Stadtbibliothek. Bücher zum Ausleihen ebenfalls, oder Ihr lest online. Die Schülerinnen und Schüler erhalten nach der Anmeldung in der Bibliothek einen kostenlosen Clubausweis, der zum Ausleihen berechtigt. Bei der Rückgabe der gelesenen Bücher füllt man eine Bewertungskarte aus und beantworten einige Fragen zum Buch. Mit drei bestätigten Büchern nimmt man an der Verlosung teil.

Außerdem gibt es in diesem Jahr einen 2-tägigen Familien-Ausflug in den Freizeitpark Legoland in Günzburg zu gewinnen, inklusive Anfahrt mit der Bahn und Übernachtung im Camping-Fass! Dieser einmalige Kreativpreis wird bayernweit unter den schönsten Bildern, die die Leserinnen und Leser zu ihrem Buch gemalt haben, den schönsten Entwürfen von alternativen Titelbildern und den tollsten Buchbesprechungen verlost! Dazu die Bilder einfach in der Bibliothek abgeben.

Weitere Informationen gibt es in der Stadtbibliothek Bad Tölz, Hindenburgstraße 21, Telefon 08041 780 184, stadtbibliothek@bad-toelz.de, und im Internet unter www.sommerferien-leseclub.de

10.44 Uhr: Seit 14. Juni verkehren im Netz Oberland anstatt Talent-Zügen die neuen Oberland-LINT. Heute wurden die in die Jahre gekommenen 17 Integral-Züge ausgetauscht und durch weitere Neufahrzeuge ersetzt. Somit ist die Neufahrzeugflotte im Oberland komplett, bis im Dezember sechs weitere Fahrzeuge hinzukommen.

9.44 Uhr: Auf der Bundesstraße 472 auf Höhe des Maxlweihers sind gerade Baumfäll-Arbeiten im Gange.

Sonntag, 26. Juli:

16.20 Uhr: Zur Mitgliederversammlung lädt der Ortsverband der Grünen an diesem Montag in den Saal des Hotels Kolberbräu in der Marktstraße ein. Los geht es um 19.30 Uhr. Aufgrund der Corona-Vorschriften sind nur Mitglieder und Pressevertreter zugelassen, es besteht Maskenpflicht. Die Mitglieder werden gebeten, eigene Stifte und Masken mitzubringen. Der Vorstand wird für die nächsten beiden Jahre neu gewählt.

14.23 Uhr: Der heilige Christophorus ist der Patron der Reisenden. Deshalb stellen Menschen ihr Auto gerne unter dessen Schutz. Am Samstag ließen sich knapp 40 Gläubige samt ihrem Gefährt in Wackersberg deshalb von Pfarrer Leo Sobik den Segen spenden – auch etliche Radfahrer. Christophorus ist aber nicht nur Patron des Staßenverkehrs, sondern unter anderen auch der Bergstraßen, Flößer, Zimmerleute und Gärtner. Außerdem wird er gegen Seuchen sowie Unwetter angerufen.

12.23 Uhr: Aus dem Polizeibericht

In der Zeit von Donnerstag, 23. Juli, 12 Uhr, bis Freitag, 24. Juli, 14.20 Uhr, riss ein Unbekannter den Telefonhörer des öffentlichen Telefons am Lenggrieser Rathausplatz ab. Der Telekom entstand hierdurch ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Bad Tölz unter der Telefonnummer 08041/76106-0 entgegen.

10.48 Uhr: Zwar beginnen gerade die Sommerferien, dennoch muss an den Schulstart im September gedacht werden. Wie die Stadt Bad Tölz in einer Pressemitteilung schreibt, benötigen Grundschulen mehr Schulweghelfer. Bürgermeister Ingo Mehner:  „Dieses Ehrenamt fordert Engagement. Es ist aber gleichzeitig ein unschätzbar wertvoller Dienst an unseren Kindern. Vielen Dank an alle, die sich Tag für Tag mit Kelle und Weste an die Straße stellen und dafür sorgen, dass unsere Kinder sicher zur Schule kommen!“ 

Der Dienst als Schulweghelfer ist nicht an eine Elternschaft gebunden – auch Omas, Opas, Tanten oder Onkel können sich melden. Wenn im September die Schule wieder losgeht, startet für die Ehrenamtlichen eine neue Saison. Gerade Familien, in denen ein Kind dann die erste Klasse besucht, sind besonders angesprochen. Wer die Teams unterstützen möchte, wendet sich bitte an Angela Hoyer, Schulweghelfer Jahnschule, Telefon 08041/440 93 42 Marion Heim, Schulweghelfer Lettenholzschule, Telefon 0151/229 336 82.

Wochenende, 25./26. Juli:

Das wird schön am Wochenende: 

Samstag:  Tölzer Marionettentheater, „Rumpelstilzchen“, 15 Uhr, Am Schloßplatz 1, nur mit Reservierung auf der Homepage www.marionetten-toelz.de, Telefon 0 80 41/7 93 51 56, Fax 0 80 41/ 7 93 35 03 (Eintritt: Erwachsene und Kinder 7 Euro, ermäßigt 5 Euro) +++ Orgelvesper mit Dekanatskantorin Elisabeth Göbel, 19 Uhr, Tölzer Johanneskirche +++ Konzert mit dem Streichtrio Elisabeth Heuberger (Violine), Katharina Henke (Viola) und Jakob Stepp (Violoncello), 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal in Bad Tölz (Eintritt frei) +++ Führung „Geheimnisse der Benediktbeurer Klostergärten“, Treffpunkt 14 Uhr, ZUK-Rezeption, Anmeldung unter Telefon 0 88 57/248.

Sonntag: Tölzer Marionettentheater, „Rumpelstilzchen“, 15 Uhr, Am Schloßplatz 1, nur mit Reservierung auf der Homepage www.marionetten-toelz.de, Telefon 0 80 41/7 93 51 56, Fax 0 80 41/ 7 93 35 03 (Eintritt: Erwachsene und Kinder 7 Euro, ermäßigt 5 Euro) +++ Konzert mit „Anni und die Brotzeitmusi“, 10.30 Uhr, bei schönem Wetter auf der Kurhausterrasse, bei schlechtem Wetter im Tölzer Kurhaus (Eintritt frei) +++ Konzert mit dem Duo Grenzenlos, 14.30 Uhr, Tölzer Kurhaus +++ Photogalerie Robert Sentef, Ausstellung „Accidential Art – Zufallskunst“ des Fotografen GG Green; geöffnet Mittwoch bis Freitag von 13 bis 18 Uhr; Samstag 10 bis 17 Uhr und Sonntag 12 bis 17 Uhr; Säggasse 7

Freitag, 24. Juli

17.35 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Spanisch-Stammtisch Tertulia, 19 Uhr, „Klosterbräustüberl“ in Benediktbeuern, Anmeldung unter Telefon 0 88 56/9 35 32 88 oder monika.roehl@t-online.de +++ Konzert der Münchner HofMusik, 19 Uhr, Maierhof des Klosters Benediktbeuern (Eintritt frei/nur Stehplätze, Stühle dürfen mitgebracht werden), Reservierung unter Telefon 0 88 56/36 95 oder E-Mail: christa-clauss@t-online.de +++ Lenggrieser Tourist-Information, Abendwanderung mit Laternen auf die Denkalm, 19 Uhr, Anmeldung unter Telefon 0 80 42/50 08-800.

17 Uhr: Auf der B 307 besteht zwischen den Lenggrieser Ortsteilen Fall und Vorderriß seit Anfang Juli ein Zonenhaltverbot. Darauf weist das Landratsamt hin. Hier gilt: Parken ist nur zwischen 6 und 22 Uhr auf mit einem blauen „P“-Schild gekennzeichneten Flächen erlaubt. Auf allen anderen Flächen ist das Parken verboten.

Zusätzlich zum Zonenhaltverbot gelten die Verordnungen des Naturschutzgebiets „Karwendel und Karwendelvorgebirge“ und des Landschaftsschutzgebiets „Sylvensteinsee und oberes Isartal“, nach denen beispielsweise auch das Feuer machen und Übernachten nicht erlaubt ist. Verstöße werden von Polizei und Landratsamt als Ordnungswidrigkeiten verfolgt. Am Zonenbeginn weisen große Schilder auf das Parkverbot und die Schutzgebiete hin.

Die Zonenregelung wurde von der für Bundesstraßen zuständigen Straßenverkehrsbehörde des Landratsamtes Bad Tölz-Wolfratshausen in Abstimmung mit dem Staatlichen Bauamt Weilheim, der unteren Naturschutzbehörde, der Gemeinde Lenggries und den Bayerischen Staatsforsten erlassen.

15.54 Uhr: Die evangelische Kirchengemeinde Bad Tölz lädt am Sonntag, 26. Juli, um 9.30 Uhr zum Kantatengottesdienst in die Johanneskirche ein. Zu hören ist die „Missa brevis“ in h-Moll von Georg Philipp Telemann. Solist ist der Countertenor Andreas Pehl, begleitet wird er von Elisabeth Heuberger und Adelheid Wehner (Violine) und Dekanatskantorin Elisabeth Göbel (Orgel). Den Gottesdienst leitet Pfarrerin Elisabeth Hartenstein

14.10 Uhr: So sieht die Zeugnis-Übergabe in Zeiten von Corona aus:  Mit Mundschutz und Handschuhen gibt  Rektor Peter Mückstein  den Entlassschülern der Mittelschule Benediktbeuern die Zeugnisse, assistiert von Konrektorin Johanna Basel (li.). Klassleiterin Bettina Weißenbühler-Castan verabschiedete sich mit einem „Ellbogen-Check“ von einer Schülerin. 

13.26 Uhr: Gerade läuft die Entlassfeier der Mädchen-Realschule Hohenburg in Lenggries. Die Absolventinnen der 10.Klassen bekommen gleich ihr Abschlusszeugnis der Mittleren Reife ausgehändigt. 

13.11 Uhr: Derzeit läuft der Ausbau der Nahwärme-Versorgung sowie von Strom- und Wassernetz vom Hoheneck bis zur Wilhelm-Dusch-Straße. „Die Bauarbeiten laufen plan- und termingerecht“, heißt es in einer Pressemitteilung der Tölzer Stadtwerke. Daher ändern sich für die Anlieger ab dem kommenden Samstag, 25. Juli, die Umleitungen wie folgt: Umleitung für Anlieger Bürg, Burgsteinstraße, Am Burgwald und Am Hoheneck stadteinwärts über die Bachstraße – Einbachstraße – Wilhelm-Dusch-Straße. Ab dem kommenden Montag, 27. Juli, erfolgt zudem die Vollsperrung der Kreisstraße Töl7 Richtung Königsdorf. Das Staatliche Bauamt Weilheim saniert hier wie mehrfach berichtet die großen Setzungsstellen auf der Fahrbahn. Der Verkehr wird großräumig über die B472 und die B11 umgeleitet. Die Arbeiten sollen bis zum Ende der Sommerferien Anfang September abgeschlossen sein.

11.45 Uhr: In Wallgau findet wie berichtet an diesem Samstag, 25. Juli, eine Demonstration unter dem Motto „Verkehrsentlastung B 11“ statt. Anlässlich dieser Versammlung wird die Bundesstraße voraussichtlich im Zeitraum von 10.45 bis 12.30 Uhr im Ortsbereich Wallgau komplett gesperrt sein. Eine Umleitung ist nicht möglich. Es findet lediglich eine Ableitung in Krün statt. Hierbei wird der Zielverkehr Richtung Norden, der von der B 2 Richtung Walchensee und weiter fahren würde, auf die B 2 zurückgeleitet und muss den Umweg über Garmisch-Partenkirchen nehmen. Wer aus dem Loisachtal Richtung Walchensee fährt, wird sich auf einen langen Rückstau einstellen müssen.

11.08 Uhr: Die Tölzer Feuerwehr ist Richtung Badeteil ausgerückt. Brandgeruch hat den Einsatz ausgelöst. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um angebranntes Essen. 

9.37 Uhr: „Mein Ausblick" - für Miriam (10), Valerie (8) und Benjamin (12, von links) hat sich dieser gelohnt! Ihre und 17 weitere Einsendungen zum Kreativwettbewerb sind bis zum 21. August im Tölzer Stadtmuseum zu sehen. Bürgermeister Ingo Mehner gratulierte den Siegern: „Das ist nicht nur Kunst, das ist ein Zeugnis der Tölzer Zeitgeschichte!" Was siehst Du? Was würdest Du gerne sehen? Wie sieht Dein Abenteuer zu Hause aus? Auf diese Fragen, gestellt von der Tölzer Jugendförderung  zur Zeit des Lockdowns, antworteten 50 Kinder und Jugendliche mit ihren kreativen Ideen. Zu sehen bei freiem Eintritt im Stadtmuseum, Marktstraße 48, Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. 

Vorschau auf den Tag: In der Tölzer und der Hohenburger Realschule stehen am Freitag die Entlassfeiern auf dem Programm. Generell ist Freitag der letzte Schultag vor den Ferien +++ Von 8 bis 13 Uhr gibt es de Bauernmarkt in der Tölzer Marktstraße.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glimmende Lampe ruft Heilbrunner Feuerwehr auf den Plan
Zweiter Einsatz in zwei Tagen: Auch am Montagabend musste die Feuerwehr Bad Heilbrunn ausrücken.
Glimmende Lampe ruft Heilbrunner Feuerwehr auf den Plan
„Privat und diskret besuchbar“ - trotz Corona: Frau bietet sich in Tölzer Hotel an - sie ist keine Unbekannte
Eine Frau hat in einem Hotel in Bad Tölz Liebesdienste angeboten - obwohl das dort auch wegen Corona verboten ist. Die Polizei kam ihr auf die Schliche.
„Privat und diskret besuchbar“ - trotz Corona: Frau bietet sich in Tölzer Hotel an - sie ist keine Unbekannte
Den seelischen Rucksack einfach mal auspacken
Vier Tölzer "Vitalorte" waren Ziele eines meditativen Spaziergangs, den Tourismusseelsorge und Kreisbildungswerk organisiert hatten.
Den seelischen Rucksack einfach mal auspacken
Neben ehemaligen Alpamare in Bad Tölz: Einbruch in Wandelhalle
Alpamare und Wandelhalle in Bad Tölz sind nur mehr leer stehende Zeugnisse der Vergangenheit. In einem der Gebäude trieben jetzt Einbrecher ihr Unwesen.
Neben ehemaligen Alpamare in Bad Tölz: Einbruch in Wandelhalle

Kommentare